Jump to content

Recommended Posts

Alles in Allem wärs mir halt lieber gewesen man hätte nur den Ellie Part gespielt und am Ende mit ihr dann Abby getötet. Hätte alles gepasst und am Ende dann eben die selbe Szene nur eben mit dem Ersäufen von Abby. Dann wäre auch die Spielzeit super gewesen.

Fand ja alles was man mit Ellie gespielt hat super. Der Abby Part hats mir persönlich halt versaut. Ist halt so, was solls.

Ist ja auch nur ein game. Manche mag man, Andere eben nicht so. Ist sowieso alles reine Geschmackssache.

Aber wohlgemerkt, ich habe Part II eine 9/10 gegeben, denn viel schlechter kann man aufgrund der hohen Qualität da fast nicht bewerten. 🙂

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb President Evil:

Eine komplexe Frage aber einfach gesagt: Das Schönheitsideal ist messbar und kann über Parameter definiert werden (Gesichtssymmetrie, Körperfettanteil, Körperformen ect…)

Es ist auch richtig, dass es sich über Dekaden ändert. Und 99% der Videospielfiguren (zumindest in Story-Games) passen in dieses aktuelle Schönheitsideal - egal ob männlich, oder weiblich.

Diskussionen zur Toxizität dessen, finden aber fast ausschliesslich beim weiblichen Ideal statt.

Ich denke man muss da noch mehr ausholen. Bei Ideal geht es ja nicht nur um das optische Schönheitsideal, sondern auch noch viel mehr. Bei Frauen ist das mMn deshalb ein viel größeres Thema, weil das Schönheitsideal, noch immer den größten Teil des Idealbildes einnimmt, während es bei Männern zwar auch ein Teil ist, aber eben auch Dinge wie Macht, Kompetenz, Führungsqualität, Auftreten, Geld, usw. Teiles des Idealbildes sind.

Mir ging es aber gar nicht wirklich um die Toxizität aus weiblicher Sicht bei dem Ganzen und das is mMn auch nicht der Grund von ND, warum Abby so aussieht wie sie aussieht.
Es geht eher darum, dass das Erfüllen der immer gleichen Idealbilder, vor allem auch bei weiblichen Charakteren, auch aus männlicher Sicht eine sehr große Limitierung von Charaktervielfalt darstellt und Abby ist für mich da der beste Beweis.
Es geht auch um das Brechen dieser immer gleichen und nahezu schon langweiligen Idealbilder und Erwartungen.
 


Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Diggler:

Ich denke man muss da noch mehr ausholen. Bei Ideal geht es ja nicht nur um das optische Schönheitsideal, sondern auch noch viel mehr. Bei Frauen ist das mMn deshalb ein viel größeres Thema, weil das Schönheitsideal, noch immer den größten Teil des Idealbildes einnimmt, während es bei Männern zwar auch ein Teil ist, aber eben auch Dinge wie Macht, Kompetenz, Führungsqualität, Auftreten, Geld, usw. Teiles des Idealbildes sind.

Also beim Schönheitsideal geht es nur darum. Natürlich gibt es auch andere Ideale, wie die von dir angesprochenen. Aber beim Thema Abby sprechen wir aber nunmal über das Schönheitsideal. Alles was ich sage ist, dass ND diese Lanze ausschliesslich auf der weiblichen Seite bricht.

 

vor 7 Minuten schrieb Diggler:

Mir ging es aber gar nicht wirklich um die Toxizität aus weiblicher Sicht bei dem Ganzen und das is mMn auch nicht der Grund von ND, warum Abby so aussieht wie sie aussieht.

Es geht eher darum, dass das Erfüllen der immer gleichen Idealbilder, vor allem auch bei weiblichen Charakteren, auch aus männlicher Sicht eine sehr große Limitierung von Charaktervielfalt darstellt und Abby ist für mich da der beste Beweis.
Es geht auch um das Brechen dieser immer gleichen und nahezu schon langweiligen Idealbilder und Erwartungen.
 

So gesehen kann ich dir absolut zustimmen. Empfinde ich auch so. Ist mal eine erfrischende Abwechslung  :)

(Auch wenn es im Fall 'Abby' die Grenze zur Glaubwürdigkeit dezent überschreitet).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb President Evil:

Alles was ich sage ist, dass ND diese Lanze ausschliesslich auf der weiblichen Seite bricht.

Eigentlich nur bei Abby und da aber mMn aus verschiedensten Gründen, die ich vorher schon angeführt habe.


Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Diggler:

Eigentlich nur bei Abby und da aber mMn aus verschiedensten Gründen, die ich vorher schon angeführt habe.

Nein, bei allen. Also Ellie und Dina sind nun wirklich auch keine Sexsymbole. Joel und Tommy hingegen schon und Jessie hat die absoluten 'Model-Masse'...

Abby ist einfach die einzige, die wirklich überzeichnet daher kommt....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb President Evil:

Nein, bei allen. Also Ellie und Dina sind nun wirklich auch keine Sexsymbole. Joel und Tommy hingegen schon und Jessie hat die absoluten 'Model-Masse'...

Abby ist einfach die einzige, die wirklich überzeichnet daher kommt....

Sehe ich ein bisschen anders, bezüglich Abby stimme ich aber zu.
 


Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Diggler:

Sehe ich ein bisschen anders, bezüglich Abby stimme ich aber zu.
 

Also du findest Ellie und Dina sexuell attraktiv? o.O Okay, ich will dir wirklich nicht zu nahe treten oder dein Geschmack in Zweifel ziehen, denn Geschmäcker sind verschieden.

Aber ich bin mir sehr, sehr sicher, dass das nicht die Absicht war (und das finde ich auch gut so). Ganz im Gegensatz zu z.B. Jessie. Der ist ein Erzeugnis aus Studien genau so wie Lara Croft:

Wir brauchen einen attraktiven Asiaten:

Gross (Schönheitsideal)

Breite Schultern (Schönheitsideal)

Symmetrisches Gesicht (Schönheitsideal)

Knackarsch ect...

Finde mal einen Asiaten der so aussieht (das gibt's, aber da suchst du lang).

Nur um nochmal zu sagen, was ich damit eigentlich sagen will; Ich finde TLoU2 grossartig und es beweist (besonders in Bezug auf die Story und dem Umgang mit den Charakteren) viel Mut.

Mühe habe ich aber immer, wenn es als besonders progressiv hingestellt wird, nur weil es sich 'traut' unattraktive Frauen in Hauptrollen zu zeigen. Denn es beinhaltet auch genau so hochkommerziell konstruierte Charaktere wie Spiele, die dafür kritisiert werden.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jesse heißt der asiatische Typ, nicht Jessie.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb President Evil:

Also du findest Ellie und Dina sexuell attraktiv? o.O Okay, ich will dir wirklich nicht zu nahe treten oder dein Geschmack in Zweifel ziehen, denn Geschmäcker sind verschieden.

Aber ich bin mir sehr, sehr sicher, dass das nicht die Absicht war (und das finde ich auch gut so). Ganz im Gegensatz zu z.B. Jessie. Der ist ein Erzeugnis aus Studien genau so wie Lara Croft:

Wir brauchen einen attraktiven Asiaten:

Gross (Schönheitsideal)

Breite Schultern (Schönheitsideal)

Symmetrisches Gesicht (Schönheitsideal)

Knackarsch ect...

Finde mal einen Asiaten der so aussieht (das gibt's, aber da suchst du lang).

Nur um nochmal zu sagen, was ich damit eigentlich sagen will; Ich finde TLoU2 grossartig und es beweist (besonders in Bezug auf die Story und dem Umgang mit den Charakteren) viel Mut.

Mühe habe ich aber immer, wenn es als besonders progressiv hingestellt wird, nur weil es sich 'traut' unattraktive Frauen in Hauptrollen zu zeigen. Denn es beinhaltet auch genau so hochkommerziell konstruierte Charaktere wie Spiele, die dafür kritisiert werden.

 

Für mich gibt es da sehr viele Abstufungen und ich sehe die bei den ganzen Charakteren ganz unterschiedlich, sowohl bei den weiblichen, wie auch den männlichen.
Es ist mMn jedenfalls niemand dabei, der so optisch attraktiv ist, wie z.B. eine Lara Croft oder die Damen in Mass Effect.
Auf mich wirken die meisten eher realistischer und in dem Masse auch so viel oder wenig attraktiv, wie es halt im normalen Umfeld so ist.
Bei den weiblichen Charakteren kommt halt dazu, dass durch das Endzeitszenario der ganze optische Aufputz fehlt. 
Ich empfinde die Charaktere von ND übrigens gar nicht so progressiv, in dem Sinne wie du es meinst.
Ich finde es eher bemerkenswert, wie viel Liebe zum Detail in jedem Charakter steckt, dass er eben nicht nur eine optische Hülle ist.
Die Charaktere in TLOU2 gehören für mich jedenfalls zu den menschlichsten bisher in Videospielen.

Provokant ist da für mich trotzdem nur Abby, die aber jetzt auch nicht klassisch hässlich ist. Das sieht man z.B. auch in den Rückblicken, wenn sie noch nicht so aufgepumpt ist.
Aber ihr Aussehen hat mMn, wie schon vorher erklärt, mehrere Funktionen und ist nicht zufällig so gewählt.

 

  • Like 1

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Abby hätte auch ein bisschen mehr brust gut getan,  vorallem in der Sex Szene...  So rein garnichts ist da nicht das gelbe vom Ei

  • Like 1

HFW-SIGNATUR-2.jpg.d94cda8212c0a10c8985cb363a140015.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...