Jump to content
Play3.de
Mitsunari

Die Film-Kneipe

Recommended Posts

Ey, ich möchte mal an den Top100 Thread erinnern für alle, die vielleicht in den letzten Jahren neu dazugekommen sind und vielleicht auch gern ihre Liste teilen wollen:

 

http://www.play3.de/forum/film/95349-eure-top-100-film-liste.html

 

Ok es muss ja nun nicht gleich eine ganze Top100 sein, auch wenn das der Hammer wäre, aber auch kleinere Listen eurer absoluten Lieblingsfilme wären cool.

 

Wer schon damals was gepostet hat kann ja eventuell seine Liste auf den neusten Stand bringen. Ich weiß ja nicht wie ihr das seht, aber ich finde eure Listen super interessant und man stößt auch auf einige Filme, die man vielleicht noch nicht gesehen hat. :ok:


Twitter - Blog

Meine Film-Top100!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ey, ich möchte mal an den Top100 Thread erinnern für alle, die vielleicht in den letzten Jahren neu dazugekommen sind und vielleicht auch gern ihre Liste teilen wollen:

 

http://www.play3.de/forum/film/95349-eure-top-100-film-liste.html

 

Ok es muss ja nun nicht gleich eine ganze Top100 sein, auch wenn das der Hammer wäre, aber auch kleinere Listen eurer absoluten Lieblingsfilme wären cool.

 

Wer schon damals was gepostet hat kann ja eventuell seine Liste auf den neusten Stand bringen. Ich weiß ja nicht wie ihr das seht, aber ich finde eure Listen super interessant und man stößt auch auf einige Filme, die man vielleicht noch nicht gesehen hat. :ok:

Habe vor mich dieses Jahr gezielt an Regisseuren zu orientieren (Wilder, Melville etc.). Vielleicht überarbeite ich dann mal meine Liste.^^

Share this post


Link to post
Share on other sites
Habe vor mich dieses Jahr gezielt an Regisseuren zu orientieren (Wilder, Melville etc.). Vielleicht überarbeite ich dann mal meine Liste.^^

 

Oha, da nimmst du dir ja ziemlich große Meister vor. :-)

 

Schau dir unbedingt Armee im Schatten von Melville an und von Billy Willder "Sunset Boulevard" mit einer Jahrhundertperformance von Gloria Swanson.

Aber sind ja so viele brilliante Filme, da ist man ja paar Wochen beschäftigt. ^^


Twitter - Blog

Meine Film-Top100!

Share this post


Link to post
Share on other sites

eine top hundert ohje.

da muss ich mir genau überlegen was auf platz 1 kommt bevor irgendein von mir vergessener klassiker irgendwo auf den lezten plätzen kommt


LET ME ENTER YOUR MIND

Share this post


Link to post
Share on other sites
eine top hundert ohje.

da muss ich mir genau überlegen was auf platz 1 kommt bevor irgendein von mir vergessener klassiker irgendwo auf den lezten plätzen kommt

 

Bei mir wäre es eventuell 2001 von Kubrick. Jedesmal wenn man den Film sieht muss man einfach wieder betonen was es für ein Meisterwerk ist! ^^ Ne genaue Liste ist / wäre aber echt schwierig... :think:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bei mir wäre es eventuell 2001 von Kubrick. Jedesmal wenn man den Film sieht muss man einfach wieder betonen was es für ein Meisterwerk ist! ^^ Ne genaue Liste ist / wäre aber echt schwierig... :think:

 

❤️

 

So eine Top-100 finde ich ohnehin unnütz, da man auf Dauer mit Platz für Platz die Intention der Anordnung verfälscht bzw. abschwächt.

 

Warum z.B. ist Film x,y nicht auf Platz 69 oder Platz 23?

 

 

Aber eine aktuelle Top-10 müsste ich da echt mal wieder reinhauen.


[sIGPIC][/sIGPIC]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine generelle Top 100 wäre Wahnsinn für mich.^^

Ich wüsste da ehrlich nicht was ich von allen Filmen in die Top 3 geben würde.

 

Und dann erst alle anderen Platzierungen. Noch dazu kommen ja immer wieder neue Filme dazu, die man auch wieder irgendwo einreihen müsste.

 

Das tu ich mir nicht an. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann ja jeder machen, wie er möchte. Sonst schreibt man halt ohne Reihenfolge. Als Film-Fan macht mir Listen erstellen aber natürlich Spaß, auch wenn es an sich natürlich fragwürdig ist. Bei einer Reihenfolge muss man eigentlich nur selber wissen, welche Filme einen besser gefallen als andere trotz unterschiedlicher Genres usw. Das ist äußerst schwierig bei der Menge, aber machbar. Ich ändere meine Liste jedes Jahr und füge ggf. neue Filme hinzu. Die Liste dient auch mir selber, um eine Übersicht von meinen Lieblingsfilmen zu haben.

Wie auch immer, ich würde mich über neue Einträge im Thread freuen. :ok:


Twitter - Blog

Meine Film-Top100!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dasselbe Problem hatte ich zuletzt bei beiden Blade Runner, wo Leute behaupten, da wäre keine Tiefe vorhanden. Wobei wir gerade bei Plessners Metaphysik den Original Blade Runner regelrecht durchexerziert haben; da steckt unheimlich viel.

 

Ja, aber es macht Blade Runner als Film doch nicht besser, nur weil die Story Themen behandelt, über die man Tage lang philosophisch diskutieren kann.

Das Story-telling wird dadurch auch nicht besser, die Charaktere und wie sie inszeniert werden, das wird auch nicht stärker, der Plot wird dadurch nicht glaubhafter erzählt.

Nicht der Film Blade Runner sollte beim Philosophie-Studium behandelt werden, sondern die Romanvorlage "Träumen Androiden von elektrischen Schafen?"! Dieser Roman ist es, der wenn überhaupt genial ist!

Und die Leute vom Production Design ^^.

 

Im Vergleich:

2001: A Space Odyssee, da ist es Kubricks Vision. Er drückt sie mit der Filmsprache aus, er konfrontiert uns nicht nur mit hochphilosophischen Fragen, er versucht auch Antworten zu geben und alles ist da in Filmform, wir müssen nur sehen und (versuchen zu) verstehen.

Das ist ein philosophischer Film, Blade Runner hat hingegen nur eine Story mit philosophischen Inhalten.

Im Prinzip kann man Blade Runner beim Studium mit jedem scheiß Sci-Fi-Film, -Roman oder -Comic austauschen. Haben ja viele eine ähnliche Story, alles philosophisch wenn man so will, Blade Runner war damals natürlich was Besonderes, er ist heute noch relevant und einflussreich, aber wenn man 100 Sci-Fi-Filme, -Spiele und Romane erlebt hat und dann erst Blade Runner guckt, dann haut einen das überhaupt nicht mehr aus den Socken, auch nicht die philosophische Thematik, die längst wie abgehandelt erscheint...


Twitter - Blog

Meine Film-Top100!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, aber es macht Blade Runner als Film doch nicht besser, nur weil die Story Themen behandelt, über die man Tage lang philosophisch diskutieren kann.

Das Story-telling wird dadurch auch nicht besser, die Charaktere und wie sie inszeniert werden, das wird auch nicht stärker, der Plot wird dadurch nicht glaubhafter erzählt.

Nicht der Film Blade Runner sollte beim Philosophie-Studium behandelt werden, sondern die Romanvorlage "Träumen Androiden von elektrischen Schafen?"! Dieser Roman ist es, der wenn überhaupt genial ist!

Und die Leute vom Production Design ^^.

 

Im Vergleich:

2001: A Space Odyssee, da ist es Kubricks Vision. Er drückt sie mit der Filmsprache aus, er konfrontiert uns nicht nur mit hochphilosophischen Fragen, er versucht auch Antworten zu geben und alles ist da in Filmform, wir müssen nur sehen und (versuchen zu) verstehen.

Das ist ein philosophischer Film, Blade Runner hat hingegen nur eine Story mit philosophischen Inhalten.

Im Prinzip kann man Blade Runner beim Studium mit jedem scheiß Sci-Fi-Film, -Roman oder -Comic austauschen. Haben ja viele eine ähnliche Story, alles philosophisch wenn man so will, Blade Runner war damals natürlich was Besonderes, er ist heute noch relevant und einflussreich, aber wenn man 100 Sci-Fi-Filme, -Spiele und Romane erlebt hat und dann erst Blade Runner guckt, dann haut einen das überhaupt nicht mehr aus den Socken, auch nicht die philosophische Thematik, die längst wie abgehandelt erscheint...

Sehe ich anders.

 

Zumal 2001 einen inhaltlich anderen Komplex aufweist als Blade Runner; gerade in ihrer theoretischen Herangehensweise. Und Blade Runner erzählt viel mit seinem Ambiente und seiner Stilrichtung des Cyberpunk ... und der Nachfolger von Villeneuve (von dem ich eigentlich nicht viel halte) ist sogar noch akribischer in seiner Untermalung von Milieus und soziologischer Transparenz.

 

Das Buch z.B. weist was die sprachliche Ebene angeht so einige Macken auf und eben jene sind in der Filmsprache von Scott nahezu brillant transferiert worden in ein erdrückend stimmiges Korsett.

 

Und ich widerspreche ebenfalls, dass Blade Runner keine Antworten liefert. Ich rezitiere deine eigene Aussage: „[...]und alles ist da in Filmform, wir müssen nur sehen und (versuchen zu) verstehen.“

 

Beide Werke sind sowohl inhaltlich als auch sprachlich in ihrer in Filmform gefassten Allegorie zur Philosophie (sei es Nietzsche bei 2001 oder Plessner/Satre bei Blade Runner) sehr kryptisch und ein Meer an Gedanken, Überlegungen und Visionen.

 

Dass „2001“ heutzutage den Status des ewigen besten Sci-Fi Films der Filmgeschichte genießt, liegt im Grunde ausschliesslich an der Filmsprache Kubricks, sicherlich, direkt danach aber kommt Blade Runner ohne Wenn und Aber. Ein weiterer Punkt für „2001“ sprechend ist einfach die Tatsache, dass Kubricks Technizismus eine große Rolle spielt, da jener zu der Zeit gesellschaftliche Prozess hin zur Moderne der Technik in einem Kampf zum Indiviuum steht im Film (HAL), was in eine didaktische Metapher des Nihilismus als Metamorphose vom Prolog mündet. „der Knochen des Affen sei das Werkzeug des Menschen“ —> cineastisch herausagender Cut hin zum Raumschiff

 

 

Blade Runner hingegen beschäftigt sich viel näher mit der Metaphysik organischer und künstlicher Körper in einer Art Gedankens- bzw. Existenzvakuum.

 

Ich würde Blade Runner zudem niemals so denunzieren wie du es tust. Zu behaupten Blade Runner sei nur ein Film mit philosophischen Inhalten aber kein philosophischer Film stellt die inhaltliche Herangehensweise in Frage und da du das Fass selber aufgemacht hast, nun meine Frage:

 

Inwiefern ist Kubrick‘s „2001-Odyssey im Weltraum“ ein philosophischer Film und Scott‘s „Blade Runner“ nur ein Film mit philosophischen Inhalten und wo ist da für dich überhaupt ein Unterschied erkennbar (Und jetzt bitte inhaltlich, nicht den filmtheoretischen Aspekt)

Edited by KillzonePro

[sIGPIC][/sIGPIC]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...