Jump to content

Nioh


Frokon
 Share

Recommended Posts

Habe alle Souls Teile gespielt und auch Bloodborne.

 

Am Anfang hab ich Nioh wie Bloodborne gespielt, hauptsächlich ausweichen und nicht blocken, hatte aber trotzdem schwere Rüstung an. Das zusammen mit der falschen Haltung (mittel oder hoch) kostet extrem viel Ki, danach blieb wenig Ki fürs zurückhauen. Da muss man sich umgewöhnen, auch sehr starke Angriffe lassen sich soweit ich gesehen habe nicht einfach abwehren, da muss man also die Balance zwischen Souls (man kann so gut wie alles blocken) und Bloodborne (nur ausweichen oder Parrierschuss) finden. Wenn man erstmal sein Ki erhlht hat und mit den Haltungen klar kommt war das aber echt machbar.

 

 

Die Gegner haben wesentlich mehr Leben als in Souls oder Bloodborne. Da kassiert man richtig, teilt aber auch heftig aus. Bei Nioh dagegen kassierst du meistens nur heftig, teilst aber bei Gegnern mit ähnlichem Level kaum aus. Das zieht Kämpfe ziemlich in die Länge. Das schwere daran ist permanent konzentriert zu bleiben um auf die Angriffsanimationen frühzeitig reagieren zu können. Dabei wird dann jedes mal das schnelle Fällen einer Entscheidung auf die Probe gestellt. Blockt man (gehts überhaupt?) oder weicht man aus (gerade bei Ogress war das auch schwer wegen ihrer hohen Reichweite). Ein kleiner Fehler mit dem Ki-Management und man bringt den Balken in den Bereich, in dem Wiliam nurnoch dasteht und schnauft. Dann ist man extrem anfällig für eine Comboattacke des Gegners. Das fand ich so extrem schwer beim Kampf gegen Tachibana.

 

Cool ist aber, dass die Level soliden Wiederspielwert haben. Allein in der Beta. Mehrmals allein gespielt, dann noch bei anderen geholfen (als Phantom) und dann nochmal im Koop gespielt. Da levelt man gut auf, dadurch wird die ganze Sache ne Ecke leichter. Außer man verskillt sich komplett. :D

Link to comment
Share on other sites

Kann mir einer erklären wie ich die Vertrautheit einer Waffe auf eine neue übertrage? Angeblich soll das über das Seelenbild gehen. Ich bekomme das aber nicht hin. Beim Endprodukt zeigt er als Ergebnis 0 Vertrautheit an.

 

Das Verändern bzw. verstärken der Fähigkeiten einer Waffel leuchtet mir auch noch nicht ein. Bei meinen ersten Versuchen werden diese lediglich verändert, aber nicht verstärkt. Auch kann ich vorher nicht sehen was er macht. Ergebnis kommt erst nach dem Schmieden.:nixweiss:

Link to comment
Share on other sites

Kann mir einer erklären wie ich die Vertrautheit einer Waffe auf eine neue übertrage? Angeblich soll das über das Seelenbild gehen. Ich bekomme das aber nicht hin. Beim Endprodukt zeigt er als Ergebnis 0 Vertrautheit an.

...

 

Also, in dem folgendem Video wird das mit dem "Seelenbild" erklärt:

Schau dir das Video ab der 7:30 Minuten an. Da wird es erklärt.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • Es gibt da noch die Splinter Cell Reihe... Die Splinter Cell Trilogy gibt es z.b auf ps2 und ps3, dann gibt es noch die Teile Double Agent und Conviction Dann gibt es noch die Thief Reihe, Oder Deus Ex, Sniper Elite, oder Hitmen usw..
    • Ich verstehe diesen sinnlosen vergleich auch nicht, mir ist es in der Regel egal welcher Controller, komme mit beiden ganz gut zurecht, wobei mir der XBOX Controller etwas zu klein ist und die Knöpfe hart auf den Zeiger gehen. Was aber die Sticks betrifft, ist mir das recht egal....wie gears schoin sagt, einfach Zeigefinger und gut. Runter von einem Stick will ich persönlich nicht, meistens habe ich das Glück das ich genau in dem Moment von irgendwo angeschossen werde und mich nicht umsehen kann wenn ich den rechten Daumen vom Stick nehme.
    • Krass. Hab noch nie die linke Hälfte des Controllers mit der rechten Hand bedient. Ich nutze beim Playstation Controller einfach meinen linken Zeigefinger in genau solchen Momenten 😅👌 aber meist sogar einfach den linken Daumen weg vom analogstick. Aber wenn es wirklich nicht anders geht, dann halt den Zeigefinger und das klappt tatsächlich gut und der rechte Daumen kann weiter am rechten analogstick liegen, damit man sich umsehen oder Zielen kann. Finde es daher immer noch subjektiv, anstatt ein Fakt.  Fakt ist aber, dass der elite Controller mit seinen weiteren Knöpfen hinten für solche Sachen von Vorteil ist. Aufgepasst, die Steam Deck hat die auch und die sind wirklich super, da man auch die Maus steuern kann, nutze ich die Tasten hinten als linker Mausklick oder als Tastatur Knopf "M" für die Map oder "I" für das Inventar bei alten Spielen, da dort meistens mehr Knöpfe gebraucht werden.  Was auch ein Fakt am Ps5 Controller ist, ist das eingebaute Micro und der Lautsprecher da sind und auch sinnvoll genutzt werden. Es ist einfach toll, wenn audios aus dem Controller kommen oder man gerade keine Lust auf das Headset hat und mal so chilling eine runde spielen will und dann ab und zu bisschen plaudert. Man erreicht so, dass jeder reden kann, wenn er möchte. Da gibt es die Aussage "Ich habe aber kein Headset" bald nicht mehr. 
×
×
  • Create New...