Review

Assassin’s Creed Unity: Unser Video-Review zum heiß erwarteten New-Gen-Adventure

von Thomas Ruch | 11.11.2014 - 18:30 Uhr

Mit „Assassin’s Creed Unity“ kehrt die Geschichte nach der amerikanischen Phase der Reihe wieder nach Europa zurück. Ob der New-Gen-Ableger im virtuellen Paris spannende Neuerungen bietet und Antworte auf die Frage, ob sich ein Kauf lohnt, verraten wir euch hier in unserem Video-Review.

Der Titel versetzt und nach Paris, das sich im 18. Jahrhundert mitten in der französischen Revolution befindet, genau wie unser Protagonist Arno Dorian. Mit diesem wird eine spannende und unterhaltsame Geschichte aufgebaut, die auch für Serien-Neulinge gut nachvollziehbar ist. Weitere Details zum Gameplay und den neuen Rollenspiel-ähnlichen Anpassungsmöglichkeiten, den neuen unterschiedlichen Nebenmissionen sowie der zwanghaft wirkenden Verknüpfung zur Companion App und zu Uplay Initiates erfahrt ihr im Test-Video unterhalb dieser Zeilen. Darüber hinaus kommen wir wie immer genauer auf auf andere Themen zu sprechen wie hier auf die grafische Präsentation, den Multiplayer und den gesamten Umfang des Spiels.

Im Fazit lässt sich zusammenfassen: Wären die technischen Mängel nicht so stark, könnte „Assassin’s Creed Unity“ Traumwertungen absahnen. Leider trüben diese oftmals den ansonsten hervorragenden Spielspaß. Wer darüber hinwegsehen kann, bekommt ein unglaublich spannendes Abenteuer geboten, dass je nach Geschmack auch nach Beenden der Geschichte noch lange nicht zu Ende ist. Trotz der Kritikpunkte in Sachen Optik ist „Assassin’s Creed Unity“ einer der bislang besten Teile der Serie.

Kommentare

  1. Michi2801 sagt:

    Ich seh schon, bei der Framerate kommts mir echt hoch ...

  2. Kriegshammer sagt:

    Für mich waren die Abschnitte im Hier und Jetzt immer das, was das ganze zusammengehalten und dem Treiben einen Sinn gegeben hat. Sicherlich waren es spielerisch nicht immer Höhepunkte.
    Aber anstatt das Grundgerüst um die Geschichten nun ganz wegzulassen, hätte man sich vielleicht mehr Gedanken darüber machen können, wie man es aufwertet und so 'beliebter' macht.
    AC2 wird wohl unerreicht bleiben. Leider.

  3. ESG SunnyGirlBW sagt:

    Mal im Ernst. Abgesehen von der Qualität des Spiels (ob nun gut oder schlecht soll jeder für sich selber entscheiden). Dieses extreme ruckeln bei jedem Kameraschwenk ist mir so stark in den letzten Jahren bei keinem einzigen Spiel aufgefallen. Das ist brutal störend und mir schmerzen dabei tatsächlich die Augen.

    Davon abgesehen weiß ich, das sich viele auf diesen Titel gefreut haben. Denen wünsche ich ehrlich viel Spaß mit AC: Unity. Denke die Story unterhält wieder für viele, viele Stunden.

  4. Cwalk2009 sagt:

    oha. also die framerate geht ja mal richtig in den keller 🙁
    morgen werde ich es selber sehen. aber das wäre schon peinlich, noch dazu wenn wir eh schon auf 900p fahren.

  5. ESG SunnyGirlBW sagt:

    @Kriegshammer: Mit AC2 gebe ich Dir persönlich absolut recht. Ich habe nach dem für mich enttäuschenden AC3 die Serie ad acta gelegt.
    Aber AC hat nach wie vor eine sehr große Fangemeinde, die wohl auch mit AC: Unity ihrem Spaß haben.

    Ich warte jetzt lieber auf Dragon Age. Und wehe Bioware enttäuscht mich 😉

  6. Das_Krokodil sagt:

    Sehr gutes Review^^ Ich freue mich schon auf meine Version, denn über die technischen Mängel kann ich keicht hinwegsehen, die gab es auch beim Vorgänger und der hat trotzdem immens Spass gemacht^^

  7. CrazyZokker360 sagt:

    Ach ja, Aspergo... das sind schon böse Schlingel. 😉

  8. Schissbuxe sagt:

    Das extrem ruckeln geht gar nicht. Wieso schafft die ps4 nicht mal 900p und 30fps flüssig darzustellen? Das ist echt mies.

  9. CrazyZokker360 sagt:

    @ Schissbuxe

    Klar schafft sie es. Aber nicht, wenn man das nicht vernünftig programmiert.

  10. King Azrael sagt:

    D1 Patch wirds richten !

  11. Seven Eleven sagt:

    der D1 Patch ist schon draußen und die PErformance ist weiterhin richtig übel

  12. kuw sagt:

    bestimmt war die One leadplattform ; D

  13. GrafHolderberg sagt:

    Habe es mir gerade auf der PS4 eines Freundes angeschaut und habe mein Exemplar direkt bei Amazon storniert. Ganz ehrlich, das die gezeigte Grafik bei weitem nicht erreicht wurde, konnte man sich denken, aber diese Frameeinbrüche sind der Horror. Das geht mal überhaupt nicht. Davon ab stört dieser App Zwang ohne Ende. Für mich leider ein Reinfall. Schade. Sah sehr vielversprechend aus, aber hier hat Ubisoft technischen Schrott abgeliefert. Die Wertungen international fallen über Durchschnitt aus, was ich nicht nachvollziehen kann. Das hat nichts mit NextGen zu tun. An einigen Stellen geht die Framerate fast bis auf ein Standbild herunter.

  14. Tomace030 sagt:

    danke für das review

    ich finde es sieht gut aus, ich bin nur einfach kein fan von AC gameplay

    ich warte bis es 20€ kostet, geduld is der beste freund von sparen

  15. golgarta2905 sagt:

    Ich habe es zwar noch nicht aber wie kann es sein das dieses
    Spiel auf allen Systemen so arge Technische Probleme hat?

    Haben sie es nicht getestet?

    Abgesehen davon finde ich es erschreckend auf eine App
    angewiesen zu sein.Ebenso heisse ich In App Stores
    für echtes Geld für Merde.

  16. Kriegshammer sagt:

    @ESG SunnyGirlBW

    Bei mir das Gleiche. Ich habe AC3 deshalb nicht mal durchgespielt und Black Flag hat mich nicht mehr interessiert.
    An Unity war durchaus wieder Interesse meinerseits vorhanden. Aber wenn die Rahmenhandlung jetzt weg fällt, dazu die technischen Probleme von denen viele berichten... nö. Muss ich nicht haben.

  17. Ifosil sagt:

    Grafisch ist das Spiel spitze, da kann man nix sagen. Kein Wunder das den Konsolen die Puste ausgeht. Am PC kann man dass ruckelfreier genießen. Aber Ubi kann keine guten PC Portierungen, die können die Leistung einfach nicht ordentlich nutzen. Die verschwenden bei jedem PC ca. 40 % Leistung.

  18. shadowmove sagt:

    super review!
    das spiel is schrott. zumindest nicht mal halb so gut wie erwartet..
    ubisoft ...was soll man sagen?ihr dreckigen abzocker

  19. ITALIANO sagt:

    wer sagt dass spiel ist schrott hat keine ahnung ,habe es seid heute früh ,sieht super aus und ruckler waren kaum welche da ,ganz selten mal aber nichts was dem spielspaß stört .Vll kommt es ja noch aber bis jetzt alles top habe ca 3 std gespielt

  20. Cemini sagt:

    Ja, jeder macht Fehler aber es heißt Abstergo und nicht Aspergo (min.: 01:12) und Initiates (min.: 03:27) wird wie im englischen ausgesprochen nicht alt griechisch oder latein. 😉 sonst gute Videoreview, danke.

  21. Nacktenschrank sagt:

    CrazyZokker360
    11. November 2014 um 19:31

    Ach ja, Aspergo… das sind schon böse Schlingel.
    ---------------------------------------------------------------
    Aspergo? Das sind doch die die das Asperger-Syndrom erfunden haben!? :mrgreen:
    Dachte immer die Firma heisst Abstergo, aber das Video hat mich eines Besseren belehrt 😀

  22. LarsVegas sagt:

    Eigentlich wollte ich mich nicht vom Hype und Mainstream mitreißen lassen, wollte dieses Spiel nicht kaufen. Aber das Setting der Franz. Revolution mit echtem Hintergrund, die Grafik und der Koop hat es mir dann doch angetan. Grafik und Animationen sind wirklich klasse. Nicht vergleichbar mit den alten Aufgüssen. Black Flag war alt, mit höherer Auflösung und besseren Texturen. Nichts für die PS4. Nichts mit Next-Gen. Altes Zeug halt. Unity überzeugt mich bis jetzt! Süper!

  23. LarsVegas sagt:

    Eigentlich wollte ich mich nicht vom Hype und Mainstream mitreißen lassen, wollte dieses Spiel nicht kaufen. Aber das Setting der Franz. Revolution mit echtem Hintergrund, die Grafik und der Koop hat es mir dann doch angetan. Grafik und Animationen sind wirklich klasse. Die Koop-Missionen sind nahtlos eingebunden. alles wirkt neu und frisch. Nicht mit den alten Aufgüssen wie Black Flag oder noch schlimmer: AC3 zu vergleichen! Unity überzeugt mich bis jetzt! Hier haben sich die Entwickler wirklich Mühe gegeben. Süper!

  24. LarsVegas sagt:

    Was die Framerate angeht: Ja, es gibt beim Klettern manchmal seltsame Einbrüche, komischerweise wenn nur wenig dargestellt werden muss, diese dauern 1-2 Sekunden, sonst ist es auf der PS4 dauerhaft flüssig. Soundaussetzer hatte ich bisher nicht. Beim Abwärtsparcour 2 mal nen Aussetzer, da ploppte Arno zu weit runter. Aber bei den gewaltigen Darstellungen, trübt das nicht den Spielspass.