Capcom von positiven Wertungen für Devil May Cry 5 beflügelt – „Capcom is back“

Kommentare (14)

Capcom scheint derzeit einen recht erfolgreichen Kurs zu fahren, der sich bei den letzten großen Veröffentlichungen in guten Testwertungen bemerkbar macht. Nach den Top-Wertungen für "Devil May Cry 5" sagte der Capcom-USA-Chef Urata: „Capcom ist zurück!“

Capcom von positiven Wertungen für Devil May Cry 5 beflügelt – „Capcom is back“

Nachdem der japanische Publisher und Entwickler Capcom vor einigen Jahren noch auf der Suche nach dem richtigen Kurs war, scheint man inzwischen den richtigen Weg gefunden zu haben, die Fanbasis zufriedenzustellen.

In den letzten zwei Jahren konnte Capcom mit Titeln wie „Resident Evil 7: biohazard“, „Monster Hunter World“, „Street Fighter 5: Arcade Edition“ und  „Resident Evil 2″ sowohl Kritiker als auch Spieler überzeugen. Im Gegensatz dazu standen in den Jahren zuvor Titel wie „Resident Evil 6“, „DmC – Devil May Cry“, „Lost Planet 3“, „Street Fighter x Tekken“ oder „Street Fighter 5“ nicht so hoch in der Gunst von Kritikern und Spielern.

„Capcom is back“

Offenbar hat Capcom zur alten Stärke zurückgefunden. Das hat auch Kiichiro Urata, CEO von Capcom USA begeistert festgestellt.

Nachdem gestern bereits die ersten Testwertungen zu „Devil May Cry 5“ an den Start gegangen sind, kam das Actionspiel auf Opencritic bereits auf eine Durchschnittswertung von 88 Punkten. Nach „Resident Evil 2“ (92) und dem Indie-Erfolg„Slay the Spire“ (91) ist der neue Capcom-Titel bereits eines der bestbewerteten Spiele dieses Jahres.

In einem kurzen Video vom Capcom-Producer Matt Walker äußerte sich auch Kiichiro Urata, CEO von Capcom USA, zu den Wertungen von „Devil May Cry 5“.  Urata betonte erfreut: „Capcom ist zurück!“ Der besagte Tweet mit dem Video ist weiter unten in den Artikel eingebunden.

Zum Thema:  Devil May Cry 5: Frischer Trailer, neue Gameplay-Videos und die ersten Testwertungen

Es bleibt für die Fans und die gesamte Gaming-Community zu hoffen, dass Capcom das Erfolgsrezept beibehält und für kommende Projekte Adaptieren kann. Die Community könnte sich im besten Falle auf weitere Highlights aus den „Resident Evil“- und „Monster Hunter“-Reihen freuen. Aber auch komplett neue Marken oder ein neues „Dragons Dogma“ sind nicht ausgeschlossen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Beelzemon sagt:

    Das freut mich sehr zu hören. Ich hoffe Capcom bringt als nächstes Marken wie Breath of Fire oder Dino Crisis zurück. Die Hoffnung stirbt zuletzt. ^^

  2. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Vielleicht sollte jemand der Gamestar mal erklären was ein Devil may cry ausmacht.

  3. Emzett sagt:

    Wenn ich nur an Capcom und die Super Nintendo Zeit zurück denke... da war jedes Spiel von denen eine Perle! Würde mich freuen, wenn die das jetzt auch wieder mit ihren Games hin bekommen 🙂

  4. Samael sagt:

    Schade dass DMC bissl untergegangen ist, Gameplay technisch wars der beste Teil überhaupt finde ich. Kritik am Design etc kann ich alles verstehen, der Humor und auch das Setting war auch nich ganz mein Geschmack, aber ich hatte echt viel Spaß dabei mich durch die Gegner zu kämpfen

  5. goldmen11 sagt:

    Capcom ist noch einer der letzten Spiele Hersteller mit traditionellen Eigenschaften die versuchen wenigstens ihre Spieler gerecht zuwerden und zocken ihre Kunden nicht so ab wie EA usw.
    ich liebe ihre Spiele und hoffe das sie weiterhin gute Games rausbringen.

  6. BigB_-_BloXBerg sagt:

    goldmen11 InGame-Währung in Devil may cry 5???

  7. VincentV sagt:

    Die du nicht brauchst wenn du das Game so spielst wie es gedacht ist: Mehrmals.
    Abzocke würde ich erst sehen wenn du auf halber Strecke verhungerst und die Dinger unbedingt brauchst. Schon bei DMC4SE fiel das nicht ins Gewicht. Wer es kauft ist am Ende selbst Schuld.

  8. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Dann darfst du auch Fifa nicht kritisieren.....

  9. xjohndoex86 sagt:

    Ich wollte es schon bei Resi 7 rufen und es ist schön zu sehen, dass sie auch 2 Jahre später weiter auf Qualitätskurs sind. Top! 🙂 Da kann sich Konami 3 dicke Scheiben von abschneiden.

  10. VincentV sagt:

    @Fräulein Blocksberg.

    Doch. Weil man die Spieler aus Lootboxen zieht. Das ist was ganz anderes als rote Orbs die man Ingame eh hinterhergeworfen bekommt.

  11. Zockerfreak sagt:

    Früher hat Capcom bessere Spiele gemacht, momentan liegt der Fokus wohl eher auf den Mainstream.

    Mein letztes Capcom Game war Lost Planet 3,ein neuer Teil ist wohl ausgeschlossen,da es nicht dem Massenmarkt entspricht.

  12. giu_1992 sagt:

    Capcom war mMn nie weg, bringen sehr viele interessante und gute Titel und das schon seit Jahren

  13. Buzz1991 sagt:

    @xjohndoex86:

    Zu Beginn dieser Generation war ich noch hoffnungsvoll wegen MGS V und P.T. und dem angekündigten Silent Hills. Wie das ausging, wissen wir. Ich habe Zweifel, dass Konami jemals wieder das Level erreicht wie vor 20 Jahren. Jedenfalls nicht in absehbarer Zeit (nächste 5 Jahre).

  14. VincentV sagt:

    Die wollen es ja auch garnicht. Sagten sie ja selbst.

Kommentieren

Reviews