Jump to content

RESIDENT EVIL 4 - Remake (24.03.2023)


Uncut

Frage:  

35 members have voted

  1. 1. Wie gefällt euch das Resident Evil 4 Remake ?

    • Sehr gut
      29
    • Gut
      4
    • Mittelmäßig
      2
    • Geht so
      0
    • Schlecht
      0
    • Der letzte Rotz
      0


Recommended Posts

Das Game bockt, hatte das Original nie gespielt, 1,2,3,5,8 da es mir immer mehr zum Shooter wurde. Teil fünf hatte mich jemand überredet um den coop zu spielen, war okay. 

Wie gesagt dieser Teil in Neuauflage gefällt, Atmosphäre, Sound, Kampfsystem,-das parieren und Marshall Art Style, spart dann noch Munition..im richtigen Moment den Fackel oder Dynamit Widersachern zur Strecke bringen und im Idealfall noch 1-2 deren gleichen. 

Grosses Kino!

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb spider2000:

Bin zwar noch in kapitel 3 (habe gestern nicht gespielt), aber bei mir wird sie andere Klamotten tragen (aus der Deluxe Edition). Finde das Outfit ziemlich cool.

 

 

Screenshot 2023-03-26 at 22-02-53 FrP6QmGXwAMUEpm (PNG-Grafik 680 × 567 Pixel).png

Anstatt die Präsidenten Tochter zu retten, die Tochter von Ozzy Osbourne. 

  • Haha 3
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Sunwolf:

Anstatt die Präsidenten Tochter zu retten, die Tochter von Ozzy Osbourne. 

Hehe der war gut. :prost:

Habe das Original mehrmals gespielt damals (GameCube und PC) und jetzt brauche ich mal Abwechslung bei den Klamotten.

 

Edited by spider2000

StrangerThings1600-1.jpg

 

Imagine Your Dream - Create Your Happyness - Live Your Life - Cherish Every Memory

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb spider2000:

Hehe der war gut. :prost:

Habe das Original mehrmals gespielt damals (GameCube und PC) und jetzt brauche ich mal Abwechslung bei den Klamotten.

 

Sie trägt im Remake standardgemäß etwas anderes als im Original )

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Bin Kapitel 13 und jetzt kommt der Teil der damals den Untergang dieses Franchise bedeutete. Die Insel ist hier deutlich anders, aber immernoch ein einfacher 0815 Shooter. Bisher würde ich dem Spiel eine 87er Wertung geben. Für ein GOTY ist das zu wenig was hier geboten wird, dennoch macht das Spiel Laune. Vorallem die New Game Plus Runs werden nice, alle Waffen auf Max bringen etc. 

Die Platin werde ich mir hier auch gönnen :D

 

Btw. möchte ich gerne wissen welcher Developer sich das Steinplattenrätsel am See ausgedacht hat. Das mit den Hexagonplatten  -___-

Hat mich 15min gekostet 

Edited by Rushfanatic

.twitch.tv/Stevoclass

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Rushfanatic:

Bin Kapitel 13 und jetzt kommt der Teil der damals den Untergang dieses Franchise bedeutete. Die Insel ist hier deutlich anders, aber immernoch ein einfacher 0815 Shooter. Bisher würde ich dem Spiel eine 87er Wertung geben. Für ein GOTY ist das zu wenig was hier geboten wird, dennoch macht das Spiel Laune. Vorallem die New Game Plus Runs werden nice, alle Waffen auf Max bringen etc. 

Die Platin werde ich mir hier auch gönnen :D

 

Btw. möchte ich gerne wissen welcher Developer sich das Steinplattenrätsel am See ausgedacht hat. Das mit den Hexagonplatten  -___-

Hat mich 15min gekostet 

Wieso zu wenig? Ich hab das Spiel auf Veteran gestartet und bin jetzt bei der Burg angekommen. Habe schon extrem viele Stunden verbracht, weil ich öfter sterbe aber dadurch lerne ich eine Strategie zu entwickeln.

Man muss sich bei RE4 immer gut überlegen wo man sich platziert. es ist kein baller drauf los Shooter. Auf Veteran kann man nicht ohne ende ballern wie man will. Man muss schon auf die Beine, Kopf schießen und die Gegner umhauen, damit die anderen Gegner hinter ihm hinfallen und man so sich Raum schafft. Auch die Militär Insel hat es damals auf Veteran in sich gehabt. Extrem viele Gegner und die Munition ist knapp und die Gegner halten dementsprechend viel aus.

Was war mit dem Rätsel? Hab ausversehen nicht gespeichert und mein Auto save geladen und musste das Rätsel ein zweites Mal machen und hab es beide male sehr zügig geschafft 😅 aber wenn man sich aufregt, dass es zu viel geballer ist und dann bei einem Rätsel sich ärgert, dass es einem zu schwer ist, dann weiß ich auch nicht was man noch machen soll.

Ich finde RE4 baut extrem gut die Schwierigkeit auf. (Auch schon im Original) Ich hab auf Veteran schon oft Probleme und dann bringen die ständig neue Gegnertypen ein. Erst der neue mit dem abgeknickten Kopf Villiger, dann der normale, der Kettensägen Typ, die Sprengstoffwerfer, der schwertkopfparasit, die Hunde (inklusive dem Parasitenkopf), der Typ mit dem Kuhkopf auf dem Kopf und nun steigern die wieder. Und das war schon im Original total fordernd. 

Jetzt bin ich ja in der Burg und da sind es die Armbrust Gegner, die Gegner mit dem Kopfschutz, der dicke Parasitenkopf, die Schildträger und der schlimmste Gegner für mich ist dieser große blinde Typ mit den Klingen (auch hier bin ich gespannt wie er sich verhält. Im Original habe ich diese Schwäche oft gut ausnutzen können).

Für mich ein sehr gutes Remake und den Trash haben die rausgenommen. Ab und zu noch die coolen Sprüche von Leon aber es nimmt sich diesmal ernst und das finde ich gut so.

Finde auch die Entscheidung mit dem Messer es gut. Da muss man sich oft entscheiden, ob man wirklich zustehen will oder doch das Messer aufbewahren möchte und das alles im ganzen macht Resident Evil 4 strategisch. Wäre die Klinge unendlich haltbar, dann könnte man einfach durchschleichen und alle so töten. Das haben die aus the Last of US genommen. Da musste ich auch immer überlegen wie ich das Messer nutze und Ellie hatte das krasse unzerstörbare Messer 😁 

Kann jedem empfehlen auf Veteran zu spielen. Da rennt garantiert niemand durch, außer man nutzt natürlich Cheats.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Buzz1991:

Sie trägt im Remake standardgemäß etwas anderes als im Original )

Ja, das weiß ich, aber das andere Outfit finde ich richtig cool, besonders die Farben ihrer Haare.

 

vor 4 Stunden schrieb Rushfanatic:

 

Btw. möchte ich gerne wissen welcher Developer sich das Steinplattenrätsel am See ausgedacht hat. Das mit den Hexagonplatten  -___-

Hat mich 15min gekostet 

Warum hast du da so lange gebraucht bei den beiden Rätseln. Die Hinweise sind doch in der Umgebung ganz klar zu sehen. Hast du das nicht gesehen?

Du meinst doch die beiden Rätsel, wo man was holen musste, oder?

Oder meinst du das andere Rätsel, was optional ist, wo man nur ein Schatz bekommt?

Das habe ich mit nur 2 drehungen gelöst sofort.

StrangerThings1600-1.jpg

 

Imagine Your Dream - Create Your Happyness - Live Your Life - Cherish Every Memory

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Posts

    • @Diggleristähnlich wie beim Sport, da möchte man ja schließlich auch immer besser werden. Wer kein Sport (Wettkampf) mag, kann das evtl nicht nachvollziehen.  Genauso ist es in einigen Genre halt auch, ich persönlich kann mit Spielen ganz ohne Herausforderung gar nicht viel anfangen.  Das macht mir persönlich überhaupt keinen Spaß Ist aber nicht nur Souls was mir Spaß macht aber wenn man nicht aufpasst sollte man schon sterben mMn. Persönlich finde ich das viele Spiele gut passen im Schwierigkeitsgrad, spiele immer auf normal.  Was halt mir persönlich am souls Spaß macht, ist das man im Prinzip selbst entscheiden kann wie schwer man es sich macht, das ganze System ist einfach klasse. Außerdem ist geil das die Gebiete recht einfach und verwinkelt sind, es viel zum erkunden und einsammeln gibt man Kisten zerschlagen kann und es immer einen Endboss gibt, teilweise sogar Zwischenbosse und stärkere "normale" Gegner welche alle nur einmal erscheinen. Man spürt das voranschreiten und die eigene Figur fühlt sich mit zunehmender Spielzeit immer besser an.  Es vereint praktisch alles was Spiele mMn gut macht und hat dazu ein neues System erfunden, ebenso kann man es durch viele Klassen (je nach Spiel unterschiedlich) total unterschiedlich durchspielen. Du kannst auch alle Klassen in eine Figur packen, dazu musst es aber mehrmals durchspielen oder sehr viel Grinden, geht alles.  Ist viel von Klassikern drin vereint mMn Castlevania, Metroid, Zelda, Ninja Gaiden, Rpgs .... Von allem bissel was Für mich persönlich hat eine neue gen auch immer was mit komplexerer und genauerer SpielMechanik zu tun, man will ja schließlich weiter besser werden und nicht weniger zu steuern bekommen, zumindest bei mir so. Und das machen Souls Spiele sehr gut mMn, je neuer ein Souls Spiel ist, desto freier und komplexer kann man es im Normalfall bedienen. Das macht das Genre im Prinzip immer besser je älter es wird, vergleichbar bissel mit Metroidvania, da wird es auch immer besser. 
    • Ich komme mit dem Geschmack von "funny frisch" gar nicht klar. Muss noch einmal die Sachen von Chio probieren aber ich glaube die einfachen vom Rewe sind doch am besten.     Das Eis muss ich auch noch nachholen. ^^ Heute vergessen. Bin auf den Geschmack gespannt.
    • Hm. Social Media, ein Blog, aber ein Kochbuch? Letzteres ist so schön… Retro. Das könnte mir echt gefallen 🫠
    • Ein bisschen schmackhaft ist gut. Sieht sehr lecker aus, der Teller. Bin zwar keiner der solche Kunstwerke anrichtet, da werden eher die Bohnen aus der Pfanne mit dem Kochlöffel kredenzt aber bei dem Anblick bekommt man echt Appetit. Schon mal die Idee gehabt ein eigenes Kochbuch zu schreiben?
    • Ich weiss nicht, Scorsese übertreibt da mMn schon. Ist ja nicht so, dass früher ein Großteil der Kinofilme alle kreative Meisterwerke mit einer tollen Story waren. 90% der Filme waren doch schon immer nur reine Populärunterhaltung ohne tieferem kreativen oder künstlerischen Aspekt. Jetzt so zu tun, als wären Superheldenfilme der Untergang des Films, finde ich dann schon stark übertrieben. Ich stimme zu, dass es einstweilen zu viele sind und das Thema ausgelutscht ist, aber letztlich sind sie halt nichts anderes, als ein Teil der heutigen Actionfilme. Und es gibt genauso wie früher einen kleineren Anteil an hochwertigerer Filmkunst für das entsprechende Publikum. Und ich finde beides kann sehr gut nebeneinander existieren.
×
×
  • Create New...