No Man’s Sky Frontiers: Siedlungsbau, Grafik-Updates und mehr stehen bereit – Trailer

Kommentare (25)

Mit "Frontiers" steht ab sofort das nächste umfangreiche Update zum Weltraum-Abenteuer "No Man's Sky" bereit. Geboten werden diverse Neuerungen wie der Siedlungsbau, grafische Verbesserungen, neue dekorative Gegenstände sowie Anpassungen am Bau-Menü.

No Man’s Sky Frontiers: Siedlungsbau, Grafik-Updates und mehr stehen bereit – Trailer
"No Man's Sky: Frontiers" ist ab sofort erhältlich.

In den vergangenen Wochen wiesen die Entwickler von Hello Games bereits darauf hin, dass sich Spieler von „No Man’s Sky“ noch auf die eine oder andere Überraschung freuen dürfen.

Heute machte das Studio Nägel mit Köpfen und stellte das umfangreiche „Frontiers“-Update vor, das pünktlich zum fünften Jubiläum des Weltraum-Abenteuers erscheint. Zu den größten Neuerungen gehören die planetaren Siedlungen. Diese kleinen Gemeinschaften voller Leben und Verheißungen sind laut Hello Games jetzt auf allen bewohnten Planeten der Galaxien zu finden. Doch wo sich das Leben zusammenfindet, gibt es natürlich auch Probleme, die gelöst werden wollen.

Jede Siedlung wird prozedural generiert

Hier kommt ihr ins Spiel und könnt den Posten als Aufseher einer Siedlung bekleiden. Zu den Siedlungen führen die Entwickler aus: „Ihr könnt sie umbenennen und die Führung über die Bürger dort übernehmen. Die Siedler werden euch bezüglich Stadtplanung, Finanzverwaltung, politische Entscheidungen und Konfliktlösung aufsuchen. Jede Siedlung wird übrigens prozedural generiert, mit einzigartigen Gebäuden, Nachbarschaftslayouts, Farbschemata und toller Innen- sowie Außendekoration.“

Zum Thema: No Man’s Sky: Frontiers-Ankündigung und Video zum 5. Jubiläum

Siedlungen ohne Regierung beginnen klein, bescheiden und mit einer spärlichen Bevölkerung. Indem ihr die benötigten Ressourcen zur Verfügung stellt, könnt ihr das Wachstum der Siedlungen unterstützen und aktiv Einfluss auf ihr Schicksal nehmen. „Das Siedlerleben ist nicht immer harmonisch! Als Aufseher werdet ihr gelegentlich aufgefordert, Meinungsverschiedenheiten zwischen Siedlern zu lösen. Faire und mitfühlende Urteile führen dabei zu glücklicheren Bürgern“, heißt es hierzu weiter.

Neue Basen-Module, grafische Verbesserungen und mehr

Zu den weiteren Inhalten, die mit „Frontiers“ den Weg in „No Man’s Sky“ finden, gehören hunderte neue Module für den Bau eurer Basis, mit denen euch die Möglichkeit geboten wird, euch kreativ auszuleben. Hinzukommen mehr als 100 neue dekorative Objekte sowie überarbeitete Grafikeffekte. Und auch Nebulas, die für beeindruckende Eindrücke sorgen, wird endlich der Weg ins Spiel geebnet.

Zum Thema: No Man’s Sky: Update 3.53 behebt Abstürze und mehr – Changelog

Abschließend ist die Rede davon, dass sich die Entwickler von Hello Games das Nutzer-Feedback zum Bau-Menü zu Herzen nahmen und hier entsprechend nachbesserten. Geboten wird ein „sauberes, minimalistisches, kontextbezogenes HUD zum Platzieren, Skalieren, Drehen und Färben von Basisteilen“. In diesem seht ihr alle Gebäudeteile in einem einfach zu analysierenden Raster und habt somit einen optimalen Überblick über eure Basis.

Alle weiteren Details zum ab sofort erhältlichen „Frontiers“-Update von „No Man’s Sky“ findet ihr hier.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ARKLAY sagt:

    Was ist mit der Verbesserung der VR-Performence? Ist die mittlerweile auch besser?

  2. Krawallier sagt:

    Irre in Vergleich zur Vanilla Version.

  3. AlgeraZF sagt:

    Der Wahnsinn im Vergleich zu dem was ich damals zu Release gespielt habe.

  4. Feuchtmacher sagt:

    No Mans Sky .... wie gute Wein... wird immer besser...

  5. Mr.Retrowave sagt:

    No Mans Sky will definitiv Star Citizen Konkurrenz machen ^^

  6. _Hellrider_ sagt:

    Gigantisch im Gegensatz zu dem, was das Spiel damals war

  7. OVERLORD sagt:

    Support ist spitze muss man dem Team lassen

  8. DocMcCoy sagt:

    Wow ... Und bisher jedes Update kostenlos. Keine dlc oder sonstige Mikro Transaktion. Das ist wirklich ein Parade Beispiel an Entwickler Studio

  9. AndromedaAnthem sagt:

    UNGLAUBLICH, dieses Hello Games Studio...absolute Hochachtung, für das, was
    sie aus No Man's Sky gebastelt haben!
    Muss mir das zumindest mal anschauen...
    Wenn ich da an EA's schäbige * Anthem * Politik denke, wird mir kotzübel...

  10. logan1509 sagt:

    Damals habe ich das Spiel in der Special Edition vorbestellt und trotz der Mängel seit dem ersten Tag Spaß damit.

  11. big ed@w sagt:

    Hat sich langsam zu einem Monster entwickelt.

    Wenn es von Beginn an so releast worden wäre,wären Hype u Verkäufe wohl Richtung GTA gegangen.

  12. VerrückterZocker sagt:

    Wow, einfach nur genial. Dann werde ich Mal wieder auf Reisen gehen 🙂

  13. BoC-Dread-King sagt:

    Ich habe es auch von Anfang an geliebt (auch in der Spezial Edition geholt), aber was Hello Games abliefert ist wirklich krank. Vielleicht sollte CDPR sich mit ihrem 1000 MA Studio ne Scheibe von diesen Ministudio abschneiden!

  14. PiKe sagt:

    Die haben die Schande vom Release mehr als wett gemacht.

  15. DerMongole sagt:

    Davon sollte sich CDPR ne dicke Scheiben abschneiden !

  16. sickgaming sagt:

    Falls es noch wer nicht kennt:
    https://youtu.be/O5BJVO3PDeQ

    Die Stunde ist es absolut wert!

  17. Dextroenergie sagt:

    Habs ganz zu Anfang gespielt und dann verkauft, shit....werds mir wohl wieder zu legen

  18. Dextroenergie sagt:

    Sind alle Erweiterungen kostenfrei oder soll ich mo mans sky beyond kaufen?

  19. RoyceRoyal sagt:

    Ich glaub jetzt starte ich meinen vierten Versuch es muss doch einfach mal klick machen!

    Weiß jmd wie das mit den Tropyhs ist. Die PS5 Version ist glaub eigen, aber Trophies werden übertragen. Stehe auf der 4er Version glaub bei 4% 🙂

  20. Falkner sagt:

    @RoyceRoyal

    Hab meine Platinum von der PS4 verloren und muss sie auf der PS5 nochmals freispielen.

  21. martgore sagt:

    @Falkner

    Wie „verloren“ ? Hast doch bestimmt noch die Platin auf der 4er Version. Damit ist es doch für dich wie eine zusätzliche Herausforderung, also ein Geschenk.
    Wenn man kurz vor Platin steht und muss alles vorher nochmal spielen, das wäre mir zu doof.
    Aber gut, bin eh kein trophy Jäger.

  22. SchwanzusLongus sagt:

    Freut mich für das Game, aber leider für mich zu spät das Ganze. Damals zu Release war ich nur am abkotzen wie unfertig das Ganze ist.
    Jetzt Jahre später hab ich auch kein Bock mehr drauf!!!

  23. VerrückterZocker sagt:

    @Dextroenergie
    Alles kostenlos, dabei sind einige Erweiterungen definitiv Geld wert gewesen

  24. RoyceRoyal sagt:

    @Falkner: Das verstehe ich jetzt auch nicht ganz.

    Also ich habe auf der 4er glaub 4%. Wenn ich es richtig verstehe hat NMS wie z.B. Destiny 2 Trophytransfer. Sprich ich hätte NMS 2x mit 4%. So könnte ich es auf der 5er platinieren...oder zumindest durchspielen...dann könnte ich beide füllen. Wenn ich wieder nicht warm, dann weint meine Erfüllungsrate wohl 🙂

    Wobei ich Trophytransfer grundsätzlich schlecht finde. Wreckfest habe ich z.B. für Upgrade gerne 10€ bezahlt, weil ich Lust habe die Platin dort nochmal zu holen.

  25. AndromedaAnthem sagt:

    * No Man's Sky * sieht auf der PS5 echt fantastisch aus...WAHNSINN!