Jump to content

Tekken 7™


Recommended Posts

Sollte man den Editor weiter überarbeiten, sollte man die Kostüme auch alternativ dort einfügen können, selbes gilt für die Devil Formen.

 

 

Das er alternativ ist, habe ich auch gelesen, weshalb ich mich zuvor nicht weiter mit dem Film beschäftigt habe.

 

Vielleicht hatte das irgendwelche technischen Hintergründe, schade ist es auf jeden Fall trotzdem.

 

 

 

Schönes Render, die Figur im Hintergrund ist mir auch sofort aufgefallen.^^ Was ich mir aber wirklich mal für Tekken wünschen würde (möglicherweise aufgrund des großen Rosters schwierig realisierbar), ist dass es etwas mehr Interaktion zwischen den Charakteren vor und nach den Kämpfen gibt. Wenn sich beispielsweise Jin und Kazuya gegenüberstehen sagen die einfach was, was sie auch zu jeder x-beliebigen Person sagen. Man muss es hier ja nicht extrem überteiben, aber in der Richtung würde ich gerne etwas sehen.

 

Beispiel:

 

Pre-Fight:

 

Jin: Father, the Bloodline will end here.

Kazuya: Don't be a fool. Just embrace the power.

 

Jin gewinnt:

 

Jin: Forgive me, but I have no choice.

 

(alles noch mit Mimik und Gestik natürlich)

 

Da sprichst du mir aus der Seele. Das hatte ich mir bei Tekken schon immer gewünscht weil die Story einfach so viel cineastisches Potential hat. Bei Tekken 4 ging das ja schon in die richtige Richtung in den Story modes von Kazuya, Jin und Heihachi wo es richtige storysequenzen gab die dann direkt in die Kämpfe geführt haben. Auch in Tekken 5 gibt es bei fast jedem Kämpfer jeweils zwei Charaktere gegen den sie antreten müssen (Ist gescripted, etwas Kazuya vs Raven, King vs Julia, Paul vs Law etc.) und da kommt es vor und nach diesen Kämpfen zu spezifischen interaktionen zwischen diesen Charakteren. Das war schonmal ein guter Ansatz (vor allem Tekken 4) der dann aber mit Tekken 6 vollkommen zunichte gemacht wurde durch das verlagern des story mode in einen beat em up modus.

 

 

Darum sage ich ja auch immer wieder das ich gerne einen Story mode hätte wie in den Netherrealm fighting games (Mortal Kombat, Injustice). Dort kann man sich die Kämpfer in der story nicht aussuchen sondern die gesamte storyline ist von Anfang bis Ende gescripted und die story diktiert welche Kämpfer benutzt werden und man spielt im Grunde nur die Kämpfe in der Story. Grade bei Injustice hat das den Eindruck eines spielbaren DC Comics Filmes erweckt bei dem dutzende von Charakteren involviert waren.

 

und für diejenigen die es lieber klassisch mögen gab es bei Injustice dann den klassischen Arcade mode wo man seinen Kämpfer wählen kann und nach dem letzten Boss dann das End Video für den charakter sieht. Diese videos sind halt nur nicht offziell kanon (Dafür ist ja der Story mode da). Auch hatte Injustice noch unzählige andere modes die auch mal für Tekken geil wären wie etwa alle kämpfe nur mit halber energie bestreiten, nur bösewichter bekämpfen, nur helden bekämpfen, nur Batman gegner bekämpfen usw.

 

Aber selbst wenn Tekken sowas nicht hat wäre auf jeden Fall ein story und arcade mode wie bei Injustice wirklich das beste was man bei Tekken machen könnte um die Story auzuschöpfen. Den Storymodus bei Injustice durchzuspielen dauert mehrere Stunden. Sowas bei Tekken wäre einfach der Hammer.

8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Link to post
Share on other sites
  • Replies 224
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Da sprichst du mir aus der Seele. Das hatte ich mir bei Tekken schon immer gewünscht weil die Story einfach so viel cineastisches Potential hat. Bei Tekken 4 ging das ja schon in die richtige Richtung in den Story modes von Kazuya, Jin und Heihachi wo es richtige storysequenzen gab die dann direkt in die Kämpfe geführt haben. Auch in Tekken 5 gibt es bei fast jedem Kämpfer jeweils zwei Charaktere gegen den sie antreten müssen (Ist gescripted, etwas Kazuya vs Raven, King vs Julia, Paul vs Law etc.) und da kommt es vor und nach diesen Kämpfen zu spezifischen interaktionen zwischen diesen Charakteren. Das war schonmal ein guter Ansatz (vor allem Tekken 4) der dann aber mit Tekken 6 vollkommen zunichte gemacht wurde durch das verlagern des story mode in einen beat em up modus.

 

 

Darum sage ich ja auch immer wieder das ich gerne einen Story mode hätte wie in den Netherrealm fighting games (Mortal Kombat, Injustice). Dort kann man sich die Kämpfer in der story nicht aussuchen sondern die gesamte storyline ist von Anfang bis Ende gescripted und die story diktiert welche Kämpfer benutzt werden und man spielt im Grunde nur die Kämpfe in der Story. Grade bei Injustice hat das den Eindruck eines spielbaren DC Comics Filmes erweckt bei dem dutzende von Charakteren involviert waren.

 

und für diejenigen die es lieber klassisch mögen gab es bei Injustice dann den klassischen Arcade mode wo man seinen Kämpfer wählen kann und nach dem letzten Boss dann das End Video für den charakter sieht. Diese videos sind halt nur nicht offziell kanon (Dafür ist ja der Story mode da). Auch hatte Injustice noch unzählige andere modes die auch mal für Tekken geil wären wie etwa alle kämpfe nur mit halber energie bestreiten, nur bösewichter bekämpfen, nur helden bekämpfen, nur Batman gegner bekämpfen usw.

 

Aber selbst wenn Tekken sowas nicht hat wäre auf jeden Fall ein story und arcade mode wie bei Injustice wirklich das beste was man bei Tekken machen könnte um die Story auzuschöpfen. Den Storymodus bei Injustice durchzuspielen dauert mehrere Stunden. Sowas bei Tekken wäre einfach der Hammer.

 

Hier kann man nur hoffen, dass sie diese Möglichkeit auch nutzen, vor allem da mit der Zeit ein paar schöne Konflikte zustande gekommen sind. (Yoshimitsu vs Bryan Fury, Nina vs Anna z. B.)

 

Diese Art von Story hat man auhc in Soul Calibur V versucht. An sich ist die Idee wirklich gut gewesen. Leider kamen in der Story aber einige Charaktere wenig oder gar nicht vor, was sehr ärgerlich war, vor allem da man ähnlich wie in Tekken 3 einen Time Skip gemacht hat und viele neue Charaktere eingeführt hat. Sollte man hier nicht die gleichen Fehler machen, bin ich auch für eine solche Art der Story und alternativ den Arcade Mode.

 

 

Nach diversen Quellen kommt das Spiel wohl im Mai 2015. :ok:

http://www.google.com/url?q=http://www.jbgnews.com/2014/10/tekken-7-release-date-officially-announced/411409.html&sa=U&ei=HitEVKGIC-W5ygPmn4DwCw&ved=0CB0QqQIwAQ&usg=AFQjCNEYRNAYlGfJEmc1rB2X8w9zhyt5qg

Link to post
Share on other sites
Hier kann man nur hoffen, dass sie diese Möglichkeit auch nutzen, vor allem da mit der Zeit ein paar schöne Konflikte zustande gekommen sind. (Yoshimitsu vs Bryan Fury, Nina vs Anna z. B.)

 

Diese Art von Story hat man auhc in Soul Calibur V versucht. An sich ist die Idee wirklich gut gewesen. Leider kamen in der Story aber einige Charaktere wenig oder gar nicht vor, was sehr ärgerlich war, vor allem da man ähnlich wie in Tekken 3 einen Time Skip gemacht hat und viele neue Charaktere eingeführt hat. Sollte man hier nicht die gleichen Fehler machen, bin ich auch für eine solche Art der Story und alternativ den Arcade Mode.

 

 

Nach diversen Quellen kommt das Spiel wohl im Mai 2015. :ok:

http://www.google.com/url?q=http://www.jbgnews.com/2014/10/tekken-7-release-date-officially-announced/411409.html&sa=U&ei=HitEVKGIC-W5ygPmn4DwCw&ved=0CB0QqQIwAQ&usg=AFQjCNEYRNAYlGfJEmc1rB2X8w9zhyt5qg

 

Das nicht alle Charaktere in der Story auftauchen (sie sollten ja auch eine relevante Rolle haben und nicht einfach nur drin sein um drin zu sein) lässt sich leider bei einem roster von über 30 Kämpfern nicht vermeiden. Da muss die story prioritäten setzen sonst wird es ein mischmasch chaos ohne richtige substanz und driftet schnell ins Lächerliche.

 

Auch bei Injustice waren von rund 30 Kämpfern ungefähr nur knapp 20 in der storyline vertreten und bei einigen fiel die rolle natürlich erheblich kleiner aus als bei anderen Charakteren. Dafür war die Story wirklich gut, episch, mit viel liebe zum detail und den DC comics inszeniert und hat einem das Gefühl eines DC animationsfilmes gegeben.

 

Bei youtube hat jemand alle videos des storymodus von Injustice zu einem rund 100 minütigem film zusammengeschnitten. es fehlen nur die kämpfe und miniquests und das ganze wirkt wirklich wie ein großer film. Und das bei einem fighting game! Das game war nicht umsonst das fighting game des Jahres.

 

 

Zudem hat DC da noch mehr rausgeholt mit der Injustice comicserie. Sie haben eine ganze comicreihe veröffentlicht, welche die 5-jährige Vorgeschichte zu Injustice erzählt und in der vieles aus der storyline des games noch stark vertieft wird und vieles zu sehen ist was im game nur erwähnt wurde (der Tod von Green Arrow oder Dick Grayson beispielsweise). Auch tauchen viele charaktere auf die entweder im story mode von Injustice nicht zu sehen waren oder überhaupt nicht im game vorkamen und der comic erzählt dann warum sie nicht im game zu sehen waren. jedes jahr der vorgeschichte hat eine eigene 12-teilige comicserie bekommen (Im Oktober startete in den USA Injustice Year Three).

 

Und jetzt wird DC auch eine comicserie demnächst veröffentlichen welche die Vorgeschichte zu Mortal Kombat X erzählen wird, auf dieselbe weise wie bei Injustice.

 

Hier mal als beispiel das cover von Ausgabe 12 zu Injustice Year One:

 

http://img2.wikia.nocookie.net/__cb20140212173858/marvel_dc/images/f/fa/Injustice_Gods_Among_Us_Vol_1_12.jpg

 

Das wären alles so geile ideen die man auch bei Tekken anwenden könnte. namco sitzt da auf soviel potential, macht aber nichts draus was sehr ärgerlich ist und die Fans zwingt diese dinge dann nur in fan fictions erleben zu können (es hat einen grund warum es von Tekken so viele fanfics gibt).

 

Stell dir mal vor es würde eine comicserie geben, welche die Ereignisse zwischen Tekken 6 und 7 beleuchtet. Was man da alles draus machen könnte und wieviel man da beleuchten könnte was in den games zu kurz kommt!

 

Eines der größten Probleme für einen guten storymode bei Tekken in den letzten Jahren war das man schlicht viel zu viele Charaktere hatte. tekken 4 hatte unter 30 Charaktere, Tekken 5 und 6 hatten schon weit über 45.

 

ich habe allerdings gelesen das Tekken 7 nur ein 1/4 des Budgets von Tekken 5 haben soll was wohl dadurch erreicht das die engine nicht entwickelt werden muss (da Unreal 4) und das Roster von Kämpfern soll diesmal nur um die 30-35 Charaktere beinhalten. Damit werden zwar einige Charaktere aus Tekken 5 und 6 wegfallen aber ich begrüße das wenn wir dadurch ein besseres game und vor allem besseren story mode bekommen.

 

Mai 2015 wird sicherlich der Termin für die Arcade version von Tekken 7 sein, was wohl heisst das die Konsolen Version frühestens Ende 2015, aber wahrscheinlich erst Anfang 2016 erscheint. War bisher immer so bei Tekken. Aber danke für die Info ;)

 

 

 

das bisherige roster von Tekken 7 sieht bislang so aus:

 

Kazuya Mishima

Heihachi Mishima

Lars Alexandersson

Alisa Boskonovitch

Asuka Kazama

Lili Rochefort

Ling Xiaoyu

Feng Wei

Paul Phoenix

Marshall Law

Steve Fox

Leo Kliesen

Hwoarang

King

Sergei Dragunov

Bryan Fury

Claudio

Katarina

 

Wenn wir mal von 30 Kämpfern ausgehen, würden noch 12 fehlen. Diese sind meiner Meinung nach:

 

Jin Kazama

Devil Jin

Nina Williams

Anna Williams

Christie Monteiro

Lee Chao-Lan

Julia Chang

Yoshimitsu

Kuma

Zafina

Raven

Lei Wulong

 

ausserdem sicherlich noch mindestens 1 neuer charakter in der Arcade version und sicherlich noch 2 weitere neue für die Konsolen version. Da es ausführliches concept art für Kazumi und einen arabischen Kämpfer gibt kann ich mir vorstellen das die beiden noch dazukommen werden.

 

 

Kazumi Concept Art:

 

http://www.fightersgeneration.com/nz2/char/kazumi-tekken7-early-concept-artwork2.png

 

Concept art für unbekannten arabischen Kämpfer:

 

http://www.fightersgeneration.com/nz2/game/tekken7-arab-character-concept.jpg

 

 

 

 

 

Ich hab nun auch einige Berichte zu den Location Tests gelesen und einiges an videos gesichtet und es wird einige neuerungen im gameplay geben - allen voran rage arts und power crusher.

 

Power Crusher sind moves oder combos die man ausführen kann obwohl man getroffen wird. gegner können diese moves nicht durch gegenangriffe unterbrechen (allerdings nimmt man dennoch schaden von den gegenangriffen)

 

 

Aber der wahre Schmaus sind Rage arts, vergleichbar mit den Super moves in Street Fighter was völliges neuland für Tekken ist. Wenn die rage anzeige voll ist kann man nun einen bestimmten super move für jeden Charakter ausführen der extrem viel schaden verursacht, allerdings die gesamte rage leiste sofort leert. In den rage arts gibt es auch ziemlich coole matrix-style slow motion effekte, auch der finale angriff in einem kampf kann gelegentlich slow motion effekte haben.

 

Hier mal als beispiel Leos Rage art:

 

http://www.fightersgeneration.com/nz3/dl/tekken7-location-test-leo-rage-art-gif.gif

 

rage arts können allerdings auch danabengehen wie dieser fehlgeschlagene versuch von Heihachi zeigt:

 

http://www.fightersgeneration.com/nz3/dl/tekken7-location-test-heihachi-fail-super.gif

 

 

Kazuya kann seine rage leiste auch benutzen um sich in Devil Kazuya zu verwandeln statt einen Rage art auszuführen (er hat aber auch einen rage art).

 

Kazuya rage art:

 

https://www.youtube.com/watch?v=KZgD9wPbjfE&list=PLrRrqb2kolTFgbJgBKhXSoGsAlAXpT3pq

 

Kazuya transformation:

 

http://a.pomf.se/gfczvk.mp4

 

 

Die grafik die man hier sieht wird in der fertigen Version noch wesentlich besser aussehen. Harada sagte das 50 % der grafischen effekte noch fehlen würden.

Edited by Deathstroke

8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Link to post
Share on other sites

Bei so einem großen Roster stimmt das wohl. Dafür könnte man den Arcade Mode nutzen. Alleine die Enden liebe ich immer, auch wenn die gerne mal Quatsch sind. ^^

 

 

Solche Ergänzungen sind immer ganz schön. So interessant eine Story sein kann, sollte man es mit Infos nicht übertreiben und den Spieler selbst entscheiden lassen wie weit er nachforschen will, da man sonst davon erschlagen wird. Gibt ja genug Leute, die die Story nicht interessiert und sonst abgeschreckt werden.

 

 

Auf die Charaktere bin ich wirklich gespannt. Deine Liste finde ich auch gut, wobei es schwierig ist Charaktere auszulassen. Spontan würden mir noch Ganryu, Bruce und Armor King einfallen, die einige sicher vermissen würden.

 

Die Arcade Version hab ich ganz vergessen.^^ Sicherlich kommt hier auch etwas Feedback zum Roster.

 

 

Die Gameplay Features hab ich mir schon etwas angesehen. Ich hoffe bei den Rage Arts, dass sie das Balancing nicht negativ beeinflußen. Sie sehen aber schonmal ganz gut aus. :ok:

 

Die Grafik sieht jetzt schon ziehmlich gut aus, trotz Alpha Status.

Link to post
Share on other sites
Bei so einem großen Roster stimmt das wohl. Dafür könnte man den Arcade Mode nutzen. Alleine die Enden liebe ich immer, auch wenn die gerne mal Quatsch sind. ^^

 

 

Solche Ergänzungen sind immer ganz schön. So interessant eine Story sein kann, sollte man es mit Infos nicht übertreiben und den Spieler selbst entscheiden lassen wie weit er nachforschen will, da man sonst davon erschlagen wird. Gibt ja genug Leute, die die Story nicht interessiert und sonst abgeschreckt werden.

 

 

Auf die Charaktere bin ich wirklich gespannt. Deine Liste finde ich auch gut, wobei es schwierig ist Charaktere auszulassen. Spontan würden mir noch Ganryu, Bruce und Armor King einfallen, die einige sicher vermissen würden.

 

Die Arcade Version hab ich ganz vergessen.^^ Sicherlich kommt hier auch etwas Feedback zum Roster.

 

 

Die Gameplay Features hab ich mir schon etwas angesehen. Ich hoffe bei den Rage Arts, dass sie das Balancing nicht negativ beeinflußen. Sie sehen aber schonmal ganz gut aus. :ok:

 

Die Grafik sieht jetzt schon ziehmlich gut aus, trotz Alpha Status.

 

Ja so oder so wird es definitiv Charaktere geben die vermisst werden, das bleibt aber nicht aus wenn man rund 10 Charas aus Tekken 5 und 6 nicht zurückbringen wird um den Aufwand und Umfang zu reduzieren.

 

Armor King habe ich ähnlich wie Marduk nicht aufgeführt weil sie schlicht King zu ähnlich sind und daher wahrscheinliche Kandidaten für eine Streichung sind. Dasselbe mit Eddy. Bruce ist Bryan zu ähnlich (welcher bereits bestätigt ist) da beides kickboxer sind (Bryan wurde damals in Tekken 3 auch als Ersatz für Bruce geschaffen den es in Tekken 3 und 4 nicht gab). Ganryu ist möglich, ist aber einer der unbeliebtesten charaktere überhaupt was sogar dazu geführt hat das Harada gerne Witze über seine unbeliebtheit macht (Er meinte mal scherzhaft der finale boss bei Tag 2 wäre Devil Ganryu lol). Vielleicht werden wir auch wieder einen Jack dabeihaben. Bisher war dieser nur in Tekken 4 nicht in irgendeiner Form vertreten. Mokujin habe ich jetzt auch rausgelassen aber er könnte natürlich genausogut dabeisein. Baek und Wang sind wohl aber ziemlich sicher nicht dabei da die story von tekken 6 dies schon stark angedeutet hatte (Zumal Baek Hwoarang viel zu ähnlich wäre)

 

Dann sind da natürlich die zahlreichen Tekken 6 neuzugänge die aber alle nicht so wirklich eingeschlagen sind wie Bob und Miguel. Andrerseits hatte bisher jedes Tekken auch die neuzugänge des letzten games mit im nächsten Teil dabei (Ausnahmen sind Jun, Baek und Devil aus Tekken 2 die nicht in Tekken 3 dabeiwaren sowie Ogre, Mokujin, Doctor B und Gun Jack aus Tekken 3 die alle nicht in Tekken 4 dabeiwaren). Demnach könnten Bob und Miguel in T7 dabeisein oder auch nicht.

 

Die Liste die ich erstellt habe bezieht sich auf die Charaktere von denen meiner Meinung nach die Wahrscheinlichkeit am größten ist das sie dabei sind. Eventuell könnte auch Eliza aus Tekken Revolution dabeisein (Einige haben ja sogar die verrückte Theorie das Eliza die untote Kazumi ist, da Eliza ein vampir ist)

 

 

Ich find Rage arts auch ne ziemlich geile Sache. fand schon die super moves bei SF IV ne richtig geile sache. Ich glaube nicht das sie das gameplay brechen oder die balance kaputtmachen da man rage arts ja kontern kann und man diese nicht abusen oder spammen kann. Funktionierte bei SF IV oder Injustice mit den Super moves ja auch wunderbar. Und gibt Tekken etwas was die Reihe dringend nötig hat - neue Impulse und Frische elemente die es schon seit Tekken 4 nicht mehr so wirklich in der Reihe gab. Das ist auch etwas worüber sich viele Fans in der Tekken community in den letzten Jahren beschwert haben und was zu einem recht starken Verlust der gamer popularität von tekken, vor allem bei den casual playern (die nunmal den Großteil der community ausmachen) geführt hat. Viele haben sich darüber beschwert das das gameplay von tekken 6 und vor allem Tag 2 viel zu sehr auf die hardcore gamer gemeinde zugeschnitten war mit den extremen juggle, bound und combo mechaniken was dazu führte das viele casual player regelrecht im staub zurückgelassen und das interesse an Tekken verloren haben. habe darüber erst letztens einige online diskussionen und berichte gelesen in verschiedenen Foren wo die schwindende beliebtheit des franchise ein thema war (beispielsweise gibt es so gut wie keine Tekken foren mehr, ausser denen indenen man quasi nur als hardcore tournament player willkommen ist. Eines der letzten normalen Tekken foren in denen ich auch war - tekken nation- hat im Januar dieses Jahres dicht gemacht).

 

Und Tekken 7 ist scheinbar stark gewillt die casuals wieder ins Boot zu holen die zu DOA, SF und co. übergelaufen sind. Bound ist zum beispiel stark abgeändert worden und kann nun nicht mehr so übel ausgenutzt werden wie bei Tag 2, auch juggles und combos wurden stark reguliert damit man diese nicht mehr so abusen kann. dazu scheinbar ein stärkerer fokus auf story, mehr grafische effekte und spektakulärere animationen und nun auch solche neuerungen wie rage arts.

 

ich selber bin trotz 16 Jahre Tekken-spielens kein hardcore tournament player der die irrsinnigsten juggles und combos aus dem ärmel schütteln kann. gegen einen richtigen pro-player wäre ich absolut machtlos da ich mich nie derart intensiv mit gameplay mechaniken, framedata, move attributen etc. beschäftigt habe wie die wirklichen pros. Aber ich bin auch kein casual player der seine moves und eigenschaften nicht wirklich kennt oder versteht. Ich bin irgendwo in der mitte. Ich kenne die moves meiner charaktere und deren eigenschaften und in welchen situationen man was am besten verwenden kann und bin auch ganz gut gewappnet mit defensiven strategien (wobei ich allerdings nicht so gut bin das ich mit parrys und reversals blind arbeiten könnte. die richtigen pro spieler bauen ja reversals und parrys regelrecht aus prinzip in fast jede combo mit ein und legen sogar absichtlich finten und täuschungen und unregelmäßigkeiten in ihre combosets - das mache ich alles nicht). Ich kenne die schwächen vieler charaktere und weiss wie man diese ausnutzen kann und habe ein ziemlich gutes verständnis für das move repertoire meiner charaktere und deren physischen attribute sowie die geschwindigkeit und kraft meiner charaktere.

 

Ich bin auch kein gamer der sehr viel mit combos arbeitet. Die meisten pro gamer sind ja absolute juggle meister, die dich mit parrys, reversals und chickens in die falle locken, dann diverse moves mit launcher attributen oder bounds benutzen (teilweise auch die in Tag 2 so berüchtigten wall bounds) um dich in die luft zu kriegen und dann ist man eigentlich schon ziemlich am Arsch da diese gamer sich darauf spezialsiert haben dich in der luft zu halten bis du KO bist. Und das wurde ja bei Tag 2 so bemängelt, da die mechaniken des games auf genau diese gamer zugeschnitten waren und grade durch die neuen Tag mechaniken und bound moves schier endlose juggles und die perversesten custom combos entfesselt werden konnten. Man schaue sich mal die Tag 2 turniere bei EVO oder dergleichen an - das ist absolut überirdisch was die gamer da veranstalten.

 

Da komme ich nichtmal in meinen kühnsten Träumen ran. Ich verbringe sehr viel zeit im practice mode aber ich kein spieler der sehr gut ist in diesen langen juggles, bound combos oder den combos ist bei denen bis zu 5 oder 6 special moves in folge kombiniert werden ohne das der gegner einmal den boden berührt. ich habe mir einige sehr effektive combos zurechtgelegt für meine charaktere, das sind aber combos bei denen vllt. 2-4 moves kombiniert werden oder die 10 hit strings benutze ich auch gerne, wobei diese gegen menschliche spieler die nur ein bisschen ahnung haben wenig bringen da diese meist wissen wo und wie sie die 10 hits unterbrechen oder gar kontern können.

 

Ansonsten bin ich ein spieler der vor allem mit special moves, stuns, counters und würfen arbeitet (wenn diese sich anbieten und eine hohe wahrscheinlichkeit haben zu sitzen - nichts ist schlimmer als ein gekonterter wurf)

 

Defensiv arbeite ich vor allem mit block und dashing taktiken aber benutze selten reversals, parrys oder gar chickens und bin auch keiner der diese automatisch in seine angriffstrategien einbaút (wobei das sicher effektiv wäre, habe es mir aber nie wirklich angewöhnt da Kazuya keine reversals hat)

 

Alles in allem bin ich also weit von einem pro spieler entfernt, hebe mich aber auch von casuals ab, da ich viel zeit mit practice verbringe und meine moves und combos und deren eigenschaften sehr gut kenne und mit strategie statt button mashing vorgehe.

 

Bei Tekken war es aber auch nie das hardcore profi-gameplay und dessen mechaniken was mich begeistert hat sondern die charaktere, design, story, grafik, die menge an moves und real life kampfstile sowie das intuitive 4 button system wo man für jedes körperglied im grunde einen button hat was bei keinem anderem der großen fighting games der fall ist. Bei SF herrscht das prinzip "light attack, medium attack und heavy attack" als 6 button system (jeweils für punch und kick), bei MK, DOA und Injustice ist es ein simpleres 2 oder 3 button system und bei Tekken fand ich es immer so genial das es so intuitiv war und man für jede hand und jedes bein einen button hat und statt weniger fantasy-moves dutzende von speziellen punches, kicks und combos hatte die zwar special moves sind aber mehr auf real life martial arts basieren und realistischer sind (bis auf einige ausnahmen natürlich)

 

Ich intressiere mich also für das gameplay und kenne meine charaktere und verbringe viel zeit mit übung aber ich nie jemand gewesen der die gameplay mechaniken in einer solchen tiefe studiert und verinnerlicht und sich über combo attribute und framedata unterhält. Mich begeistert da eher charaktere, story, design, stile und im allgemeinen über gameplay wie moves und strategien zu reden.

 

 

Und mit Tekken 7 will man solche gamer wie mich und die casuals wieder zurückholen und nicht wie bei Tag 2 ein game schaffen durch das diese gamer vollkommen von den pros ausgegrenzt werden in den jeweiligen communities.

 

Mir persönlich gefallen die Änderungen soweit sehr gut, zumal die guten neuerungen wie Rage, floor und wallbreak, multi tier stages und natürlich das was Tekken sonst auch immer ausgemacht beibehalten werden. Es wird sich nicht wie ein neues game anfühlen in das man erstmal neu reinkommen muss. Diese balance aus alt und neu finde ich wichtig und das hat schon bei diversen anderen fighting games für probleme gesorgt wie etwa SF III, SC V oder einigen MK teilen wo sich der neue teil zu anders anfühlte. Andrerseits brauch es aber auch neue impulse und frische ideen ansonsten hat man das FIFA oder Call of Duty syndrom wo sich jeder teil mehr oder weniger kaum vom vorgänger wirklich gravierend abhebt.

 

Und ich habe da bei Tekken 7 ein wirklich gutes Gefühl bisher. Auch die ganze aufmachung und präsentation wirkt bislang viel besser als etwa bei Tekken 6 und wieder mehr wie Tekken 5.

 

und ja ich war auch überrascht wie hammer die grafik bereits aussieht. Allein die charaktermodelle, details, kleidung und lichteffekte sind jetzt schon wirklich atemberaubend gut.

 

 

 

Hab mir gestern für Tag 2 noch einen DLC pack geholt mit den soundtracks zu Tekken 4-6 für knapp 4 euro. Die haben da inzwischen die DLCs als richtig coole bundles.

 

Soundtrack Pack A (Tekken 1-3 und Tag 1) und B (tekken 4-6) für jeweils knapp 4 euro

 

Video Pack A (alle videos von Tekken 1-3 und Tag 1) und B (alle videos aus Tekken 4-6) für jeweils rund 4 euro.

 

Hatte leider nur noch 4 euro auf meinem PS acount also habe ich mir den soundtrack pack B geholt da ich die soundtracks von Tekken 2 und 3 schon auf der platte habe und ich eh meine Tekkentunes komplett neu machen muss. Hatte vor nun songs aus Tekken 2-6 für die stages zu vewenden sowie einige Final Fantasy songs.

 

Auch werde ich für eine stage (ich denke mal Heihachi oder Ogre) eine hardrock version von Kens Theme aus Street Fighter II verwenden (das wohl berühmteste SF theme überhaupt und eines das ich schon vor 20 jahren geliebt habe und für mich eines der besten fighting game themes aller zeiten ist). Besonders die rock version des themes ist der absolute wahnsinn und dazu gegen Heihachi oder Ogre zu kämpfen ist an epik und nostalgie eigentlich kaum zu übertreffen.

 

Das hier ist der Song:

 

 

 

Nächsten Monat werde ich mein Konto nochmal mit 20 euro aufladen und mir die beiden videopacks holen, dann kann ich mir die ganze bisherige Tekken story (plus die CG intros) schön im gallery mode anschauen :)

8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Link to post
Share on other sites

Ich wünsche mir nur, dass man Xiaoyu schöne lange Haare verpassen kann, und möglichst viele Stages aus T5, weil ich die dortigen am geilsten fand :D

 

Allen voran Moonlit Wilderness, wo ich instinktiv

hören musste, warum auch immer :D

Dragon's Nest fand ich auch super. Urban Jungle auch. Acid Rain und Secret Garden mag ich ebenso :D

In T5:DR gefallen mir All Hallow's Eve und Winter Palace^^

 

Taj Mahal könnten die auch mal zurück bringen :D

Fußballforum:

Doksana.net

KllrMehmet.png

Link to post
Share on other sites
Ich wünsche mir nur, dass man Xiaoyu schöne lange Haare verpassen kann, und möglichst viele Stages aus T5, weil ich die dortigen am geilsten fand :D

 

Allen voran Moonlit Wilderness, wo ich instinktiv

hören musste, warum auch immer :D

Dragon's Nest fand ich auch super. Urban Jungle auch. Acid Rain und Secret Garden mag ich ebenso :D

In T5:DR gefallen mir All Hallow's Eve und Winter Palace^^

 

Taj Mahal könnten die auch mal zurück bringen :D

 

In Blood Vengeance war Xiao mal kurz mit langen Haaren zu sehen was ziemlich sexy aussah :D

 

Da Tekken 7 ein komplett neuer Teil ist wird es aber weder stages noch Musiken aus früheren teilen geben. Jeder Teil hat neue Stages und Musiken auch wenn sich manches ähnelt. Aber vielleicht gibts ja wie bei Tag 2 wieder den Tekkentunes mode und DLC Packs der alten soundtracks.

 

Übrigens habe ich gelesen das es zwar wieder customization geben soll, allerdings hat jeder Charakter scheinbar nur noch ein default outfit (zumindest in der Arcade version)

8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Link to post
Share on other sites

Auch bei Injustice waren von rund 30 Kämpfern ungefähr nur knapp 20 in der storyline vertreten und bei einigen fiel die rolle natürlich erheblich kleiner aus als bei anderen Charakteren. Dafür war die Story wirklich gut, episch, mit viel liebe zum detail und den DC comics inszeniert und hat einem das Gefühl eines DC animationsfilmes gegeben.

 

Bei youtube hat jemand alle videos des storymodus von Injustice zu einem rund 100 minütigem film zusammengeschnitten. es fehlen nur die kämpfe und miniquests und das ganze wirkt wirklich wie ein großer film. Und das bei einem fighting game! Das game war nicht umsonst das fighting game des Jahres.

 

 

Das Konzept finde ich für das Shenmue Franchise sehr interessant!

 

Das Charaktere wegfallen finde ich immer schade, wenn es zu viel Aufwand ist diese in die Story zu integrieren, sind die im Arcade Modus immernoch interessant. ^^

Link to post
Share on other sites

Okay hier mal mein derzeitiger Stand bei Tekken Tag 2:

 

Mains: Kazuya Mishima & Jun Kazama

 

Rank: Tekken Lord mit beiden Charakteren

 

Wins: 736

 

Losses: 125

 

Sieges Quote: 85.5 %

 

Geld: 52.623.200

 

 

Und hier meine grade erstellte Tekken tunes liste von Liedern für die Stages:

 

Main Menu = Battle Theme Rock Version (Final Fantasy VI)

 

Character Selection = To Zanarkand Orchester Version (Final Fantasy X)

 

Arena = Kens Theme Rock Version (Street Fighter II)

 

Festive Parade = Ling Xiaoyu Console Version (Tekken 3)

 

Eternal Paradise = Lei Wulong Arcade Version (Tekken 3)

 

Historical Town Square = Forrest Law Arcade Version (Tekken 3)

 

Condor Canyon = Paul Phoenix Arcade Version (Tekken 3)

 

Arctic Dreams = Kazuya Mishima Console Version (Tekken 2)

 

Dusk after the Ruin = Eternity Orchester Version (Final Fantasy X-2)

 

Beautiful Sea = Poolside (Tekken 5)

 

Moonlit Wilderness = Moonlit Wilderness (Tekken 5)

 

Wayang = Bring me back to Life (Evanescence)

 

Fortera di Tervi = King Arcade Version (Tekken 2)

 

Sakura Schoolyard = A Question of Time (Depeche Mode)

 

Tempest = Battle without Honor and Humanity (Kill Bill Vol. 1 Soundtrack)

 

Winter Palace = Antares (Tekken 5)

 

Hall of Judgment = Blowin up the enemy/Jin Kazama (Tekken 6)

 

Naraku = Kazuya Mishima Arcade Version (Tekken 2)

 

Heavenly Garden = Heart to Heart (Blossom)

 

Unknown Transformation sequence = Sacred Dark/Azazel (Tekken 6)

 

Fallen Garden = Devil Kazuya Console Version (Tekken 2)

 

Fireworks over Barcelona = Jin Kazama Arcade Version (Tekken 3)

 

Coastline Sunset = Fabula Nova Crystallis (Final Fantasy XIII)

 

Riverside Promenade = New Divide (Linkin Park)

 

Tropical Rainforest = Sunleth Waterscape (Final Fantasy XIII)

 

Moai Excavation = Michelle Chang Arcade Version (Tekken 2)

 

Extravagant Underground = Heihachi Mishima Console Version (Tekken 3)

 

Tulip Festival = Paradox (Final Fantasy XIII-2)

 

Modern Oasis = Photographic Bizarre remix (Depeche Mode)

 

Snoop Dogg = Inner Shrine/Jin Kazama (Tekken 4)

 

Odeum of Illusions = Jin Kazama Console Version (Tekken 3)

8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Link to post
Share on other sites

Dass Bryan der Ersatz für Bruce war, ist mir gar nicht aufgefallen. ^^ Bei Armor dachte ich eher, dass er aus Beliebtheit zurückgebracht wurde, da er im Dark Resurrection Update kam und auch für Tekken 6 blieb.

 

 

Wenn sich die Rage Arts gut in das Spiel einfügen, habe ich auch nichts dagegen. Du hast das Beispiel mit SCV angesprochen, bei dem es sich etwas fremd angefühlt hat. In DOA5 hat man es auch geschafft, die Moves gut einzubauen, daher hoffe ich, dass es auch Tekken schafft.

 

Bin jetzt auch kein Pro in den Spielen, daher bin ich auch gespannt wie man das Spiel zugänglicher machen will, ohne es zu stark zu verändern.

 

Keine andere Spielereihe hat mich bis heute so oft wütend werden lassen. ^^ In Tekken 5 flog sogar mal der Controller, trotzdem kam ich immer wieder zurück. :D

 

 

Bezüglich der Musik hoffe ich ebenfalls auf eine Rückkehr der Tekken Tunes oder dass man zumindest seine Musik von der HDD abspielen kann, wie in Tekken 6.

 

 

Die Statistik sieht doch ganz gut aus. Meine Quote liegt bei etwa 80,8 %. Das schwankt aber noch etwas.

 

 

Was ich alles an Musik bei Tekken Tunes verwendet habe, variert sehr stark. Ich habe eher eine Mischung aus Rap Musik und Metal. Dabei habe ich ein paar Ausnahmen drinnen, wie das hier bei Juns Stage:

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...