Jump to content

Werden Spiele schlechter?


GeaR
 Share

Recommended Posts

Hallo Community. 

Ich schaue mir gerade wieder ein tolles Video von Crowbcat an. Der Kanal schon viele Spiele durchleuchtet und erstellt ein vorher nachher Video zu den Spielen aber auch gewisse Lügen der Branche werden super geschnitten gezeigt. 

In dem Fall ist es nun Back4Blood. 

Ich war schon sehr überrascht wie sich die Spiele in der letzten Zeit entwickelt haben und viele Details gibt es in den aktuellen Spielen nahezu nicht mehr. Entweder fehlen Elemente wie die zerstörbare Welt, die Waffensounds sind schlechter, die animationen haben sich verschlechtert, das Feuer verschlechtert sich (farcry 2) und eine intelligente Ki, die auf den Spieler individuell regiert gibt es auch nicht mehr (Gta4). 

Was ist passiert, dass wir mit der jetzigen Qualität zufrieden sind? Reicht uns in der heutigen Zeit eine besser Grafik und Auflösung, damit wir denken, dass es besser ist als damals? 

Hier sind ein paar Videos von dem genannten Youtuber, die meine Beobachtung bestätigen. 

Man muss bedenken, dass die ganzen Spiele auf der ps3 und/oder auf der xbox360 erschienen sind und meiner Auffassung viel mehr geboten haben als die heutigen Spiele. 

Wie seht ihr es?

Stimmt ihr mir zu oder findet ihr eher, dass sich die Spiele verbessert haben? 

  • Like 6
Link to comment
Share on other sites

für mich persönlich hat sich viel verbessert. schon alleine die ganzen story games von Sony, wie TLOU, Uncharted, God of War, Returnal. oder halt games wie It Takes Two und noch viele mehr.

dann kommen ja dieses jahr noch die ganzen blockbuster games. solange solche games noch erscheinen, bin ich zufrieden.

 

Edited by spider2000
  • Like 7
stranger-things-5d2081e4e16c7.jpg.d88ef95eb6c91ec1f9886b85863b1f66.jpg

 

Imagine Your Dream - Create Your Happyness - Live Your Life - Cherish Every Memory

 

Mein PC System :

 

 

 

 

Windows 7 (64 bit), Intel i7-3770 (3,9 GHz), Kingston 16 GB DDR3 ram

Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti 11G , X-Fi Forte 7.1 Soundkarte,

Corsair CP-9020031-EU HX Series 80 Plus Gold 750W Netzteil, Gigabyte Z77-DS3H Mainboard, Arctic Cooling Freezer 13 CPU-Kühler, 2 x WD Blue 1TB, WD My Book 4TB

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube nicht, dass die Spiele früher besser waren oder heute besser sind. Es sind einfach verschiedene Epochen mit unterschiedlichen Wünschen und Bedürfnisse der Spieler.

Jetzt muss alles Open World sein oder irgendwie sich wie ein Souls Game spielen. Wem das nicht zusagt, findet Spiele von früher eben besser.

Bsp. wäre Assassins Creed , es war früher ein ganz anderes Spiel als jetzt und hatte auch andere Spielmechaniken. Entweder gefällt dir das neue oder das alte besser. Im seltensten Fall ist man mit beiden zufrieden.

Früher hatte nicht jeder Internet, daher waren Single Player Games mehr angesagt oder Couch Koop. Heute hat jeder Internet und man findet kaum noch Couch Koop usw.

Finde es schwer, das zu vergleichen, würde aber behaupten, das meine Bedürfnisse damals besser befriedigt wurden mit Single Player, Couch Koop oder Click & Point Games.

Gruß

  • Like 4

CutPaste_2022-02-03_19-34-21-361.jpg.8df113558dbb32e25d99f51cd9a9df94.jpg

Link to comment
Share on other sites

Also zu den N64, Psone und noch bis Gamecube und PS2 Zeiten hab ich noch gute Erinnerungen. Man hatte viel mehr Spaß an den Spielen, weil man aber auch nicht so viele hatte oft. Heute wird man ja wöchentlich mit neuen Spielen zugekackt. Es ist einfach zu viel von allem. Vieles muss jährlich erscheinen, weil Geld. Ob da an gewisse Detail noch gedacht wird oder nicht ist dann vlt nicht mal mehr wichtig. Gibt ja genug Beispiele wo die Nachfolge Spiele weniger kleine Details aufweißen als die Vorgänger. Auch früher waren die Spiele auch nicht "perfekt", man hatte sicher nur den Eindruck, da es halt von Anfang an Funktionieren musste und nicht wie Heute noch in Ruhe nach Release gepatcht werden kann.

  • Like 1

Arvaron22.png

Link to comment
Share on other sites

Das größte Problem ist die Tatsache das man schon verdammt viel kennt und die Ansprüche riesig sind.. 

Aber es gibt immer noch spiele die einen auf Anhieb umhauen, also alles gut.. Gurken gab es schon immer dazwischen

  • Like 6

RE-WTRC-SIGNATUR.jpg.3d4ba84b834bacc5931fc041ee62a2e7.jpg.9236b5d85fb392da138a906eb5f1ab08.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Uncut:

Das größte Problem ist die Tatsache das man schon verdammt viel kennt und die Ansprüche riesig sind.. 

Aber es gibt immer noch spiele die einen auf Anhieb umhauen, also alles gut.. Gurken gab es schon immer dazwischen

ja, so ist es bei mir auch. ich bin seit den anfängen der videospiele aufgewachsen. mein erstes game war Pong und dann kam die Atari Konsole usw. die ansprüche werden immer höher, wenn man schon so lange games spielt, seit anfang der 80er jahre.

  • Like 1
stranger-things-5d2081e4e16c7.jpg.d88ef95eb6c91ec1f9886b85863b1f66.jpg

 

Imagine Your Dream - Create Your Happyness - Live Your Life - Cherish Every Memory

 

Mein PC System :

 

 

 

 

Windows 7 (64 bit), Intel i7-3770 (3,9 GHz), Kingston 16 GB DDR3 ram

Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti 11G , X-Fi Forte 7.1 Soundkarte,

Corsair CP-9020031-EU HX Series 80 Plus Gold 750W Netzteil, Gigabyte Z77-DS3H Mainboard, Arctic Cooling Freezer 13 CPU-Kühler, 2 x WD Blue 1TB, WD My Book 4TB

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Uncut:

Das größte Problem ist die Tatsache das man schon verdammt viel kennt und die Ansprüche riesig sind.. 

Aber es gibt immer noch spiele die einen auf Anhieb umhauen, also alles gut.. Gurken gab es schon immer dazwischen

Schau du und alle anderen sich wenigstens das erste Video an. Das ist ein krasser Vergleich zu einem aktuellen Spiel und dann zu einem Spiel was 2008 erschien. Es geht sich in meiner Kritik, dass sich viel in Richtung schnell entwickeln ohne Details und meiner Meinung weniger Herzensblut und Leidenschaft in die Spiele. 

Allein die Tatsache, dass left4dead mods unterstützt und back4blood es nicht tun möchte, ist doch klares Zeichen, dass man nicht mehr so entwickelt wie damals. Es geht sich bald nur noch um die Microtransaktionen, als mit einer unglaublich gut entwickelten engine und einer glaubhaften Spielwelt. 

Allen die Sony als Beispiel nehme, kann ich ohne wenn und aber zustimmen. Es gibt an ihnen nichts auszusetzen und die Details sind bei diesen Spielen mindestens auf dem selben Niveau wie damals, wenn nicht sogar besser. Großes Beispiel the last of us 2. Was für eine geile ki.

Doch die 3rd party studios nehmen extrem ab, was Details, animationen und die Ki angehen. 

Nehmt wenigstens ein Video mit, bei der Beurteilung. Also das Back4blood Video. Aber alle anderen zeigen auch sehr wie wenig Inhalt die heutigen Spiele haben zu ihrem aktuellen Spiel. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich denke hier gibt es nicht nur eine Antwort.

Als erstes spielt eine große Rolle das wir als Konsumenten auch nicht mehr mit jedem Pixel, der sich bewegt zufrieden zu stellen und teilweise übersättigt sind. Es ist halt, wie vieles andere was man sich ersehnt, hat man es oft im Alltag erlebt verschwindet die Faszination.

Als zweites - und dieser Punkt geht mit dem ersten Hand in Hand - werden Entwickler auch Ideenloser weil es einfach vieles schon gegeben hat ( und auch auszahlt einige Schienen immer wieder zu befahren).

Was zu punkt drei führt, die Kommerzialisierung der Branche.  Viele Spiele sind mittlerweile nur noch ein Kompromiss aus Künstlerischen Ambitionen und finanziellen Absichten. Meistens ist man doch gleichermaßen fasziniert wie gelangweilt, siehe die Marke Assassins Creed. Klar, geil die große Welt zu erkunden, aber nur dazu aufgebaut den Spieler so lange wie möglich am Ball zu halten damit ggf. mehr Geld ausgegeben wird.  

Ich denke, dass hier der Ball momentan noch bei den Entwicklern liegt, so fern die Publisher es zu lassen, da etwas dran zu ändern. Letzten Ende tun sie dies allerdings erst, wenn wir nicht mehr alles fressen was man uns vorsetzt. :)

  • Like 2

 

sig.png.49babb4761c5725617c35084305e9ace.png

                                                           Streams von mir findet ihr  HIER ❤️

Link to comment
Share on other sites

Global kann man nicht behaupten, dass Spiele schlechter werden. Es gibt immer noch so viele Hochkaräter, die mit viel Liebe zum Detail und Herzblut erschaffen werden. Insgesamt gibt es aber viel mehr Spiele. Und etablierte Marken wollen quasi im jährlichen Staccato neue Ableger raushauen, wegen Cashcow! Und hier liegt der Hund begraben. Es muss einfach mehr in kürzerer Zeit erstellt werden. So kann ich mir schon sehr gut vorstellen, dass große Markennamen wie Far Cry oder GTA von Teil zu Teil hier und da einsparen an Effekten, Möglichkeiten etc. Dies geschieht aber nicht willkürlich. Ich glaube schon, dass sich da viele Köpfe darum Gedanken machen und sich darüber informieren, was bei den Spielern insgesamt gut ankam, was kaum Beachtung fand, oder was schlichtweg überhaupt nicht gesehen und gebraucht wurde. DAS kann man dann natürlich im nächsten Teil weglassen, dafür aber vielleicht andere Neuerungen einführen? Wie bereits einige sagten: Die Nachfrage regelt alles. Und wenn von Franchise X zig Millionen Leute schon ne Kopie vorbestellen, lange bevor das Spiel überhaupt erscheint, braucht man sich auch nicht wundern, dass am Ende alles nur halbgar ist. Vor allem bei etablierten Marken, bei denen einfach der Name ein Garant für kommerziellen Erfolg ist. In dem Fall kann man deiner These Recht geben. Zumindest ne gewisse Stagnation herrscht in dem Fall vor. Aber solche Marken spiele ich eher selten. Was bringt mir ein Jahresupdate von Fifa, wieso sollte ich mir alle Jahre wieder ein Far Cry oder ein Assassins Creed holen, wenns eh alles das Gleiche wie vorher, nur mit anderen Texturen ist? Wie Gaming geht zeigen heute eher Indie-Studios, oder First-Party-Hersteller, die nicht alle Jahre zig Spiele raushauen. Eins meiner Highlights letztes Jahr war z.B. IT TAKES TWO. Das ist bis ins kleinste Detail mit so viel Hingabe, Herzblut und tollen ideen vollgestopft, wenn ich mir das Game ansehe, dann muss ich sagen: Nein, Spiele entwicklen sich zum Positiven weiter. Es geht voran! Ist immer ne Sache der Perspektive 😉

  • Like 3

 

SIGNATUR-TLOU2.jpg.0a36477ee9f54eefb4ba3082610e320f.jpg

Link to comment
Share on other sites

@Kintaro Oe hat meine Meinung schon ganz gut zum Ausdruck gebracht.

Die heutigen persönlichen Vorlieben bei Spielen wurden von den Spielen von damals erschaffen. Wenn diese Genres nun schwächeln - bei mir allen voran echte Arcade Racer und klassische Open-World RPGs á la Gothic, sowie Ego-Shooter wie Battlefield -, dann ist es logisch, dass subjektiv dieser Anschein entsteht.

Ich gewöhne mich aktuell einfach um. Ich entdecke neue Spiele und damit neue Genres wie z.B. Dead By Daylight für mich.

 

Ach ja, außer CoD, denn dass wird bekanntlich seit Modern Warfare immer schlechter. 😝

  • Like 2

Don’t be sad, this is just how it works out sometimes.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...