Jump to content
Play3.de
steffen

Mass Effect 3 Story (Spoiler)

Recommended Posts

kann man sich das irgendwo ansehen? Ich hab gehört die Massenportale und die Citadel wird aber aufjedenfall zerstört also kommts irgendwie aufs gleiche raus...im Grunde gings immer darum die bestehende Galaxie zu retten aber im endefekt tut man genau das Gegenteil

 

 

Man zerstört die galaxie doch nicht.

 

Man vernichtet nur den Fortschritt und die Möglichkeit in andere Galaxien zu springen.

Die Reaper hatten ja die Aufgabe alles leben zu zerstören , das wird mit allen Enden verhindert.

Es gibt eigendlich nur zwei Enden , es gibt na klar 3 , aber die beiden unterscheiden sich gar nicht.

Einmal überlebt man und einmal stirbt man.

 

 

Ich find alle Enden scheiße, da sie zu wenig Handlungsfreiraum geben , die verschiedenen Enden sind eig. ziemliche Verarsche.


[sIGPIC][/sIGPIC]

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nein. So oder so ist es das Ergebnis..

 

 

Boaaaa.. jetzt muss ich mich zwischen

Legion und Tali

entscheiden.... ey, das Spiel ist echt Krass, was die Entscheidungen angeht manchmal....

 

 

*edir*

*f**k ey*

 

Ich habe gerade Legion erschossen... nachdem ich ihm nicht erlaubt habe den Code hochzuladen... und schon bereue ich es...

 

Ich konnte beide Parteien zum Frieden bewegen :) Aber Legion ist trotzdem gestorben :(

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soo :)

 

Jetzt kann ich auch endlich übers Ende mitreden.

 

 

Also, als erstes hat mich mal wieder ein Mass Effect Spiel von Anfang bis Ende gebannt.

Die Entscheidungen die zu fällen es galt, waren echt heftig. Legion töten, Soldaten aktiv opfern, etc. Hammer.

Und das Ende.. wow.. spannend bis zum Ende.

 

ABER:

Ich bin maßlos enttäuscht das man das perfekte Ende NICHT ohne den Onlinepass bekommen kann. Da man dieses Gate of war oder wie das heisst nicht nutzen kann, sind die Enden damit absolut eingeschränkt.

 

Ich hatte aktiv knapp 4.900 Punkte, aber da dieses Gate of War offline war, hatte ich nur 50% davon.

Ich finde es ok, wenn man den Multiplayer freischalten muss per Online pass, aber das Spiel zu BESCHNEIDEN ist eine Frechheit.

Dadurch war es mir nicht möglich a) Alle Leute zu retten, b) mein Wunsch-Ende zu spielen und c) Shepard zu retten.....

 

 

Spiel toll,

Umsetzung toll,

Ende redebedürftig

per Onlinepass das Spiel zu beschneiden : NO GO !!!


Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei 4800 sollten dir eigentlich alle 3 Optionen bei der Endsequenz vorhanden sein. Jedenfalls benötigt man den MP nicht um alle Enden zu sehen - wurde sowohl von Spielern als auch von Bioware selbst bestätigt.

 

Ändern tut sich aber auch da nicht viel, außer dass noch ne Mini Sequenz hinzugefügt wird, in der Shepards Brustpanzer unter Geröll nach Luft schnappt.

 

ME war wirklich ne Hammer Trilogie, aber mit dem Schluss (egal welcher der 3) zerstört Bioware alles was sie aufgebaut haben.

Mal abgesehen von dem Leucht Baby, das keinen Sinn ergibt, hätte man als Shepard genausogut alle drei Teile mit sich selbst in der Kabine spielen können - das Endergebnis wäre das Selbe:(.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich konnte ME 3 von anfang an nichts abgewinnen.

Bei ME 2 war das spiel gefühl intensiver.

Alles hatte einen Sinn.Zb. das Ausbauen des Schiffs war genial.

Nur wenn man das Schiff gut geupgradet hat, konnten die

anderen überleben.

 

Das Schluss war einfach enttäuschent.Was ist mit dem Alien Queen den

ich Rekrutiert habe.Am Ende sieht man die nicht, hört man auch nichts mehr.

Keine richtigen Endgegner, bei ME2 hatte ich meinen grössten WTF moment.

Wo dieses Skellett Reaper dort war, und ihn besiegen musste.

 

Ich bin zwar jetzt nicht ein grosser Fan der Serie,

kann aber alle anderen verstehen die seit teil 1 dabei sind.

Man resst sich nicht den bein aus, damit man in ME1 und 2

ein perfektes ende zu bekommen, um dann bei ME 3 völlig

ignoriert zu werden.Schade wirklich schade.


"I'm not a hero, never was, never will be"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alien Queen?? wtf? was meinst du?

 

 

Ich gebe dir recht, ich finde auch einige Paarts schienen mir sehr schnell hingeschustert gewesen zu sein.

 

-Ich habe das Scannen vermisst,

-die Missionen für die Freunde/Team

-generell teammitglieder, die Auswahl war ja sehr beschränkt

-ich habe z.b verteidigungsmissionen des Tiegels vermisst

-Aufbaumissionen des Schiffes,

-generell mehr missionen, gefühlstechnisch war ME3 die HÄLFTE von ME2.

und bleibt mir jetzt bloss weg mit dem Multiplayer... :peitsche:


Share this post


Link to post
Share on other sites

Da kann ich dir nur komplett zustimmen c!f3r, der Umfang in ME2 war deutlich größer als jetzt in ME3. Hab ich auch schon im anderen Thread angesprochen.

 

Im zweiten Teil hatte man ja mehr als doppelt soviele Teammitglieder und für jedes konnte man noch Missionen absolvieren. Alleine das fällt hier komplett raus. Genauso gab es beim 2ten Teil durch scannen von Planeten auch mal Nebenmissionen, sprich man konnte solche Planeten auch besuchen. Jetzt kann man nichts mehr besuchen ausser die Citadel und das Scannen beschränkt sich lediglich auf das finden von Artefakten, Credits oder Kriegsaktivposten.

 

Außerdem fand ich das Ende aus ME2 um einiges gelungener. Erstens konnte man wirkliche entscheidungen Treffen, musste seine Teammitglieder je nach stärken geschickt einsetzen und es gab auch noch einen richtig packenden Endfight. Jetzt gibts nur ein kurzes gemetzel mit diesem Kai Leng typen.

 

Da es im 3ten Teil auch völlig egal ist welche entscheidungen man trifft, sei es das heilen oder nichtheilen der Genophage oder der Konflikt zwischen Geth und Quarianer da es am Ende keinerlei bedeutung mehr hat macht das ganze dann einfach nur Enttäuschend. Außerdem spielt es keine Rolle ob man im ganzen Spiel nun gut oder böse spielt da es am Ende auf genau das gleiche hinausläuft...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat einer ne Ahnung, wie ich Shepard da lebend durch bekomme? Also ich habe etwa 5300 Punkte und 100%. Ich springe in den Strudel in der Mitte am Ende und bin noch nicht nach links oder rechts gegangen. Auch bei 100% hat mein Shepi nicht überlebt. (Möchte das Ende gerne perfekt haben falls mal ne neue Triology kommt und den Save übernimmt, möchte ich die Option haben Old Shepi in ner schicken Hütte zu treffen oder so :))

 

EDIT: Hat sich schon erledigt... falsche Entscheidung getroffen :D.

 

@Kahuna... natürlich hat z.B. die Tali / Legion Mission keinen weiteren Einfluss auf das Ende (außer der Flottenstärke). Am Ende gehts um die Shepard Story. Niemand hat gesagt, dass die Geschchte um das Universum zu Ende ist sondern nur die um Shepard.

Viele Fans wollen vorgebetet bekommen, was passiert mit jedem Crowmitglied und was wird aus den Rassen...

Da bleibt wie nach jedem Teil der Interpretationsfreiraum und die Option auf den nächsten Teil oder einer neuen Triology 100 Jahre (Liara lebt so lange ;)) später. (es wollten ja auch alle unbedingt Talis Gesicht sehen und nu machen se sich alle in die Hose, weil sie es sehen durften)

 

Mal zur Aufklärung: Die beiden Mitglieder, die bei dir wahren am Ende sind tot (Womit du also auch Entscheiden kannst, wem du mitnimmst und wem du lieber am leben lassen willst). Wenn du die Reaper zerstört hast ist auch Edi nicht mehr lebendig. Wrex lebt abhängig von der Entscheidung in Teil 1, Miranda und Tali leben abhängig von deiner Spielweise usw...

 

Ich habe jetzt alle Enden gesehen und bin mitlerweile sehr angetahn. Sie sind sich auch garnicht so ähnlich wie einige behaubten. Manche scheinen sie garnicht richtig gesehen zu haben. Es stellen sich auch geniale Fragen. Ist Shepard indoktriniert? Ist Shepard der Kat, weil nur er die Waffe zur Syntehse ergänzen kann usw.

Die ganze Geschicht, vom Kind auf der Erde über die Träume (von denen er niemanden Erzählt! In Teil 1 hat er um Visionen/ Bilder keinen hel gemacht.) bis hin zur Citadel wird eine Vermutung aufgebaut, die sich durch den möglichen Selbstmord des Unbekannten zu bestätigen scheint. Saren hat sich als indoktrinierter gleichermaßen erschossen, wenn man ihm wie den Unbekannten zeigte wer die Kontrolle hat. (Für die die Teil 1 nicht kennen)

Ich finde es auch sehr interessant, dass ausgerechnet das rote Ende die Zerstörung der Reaper ist. Das sagt doch schon so viel aus insbesondere nach dem Dialog mit dem Kind...und das Shepi ausgerechnet n dem Ende lebendig am Boden liegt, an dem auch seine beiden Mitglieder noch liegen? Für mich zeigt das, dass er die Indoktrination besiegen konnte und sich nicht den Reapern hingab, was er in den beiden anderen Alternativen getahen hat. (ist natürlich nicht sicher... meine Interpretation)

Andere sehen die Zerstörung der Reaper als das böse Ende an, weil in den Reapern alle bereits ausgelöschten organischen Lebensformen weiter Existieren und die Reaper eben die Ordnung darstellen.

Ein anderer Punkt, der mir noch aufgefallen ist... wenn man Shepi retten will, muss man Anderson, Edi und die Geth opfern. In der Kombi mit rot ist das doch iwie merkwürdig oder? Als wolle Bioware dem Spieler zeigen, wie selbstsüchtig er ist ;) und gleichzeitig verliert man das seit Teil 1 vorherschende Missionsziel aus den Augen, wenn man die Reaper nicht zerstört. Großartig finde ich das. Man weis einfach nicht, was die Beste entscheidung ist. Leute die alles auf Vorbildlich gespielt haben entscheiden sich am Ende für den abtrünnigen Weg und Opfern Leute, um sich selbst zu retten und das Missionsziel zu erreichen. (Deswegen ist es auch gut, das der Zustand Abtrünnig/Vorbildlich keinen Einfluss auf das Ende hat weil erst das Ende zeigt, wie der Spieler wirklich tickt)

Edited by steffen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...