Haven Entertainment Studios: Erstes Projekt enthält Multiplayer und Live-Service-Elemente

Kommentare (12)

Seit März befindet sich in dem neu gegründeten Entwicklerstudio von Jade Raymond ein PlayStation-Exklusivtitel in Arbeit. Kürzlich veröffentlichte Stellenausschreibungen geben erste Hinweise, um was für ein Spiel es sich hierbei handelt.

Haven Entertainment Studios: Erstes Projekt enthält Multiplayer und Live-Service-Elemente
Das unbekannte Projekt wird exklusiv für die PlayStation entwickelt.

Im März gründete die prominente Spieleproduzentin Jade Raymond ihr eigenes Entwicklerstudio. Gleich am Gründungstag wurde verkündet, dass in diesem Studio an einem exklusiven PlayStation-Titel gearbeitet wird. Bislang gibt es jedoch keine offiziellen Informationen zu diesem Projekt.

Zum Thema: Jade Raymond gründet neues Studio – PS-Exclusive in Arbeit

Jetzt wurden auf LinkedIn mehrere Stellenausschreibungen veröffentlicht, die alle auf ein Multiplayer-lastiges Spiel hindeuten. Zum Beispiel wird ein Senior Software Engineer gesucht, der auf nennenswerte Erfahrungen in den Bereichen Networking, Multiplayer und Live-Games zurückblicken kann.

Hohe Spielerzahlen und Cloud-Plattformen

Der erfolgreiche Bewerber auf diese Stelle wird in Zukunft an Systemen arbeiten, die mit hohen Spielerzahlen skalieren und langfristig gesehen leicht gewartet werden können. In der Beschreibung für einen Senior Core Infrastructure Engineer und einen Online Software Engineer ist von Cloud-Plattformen die Rede.

Es muss sich hierbei allerdings nicht um ein reines Multiplayer-Projekt handeln. Der unbekannte Titel könnte durchaus eine klassische Einzelspieler-Erfahrung bieten. Weitere Details liegen aktuell jedoch nicht vor, weshalb wir uns noch ein wenig gedulden müssen.

Im vergangenen Monat teilte PlayStation-Oberhaupt Hermen Hulst mit, dass sich momentan 25 Spiele in Entwicklung befinden. Dazu gehören sowohl Singleplayer- als auch Online-Spiele. Story-Games stehen bei Sony Interactive Entertainment zwar weiterhin im Mittelpunkt, doch ihr könnt auch einige Multiplayer-Titel erwarten.

Hulst versprach den Fans übrigens, dass die PlayStation-Studios weiterhin experimentielle Spiele ins Leben rufen möchten. Das Unternehmen sei nämlich nach wie vor an innovativen Spielerfahrungen interessiert, weshalb es sich bei dem Projekt von Jade Raymond um etwas vollkommen Neues handeln könnte.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Squall Leonhart sagt:

    Gaas sind Schmutz.
    Das wird ein Flop.

  2. DubisteineSeele sagt:

    Das nächste Projekt dass die Frau in den Ruin treiben wird

  3. Dennis_ sagt:

    Also aktuell gefällt mir Sonys Entwicklung nicht, die setzen so viel auf Multiplayer.

  4. 3DG sagt:

    Tun Sie? Ich sehe nichts davon. Ich höre nur Gerüchte und irgendwas mal irgendwann.

  5. A1516 sagt:

    @Dennis_

    Das hat Sony aber schon vor Ewigkeiten angekündigt, dass sie im Multiplayerbereich nachholbedarf haben.

  6. Christian1_9_7_8 sagt:

    Hoffentlich spielt Jade Raymond auch im Spiel mit, dann bin ich dabei..

  7. Buzz1991 sagt:

    Eine überbewertete Person. Außer AC1+2 hat sie keinen Erfolg vorzuweisen. In demgleichen Atemzug müsste man Patrice Désilets nennen. Den nennt aber niemand.

    Bin skeptisch bei dem Projekt.

  8. killer-X9 sagt:

    Echt play3? Mit dem thumbnail von Jade Raymond clickbaiten-.-

  9. Juan sagt:

    Wieso die sieht doch geil aus.

  10. Juan sagt:

    Wieso sieht man im Artikel kein großes Bild von ihr?

  11. ps3hero sagt:

    AC 1 und 2 waren damals schon peinlicher Müll. Von der Frau kommt nix was gut ist. Aber ja sieht gut aus.

  12. Nathan Drake sagt:

    Die Kommentare sind an Peinlichkeit ja wieder unübertroffen.

    1. Es gibt ganz gute GaaS Games und dieses "Gerne" kann sich auch weiterentwickeln.
    2. Ist die Jade in der Gaming Industrie ganz gut angesehen. Und die können das wohl besser beurteilen als so manche Pappnase hier.
    3. Ist hier alles noch unbestätigt. Und niemand weiss, was es schlussendlich wird.
    4. Ihr müsst es nicht spielen. Da euch sowieso nie gefallen hat, was die Frau macht, geht euch ja auch nichts verloren. Also hört auf zu heulen