Call of Duty 2021: Insider bestätigt den Zweiten Weltkrieg als Setting

Kommentare (24)

Auch in diesem Jahr dürfen sich die Spieler natürlich auf den obligatorischen neuen Ableger der langlebigen Shooter-Serie "Call of Duty" freuen. Einem für gewöhnlich gut informierten Insider zufolge könnte der Weg erneut auf die Schlachtfelder des Zweiten Weltkriegs führen.

Call of Duty 2021: Insider bestätigt den Zweiten Weltkrieg als Setting
"Call of Duty 2021" entsteht wohl bei Sledgehammer Games.

Im Zuge des aktuellen Geschäftsberichts wiesen die Verantwortlichen von Activision Blizzard darauf hin, dass natürlich auch in diesem Jahr ein neues „Call of Duty“ das Licht der Welt erblicken wird.

Da die „Call of Duty“-Titel der vergangenen beiden Jahre von Infinity Ward und Treyarch entwickelt wurden, gilt im Prinzip als sicher, dass 2021 das dritte „Call of Duty“-Hauptstudio in Form von Sledgehammer Games zum Zuge kommen wird. Dies bestätigte vor wenigen Tagen bereits der Insider und Leaker „ModernWarzone“. Für frische Spekulationen sorgt nun ein weiterer alter Bekannter.

Auf den Schlachtfeldern des Zweiten Weltkriegs?

Die Rede ist vom bekannten „Call of Duty“-Insider „Victor_Z“, der in einem frisch abgesetzten Tweet andeutete, dass der Weg in „Call of Duty 2021“ ein weiteres Mal auf die Schlachtfelder des Zweiten Weltkriegs führen wird. Über entsprechende Erfahrungen mit dem Setting verfügen die Entwickler von Sledgehammer Games dank früherer Produktionen.

Zum Thema: Call of Duty 2021: Insider bestätigt Sledgehammer Games als Entwickler

So wurde beispielsweise das im November 2017 veröffentlichte „Call of Duty: WWII“ von Sledgehammer Games entwickelt. Das Studio selbst wollte sich zu den Gerüchten und Spekulationen der vergangenen Wochen bisher nicht äußern.

Auch Activision Blizzard selbst ließ sich bisher keine konkreten Details zum nächsten „Call of Duty“-Titel entlocken.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Hohes A sagt:

    "Ah Shit, Here We Go Again" (C) CJ

  2. Gaia81 sagt:

    Hauptsache kein quickscoping oder rumgehüpfe ansonsten können sie es behalten

  3. Speedy.Gonzales sagt:

    Dann schmeißen die sich halt wie früher wieder zu Boden wie ein Japaner vor seinen Chef wenn er sich entschuldigt

  4. SemperFI187 sagt:

    Dieses Mal wirklich ohne mich

  5. DUALSHOCK93 sagt:

    Da wäre mir AW2 lieber...

  6. samonuske sagt:

    naja es gibt ja so viele settings aus dem zweiten weltkrieg zb Afrika um nur eines zu nennen außer der normandie !

  7. dharma sagt:

    find ich ganz nett wenn man da quasi 3 Epochen macht

    Sledgehammer: Historie (2. Weltkrieg)
    Treyarch: jüngere Historie (Kalter Krieg)
    Infinity: Gegenwart / nahe Zukunft (Modern Warfare)

  8. JinofTsushima sagt:

    Bei battlefield würde ich mir jetzt Sorgen machen, bei CoD nicht.
    WW2 war genial, seitdem war jedes weitere game dope.

  9. Dr.Carter sagt:

    Die WW2 Kampagne war der Hammer 2017. Würde mich über eine ähnliche sehr sehr freuen

  10. remmi_demmi91 sagt:

    Das wäre cool! Die Kampagne und der MP von WW2 2017 waren richtig gut. Gerne mehr zu dieser Epoche von Sledgehammer.

  11. Saleen sagt:

    Hätte Interesse Cold War zu spielen
    Kampagne soll ganz gut sein...

  12. Speedy.Gonzales sagt:

    Ja dann kauf es doch

  13. Specht sagt:

    Sehr Fade, alternative Zeitlinien wären spannender wie Stalin fängt nach WW2 einen großen Konflikt an. Andere behaupten ja es wird der Koreakrieg in den 50er aber das sind dann fast die selben Waffen wie in den 40er, da ist dann doch kein Reiz da.

  14. Martala sagt:

    Hab durch die Playstation Kollektion Ww2 dabei. Erstmal runter laden.

  15. LegionOst sagt:

    Ich freu mich jetzt schon drauf wenn es stimmen sollte. Vielleicht gibt es ja auch eine deutsche Mission wie bei Battlefield. Lustig wird es aber wenn dann im zweiten Weltkrieg Clowns und Hampelmänner mit bunten Waffen durch die Gegend rennen.

  16. Rookee sagt:

    Ich denke eher da das Game noch beliebt ist, wird es ein ps5 Upgrade geben.

  17. Tag Team sagt:

    WW2? Ok, bin raus.

  18. Banane sagt:

    Wie schon bei Cold War wieder ohne mich.

    MW 2019 war/ist ein gutes CoD, alles andere kann man vergessen.

  19. JinofTsushima sagt:

    Würde sagen CoD wird da nicht in Tränen ausbrechen, wenn eine Banane nicht dabei ist. Die Verkaufszahlen sprengen alle Grenzen.

  20. Banane sagt:

    Wird sich wie immer sehr gut verkaufen, egal wer von uns paar Leuten hier nicht dabei ist, das ist klar.

    Was mir aber wiederum ebenfalls völlig egal ist. Ich mag nunmal nur Gegenwarts Shooter.

  21. ps3hero sagt:

    WW1 wär mal was.Nein ich meine nicht Battlefield 1, das war kein WW1, das war WW2 mit WW1 Skins.

  22. Juan sagt:

    Zum Glück kommt Ende diesen Jahres ein neues Battlefield.

  23. Mursik sagt:

    Sehr gut. Call of Duty 2 ist immer noch der beste Teil überhaupt.

  24. xjohndoex86 sagt:

    Bin bei MW damals abgewandert. Mag einfach bei Kriegsshootern keine modernen Settings. WWII hat mich auch erst mal kaltgelassen aber per PS Plus dann einfach mal reingeguckt und war schwer angetan. Der D-Day Opener kann zwar bei weitem nicht mit der erdrückenden Atmo eines MoH Frontline mithalten, danach entwickelt sich dann aber ein Band of Brothers -artiges Szenario. Überraschend gut mit hartem Ende. Gerne mehr davon.