PS5 Faceplates: Anbieter möchte per Crowdfunding Druck machen

Kommentare (24)

PS5 Faceplates sind bisher nicht im Handel zu finden. Das könnte sich bald ändern. Einer der ersten Anbieter möchte trotz rechtlicher Schritte nicht aufgeben. CustomizeMyPlates hofft auf die Wirkung von Crowdfunding.

PS5 Faceplates: Anbieter möchte per Crowdfunding Druck machen
Wann sind die ersten Faceplates erhältlich?

Unter der Bezeichnung PlateStation5 wollten die Betreiber von CustomizeMyPlates, wie sich der Händler inzwischen nennt, erste Faceplates für die PS5 anbieten. Der Versuch scheiterte im Ansatz. Sonys Anwälte gingen zunächst gegen den Namen vor, später gegen den Verkauf der Faceplates.

CustomizeMyPlates möchte allerdings nicht aufgeben. Nachdem sich das Unternehmen notgedrungen auf Skins beschränken musste, die auf die PS5 geklebt werden können, soll die Crowdfunding-Plattform Gofundme dabei behilflich sein, auch die PS5-Faceplates zurückzubringen.

Crowdfunding soll es richten

Zunächst wollte die Firma auf Twitter wissen, ob die Follower an einem potenziellen Crowdfunding-Modell für die Faceplates interessiert sind. Am Samstag wurde dann gegenüber VGC bestätigt, dass die Fortsetzung des Programmes beschlossen wurde. Einzelheiten sollen bald auf den sozialen Kanälen des Unternehmens enthüllt werden.

Offen ließ es CustomizeMyPlates zunächst, ob die rechtlichen Probleme mit PlayStation gelöst werden konnten. Auf Twitter machte das Unternehmen allerdings den Eindruck, dass die potentiellen Kunden dabei behilflich sein sollen, den Druck auf Sony zu erhöhen – beispielsweise über eine Petition.

VGC konnte in den vergangenen Tagen mit einer Person aus einer Peripheriefirma sprechen, die betonte, dass eine öffentlichkeitswirksame Crowdfunding-Kampagne dazu beitragen könnte, rechtliche Schritte abzuwenden. Auch glaubt diese Person nicht, dass Sony auf Dauer in der Lage sein würde, den Verkauf von kundenspezifischen Faceplates zu stoppen.

„Meine Vermutung ist, dass Sony langfristig nicht in der Lage sein wird, dies zu kontrollieren“, so die anonyme Person. „Es wird Tonnen von Unternehmen geben, die diese Faceplates herstellen. Und Sony wird nicht in der Lage sein, sie zu stoppen.

+++ PS5: Bestellungen in Kürze wieder möglich, bestätigen Medimax und GameStop +++

Zwar könne Sony theoretisch technische Dinge blocken, beispielsweise nicht lizenzierte Controller. Doch sei ein Firmware-Update bei Zubehörteilen wie Faceplates logischerweise nutzlos. „Auf lange Sicht können sie nicht viel tun. Sony kann sie nicht davon abhalten, Plastikteile herzustellen, die einfach zufällig an ihr System passen“, so die weitere Aussage.

Zum Thema

Schon im Laufe des Jahres gab Sony bekannt, dass die Seitenteile der neuen Konsole recht zügig ausgetauscht werden können. Da die PS5 bisher nur in der schwarz-weißen Farboption angeboten wird, dürften viele Kunden ungeduldig auf Alternativen warten. In der Zwischenzeit könnt ihr euch anhand des neuen „Spider-Man“-Abenteuers anschauen, wie alternative Faceplates wirken.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. sAIk0 sagt:

    Was ein Geschiss um so ein paar Plastikteile... Wenn ich mit dem Weiß ums verrecken net leben kann, dann kleb ich mir halt was drauf oder mal sie an. Oder ich warte halt bis es offiziell was gibt. Oder ich kümmer mich einfach nicht um sowas und zock lieber.

  2. xjohndoex86 sagt:

    Ist auch überlebenswichtig... ^^ Sony wird schon andere Faceplates anbieten zu gegebener Zeit. Und wer es drauf hat, kann sich ja eh ganz individuell seine PS5 verzieren. Die weiße Oberfläche lädt ja dazu ein.

  3. _Hellrider_ sagt:

    Sony wird garantiert früher oder später Seitenplatten anbieten. Und dann werden sie natürlich umgehend getauscht!

  4. Squall Leonhart sagt:

    Oder die Playstation 5 direkt in verschieden Farben und limitierten Editionen der Konsole anbieten.

  5. Crysis sagt:

    XD Früher oder später kommt ehh ein chinesischer Händler um die Ecke und bietet Seitenplatten in verschiedenen Farben oder mit Motiven an.

  6. Khadgar1 sagt:

    Das hätte Sony von Anfang an anbieten sollen.

  7. Squall Leonhart sagt:

    Ja warum nicht einfach schwarz neben dem Astrobot weiß. Schwarz für die Classic Spieler...

  8. FakeAccount sagt:

    Bezüglich schwarz und classic... Die erste PS war grau.

  9. Gönnjamin sagt:

    @FakeAccount

    Ganz genau...und da die ps5 nicht komplett weiß, sondern eher sehr hellgrau ist,ist sie näher an den klassischen playstation farben als jede andere konsole davor.

  10. Argonar sagt:

    Genau, weil nur das erste Teil einer Reihe darf man als klassisch bezeichnen...

  11. Anonümus sagt:

    Da die PS 2, 3 und 4 nicht schwarz, sondern eher sehr dunkel grau waren, waren sie näher an der klassischen Playstation Farbe als jede andere Konsole danach.

  12. Squall Leonhart sagt:

    Natürlich ist Schwarz auch klassisch: PS2; PS3 und PS4 waren alle schwarz die Launchkonsolen.
    Von daher ist schwarz für mich auf jeden Fall Classic 😉

  13. Bodom76 sagt:

    Diese billigen Seitenteile wird man auch in China bestellen können ..insgesamt ein furchtbares Design(Geschmacksache)

  14. Banane sagt:

    Brauch ich nicht.

  15. Galahad sagt:

    Sie ist wahrlich kein Augenschmeichler in der Startkonfiguration in Weiß. Die Zielgruppe ist hier wohl vorrangig die AMG Generation und deren Fahrer, die auffallen wollen um jeden Preis. Schwarze Sideplates wären schön, aber bitte lackieren und folieren, dass ist dann doch ehr was für Dacia Fahrer. 😉 Schade das Sony das so verbockt und diese nicht gleich liefern kann - Der Bedarf an schwarzen Plates ist immens, wenn man sich mal nicht in Fanboykreisen befindet.

  16. questmaster sagt:

    Mal schauen was man mit Wasser Transfer Folie machen kann wenn die PS5 dann mal da ist

  17. isamu.ai sagt:

    Sony wird schon selbst Seitenflügel anbieten. Ich finde gut, dass Sony gegen solche Anbieter vor geht. Es wäre doch besser, wenn diese Anbieter eine Lizenz von Sony einholen, statt das ganze illegal zu machen.

  18. st4n sagt:

    "Es wird Tonnen von Unternehmen geben"... und in diesen Tonnen dann Päckchen mit bunten Seitenteilen? Sobald das Billigplastik beim Betrieb der Konsole warm wird, wabbern die toxischen Dämpfe durch die Bude. Ich freu mich drauf.

  19. Twisted M_fan sagt:

    Ich würde mich aber auch nicht wundern wenn einige China Seitenteile nicht richtig passen,denn das ist nicht so einfach diese Welligen Teile passend zu drucken bezw. diese auf die PS5 dran zu schieben.Vor allem diese Haken die innen angebracht sind müssen genaustens passen ansonsten schiebst du dir einen wolf und bekommst die Seitenteile nicht dran geklatscht.

    Mich persönlich interessiert es nicht was die Konsole für eine Farbe hat die kommt aufs Regal und soll nicht schön aussehn sondern tolle Spiele abspielen.Die idee ist gut mit den Austauschbaren Teilen.

    Genial hätte ich gefunden wenn man den Lüfter hätte leicht tauschen können um z.b. Noctua Lüfter zu verwenden.

  20. MosesGcult sagt:

    Also so toll wie alle tun, sieht die in schwarz nicht aus... die Spider-Man war klasse

  21. Natchios sagt:

    warum sony noch keine anbietet ist mir ein rätsel.
    hätte alles schon startklar sein können.

  22. questmaster sagt:

    @ Twisted M_fan
    Warum schaue Dir den Teardown an dann siehst Du geht ruckzuck 1 schraube ein Kabel.

  23. Mr.x1987 sagt:

    @Galahad du quatscht auch nur Müll...

  24. Bezumcker sagt:

    Ich will sowieso nur gold oder Durchsichtig.