Jump to content

[Assassin's Creed Reihe] Das Ende. (DAUERSPOILERGEFAHR!)


KillzonePro
 Share

Wie fandet ihr das Ende?  

250 members have voted

  1. 1. Wie fandet ihr das Ende?

    • Klasse und spannend....
    • befriedigend....
    • Ich habe das Ende nicht verstanden...
    • Schlecht, da ich Cliffhanger hasse...


Recommended Posts

Ansonsten war das Spiel ganz gut. Bestes Spiel der Reihe bleibt für mich persöhnlich aber AC2. Dort hat fast alles gestimmt. Die Story und die Atmosphäre waren einfach spitze und auch das Setting war das bisher beste in den AC Spielen.

 

Ganz meine Meinung.

AC2 war/ist auch für mich nach wie vor die Nr.1. AC3 fand ich sogar etwas enttäuschend. Klar es ist grafisch nochmal ne Ecke besser als ACR, spielt und fühlt sich auch toll an. Schöne Spielwelt usw. Aber das Ende mit Desmond hat mir irgendwie das ganze Spiel versaut^^.

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 2k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Ich muss Kahuna Recht geben. Im Endeffekt ist die Ausgangssituation von Ezio und Connor identisch. Man ist glücklich als Kind, dann kommen böse Templer und töten die Familie. Daraufhin schwören beide Rache. Da die Bösen Templer sind, kann man gleich anfangen alle Templer umzubringen. Dabei sprechen beide von Freiheit, irgendwie muss man die Rache ja rechtfertigen (:D bitte mit genug Ironie auffassen :D).

 

Trotzdem ist die Story rund um Ezio um einiges geiler insziniert gewesen. Man fühlte sich mit Ezio verbunden, man trauerte den gefallenen, und freute sich für neue Freunde. Bei Connor irgendwie nicht. Als Mario in Brotherhood getötet wurde, war es schon dramatisch. Und Mario war eine Nebenfigur. Und als Achilles in AC III starb, wahrscheinlich die wichtigste Figur im Spiel - ganz ehrlich, hat mich nicht gejuckt. Und es sind viele Momente, die den Unterschied zwischen der Ezio Story und der Connor Story machen. Meine Meinung.

novesori.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ich muss Kahuna Recht geben. Im Endeffekt ist die Ausgangssituation von Ezio und Connor identisch. Man ist glücklich als Kind, dann kommen böse Templer und töten die Familie. Daraufhin schwören beide Rache. Da die Bösen Templer sind, kann man gleich anfangen alle Templer umzubringen. Dabei sprechen beide von Freiheit, irgendwie muss man die Rache ja rechtfertigen (:D bitte mit genug Ironie auffassen :D).

 

Trotzdem ist die Story rund um Ezio um einiges geiler insziniert gewesen. Man fühlte sich mit Ezio verbunden, man trauerte den gefallenen, und freute sich für neue Freunde. Bei Connor irgendwie nicht. Als Mario in Brotherhood getötet wurde, war es schon dramatisch. Und Mario war eine Nebenfigur. Und als Achilles in AC III starb, wahrscheinlich die wichtigste Figur im Spiel - ganz ehrlich, hat mich nicht gejuckt. Und es sind viele Momente, die den Unterschied zwischen der Ezio Story und der Connor Story machen. Meine Meinung.

Das Problem ist ein anderes.Hätte man nach Altair statt auf Ezio auf Connor zurückgegriffen und im dritten teil Ezio benutzt wäre der Effekt absolut umgekehrt.Genau dasselbe Problem erkenne ich bei den Leuten die rummotzen das Connor in der Siedlung keine Kapuze auf hat.Connor ist an und für sich ein rechtschaffener typ,ebenso wie Ezio vor ihm.Sie wollten es beide stets einem recht machen,Ezio hat eben nur den Vorteil mehrerer Ableger das ist auch schon alles.

Link to comment
Share on other sites

Also das sehe ich nicht unbedingt so. Wie novesori schon schreibt wurde die ganze Geschichte um Ezio einfach viel epischer insziniert. Bei ihm hatte ich auch das Gefühl das er ein "richtiger" Assassine ist. Bei Conner hatte ich dieses Gefühl dagegen nie, obwohl ich ihn ansich gut leiden kann nur für mich ist er einfach kein Assassine, jedenfalls kommt es bei mir nicht so rüber.

 

Natürlich ist es schwer nach Altair und vorallem jetzt Ezio, den man immerhin in 3 Teilen begleitet hat jetzt auf einen neuen Protagonisten zu setzten, aber ich denke das hätte man besser lösen können.

 

Das mit Achilles ging mir übrigens genauso, hatt mich null interessiert das er am Ende gestorben ist, was aber hauütsächlich daran lag das man über ihn einfach viel zu wenig erfahren hat.

 

Wurde eigentlich irgendwann schonmal erwähnt woher die Templer bzw. die Assassinen eigentlich von der 1. Zivilisation wissen? Und warum ausgerechnet diese beiden Parteien?

Link to comment
Share on other sites

Also das sehe ich nicht unbedingt so. Wie novesori schon schreibt wurde die ganze Geschichte um Ezio einfach viel epischer insziniert. Bei ihm hatte ich auch das Gefühl das er ein "richtiger" Assassine ist. Bei Conner hatte ich dieses Gefühl dagegen nie, obwohl ich ihn ansich gut leiden kann nur für mich ist er einfach kein Assassine, jedenfalls kommt es bei mir nicht so rüber.

 

Natürlich ist es schwer nach Altair und vorallem jetzt Ezio, den man immerhin in 3 Teilen begleitet hat jetzt auf einen neuen Protagonisten zu setzten, aber ich denke das hätte man besser lösen können.

 

Das mit Achilles ging mir übrigens genauso, hatt mich null interessiert das er am Ende gestorben ist, was aber hauütsächlich daran lag das man über ihn einfach viel zu wenig erfahren hat.

 

Wurde eigentlich irgendwann schonmal erwähnt woher die Templer bzw. die Assassinen eigentlich von der 1. Zivilisation wissen? Und warum ausgerechnet diese beiden Parteien?

Um Ezio ging es nur im zweiten Teil.Danach die Borgias und dann Masyaf.Ezio ist genau so wenig guter Assassine gewesen wie Connor.Seine Eltern wurden getötet,er wurde Assassine und fertig.Von jetzt auf gleich trug er die Kutte,konnte kämpfen wie ein großer und hat sich wie der Chef durch die Weltgeschichte geschnetzelt.Anstatt für Freiheit zu kämpfen hat er sich nur um diverse Edensplitter geprügelt (Ausser eben in Brotherhood,aber bei einfallslosigkeit muss man dien Story ja vorran treiben).Mag ja sein das wer Connor besser findet,weil wegen,warum auch immer,mir egal,aber Connor und Ezio wurden auf die gleiche oberflächliche Weise präsentiert.beziehungsweise Connor wurde besser präsentiert,da man den Weg seines Vaters zu seiner Mutter sah,Connors Kindheit,das herranwachsen und seine Motive zu dem zu werden der er ist

Ezio hingegegen war ein notgeiles Großmaul das nur Ärger bekam,dessen Vater und Brüder getötet wurden,der darauf hin sauer wurde,das gewand anzog und schon ein super Assassine war.Ihr könnt ja eure eigene Meinung haben,aber die hat nichts mit einem realistischen Vergleich zu tun.Wenn es überhaupt einen Mann gab,der richtiger ''Assassine'' war,dann war das Altair

Link to comment
Share on other sites

Trotzdem hielt sich Ezio an viele Rituale, und wurde ab Brotherhood und sogar schon Ende II zum großartigem Assasinen-Anführer, von Revelations mal ganz zu schweigen. Stand Altair im nichts nach. Connor scheinen (und Achilles übrigens auch) scheint das ganze Assasinen-Ritual gedöns gar nicht zu jucken.

novesori.jpg

Link to comment
Share on other sites

Trotzdem hielt sich Ezio an viele Rituale, und wurde ab Brotherhood und sogar schon Ende II zum großartigem Assasinen-Anführer, von Revelations mal ganz zu schweigen. Stand Altair im nichts nach. Connor scheinen (und Achilles übrigens auch) scheint das ganze Assasinen-Ritual gedöns gar nicht zu jucken.

Der Mensch wird auch moderner oder nicht?Töten wir heute noch andere menschen um unserer Götter zu huldigen??Dieser verkrampften Versuche,Ezio zu verteidigen ;)

 

Es ist mir ja egal wer nun Connor oder Ezio besser findet.Aber diese Art wie ihr hier versucht Ezio zu verteidigen,das ist schon genial.Dabei war er kein Stück besser als Connor ^^

Link to comment
Share on other sites

Also Ezio ist bei mir auch Platz 1. Aber nur wegen seiner Art und weil wir ihn mehrere Jahre begleitet haben und gesehen haben wir er vom 17 jährigen "pisser" zum 52-Jährigen Meister Assassinen Mentor geworden ist. Ubisoft hat bei AC3 irgendwie nicht 100% rausgeholt. Es scheint so als sein die Geschichte rund um Connor zwangsweise "aufgesetzt". Also in meinen Augen könnte er glatt als rachsüchtiger Indianer durchgehen... Warum in Amerika außer Achilles, dem alten Mann kein Assassine mehr übrig geblieben ist, frag ich mich auch. Altair hat doch damals Niccolo Polo nach Konstantinopel geschickt damit sich die Assassinen auf der ganzen Welt verteilen! Wieso hat Connor in Amerika nun nicht auch Verbündete? Brüder und Schwestern auf die er zählen kann? Er ist ja vollkommen alleine bzw.ein Einzelkämpfer. Naja wie dem auch sei, ich finde ihn trotzdem cool. Ezio & Connor gefallen mir wenigstens mehr als Altair. Und weil vorher jemand sagte dass Ezio sich die Kutte angezogen hatte und "Zack" war er perfekter Assasine... Altair war von Anfang an perfekt. Schon in der ersten Mission.Klar er wurde degradiert, aber dennoch. Über sein Werdegang ist nichts bekannt, außer dass er reingeboren wurde. Aber ok Ezio ist auch in den Orden reingeboren und Connor auch ;) Und beide mussten den Weg ohne die Hilfe ihrer Väter meistern (Ok Altair auch, aber er hatte seine ganze Bruderschaft vor Ort). In Ezios Zeit handelten die Assassinen wenigstens im Verborgenen, wie es sein sollte.

 

Ich erhoffe mir einfach noch einen Teil mit Connor! Mir egal wer im Animus sitzt. Und ich hoffe er will mehr über den Orden erfahren und kommt so an Altair & Ezio. Das wäre ein Traum :D

Link to comment
Share on other sites

Der Mensch wird auch moderner oder nicht?Töten wir heute noch andere menschen um unserer Götter zu huldigen??Dieser verkrampften Versuche,Ezio zu verteidigen ;)

 

Es ist mir ja egal wer nun Connor oder Ezio besser findet.Aber diese Art wie ihr hier versucht Ezio zu verteidigen,das ist schon genial.Dabei war er kein Stück besser als Connor ^^

 

 

Besser nicht unbedingt nur es wirkt im Spiel einfach passender. Man merkt einfach wie Connor total plump erfunden wurde. Nach dem Motto "Hey hier Indianer müssen wir unbedingt im Spiel haben wegen Atmosphäre und so" "Hey wie wärs wenn er nur halbindianer ist das macht das ganze total spannend!"

 

Also ich find man hätte Connor genausogut einfach auch als "Soldaten" haben können es macht keinen Unterschied.

 

Der ganze große nervige Unterschied zwischen Connor, Ezio und Altair ist eben das Connor einfach nicht mehr wie ein Assassine rüberkommt. Was natürlich auch an den Missionen liegt. Wann muss man mal wirklich versteckt was machen? In den meisten, nicht allen, reicht es vollkommen die Wachen abzumurksen und über Boston Tea Party zb brauch ich gar ned erst reden :D

 

 

 

Klar ich geb dir recht wäre Connor zuerst gewesen würde Ezio jetzt auch ned super empfangen. Nur ich denke es ist eben langweilig die selbe Geschichte nochmal aufzukochen.

 

Ihr größter Fehler ist aber in meinen Augen einfach die Epoche.

 

Ich mein selbst Woodstock wäre cooler gewesen xDD

Wenn du die Saite zu stark spannst reißt sie, spannst du sie zu locker kannst du nicht auf ihr spielen.

 

http://www.youtube.com/user/Asbachclub (vorwiegend Rise against cover)

 

There is neither good or bad but thinking makes it so.

asbachclub.png

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • das ist absolut richtig. gerade die reaktionszeit im real life wird dadurch stark verbessert. das habe ich im laufe der zeit besonders gemerkt. man bekommt einfach alles in seiner umgebung früher mit und man passt allgemein besser auf, wie im straßenverkehr usw. dann achtet man im real life auf mehr details und noch vieles mehr.
    • Du hast recht. Es gibt sehr gute Spiele. Gerade Ori, Forza Horizon und mittlerweile Sea of Thieves.  Trotzdem scheinen einige der Franchises den Zenit überschritten zu haben. z.B. Halo, Forza Motorsport und Gears. Und nein. Ich will damit nicht sagen, dass das schlechte Spiele sind. Trotzdem. Wenn man sich den Hype der Halo Spiele auf der Xbox classic und der 360 anschaut und den mit den letzten beiden Ablegern vergleicht. Auch Forza Motorsport hat in der X1 Ära doch nachgelassen. Gerade der Multiplayer. Und so grossartig ich Gears 5 fand. Im Allgemeinen werden die erste 3 Teile als die besten beschrieben. Quantum Break kam auch nur so mittelmässig an (wenn ich mich recht erinnere). Battletoads kenne ich jetzt ehrlich gesagt nicht.
    • Falsch verstanden horizon Upgrade ist kostenlos danach kostet jedes Game was raus kommt 10 extra für das Upgrade. 
×
×
  • Create New...