PS5: Größte Plattform und weitere Ziele – Zusammenfassung des Strategiemeetings

Kommentare (38)

Im Zuge einer neuen Investorenpräsentationen gab Jim Ryan, der CEO von Sony Interactive Entertainment, einige Informationen zum PlayStation-Geschäft heraus.

PS5: Größte Plattform und weitere Ziele – Zusammenfassung des Strategiemeetings
Die PS5 soll schon in diesem Jahr profitabel werden.

Im Zuge eines Strategiemeetings widmete sich Sony umfangreich den bisherigen Erfolgen der PS5 und ging auch auf die Zukunftspläne ein. Wir berichteten bereits darüber, dass das Unternehmen mit der neuen Konsole im kommenden Monat die Gewinnschwelle erreichen möchte und „Uncharted 4“ den PC erobern wird. Nachfolgend seht ihr eine Übersicht über die wichtigsten Aussagen des Meetings:

  • Sony will mit der PS5 die größte Plattform aller Zeiten aufbauen.
  • Die Nachfrage nach der PS5 ist weiterhin „unersättlich“ und die Bestände sind meist in Sekundenschnelle verkauft.
  • Laut Sonys Jim Ryan war das Launch-Lineup der PS5 das stärkste, das es je für eine PlayStation-Konsole gab.
  • Die PS5-Standardausgabe wird ab dem nächsten Monat die Gewinnschwelle erreichen und dann allmählich profitabel werden.
  • Die Bedeutung der Profitabilität von Hardware wird im Vergleich zu Software und Services immer geringer.
  • Sony prognostiziert das Geschäftsjahr 2021 als das bisher stärkste Jahr. Und 2022 soll noch besser werden. Ziel ist es, mehr Konsolen zu verkaufen als jemals zuvor in einem Geschäftsjahr.
  • Die PS4 bleibt ein wichtiger Umsatztreiber und Sony erwartet, dass sie im Fiskaljahr 2021 (zwischen April 2021 und März 2022) 70 Prozent des Verkaufsumsatzes (an Einzelhändler) ausmachen wird.
  • Neue Wachstumsvektoren für PlayStation sind der Fokus auf China, PlayStation Direct (der direkte Vertriebskanal für Hardware, der nach dem amerikanischen Start auch nach Europa kommt), die Expansion der PlayStation Studios (einschließlich Multiplayer und Original-IP), die Expansion über Konsolen hinaus (PC und Mobile) und Games as a Service,
  • Das Logo von „Uncharted 4“ ist auf den Folien im PC-Abschnitt zu sehen, aber Ryan sorgte für keine direkte Bestätigung. Er erwähnte jedoch, dass im aktuellen Geschäftsjahr und darüber hinaus weitere Veröffentlichungen für den PC geplant sind.
  • Es gab mehrere Veränderungen in der Demografie des PlayStation-Publikums. PS1-Spieler sind Sony treu geblieben und nun haben auch ihre Kinder PlayStation-Konsolen. Die Altersdemografie ist mittlerweile viel ausgeglichener. Der Anteil der weiblichen Spieler hat sich von 18 Prozent während der PS1-Ära auf derzeit 41 Prozent erhöht.

Auch wurden nochmals einige Zahlen aus dem vorangegangenen Geschäftsbericht aufgefrischt. PlayStation Now hat mittlerweile 3,2 Millionen Abonnenten. PlayStation Plus kommt auf rund 48 Millionen Abonnenten. 40 Prozent nutzen den Premiumdienst hauptsächlich, um auf die Multiplayer-Modi zugreifen zu können. Für 30 Prozent sind die monatlichen PS Plus-Spiele der ausschlaggebende Grund. Die Rabatte kommen auf 18 Prozent, der Cloud-Speicher auf 12 Prozent.

Reichlich bebildert könnt ihr euch die Zusammenfassung der Präsentation in einer von Sony veröffentlichten und hier verlinkten PDF-Datei anschauen. Das Unternehmen vergleicht darin unter anderem die Metascores der Launch-Titel der PS4 und PS5. Auch lässt sich der Übersicht entnehmen, dass die Marke PlayStation weltweit betrachtet immer mehr an Relevanz gewinnt.

Weitere Meldungen rund um Sony:  

Ebenfalls vergleicht Sony in der Präsentation die Aktivität der Spieler im Zusammenhang mit den steigenden und fallenden COVID-19-Infektionen, wobei Deutschland in der Erhebung neben den USA eine zentrale Rolle einnimmt. Auch wird deutlich, dass PS4-Spiele in den kommenden Monaten weiterhin den Großteil der Spieleverkäufe ausmachen werden.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Tag Team sagt:

    "Es gab mehrere Veränderungen in der Demografie des PlayStation-Publikums. PS1-Spieler sind Sony treu geblieben und nun haben auch ihre Kinder PlayStation-Konsolen."

    Es ist erstaunlich wie viel Wahrheit darin steckt. Ich habe noch keine Kinder aber mein kleiner Bruder ist auch PS Gamer, weil er damals zuerst mit meiner Ps2 gezockt hat. Einmal Playstation, immer Playstation!

  2. clunkymcgee sagt:

    Playstation 4 life wohoooo!

  3. consoleplayer sagt:

    "Einmal Playstation, immer Playstation!"
    Lüge! 😉 Ich war PS1 Spieler, dann Xbox/360/One und bald beides wahrscheinlich. 🙂

  4. The-Last-Of-Me-X sagt:

    Ambitionierte Pläne, jedoch hat sich die Videospiellandschaft derart geändert, dass die Leute mittlerweile wesentlich flexibler zu ihren System stehen, als noch vor 10 Jahren. Zudem bin ich kein Freund davon, wenn einer der Big-Player zuviel "Macht" bekommt, somit wird die Konkurrenz zu klein und für alle wird es dadurch nicht besser.

  5. Sturmreiter sagt:

    Seit der Playstation 1 dabei.!
    Die Zusammenfassung der Ziele, Pläne und Errungenschaften von Sony's Playstation Konsole machen ein richtig Stolz...
    Stolz Teil dieser Community zu sein und dazu auch noch etwas beitragen zu können.
    Einfach mal kurz ein Resümee ziehen....

    Playstation ist einfach das beste was dem Gaming hätte passieren können, das Preis Leistungs Verhältnis stimmt die Exklusiven Spiele sind der Oberhammer und noch vieles mehr.
    Während andere Konsolen oder der PC nichts innovatives hervorbringt außer jährlich neue Grafikkarten welche überteuert oder Abonnements wie der Gamepass die dem Gaming eher nur Schaden.
    Danke Sony.!

  6. Enova sagt:

    Scheint so das Sony in letzter Zeit vieles richtig macht. Solange die Qualität stimmt wird sich das auch nicht so schnell ändern
    Gut gemacht, Sony.

  7. xjohndoex86 sagt:

    "Der Anteil der weiblichen Spieler hat sich von 18 Prozent während der PS1-Ära auf derzeit 41 Prozent erhöht." Nicht nur da.

    Deswegen fühlt sich heute auch jeder Zweite als wäre er mit Peggy Bundy verheiratet. ^^

  8. Saleen sagt:

    @Sturmreiter

    Beinahe hätte ich dir ein Lob in die Hand gedrückt bis dann das bashing los ging 😀

  9. Zentrakonn sagt:

    @Saleen irgendwie hat er ja recht

  10. proevoirer sagt:

    Sony ist eine große Bereicherung

  11. webrov_ sagt:

    „Der Anteil der weiblichen Spieler hat sich von 18 Prozent während der PS1-Ära auf derzeit 41 Prozent erhöht.“

    Waaaas? Ist die Zahl der weiblichen Nutzer wirklich soo hoch? Ein großer Anteil meiner Freunde hat eine PS aber ich persönlich kenne in meinem Bekanntenkreis KEINE EINZIGE Spielerin. Wie ist das bei euch?

  12. Juan sagt:

    Ja gibt einige, hübsch sind die auch manchmal, das glaubt man kaum xD

  13. webrov_ sagt:

    Juan, wo wohnen die???

  14. Juan sagt:

    Überall gibt es da welche^^

  15. Saowart-Chan sagt:

    @Saleen

    Ist doch kein bashing sondern die Wahrheit! >u>

  16. Enova sagt:

    Ich habe das jetzt nicht in den PS News gesehen, aber Sony hat bekannt gegeben wie viel PS+ und PS Now Umsatz machen.

    Hier von Daniel Ahmand:
    Einer der eindrucksvolleren Aspekte der Veröffentlichung der wichtigsten Zahlen von Sony ist, dass es mittlerweile über 50 Millionen Abonnenten in PS + und PS Now gibt, die im vergangenen Jahr einen Umsatz von 3,6 Milliarden US-Dollar erzielten. Platz für PS +, um mit PS5 zu wachsen, und für PS Now, um sowohl auf PS5 als auch über die Konsole hinaus zu wachsen.

  17. Saowart-Chan sagt:

    @Enova

    Beeindruckend! O:

  18. undi sagt:

    „Expansion über Konsolen hinaus (PC und Mobile) und Games as a Service“
    Für die Playsi Fanboys nicht vorstellbar, mittlerweile Realität. Ich amüsiere mich immer mehr über diese Fraktion und über den Ruderverein Sony.

  19. Enova sagt:

    @Saowart-Chan

    Ja, das wundert mich. Wenn man bedenkt das MS meinte der GP würde bisher kein Gewinn machen, hätte ich jetzt nicht damit gerechnet, dass es bei Sony so anders ist. Irgendetwas macht Sony ja richtig, wenn sie auf solche Zahlen kommen und das ohne ihre Blockbuster zeitgleich in PS+ und PS Now zu setzen.

  20. consoleplayer sagt:

    Enova
    Wie viel Gewinn macht denn Sony mit Now und Plus? Die 3,6 Mrd sind ja der Umsatz hast du geschrieben.

    Und warum vergleichst du Now und Plus nur mit GP und nicht auch mit Live Gold?

  21. Enova sagt:

    @ Consoleplayer Habs vergessen, okay xO Sorry. Häng mich nicht gleich auf. Gibt es denn irgendwelche Zahlen für LG?

  22. consoleplayer sagt:

    Enova
    Ich war mir nicht sicher, ob das ein Schreib- oder Verständnisfehler ist, deswegen die Nachfrage. Alles OK, kann schon passieren. Möglicherweise gibt es irgendwelche Zahlen, nur kenne ich sie gerade nicht. ^^

  23. SlimFisher sagt:

    @Saowart-Chan Naja, aber zu behaupten, dass nur Sony Innovationen vorantreibt ist einfach grober Unfug.... und letztlich sind Konsolen inzwischen näher am PC dran als es noch früher der Fall war. Was man aber grundsätzlich sagen muss, bedingt durch die Grenzen die eine Konsole hat, müssen Entwickler viel mehr optimieren oder sich neue Methoden etc. ausdenken, um die Grenzen des Machbaren zu erweitern. Das kann man aber eben nicht nur auf die Playstation reduzieren, auch wenn zuletzt sehr viel für PS4 released worden ist. Wobei ich zugeben muss, dass ich Xbox Themen und was da veröffentlicht worden ist nicht wirklich verfolge.

  24. Blackmill_x3 sagt:

    @webrov_
    Habe auch schon die ein oder andere Weibliche Gamerin kennengelernt. Gibt schon einige. Allerdings nach meinem empfinden keine 41%. Zumindest nicht in den Spielen, die ich so zocke und auch nicht so viele in meinem bekanntenkreis. Es sind eher so 20%

  25. Saowart-Chan sagt:

    @SlimFisher

    "Naja, aber zu behaupten, dass nur Sony Innovationen vorantreibt ist einfach grober Unfug."

    kannst du den auch ein Gegenbeispiel dazu äussern ausser einfach zu sagen dass es Unfug ist? >u>

  26. consoleplayer sagt:

    Um Beispiele ging es bisher auch nicht, sondern nur um Behauptungen.

  27. Saowart-Chan sagt:

    @consoleplayer

    Der Dualsense zum Beispiel ist für dich nicht innovativ? >u>

  28. consoleplayer sagt:

    Doch natürlich. Wie kommst du darauf, dass ich ihn nicht innovativ finde?

  29. Saowart-Chan sagt:

    @consoleplayer

    Dachte du willst ein Beispiel haben, deswegen habe ich gefragt xD

  30. consoleplayer sagt:

    Spontan fällt mir bei der Xbox gerade das Kühlsystem der XSX und play anywhere ein.

  31. SlimFisher sagt:

    @Saowart-Chan lool ernsthaft? Grundsätzlich ging es mir um die Behauptung "nur Sony" aber here we go: Echtzeit Raytracing, KI Upscaling und grundsätzlich jegliche Hardware Innovation die Intel, AMD, Nvidia und andere Hersteller hervorgebracht haben. Sony und Microsoft nutzen Hardware Komponenten die es in abgewandelter Form auch im klassischen x86 Bereich gibt... Deswegen zu behaupten, dass nur Sony Innovationen treibt ist grober Unfug, auch wenn der Dual Sense wirklich gut ist..

  32. Saowart-Chan sagt:

    @SlimFisher

    Ja was denn? xD

    War doch eine Legitime Frage! ;P

  33. SlimFisher sagt:

    @Saowart-Chan

    Ansichtssache... aber ich hoffe, dass du einssiehst, dass nicht nur Sony Innovationen vorantreibt... Wobei eigentlich wäre es mir egal.. 😀

  34. SlimFisher sagt:

    Achso und Software Innovationen gibt's ja auch noch aber die spare ich mir jetzt 🙂

  35. consoleplayer sagt:

    Kennt jemand zufällig den Bericht von fastcompany über die 10 innovativsten Gamingunternehmen 2021?

    Kurzfassung:
    1. MICROSOFT
    2. SONY
    3. NVIDIA
    ...

  36. proevoirer sagt:

    Toll, jetzt schreibt hier keiner mehr 🙂

  37. consoleplayer sagt:

    Horizon Live Stream News 😉

  38. KoA sagt:

    @ consoleplayer:

    „Spontan fällt mir bei der Xbox gerade das Kühlsystem der XSX und play anywhere ein.“

    „Play anywhere“ ist lediglich eine rein strategische Entscheidung seitens Microsoft und das Kühlprinzip der Series X ist vom alten Mac Pro adaptiert und somit ebenso nicht wirklich als Innovation zu bewerten.