Uncharted Film: Bild zeigt Nathan Drake und Victor „Sully“ Sullivan in Aktion

Kommentare (56)

Anfang des kommenden Jahres flimmern Nathan Drake und Victor "Sully" Sullivan über die Leinwand. Zuvor stellt ein neues Bild eine Szene aus der Produktion vor.

Uncharted Film: Bild zeigt Nathan Drake und Victor „Sully“ Sullivan in Aktion
Der Filmlook des Protagonisten ist schon länger bekannt.

Nach etlichen Verzögerungen wird die Verfilmung von „Uncharted“ zwar erst im kommenden Jahr die Kinos erreichen. Doch was euch im Streifen rund um Nathan Drake erwartet, kann zumindest in einem kleinen Rahmen eines neues Bild zeigen, das eine Szene aus dem Adventure vorstellt.

Auf dem Bild, das ihr im nachfolgend eingebetteten Tweet seht, tauchen Tom Holland und Mark Wahlberg auf, die als Hauptdarsteller des Kinoauftritts auserkoren wurden. Während Tom Holland in eine jüngere Version von Nathan Drake schlüpft, zeichnet sich Mark Wahlberg für den schnauzbärtigen Victor „Sully“ Sullivan verantwortlich.

Der Film zu „Uncharted“ ist ein Prequel der Geschichte aus den PlayStation-Games und spielt vor den Ereignissen der bekannten Nathan-Drake-Abenteuer. Es wird gezeigt, wie die Hauptfigur mit Drakes langjährigem Freund und Vertrauten „Sully“ in Kontakt kam.

Neben Tom Holland und Mark Wahlberg sind in „Uncharted“ weitere bekannte Gesichter zu sehen. Als Beispiele können Antonio Banderas, Tati Gabrielle und Sophia Ali genannt werden. Schon 2008 kam die Verfilmung erstmals ins Gespräch. In den Jahren danach wurden mehrfach die Regisseure und Autoren ausgetauscht sowie Verzögerungen bestätigt.

Mehr zur Verfilmung von Uncharted: 

Etwas Geduld müsst ihr allerdings noch aufbringen, bis ihr das Ergebnis sehen könnt. Die Veröffentlichung des Films soll am 11. Februar 2022 erfolgen, also in einem Dreivierteljahr. Mehr zu „Uncharted“ erfahrt ihr in der Zwischenzeit in unserer Themen-Übersicht.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. MarchEry sagt:

    Dahinter waren noch 3 kotzende Smileys. Wurden nicht übernommen...

  2. Kintaro Oe sagt:

    Ich finde, es muss nicht alles 1zu1 aus dem Spiel übernommen werden. Aber generell sollte man vllt. doch auch mal auf die Fans hören, schaut euch Sonic an. Was da am Anfang los war mit dem Aussehen von Sonic. Auf die Fans gehört und schon wurde es besser als für viele gedacht und es gibt sogar einen Nachfolger! Und Jim Carrey sah auch erst am Ende des Films wie Dr Eggman aus. Vllt. wird Marci auch hier erst am Ende des Films zum Sully. Abwarten und Bier trinken. Könnte ein guter kurzweiliger Action Film werden. Mehr sollte man aber generell nicht erwarten. Doch bevor man auch nur eine Minute gesehen hat, sollte man sich vllt. mit seiner Kritik oder Lobeshymnen zurück halten. Ist ähnlich wie bei Spielen! *Cyberbug Hust* 😀

    Gruß

  3. CAP sagt:

    Nichts gegen die Schauspieler, die sind beide gut, aber hier passt es einfach nicht. *imo*

  4. xjohndoex86 sagt:

    @Banane
    Ja, auch als Baby. Habe seiner Mutter zur Schnullerparty eine Kiste kubanischer Zigarren geschenkt und sie beglückwunscht einen echten Kerl zur Welt gebracht zu haben. Seitdem war er Starkraucher. Diese Stimme kommt schließlich nicht von ungefähr.

  5. TheEagle sagt:

    Wahlberg passt so garnicht, aber Holland als junger Nathan geht in Ordnung finde ich. Trotzdem abwarten wie der Film wird, bei Wahlberg Filmen würde ich mir eher sorgen machen, aber auch hier muss das nix bedeuten.

  6. manker88 sagt:

    Naja wenn es eine moderne Version von Indiana Jones wird, der Humor passt und die Story gut wird, ist es mir eigentlich scheiss egal was für Schauspieler wer wenn spielt.

1 2