PS5 & PS5 Pro: Plant Sony eine Zwei-Konsolen-Strategie zum Launch?

Kommentare (32)

Könnte Sony zum Launch der neuen Generation auf eine Zwei-Konsolen-Strategie setzen und neben der PS5 auch eine leistungsstärkere PS5 Pro anbieten? Dies möchte zumindest der japanische Journalist Zenji Nishikawa in Erfahrung gebracht haben.

PS5 & PS5 Pro: Plant Sony eine Zwei-Konsolen-Strategie zum Launch?

Auch wenn Sony bisher keinen genauen Termin nannte, gilt mittlerweile als sicher, dass die PS5 genau wie die Xbox Scarlett spätestens im Weihnachtsgeschäft 2020 den Weg in die Regale der Händler finden wird.

Aktuellen Gerüchten zufolge könnte sich das japanische Unternehmen dazu entschlossen haben, bei der PS5 auf eine Zwei-Konsolen-Strategie zu setzen. Dies möchte zumindest der für gewöhnlich gut informierte Journalist Zenji Nishikawa in Erfahrung gebracht haben. Wie dieser berichtet, wurde auf der japanischen Entwicklerkonferenz CEDEC über eine leistungsstärkere PS5 Pro gesprochen, die pünktlich zum Launch neben dem Standard-Modell der PS5 auf dem Markt positioniert wird.

Sony hüllt sich weiter in Schweigen

Weitere Details konnte oder wollte Nishikawa nicht nennen. Da sich Sony weiterhin bedeckt hält, kann aktuell nur spekuliert werden, in wie weit die aktuellen Spekulationen um eine mögliche PS5 Pro einen wahren Kern enthalten. Neu sind Gerüchte dieser Art übrigens nicht. So wurde in der Vergangenheit auch Microsoft immer wieder mit einer möglichen Zwei-Konsolen-Strategie und zwei Xbox Scarlett-Varianten zum Launch in Verbindung gebracht.

Zum Thema: Xbox Scarlett: Weiterer Insider bestätigt das Aus der Zwei-Konsolen-Strategie

Doch genau wie Sony ließ sich Microsoft bisher nicht in die Karten schauen. Erschwerend kommt hinzu, dass in den letzten Monaten mehrere bekannte Industrie-Insider übereinstimmend berichteten, dass sich Microsoft dazu entschlossen haben soll, mit „Projekt Lockhart“ die schwächere und günstigere Version der Next-Generation-Xbox zu verwerfen und nur noch auf das leistungsstärkere „Anaconda“-Modell zu setzen.

Bestätigt wurden diese Angaben bisher allerdings nicht. Selbiges gilt für eine mögliche Pro-Version der PS5.

Quelle: 4Gamer.net

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Gurkengamer sagt:

    Finde ich gut , lieber gleich am Anfang die Wahl lassen als zum Ende hin ne pro Version anzubieten

  2. Buzz1991 sagt:

    Wäre dumm und wird nicht passieren. Da kommt einfach nach ein paar Jahren wieder ein Pro-Modell.

  3. DennyExperience sagt:

    Eine Version für alle wo spiele dementsprechend entwickelt werden sonst wird auf Dauer nur die Pro Version stark beeinflusst das auf der normalen Konsole die spiele hängenbleiben etc. nur weil man nicht den ganz großen Geldbeutel hat.

  4. ResidentDiebels sagt:

    Lieber von anfang an gleich nur die Pro anbieten und hinterher mit einer Pro Slim extra Geld machen. Die PS4 Pro kam viel zu spät und hatte keinen großen mehrwert.
    Es würde daher sinn machen zu release auf die beste version zu setzen und diese dann zu optimieren so das man sie dann nochmal als slim verkaufen kann.

  5. LDK-Boy sagt:

    Heisse Luft wie immer

  6. President Evil sagt:

    Ich hoffe das stimmt.

    @buzz
    Aus kommerzieller Sicht bringt ein verschobener Release für Sony, glaube ich, keine Vorteile, da auf der Hardware kaum eine Marge drauf ist, bzw. diese oftmals sogar subventioniert werden mussten (PS3).

    Das Hauptinteresse dürfte eine möglichst weite Verbreitung der Konsole sein.
    Geld wird dann mit Software, Abos, Lizenzen ect. gemacht.

    So gesehen spricht eigentlich nichts dagegen...

  7. Arkani sagt:

    Et kürt wie et kütt! ^^

  8. pasma sagt:

    So, da haben wir es wieder...
    Dieses Thema wird uns nie in Ruhe lassen, selbst wenn uns der Launch nur eine Konsole anbietet. Sie können es ja auch wieder wie in dieser Generation machen und quasi doppelt abkassieren.
    Wenn es zwei Modelle werden, dann bitte nicht wieder so spät und diese PS5 Pro sollte spätestens zum Launch der PS5 angekündigt werden!

    Aber, das machen sie schon so sehr gut! Ich meine, möglichst viel Irritation auslösen, damit selbst wir "Konsolen-Junkies" auch nicht mehr durchblicken!
    Ich dachte späters mal nämlich, dass diese Xbox Lockhart dann doch die Xbox One S All Digital sei.

  9. AlgeraZF sagt:

    Ich hoffe auch sehr das es stimmt!

  10. grayfox sagt:

    Hoffentlich wird plus teurer.

  11. Weichmacher sagt:

    Hoffe es gibt keine Plus Spiele mehr, dafür darf es auch gerne teurer werden.

  12. Sunwolf sagt:

    So wie ich gehört habe kommen zum Start, drei Versionen.

    -PS5 für 799€
    -PS5 Pro für 1149€
    -PS5 Pro Max für 1249€

    Die Max soll größer sein und die soll eine Kamera haben, so kann man sich beim zocken selbst filmen lassen.

  13. PS4-Junkie72 sagt:

    @Sunwolf, hättest du eine Quelle dazu?

  14. StevenB82 sagt:

    Im Sinne der Kundenzufriedenheit absolut im Rahmen des Möglichen.

  15. xjohndoex86 sagt:

    Eine Pro macht erst nach 2-3 Jahren Sinn. So wie es Sony jetzt mit der 4er gemacht hat, war es schon eine ordentliche Aufwertung.

  16. proevoirer sagt:

    Alles über 500 ist sonys Untergang.
    Die Pro Käufer haben mindestens doppelt bezahlt für etwas was sie vorher fast genauso hatten.
    Zusätzlich ne xbox one x ok, kann man verstehen.
    So erwarte ich keine gute NextGen Konsole mehr von Sony..nächste in 3 Jahren schon eher

  17. Arkani sagt:

    Einfach abwarten...und nicht direkt zum Start losrennen und kaufen.
    Kann nützlich sein. 😉

  18. bausi sagt:

    Für mich persönlich hat sich die pro absolut gelohnt. Die normale ps4 damals noch für 200 vertickt war fast geschenkt und sieht auf meinem 4k deutlich hübscher aus als die normale ps4

  19. sAIk0 sagt:

    Macht absolut Sinn.
    Bisher wurde immer rumgeweint, dass für den niedrigen Preis für die Konsole keine vernünftige Hardware verbaut werden kann.
    Wenn Sony nun Hardwaretechnisch richtig einen raushaut, der günstige Preis für die breite Masse aber nicht gehalten werden kann, macht es Sinn eine abgespecktere (normale) Version der Hardware mit auf den Markt zu werfen um die breite Masse zu erreichen. Die die auf Grafik und schnick Schnack stehen und den Geldbeutel dafür haben können dann zur pro greifen.

  20. pasma sagt:

    @Sunwolf Sorry, aber niemals wird die standard PS5 799€ kosten. Dass mit zwei Pro Modellen der Preis in die Höhe geschraubt werden kann, ja das mag sein.

    Aber ich habe deinen Kommi eh eher Ironisch verstanden, dass mit dem "so kann man sich beim zocken selbst filmen lassen" xD
    Eine Kamera ist doch nichts neues und kein Argument mehr bzw. bei PS VR braucht man diese dann bestimmt sowieso.

  21. TeamBravo sagt:

    @Pasma und @PS4-Junkie72

    Seid ihr jeck? Sunwolf macht offensichtlich Witze in Anlehnung an die neuen iPhone Varianten...

  22. pasma sagt:

    @TeamBravo Jaa, stimmt, wollte eher auf @PS4-Junkie72 eingehen. 😉

  23. Barlow sagt:

    Gibt es auch einen Directlink zum 4gamer Artikel?

  24. RETROBOTER sagt:

    Klar hat die Ps4 Pro einen Mehrwert, haste kaputte Augen? Wie kann man alles nur schlecht reden? Am Ende muss jeder selber in den Spiegel sehen und was ihm sein Hobby Wert ist, mir sehr viel!

  25. Analyst Pachter sagt:

    -PS5 für 799€
    -PS5 Semi für 999€
    -PS5 Pro für 1149€
    -PS5 Pro Max für 1249€
    -PS5 Pro Adolf für 1888€
    -PS5 Bro Slimfast 2249€ im Monat
    -PS5 Klo Analdusche 3469€ im Arsch

  26. Analyst Pachter sagt:

    -PS5 Klo Brille mit Braunfilter und Backenheizung 45299€ im Jahr Lebensabo

  27. Crysis sagt:

    Wäre ja für das Preismodell von:

    499€ - Normale Version + 2 Digital Spiele gleich zu beginn
    1299€ - Pro Version Extrem Leise, 4 x so Große Festpülatte + 2 Jahre PS Plus und verbesserter Performance + 5 Digital Spiele nach wahl.

    Aber ich sitze ja nicht im Aufsichtsrat von Sony die werden das bestimmt verkacken, ein perfekter Marktpreis wäre 399 für für die PS5 Normal aber dann könnte Sony erneut ordentlich Rote zahlen in den ersten Jahren schreiben bin echt gespannt wie die Preismodelle aussehen werden.

  28. Sunwolf sagt:

    @crysis

    Was soll das für ein gewaltiger Preisunterschied sein. Zum Glück sitzt du wirklich nicht im Aufsichtsrat.

  29. Check008 sagt:

    Wird ja immer besser mit dem Konsolen Quatsch.
    Die PS4 war definitiv meine letzte Konsole, hab ich eh bereut eine gekauft zu haben.

  30. Ita54 sagt:

    Durch die pro haben sie sich selber die ganze Zukunft der Konsolen versaut.
    Den wenn jeder zweite jetzt zum release abwartet und auf ne pro wartet, könnte nie ne pro geben da zu wenige die normale gekauft haben und als Flop abgestempelt nicht länger supportet wird nach paar Jahren 😉

  31. Ita54 sagt:

    Das selbe gilt natürlich auch für die One X 🙂

Kommentieren

Reviews