Silent Hill: Bloober Team dementiert Entwicklung eines neuen Ablegers

Kommentare (17)

Seit über einem Jahr halten sich hartnäckig Gerüchte um einen neuen Ableger des "Silent Hill"-Franchise. Das Entwicklerstudio Bloober Team dementiert nun, an einem Spiel zu arbeiten, das mit der Marke in Verbindung steht.

Silent Hill: Bloober Team dementiert Entwicklung eines neuen Ablegers
Bloober Team dementiert, an einem neuen "Silent Hill"-Spiel zu arbeiten.

Seit vielen Monaten halten sich bereits hartnäckig Gerüchte, dass Konami ein großes Comeback seiner legendären „Silent Hill“-Reihe vorbereiten würde. Hiermit in Verbindung gebracht wurden zuletzt auch immer wieder die Entwickler von Bloober Team, die zuletzt eine Partnerschaft mit dem japanischen Unternehmen verkündeten. Nun trat das Studio den Gerüchten entgegen und dementierte, für ein neues „Silent Hill“ verantwortlich zu sein.

Silent Hill: Bloober Team arbeitet an keinem neuen Spiel der Horrorreihe

Nachdem die Partnerschaft öffentlich verkündet worden war, dachten einige Fans, Hinweise auf ein Projekt gefunden zu haben, das mit „Silent Hill“ in Verbindung stehen könnte. Sie stießen auf Einträge bei der Creative-Europe-Website der EU, über die Bloober Team EU-Fördermittel für drei Projekte beantragt hatte:

  • „H2O“: Wurde später zu „Layers of Fear 2“
  • „Black“: Spiel aus der Ego-Perspektive, das ein europäisches Mittelaltersetting mit einer Alieninvasion kombinieren sollte
  • „Dum Spiro“: Horrorspiel, das in einem jüdisch-polnischen Ghetto während des Zweiten Weltkriegs spielen sollte

Schnell keimten Spekulationen auf, dass „Black“ oder „Dum Spiro“ womöglich mit Konamis „Silent Hill“-Franchise in Verbindung stehen könnten. In einem Statement gegenüber den Kollegen von IGN dementierte Bloober Teams CMO Tomasz Gawlikowski jedoch Meldungen dieser Art und führt aus, „Online-Spekulationen, die auf veralteten oder unvollständigen Informationen basieren“, könnten schnell zu allerlei „seltsamen Theorien unter Spielern“ führen.

Anschließend geht er auf die anderen beiden geleakten Projekte des Teams ein und bestätigt, dass sich „Dum Spiro“ gegenwärtig nicht mehr aktiv in Entwicklung befinden würde. Die Verantwortlichen hätten verschiedene Ansätze probiert, seien jedoch letztendlich zu dem Schluss gekommen, „dass wir es im Moment nicht in einer Form liefern können, die dem Thema angemessen ist und gleichzeitig kommerziell tragfähig ist.“

Ähnlich würde es mit „Black“ aussehen. Bloober Team würde zwar noch an einem Projekt mit diesem Codenamen arbeiten, allerdings würde dieses nichts mehr mit den geleakten Details gemein haben. Die ursprüngliche Idee sei „auf Eis gelegt“ worden und habe sich mittlerweile in eine ganz andere Richtung entwickelt.

Zum Thema: Silent Hill: Ankündigung eines neuen Spiels im Sommer? – Gerücht

Abschließend erklärt Gawlikowski, gegenwärtig würde das Entwicklerstudio aktiv an zwei Videospielen arbeiten, die beide einen größeren Maßstab hätten als das zuletzt von ihnen veröffentlichte Horrorspiel „The Medium“, das bald auch für die PlayStation 5 erscheinen wird. Bei einem dieser Titel könnte es sich um „Black“ handeln, das sich derzeit in Produktion befinden dürfte. Beim anderen Titel, der sich derzeit noch in der Vorproduktionsphase befinden soll, könnte es sich, wie IGN vermutet, um ein Spiel handeln, das in Kooperation mit Konami entsteht.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Wünscht ihr euch ein neues „Silent Hill“-Spiel?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Wastegate sagt:

    Schön, wären glaub ich auch nicht die Richtigen für ein neues SH.

  2. AlgeraZF sagt:

    Würde mich auch wundern wenn die ein neues Silent Hill entwickeln sollen. So doll ist dieses Entwicklerteam ja nicht gerade.
    Kojima macht das schon. 😉

  3. Buzz1991 sagt:

    Wofür dann die Ankündigung einer Partnerschaft mit Konami?

  4. Juan sagt:

    Können sie auch nicht wenn Kojima es schon macht oder soll zwei silent hills geben 😀
    Spaß, wer weiss ob überhaupt irgend jemand daran arbeitet...

  5. ChaosZero sagt:

    Gott sei Dank. Haben bisher eher mäßig Spiele rausgebracht.

  6. samonuske sagt:

    Das traue ich den großen Studios auch nicht mehr zu,das da was vernünftiges an Horror und Grusel kommt. Da es am ende immer nur Mainstream wird. Da schaue ich lieber über den Tellerrand zu kleineren Entwicklern,die letztes Jahr super Horror/Shocker Games abgeliefert haben ! Da brauche ich die großen Triple A Entwickler nicht mehr !

  7. Wastegate sagt:

    Konamis Marken werden wohl noch lange brach liegen. Glaub auch nicht an das MGS Remake von Bluepoint

  8. clunkymcgee sagt:

    Da wird ein kollektives Aufatmen durchs Netz ziehen ^^

  9. Kintaro Oe sagt:

    Ein Remake von SH2+3 und dann kann die Marke gerne auch in Ruhe gelassen werden. Die letzten Teile waren alle vermurkst und an die Erfolge wird man eh nicht mehr anknüpfen können.

    Gruß

  10. Mursik sagt:

    Spricht für ein Silent Hill von Kojima was mir sowieso viel lieber wäre.

  11. RikuValentine sagt:

    Natürlich ist es nicht Silen Hill Leute.. sondern Silent Hills. Das ist ein Unterschied.

    :p

  12. Blacknitro sagt:

    @Buzz1991 blue Box ^^

  13. Gurkengamer sagt:

    Haha , keiner hat Bock auf Silent Hill ⊙_°

  14. Bulllit sagt:

    Langsam nervt das mit den Berichten über SH....

  15. Yago sagt:

    Puh, das ist die beste Nachricht seid langem 🙂

  16. Krawallier sagt:

    Ich hätte gerne ein neues Silent Hill. Bin seit Teil 1 dabei.

  17. Brzenska sagt:

    Die können eh nichts. Warum kauft MS diese miesen Entwickler nicht. Ist doch deren Art solchen Müll zu kaufen.