BioShock 4: Erscheint der Titel exklusiv für die PlayStation 5? – Gerücht

Kommentare (41)

Seit geraumer Zeit laufen bereits die Arbeiten an "BioShock 4" beim Studio Cloud Chamber. Ausgehend von einem aktuellen Gerücht könnte das Spiel womöglich exklusiv für die PlayStation 5 erscheinen.

BioShock 4: Erscheint der Titel exklusiv für die PlayStation 5? – Gerücht
"BioShock" ist unter anderem für PS3 und PS4 erhältlich.

Erst kürzlich berichteten wir euch, dass beim sich derzeit in Entwicklung befindlichen Shooter „BioShock 4“ die Unreal Engine 5 zum Einsatz kommen könnte. Nun kursiert ein neues Gerücht zum Spiel, das besagt, hierbei könnte es sich um einen PlayStation 5-Exklusivtitel handeln.

BioShock 4: Exklusiv oder nur zeitexklusiv für PS5?

Dies möchte zumindest Brancheninsider Nick „Shpeshal_Ed“ Baker von mehreren seiner Quellen erfahren haben, wie er in der jüngsten Episode des Xbox Era-Podcasts enthüllte. Demnach sei Sony derzeit bestrebt, dass der Titel ausschließlich für die PlayStation 5 veröffentlicht werden soll.

Allzu viele Details nannte Baker hierzu nicht, weshalb er beispielsweise nicht sagen könne, ob „BioShock 4“ dauerhaft nur für die PlayStation 5 erscheinen solle, oder ob es sich bei dem Deal, den Sony verfolge, um eine Konsolenexklusivität oder zeitlich limitierte Exklusivität für das Game handeln könnte. Er persönlich gehe aktuell jedoch davon aus, dass der Titel lediglich zeitexklusiv für die PS5 veröffentlicht werden könnte.

Da es sich hierbei bisher nur um Gerüchte und folglich unbestätigte Informationen handelt, sollten Bakers Aussagen noch mit einer gewissen Skepsis betrachtet werden. Da Sony in den vergangenen Monaten allerdings diverse Deals abschloss, um Titel zeitexklusiv auf die PlayStation 4 oder auch PlayStation 5 zu bringen, etwa „Final Fantasy VII Remake“ oder auch „GhostWire: Tokyo“ sowie „Deathloop“, könnte an dieser Meldung durchaus etwas dran sein.

Zum Thema: BioShock 4: Hinweise auf ein Open-World-Setting verdichten sich

„BioShock 4“ befindet sich gegenwärtig beim Entwicklerteam von Cloud Chamber in Entwicklung, dessen Hauptsitz in Novato, Kalifornien ist. Ein weiteres Studio ist im kanadischen Montréal beheimatet. Zu den Mitgliedern des Teams, das derzeit auf der Suche nach neuen Kollegen ist, gehören auch einige Leute, die damals am allerersten „BioShock“-Spiel arbeiteten. Der neueste Ableger der gefeierten Spielereihe wurde noch nicht offiziell angekündigt.

Was ist eure Meinung zu diesem „BioShock 4“-Gerücht?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Juan sagt:

    Kann ich mir so erstmal nicht vorstellen außer Sony will die UE5 ganz speziell für das Spiel nutzen und zeigen...

  2. Björn23 sagt:

    Immer Gerüchte. Aber warum sonst sollte Sony soviel für Epic gamestore bezahlt. Waren das nicht irgendetwas mit 250 Millionen Dollar?

  3. Juan sagt:

    450 mio.
    Ach das ist von Epic, ok dann kann es natürlich sein...

  4. Barlow sagt:

    Epic hat bis auf die Unreal Engine nichts damit zutun.
    Cloud Chamber gehört zu Take 2

  5. vangus sagt:

    Bioshock hat unzählige Parallel-Universen, und da Dimensions-Sprünge gerade im Trend sind, wird man sowas auch wahrscheinlich im neuen Teil nutzen, mit mehreren verschiedenen Welten, die man erlebt. Technisch bedingt, und um so eine kreative Version umsetzen zu können, da könnte es durchaus möglich sein, dass man sich deshalb für die PS5 entschieden hat.
    Ich finde, dass mehrere Welten im nächsten Bioshock der nächste logische Schritt ist.

  6. KORG-Zero-8 sagt:

    Vangus lebt auch noch… Ein altes Play3-Urgestein der ersten Stunde! Fehlt nur noch Psycho-Ente, aber der kommt leider nicht zurück.

  7. Buzz1991 sagt:

    @KORG-Zero-8:

    Warum nicht? Zocken an den Nagel gehängt?

  8. RoyceRoyal sagt:

    PS5 exclusive? Der einzig logische Schritt für seriöse Entwickler!

  9. VerrückterZocker sagt:

    Dann soll MS einfach weitere Studios kaufen 🙂

  10. DangerZone3.0 sagt:

    An sowas glauben nur Hardcore fanboys XD

  11. Umeyr sagt:

    @VerrückterZocker
    Genau das habe ich mir auch gerade gedacht. MS Schritt ehemalige Multiplattform Titel exklusiv rauszubringen wird hier stark kritisiert, aber wenn Sony das gleiche raushaut, hört man hier Null Kritik. Wäre das ein Microsoft exklusiv Artikel gewesen, würden die Leute rummotzen bis zum geht nicht mehr.

  12. SlimFisher sagt:

    @Barlow nein, Cloud Chamber.... steht doch oben... das es exklusiv für die PS5 erscheinen soll, kann ich mir bei BioShock nicht vorstellen... da sammelt wohl jemand Follower....

  13. Tag Team sagt:

    Die logische Konsequenz für die Investitionen in EPIC. So wie das logisch ist, so ist es auch leider logisch, dass Bethesda Spiele nur noch auf Xbox erscheinen. Es ist wie es ist.

  14. RikuValentine sagt:

    @Umeyr

    Sich eine Zeitexklusivität zu kaufen machen beide halt schon ewig. Nachdem MS aber angefangen hat im großen Stil einzukaufen muss Sony da halt etwas gegen halten. Kritisierbar ist es. Aber verständliche Schritte sind es ebenso.

  15. Nathan Drake sagt:

    @Umeyr

    Erstens ist es ein Gerücht und 2. geht es um ein Game. Nicht um 13 Studios und ein riesen Publisher. Eine Zeitexklusivität würde ich kritisieren (generell). Wenn die Entwickler sich ausschliesslich für die PS5 entscheiden, eher nicht. Denn wenn MS solche Sachen macht, darf Sony wohl auch.

  16. consoleplayer sagt:

    Die Investition von Sony in Epic mit einer möglichen Exklusivität in Zusammenhang zu bringen, macht für mich keinen Sinn.

    Tag Team
    Warum bist du nun nicht mehr der Meinung, dass die Bethesdaspiele Multi bleiben?

  17. Barlow sagt:

    Slim was genau willst du mir damit sagen?

  18. Eloy29 sagt:

    Die 450 Millionen sind wohl eher dafür das die UE5 für die PS5 speziell mit angepasst wird was dann wohl auch heißt Sony ihre Exklusiv Studios werden zu ihr hin wechseln.

  19. Barlow sagt:

    Für spezielle Anpassung braucht es keine 450 Mio.
    Wenn Sony Pictures weiter Teile oder ganze Sache der Unreal Engine für ihre Filme nutzen möchte, müssen sie dann auch wieder x Mio zahlen?

  20. Tag Team sagt:

    @consoleplayer
    Ich habe nie gesagt, dass Bethesda Spiele day one multi sein werden. Ich gehe immer noch davon aus, dass die Spiele exklusiv auf der Xbox erscheinen werden. Aber in Zukunft wird die Version für PS folgen, anders sind die 7,5 Mrd nicht zu finanzieren. Jedoch macht es aus Microsoft Sicht keinen Sinn, so einen Kauf zu tätigen und dann day one die Spiele auch auf PS bringen. Irgendein ein Vorteil soll der Kauf ja bringen.

    "Die Investition von Sony in Epic mit einer möglichen Exklusivität in Zusammenhang zu bringen, macht für mich keinen Sinn."

    Wie gesagt, genau das ist die Konsequenz der Sony Investitionen. Ob es wirklich PS5 exklusiv sein wird oder Time-exclusive für ein oder zwei Jahre oder länger, das weiß ich natürlich nicht. Aber es wird definitiv in irgendeiner Form exklusiv für PS erscheinen. Ich denke auch, dass es für sehr viele Spiele von Epic Games zutreffen wird. Microsoft hat mit dem Bethesda Deal die Büchse der Pandora aufgemacht. Seit diesem Zeitpunkt gibt es keinen Weg zurück. Die Exklusive-Deals werden noch stärker zunehmen. Bedankt euch bei Microsoft.

  21. consoleplayer sagt:

    Tag Team
    "So wie das logisch ist, so ist es auch leider logisch, dass Bethesda Spiele nur noch auf Xbox erscheinen."
    Dann habe ich diesen Satz wohl nur missverstanden. Ich war der Meinung, dass du nun der Meinung bist, dass die Spiele gar nicht mehr auf die PS kommen...

  22. consoleplayer sagt:

    Tag Team
    Blicke da nicht ganz durch, aber was hat Cloud Chamber (Take 2) mit der Sony-Investition in Epic zu tun? Bioshok 4 ist eben kein Spiel von Epic, es läuft nur mit der Unreal Engine.

  23. Tag Team sagt:

    @consoleplayer
    ja, der Satz war unglücklich von mir formuliert. Ehrlich gesagt, ist es auch möglich, dass Bethesda Spiele nie wieder für PS erscheinen. Alles steht und fällt mit dem Game Pass. Sollte der sehr erfolgreich sein, so wird Microsoft keinen Ansporn besitzen, weitere Umsätze über PS Verkäufe zu generieren (egal wie groß sie sein mögen). Es bleibt abzuwarten, was genau passieren wird. Ich denke jedoch, dass der Bethesda Deal einen immensen Schaden angerichtet hat. Denn Sony muss im Gegenzug andere Wege wählen. Der Bioshock 4 Deal ist nur der Anfang. Das bedeutet, dass Xbox Besitzer in Zukunft noch weniger Spiele zu Verfügung haben werden. Vor dem Bethesda Deal hatte sich ja nichts geändert gehabt. Alle bethesda Spiele waren ja Multiplattform. Jetzt erscheinen die Spiele nicht mehr auf der PS aber auf Xbox schon. Für Xbox Spieler hat sich somit absolut nichts geändert. Aber in Zukunft werden durch neue Sony Exklusivdeals noch weniger Spiele auf der Xbox erscheinen. Andersrum ist es nicht möglich, da die Xbox Plattform viel weniger Spieler hat. 2:1 ist hier genau das Verhältnis. Von daher werden Entwickler und Publisher die Playstation niemals ausschließen wollen.

  24. consoleplayer sagt:

    Tag Team
    Sobald ich endlich mal zu einer PS5 komme, werden mir solche Deals ohnehin egal sein. Aus eigener, finanzieller Sicht befürworte ich natürlich MS-Deals mehr, weil ich durch den GP kein zusätzliches Geld für diese Spiele ausgeben muss.^^

  25. Tag Team sagt:

    @consoleplayer
    Sony Gerüchte haben sich zu 90% als wahr herausgestellt. Da take two außerhalb von Rockstar Games Spielen hauptsächlich die Unreal Engine nutzt, könnte so ein Deal über Epic mit take two sehr gut möglich sein. Wie gesagt, an Gerüchten ist immer ein wenig Wahrheit dran. Auch wenn es nicht so kommen sollte, so zeigt es in etwas auf, dass Sony hinter den Kulissen ihre Exklusivdeals verstärken werden.

    Wie gesagt....die Büchse der Pandora wurde geöffnet...möge Gott unserer armen Seelen gnädig sein.

  26. consoleplayer sagt:

    Tag Team
    "Wie gesagt....die Büchse der Pandora wurde geöffnet...möge Gott unserer armen Seelen gnädig sein."
    Cool bleiben. 😉

  27. Saowart-Chan sagt:

    Sollte das Gerücht stimmen, (Was ich sehr hoffe! :3) hoffe ich nur, dass jeder der das doof findet, (Umeyr & Verückterzocker ;D) dass auch schon beim ersten Teil doof fand, wo sich Microsoft den Titel zeitexklusiv für die Xbox 360 gesichert hat! O:

  28. Tag Team sagt:

    @consoleplayer
    es ist halt scheiße wirklich. Ich spreche jetzt mal außerhalb der Tatsache, dass ich PS Fanboy bin. Hätte Microsoft einfach die eigenen Studios verstärkt und neue IPs erschaffen, so wie Sony es gemacht hat, dann würde die Zukunft anders aussehen. Es wäre perfekt gewesen. Jeder hat seine eigenen IPs und Studios und dazwischen gibt es andere Publisher und Entwickler die ihre Games auf beiden Konsolen bringen. Eine heile Welt einfach. Aber jetzt müssen wir uns auf sehr viele Deals vorbereiten, sodass wir bei jedem neuen Third Party Spiel uns immer wieder fragen werden, ob es auch auf der von uns gewählten Konsole erscheint. Es ist halt scheiße. Microsoft hat die Branche zerstört!

  29. consoleplayer sagt:

    Tag Team
    Für PS-Only Gamer ist der Zenimax-Deal verständlicherweise echt scheiße. Gerade, wenn man Fan ihrer Spiele ist.

    Mal abwarten, wie es mit dem zeitexklusiven Dreck weitergeht. Ich hoffe, dass es nicht mehr als jetzt schon wird für alle Only-Gamer. Mir persönlich ist es eben egal.

  30. Juan sagt:

    Nintendo hat so gut wie gar keine thirds und kann mit der PS gut mithalten und die box sogar abhängen^^

  31. GamingFürst sagt:

    Beide kämpfen um die Gunst der Kundschaft, so läuft das halt auf auf dem Markt. Keine Ahnung warum wegen der Übernahmen bzw. Exclusives so ein Tamtam gemacht wird.
    Sony macht es als Ergänzung des Portfolios, MS macht es um überhaupt was auf die Reihe zu kriegen.

    Falls überhaupt was dran ist, wird es wohl eher eine 1 Jahres Konsolenexclusivität denke ich. Die PC Gamer wird Cloud Chamber nicht verprellen wollen.

  32. Allesfürnix sagt:

    Einige hier kritisieren den Kauf von Bethesda und die angebliche Exklusivität für Xbox noch immer und doch blendet ihr was spezielles aus - den GamePass.

    Microsoft will nur den GamePass pushen, was bedeutet dass die Bethesda-Spiele Day-One in den GamePass kommen und Playstation-Spieler zahlen müssen.

    Doppelter Win für die Marke Xbox. Jeder der Bethesda zocken will, abonniert den GamePass oder wechselt zur Xbox oder zahlt halt alles PS-Kunde den Vollpreis - wodurch ich ein halbes Jahr GamePass genießen könnte.

    So denken die, so spekulieren die.

  33. Saowart-Chan sagt:

    @ Allesfürnix

    Dafür nimmt die Qualität der Spiele ab und werden mit Microtransaktionen vollgestopft als von daher! xD

  34. consoleplayer sagt:

    Saowart
    Meinst du kosmetische MT im MP?

  35. Pro27 sagt:

    Ich denke nicht.
    Irgendwie muss sich das auch auszahlen am Ende.
    Wird eben von allem etwas mehr werden und vom eigentlichen etwas weniger.
    Kann dann auch niemand beurteilen oder kritisieren.
    Es gehört einem ja nichts und das Mietrecht kann man ja enden lassen.
    Öffnet die Tür in cyberpunk Dimensionen gefüllt mit GAAS und MT.
    Aber hey is ja für lau oder

  36. Pro27 sagt:

    Und ich kann verstehen das es für manche besser ist im gp zu releasen... Man bekommt gleich richtig Asche und kann danach fertig machen... Oder nicht.

  37. Allesfürnix sagt:

    @Saowart-Chan

    Mikrotransaktionen gab es schon vorher und das Dank EA und Ubisoft, hat in keinster Weise was mit dem GamePass zu tun.
    Und da kann ich weitaus mehr Beispiele nennen bezüglich Mikrotransaktionen, Bungie mit Destiny, Epic mit Fortnite oder Dauntless.

    Das System der Mikrotransaktionen darf, kann und soll man nicht Microsoft anhängen, denn in deren Spielen ist davon nichts oder fast nix zu finden.

    Ich kann nicht nachvollziehen und verstehen, warum man MS die Schuld am Verfall der Gamingindustrie gibt?! In meinen Augen ist Ubisoft, Epic und vorallem EA daran schuld. Und jene reizen das System aus bis zum Ende - siehe EA mit Werbung im Spiel.

    Insofern kann ich die Kritik am GamePass nicht nachvollziehen, denn würden die Entwickler damit kein Geld verdienen, würden sie ihre Spiele darin nicht veröffentlichen.

  38. Allesfürnix sagt:

    Das ist wie bei den exklusiven Playstation-Spielen oder die geleakten Vertragsdetails von Sony oder dass Sony für Zeitexklusivität blecht, etc ,..
    Jeder hat so seine Mittel welche er nutzt, wir Gamer sind jene welche unter all den Mittel "leiden".

    Also von daher

  39. Tag Team sagt:

    @Allesfürnix
    Naja, was die Bethesda Spiele anbelangt, wurde von Microsoft ja bestätigt, dass die Spiele auf allen Xbox Plattformen kommen bzw. Auch auf Plattformen die Game pass bieten. Logische Konsequenz -> kein Release auf PlayStation. Ich persönlich denke, dass Microsoft sich mit diesem Deal keine Freunde gemacht hat. Die eigene Marke stärken ja, aber nicht in dem Umfang, dass man die Konkurrenz dadurch schwächt. Das wird noch ein massives Nachspiel haben und schon jetzt hat Microsoft massiv an Sympathiepunkte verloren.

  40. Allesfürnix sagt:

    Die eigene Marke stärken und die Konkurrenz Schwächen?
    Ist das nicht der Sinn von solchen Deals?
    Man will für sein Produkt, seine Marke einen Vorteil erwirken. Handy- oder Autohersteller machen doch das gleiche!

    Empfinden ist ja immer subjektiv aber ich bin nicht der Meinung dass sich da jemand "keine Freunde" gemacht hat oder Sympathiepunkte verloren hat.

    Stand nicht Sony mit ihren Vertragsdetails in der Kritik, dass Spiele nicht in den GamePass dürfen oder auf der Xbox nicht besser sein dürfen als auf der PS?

    Also man kann ja immer mit zweierlei Maß messen aber Sony und Microsoft unterscheiden sich in ihrer Politik nicht - woher also die Kritik bezüglich Microsoft?

    Das man eine Ablehnung gegen ein Unternehmen hat, ist völlig legitim aber dann sollte das auch berechtigt sein und nicht aus erfundenen Gründen, denn ich sehe ich der Vorgehensweise beider keinen Unterschied.