Next Xbox: Launch zu Weihnachten 2020? Gerüchte um Abwärtskompatibilität und mehr

Kommentare (27)

Zum Start in die neue Woche erreichten uns weitere Gerüchte zur kommenden Xbox-Generation. So ist unter anderem von einem Start im Weihnachtsgeschäft 2020, zwei verschiedenen Modellen und mehr die Rede.

Next Xbox: Launch zu Weihnachten 2020? Gerüchte um Abwärtskompatibilität und mehr

Auch wenn sich bisher weder Microsoft noch Sony Interactive Entertainment zur kommenden Konsolen-Generation äußern wollten, gilt mittlerweile als sicher, dass diese im Jahr 2020 eingeläutet wird.

Darauf deuten auch aktuelle Gerüchte hin, in denen von einem Start im Weihnachtsgeschäft 2020 die Rede ist. Des Weiteren möchten die Kollegen von Windows Central aus gut informierten Quellen erfahren haben, dass Microsoft in der nächsten Generation auf zwei verschiedene Modelle setzen wird.

Low-Budget-Version auf dem Niveau der Xbox One X?

So ist zum einen von einer günstigen Version der neuen Xbox die Rede, die derzeit unter dem Namen „Project Lockhart“ entsteht. Laut den unbestätigten Gerüchten wird sich diese hinsichtlich der Hardware-Leistung in etwa auf dem Niveau der Xbox One X bewegen. Zudem ist von kleineren internen Verbesserungen die Rede.

Zum Thema: PS5 und Next Xbox: NPD-Analyst erwartet Ankündigung im nächsten Jahr

Nummer Zwei im Bunde ist demnach „Project Anaconda“. Hierbei haben wir es quasi mit dem echten Nachfolger zur Xbox One X zu tun. „Project Anaconda“ versteht sich laut Windows Central als eine ungemein leistungsstarke Konsole, die eine High-End-Gaming-Erfahrung liefern soll. Unter anderem ist von einem möglichen SSD-Speicher, mit dem die Ladezeiten reduziert werden, die Rede.

Microsoft setzt offenbar erneut auf eine Abwärtskompatibilität

Zu den Features der kommenden Xbox-Generation gehört laut den Berichten auch eine Abwärtskompatibilität. Mit dieser soll es den Spielern ermöglicht werden, alle Inhalte, die sie bereits für die Xbox One besitzen, auch auf der neuen Xbox nutzen zu können. Darunter Xbox- und Xbox 360-Klassiker.

Abschließend wird auf eine neue Plattform für Entwickler hingewiesen, die den Namen „Game Core“ trägt. Die neue Plattform soll es den Entwicklern und Publishern auf unkomplizierte Art und Weise ermöglichen, ihre Spiele simultan für die neue Xbox-Familie sowie Windows 10 oder mögliche Nachfolger des Betriebssystems zu veröffentlichen.

Da sich Microsoft zu den Angaben erwartungsgemäß bisher nicht äußern wollte, sollten diese natürlich mit der nötigen Vorsicht genossen werden.

Quelle: Windows Central

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. killer-X9 sagt:

    Sony muss was Abwärtskompatibilität betrifft mitziehen die Playstation 5 muss zumindest PS4 Spiele spielen können und das auf Disk form.

    (melden...)

  2. spider2000 sagt:

    wäre cool wenn Sony auch zwei modelle rausbringen würde. eine normale PS5 und sowas wie eine PS5 Pro. aber lassen wir uns überraschen was dann von Sony kommt.

    (melden...)

  3. xy-maps sagt:

    Ich hoffe die neunen Spiele sind dann nicht mit den alten Konsolen kompatibel, weil dann wird sich kaum was an der Grafik tun sondern nur zig K Auflösungen und mehr Frames anstantt mal geile Grafik...

    (melden...)

  4. AlgeraZF sagt:

    @spider2000

    Ja das hoffe ich auch!

    (melden...)

  5. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Ich denke die Ps5 Pro kommt aber definitiv zeitversetzt zum Start der Konsolengeneration. Mit dem Upgrade macht Sony halt konstant Kohle.

    (melden...)

  6. peaceoli sagt:

    Der Gamepss und die Abwärtskompatibelität bei der Xbox sind schon top, mal nebenbei das alte Ninja Gaiden angezockt mit verbesserter Grafik. Als Gamer und nicht fanboy ist die One X der Ps4 pro haushoch überlegen.....

    (melden...)

  7. StevenB82 sagt:

    Ich glaub Sony baut wieder mit HDD und Lüfter*schnief*

    (melden...)

  8. Emzett sagt:

    Die fehlende Abwärtskompatibilität nervt mich bei Sony einfach am meisten!

    Überleg mal man müsste sich jedes Steam Game neu kaufen, wenn man sich einen neuen Rechner zulegt... klingt bescheuert? Ja! Genauso macht es Sony! Nicht gut!

    Und ich habe keinen Bock 4-5 Konsolen anzuschließen...

    Werde mir aber höchstwahrscheinlich Sonys und Microsofts neue Konsole holen 🙂

    (melden...)

  9. Eqlipzhe sagt:

    Das mit 2 Modelen also mit unterschiedlich starker Hardware geht nach hinten los, da muß man die ganze gen bei jedem exclusiven Titel in der Produktion beachten, völlig falsch, so wird man nie die reine Power derAnaconda sehen und sie verkommt zur Multi Kornnater mit etwas besseren AA so wie jetzt auch die X. Vermulich holt das Sony auch noch locker durch ihre Hardware nähere programmierung rein. MS ist wirklich zu dumm einfach mal normal zu liefern, jede Gen wird wieder experimentiert.

    (melden...)

  10. xjohndoex86 sagt:

    2 Modelle wären total bekloppt. Da blickt doch keiner mehr durch. Eine Upgrade Version nach 2-3 Jahren ist eine feine Sache. Zum Start macht das jedoch überhaupt keinen Sinn. Da möchte man davon ausgehen, dass das Beste für das Geld geboten wird. Und dann kann man im Revisionszeitraum ja gerne ein paar Kohlen nachlegen.

    (melden...)

  11. L0sty sagt:

    @Eqlipzhe:

    Geht auf dem PC ja quasi auch. Wer nur mal ein wenig Fifa zocken will nimmt die billige, wär ein neues Halo in 4k und 60fps brauch holt die Anaconda. Hat ja auch nicht jeder PC Gamer eine GTX 2080.

    (melden...)

  12. Eqlipzhe sagt:

    @Losty

    du spricht von Multi Games ala Fifa usw da mag das klappen aber ich rede hier von exclusiven Krachern die auf die Hardware zugeschnitten sind, der PC ist da sowieso sammelstelle für total verkorkste Varianten und ein schlechte Beispiel, da man dort mit unzähligen Patches oder zur not HW Upgrades an diesen Zustand gewöhnt ist.
    Soll MS mal machen, total dumm. So spielen sie wirklich voll in Sonys arme.

    (melden...)

  13. bausi sagt:

    Scheiss auf abwertskompabilität wer will da noch last Gen zocken lieber alle Ressourcen in anständige stecken. Dann hat man halt noch ne ps4 da stehen wenn man die älteren spiele zocken möchte

    (melden...)

  14. Hendl sagt:

    microsoft haut ja mehr hardware als software raus 😉

    (melden...)

  15. grayfox sagt:

    spielt heutzutage noch wer xbox?

    (melden...)

  16. cosanos sagt:

    Wenn ich auf ne neue Generation umsteige, brauch ich keine Abwärtskompatibilität.. Da möchte ich New Generation spielen.. So wie bausi schreibt.. Alles andere ist Käse

    (melden...)

  17. bausi sagt:

    *anständige Hardware

    (melden...)

  18. StevenB82 sagt:

    Wenn ich auf eine neue Gen umsteige möchte ich meine Oldgen Highlights nochmal in besserer Optik genießen weil Starttitel meist eh noch ziemlich halbgar sind.

    (melden...)

  19. Weichmacher sagt:

    Man oh man, wie hier die Gespräche angeheizt werden um solch ein mögliches, evtl. vielleicht, wahrscheinliches Releasedatum, oh je.

    (melden...)

  20. samonuske sagt:

    @bausi-Leute die auf Games zb stehen ? u Games bestehen nicht nur auf Graik, außer natürlich bei den Kiddies

    (melden...)

  21. bausi sagt:

    Geht ja nicht nur um Grafik. Eine neue Gen ermöglicht in jeder Hinsicht mehr Vielfalt. Sei es Physik, Atmosphäre, spieltiefe usw. Grafisch reicht mir meine pro mit meinem uhd tv eigentlich auch noch dicke. Bin aber trotzdem gespannt was uns erwartet. Ich gehe nämlich Stark davon aus, das oben genannte Gründe von mir mehr in den Fokus geraten werden, als eben nur die klassische "bessere" Grafik bei einem Generations Wechsel. Und ich verstehe den Sinn nicht warum man nicht einfach seine ps4/ pro behält und man darauf eben die älteren spiele zockt. Damit wie gesagt sämtliche Ressourcen in eine potente und zukunftssichere Hardware fließen

    (melden...)

  22. Eqlipzhe sagt:

    Vorallem für was bringt man ein Lowend Model auf leistung der X wenn es die bis dahin vermutlich deutlich günstiger gibt ? Verstehe da die Logik nicht, falls es so etwas bei MS noch gibt 😀

    (melden...)

  23. pasma sagt:

    Ich zocke auch gerne noch PS2, was aber auf neuen TV's nicht möglich ist. (Ja, es gibt Adabter, blabla...)
    Die PS5 MUSS abwärtskompatibel werden!

    Dass die neue XBOX Lockhart in einer Version, ähnlich wie die Xbox One X erscheinen wird, lässt nicht's Gutes erahnen. Die Games werden dann auf der Anaconda (wer denkt sich auch solche Namen aus, Praktikanten, die noch in der Jugend-Schwanzvergleich-Zeit sind?) sicherlich auch nicht völlig ausgeschöpft entwickelt, da sie ja noch auf der Lockhart einigermaßen gut laufen werden müssen.

    Dann erscheint FIFA 21 für Xbox One X und Xbox Lockhart und man merkt keinen Unterschied?
    Also dann wird man sich doch fragen, warum man sich eine neue Konsole kauft.
    Klar geht es auch um Leistung. Jetzt kommt nicht mit Spiele!
    Wenn sie auf der Xbox Lockhart möglich sind, dann müssen sie auch auf der Xbox One (X) gehen!
    Und der Sprung wird von der Xbox One X zur Xbox "Anaconda" sicherlich so groß wie PS4 zur PS4 Pro sein.

    Man könnte ja zwei neue Xbox Konsolen zur selben Zeit rausbringen, aber keine, die eine Leistung, wie die Xbox One X hat, der Kunde fühlt sich so doch verarscht!?

    (melden...)

  24. Weichmacher sagt:

    Samonuske: Wenn es nicht um Grafik geht, warum sich dann das Maul zerreißen über neue Hardware? Man kann noch locker 5 Jahre auf der alten Gen zocken Kid. Apropos, hast du schon jemand der dir deinen Hasen endlich mal gezeichnet hat? 😀

    (melden...)

  25. pasma sagt:

    *Und wenn die Xbox mit zwei verschiedenen Versionen erscheint, dann wird sie sicherlich (die Richtige, Anaconda) über 399€ kosten. Die Lockhart könnte man für 399€ anbieten und vielleicht kostet die Anaconda sogar über 500€. Weil eine hätte man noch zur Absicherung.

    (melden...)

  26. bausi sagt:

    Weichmacher so ist es 😀

    (melden...)

Kommentieren

Reviews