Jump to content

Bündnis 90/Die Grünen bashing gerechtfertigt?


Bündnis 90/Die Grünen bashing gerechtfertigt?  

43 members have voted

  1. 1. Bündnis 90/Die Grünen bashing gerechtfertigt?

  2. 2. Werden die grünen in 4 Jahren erneut regieren können?

    • Ja
    • Nein
    • Oh mein Gott in 4 Jahren sind wir alle TOT!!!!


Recommended Posts

Da müsste man ja ersteinmal aufzeigen welches Bashing genau gemeint ist? Dass die Grünen, da sie jetzt mit in der Regierung sitzen noch genauer beäugt werden und die Presse versucht Skandale aufzudecken oder Stimmung zu machen ist übrigens (leider) völlig normal in diesem Business und jetzt triffts halt vermehrt die Grünen, an der CDU und SPD konnte man sich ja schließlich schon die vergangenen 8 Jahre abarbeiten. Stammtischparolen vom rechten Rand sind natürlich fehl am Platz, aber diese Gruppe hetzt ja gegen fast alles was nicht bei 3 auf den Bäumen ist.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Nach einer Verwarnung und mehreren Beitragslöschungen möchte ich noch einmal darum bitten, sachlich zu bleiben. Weitere Verharmlosungen der NS-Diktatur werden mit einer Sperre quittiert. 

  • Thanks 6
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb News-Kommentator:

Über die Definition des Wortes Bashing müssen wir nicht diskutieren. Seriöse Medienschaffende und Journalisten verstehen es Kritik frei von Emotionen und Meinungseinfärbung über die Grünen zu veröffentlichen. Es sei denn, es ist ein Journalist von der BILD bzw. WELT.

Wer Springerjournalismus ernst nimmt ist ja auch selber Schuld. 😉

Ansonsten habe ich nicht geschrieben, dass man über die Definition von "Basging" diskutieren muss. Lies nochmal. Diesmal ganz gelassen und ohne Schaum vorm Mund. Ich hab nichts gegen die Grünen, bin aber auch kein Fanboy von denen...

Edited by Hiei
Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb News-Kommentator:

@Hiei

Keine Sorge, habe dich schon verstanden. Wenn man aber das, was im Fokus steht, erstmal definieren muss, lenkt man vom eigentlichen Thema ab und schwups, redet, schreibt und philosophiert man über alles, nur nicht darüber was Kern der Sache ist. 
 

Die „Taktik der Nebelkerzen“ ist schnell durchzuschauen und gehört direkt unterbunden.

Schon okay. Ich hab schon öfters in letzter Zeit gemerkt, dass über Politik kaum noch sachlich diskutiert werden kann. Da kommen ganz schnell zig Emotionen ins Spiel. Und dabei belassen wir es auch besser. 😀

Edited by Hiei
Link to comment
Share on other sites

Es geht doch um die  Partei und dies ist dein erstes Statement dazu

vor 6 Stunden schrieb Uncut:

Halte von den Grünen aber null.  In meinen Augen untragbar diese Partei und die Mitglieder

Gerne nochmal zum Verständnis deiner Worte "diese Partei und die Mitglieder". Da gibt es eben nicht diese Differenzierung 

vor 4 Stunden schrieb Uncut:

Regierungsebene ? Bundestag?

Dazu noch:

siehe Zitat 

vor 6 Stunden schrieb Uncut:

 

Über alles möchte ich auch nicht urteilen.  

Danke

Und selbst da stellt sich die Frage ob du denn alle jene von Grünen/B90, denen du eben unterstellst (grob gesagt) in ihrem Leben noch nichts auf die Reihe bekommen und Null Erfahrung zu haben, so weit kennst um diese Feststellung treffen zu können. 🤷

Ich hab dann mal die Ricarda Lang (der Aufhänger deiner These) gegoogelt. Danke übrigends, hätte mich wohl sonst eher kaum mit der Frau intensiver beschäftigt.

Deine Aussage:

vor 6 Stunden schrieb Uncut:

Naja Ricarda lang hat halt nichts, Studium abgebrochen und wurde Beisitzerin und ist so in die Politik gerutscht.. vllt nicht alle aber viele. 

Über alles möchte ich auch nicht urteilen

Steht eben folgendes gegenüber:

- 2012 (mit 18) der Grünen Jugend beigetreten

- 2014 bis 2015 Sprecherin des Bundesverbands von Campusgrün

- 2015 bis 2016 im Geschäftsführenden Ausschuss des Berliner Kreisverbands Friedrichshain-Kreuzberg 

2015 Beisitzerin im Bundesvorstand der Grünen Jugend,

- 2017 auf dem 49. Bundeskongress der Grünen Jugend zu deren Sprecherin gewählt.

- 2019 Studium abgebrochen 

- 2019 stellvertretende Bundesvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin im Bundesvorstand der Grünen.

 

🤔 liest sich komplett anders als die von dir getätigte Darstellung. Der Studienabbruch erfolgte 7 Jahre nach ihrem Eintritt bei den Grünen und dem damit verbundenen aktiven politischen Engagement. Wird wohl beides gleichzeitig nicht mehr vereinbar gewesen sein, ohne dass man eins von beiden vernachlässigt oder nur halbherzig macht.  

Da hätte ich dann gleich noch ein praktisches Beispiel (der Name lachte mich beim Wiki-Eintrag der Grünen an 😁)

Marc Urbatsch. Hat aus Zeitgründen seinen Berliner Senatsposten 2019 aufgehen, da er seit 2018 auch Bundesschatzmeister bei den Grünen/B90 ist. Nebenbei hat der auch 2 Magister, war 12 Jahre Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens und ist Mitbegründer der Initiative ArbeiterKind.de 😊

 

So, also im großen und ganzen sind deine Aussagen/Argumente nicht wirklich nachvollziehbar. Ich könnte natürlich jetzt auch einen raushauen und sagen, das ist halt der Neid auf eine gut dotierte Stelle in jungen Jahren.... mach ich aber nicht. 😊

Edited by Dunderklumpen
  • Like 2
  • Confused 3
Link to comment
Share on other sites

vor 40 Minuten schrieb Dunderklumpen:

Es geht doch um die  Partei und dies ist dein erstes Statement dazu

Gerne nochmal zum Verständnis deiner Worte "diese Partei und die Mitglieder". Da gibt es eben nicht diese Differenzierung 

Und selbst da stellt sich die Frage ob du denn alle jene von Grünen/B90, denen du eben unterstellst (grob gesagt) in ihrem Leben noch nichts auf die Reihe bekommen und Null Erfahrung zu haben, so weit kennst um diese Feststellung treffen zu können. 🤷

Ich hab dann mal die Ricarda Lang (der Aufhänger deiner These) gegoogelt. Danke übrigends, hätte mich wohl sonst eher kaum mit der Frau intensiver beschäftigt.

Deine Aussage:

Steht eben folgendes gegenüber:

- 2012 (mit 18) der Grünen Jugend beigetreten

- 2014 bis 2015 Sprecherin des Bundesverbands von Campusgrün

- 2015 bis 2016 im Geschäftsführenden Ausschuss des Berliner Kreisverbands Friedrichshain-Kreuzberg 

2015 Beisitzerin im Bundesvorstand der Grünen Jugend,

- 2017 auf dem 49. Bundeskongress der Grünen Jugend zu deren Sprecherin gewählt.

- 2019 Studium abgebrochen 

- 2019 stellvertretende Bundesvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin im Bundesvorstand der Grünen.

 

🤔 liest sich komplett anders als die von dir getätigte Darstellung. Der Studienabbruch erfolgte 7 Jahre nach ihrem Eintritt bei den Grünen und dem damit verbundenen aktiven politischen Engagement. Wird wohl beides gleichzeitig nicht mehr vereinbar gewesen sein, ohne dass man eins von beiden vernachlässigt oder nur halbherzig macht.  

Da hätte ich dann gleich noch ein praktisches Beispiel (der Name lachte mich beim Wiki-Eintrag der Grünen an 😁)

Marc Urbatsch. Hat aus Zeitgründen seinen Berliner Senatsposten 2019 aufgehen, da er seit 2018 auch Bundesschatzmeister bei den Grünen/B90 ist. Nebenbei hat der auch 2 Magister, war 12 Jahre Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens und ist Mitbegründer der Initiative ArbeiterKind.de 😊

 

So, also im großen und ganzen sind deine Aussagen/Argumente nicht wirklich nachvollziehbar. Ich könnte natürlich jetzt auch einen raushauen und sagen, das ist halt der Neid auf eine gut dotierte Stelle in jungen Jahren.... mach ich aber nicht. 😊

Gegenfrage spar Ich mit jetzt Mal zum Wohle des Themas..  

 

PS: durch dein Format kann ich eh nur 40% vom Beitrag lesen der Rest ist dunkel..   beim Einfügen bitte immer das Format entfernen.. ist beim dunklen Design leider notwendig 

SH2-SIGNATUR.jpg.875ceb0d5256319ad89875016b061b44.jpg.51446c58172ce33a6606795652e11b3f.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten schrieb Dunderklumpen:

Es geht doch um die  Partei und dies ist dein erstes Statement dazu

Gerne nochmal zum Verständnis deiner Worte "diese Partei und die Mitglieder". Da gibt es eben nicht diese Differenzierung 

Und selbst da stellt sich die Frage ob du denn alle jene von Grünen/B90, denen du eben unterstellst (grob gesagt) in ihrem Leben noch nichts auf die Reihe bekommen und Null Erfahrung zu haben, so weit kennst um diese Feststellung treffen zu können. 🤷

Ich hab dann mal die Ricarda Lang (der Aufhänger deiner These) gegoogelt. Danke übrigends, hätte mich wohl sonst eher kaum mit der Frau intensiver beschäftigt.

Deine Aussage:

Steht eben folgendes gegenüber:

- 2012 (mit 18) der Grünen Jugend beigetreten

- 2014 bis 2015 Sprecherin des Bundesverbands von Campusgrün

- 2015 bis 2016 im Geschäftsführenden Ausschuss des Berliner Kreisverbands Friedrichshain-Kreuzberg 

2015 Beisitzerin im Bundesvorstand der Grünen Jugend,

- 2017 auf dem 49. Bundeskongress der Grünen Jugend zu deren Sprecherin gewählt.

- 2019 Studium abgebrochen 

- 2019 stellvertretende Bundesvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin im Bundesvorstand der Grünen.

 

🤔 liest sich komplett anders als die von dir getätigte Darstellung. Der Studienabbruch erfolgte 7 Jahre nach ihrem Eintritt bei den Grünen und dem damit verbundenen aktiven politischen Engagement. Wird wohl beides gleichzeitig nicht mehr vereinbar gewesen sein, ohne dass man eins von beiden vernachlässigt oder nur halbherzig macht.  

Da hätte ich dann gleich noch ein praktisches Beispiel (der Name lachte mich beim Wiki-Eintrag der Grünen an 😁)

Marc Urbatsch. Hat aus Zeitgründen seinen Berliner Senatsposten 2019 aufgehen, da er seit 2018 auch Bundesschatzmeister bei den Grünen/B90 ist. Nebenbei hat der auch 2 Magister, war 12 Jahre Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens und ist Mitbegründer der Initiative ArbeiterKind.de 😊

 

So, also im großen und ganzen sind deine Aussagen/Argumente nicht wirklich nachvollziehbar. Ich könnte natürlich jetzt auch einen raushauen und sagen, das ist halt der Neid auf eine gut dotierte Stelle in jungen Jahren.... mach ich aber nicht. 😊

Wunderbar formuliert. Das Problem ist auch, und das nicht nur in Deutschland, die Debattenkultur.

 

Wo wird denn noch vernünftig miteinander diskutiert in der Öffentlichkeit? 

 

Die Grünen sind hohl, bei der AfD drehen wir am besten gleich das Mikrofon ab. 

 

Das kann es am Ende ja auch nicht sein. 

 

Jeder beschmeißt sich nur noch mit Dreck, wo der andere möglichst fertig gemacht werden soll, anstatt gepflegte lösungsorientierte Politik zu betreiben. 

 

Hier meine 50 Cent.

 

Wie bei allen Parteien, oder eigentlich überall in allen Lebensbereichen, wo viele Menschen zusammenkommen, gibt es immer diese speziellen Menschen, die leider mit dummen Aussagen alle anderen mit runterziehen.

 

Daraufhin kommen wieder andere dumme Menschen Menschen daher und scheren die ganze Gruppe über einen Kamm und verbreiten dies weiter. 

 

Bei den Grünen gibt vereinzelt diese Personen, bei der FDP, genauso bei der AfD, CDU etc.

 

Überall hast du dort Personen, die manchmal Sachen von sich geben, wo man nur den Kopf schütteln kann. 

 

Grüne = alles Hippies, Fahrradfahrer und Salatfresser

Linke = Mauerpartei

AfD = alles Nazis 

FDP = die reiche, junge Bonzenpartei

CDU = alle alt, weiß und von gestern

 

Sowas ist einfach Gift. 

 

Wir müssen von diesen Aufklebern und Klischees wegkommen, die man mit diesen Parteien verbindet, dann kann mit den richtigen Leuten mit Sicherheit, auch wenn es mal heiß wird, wunderbar diskutieren. 

 

Man sollte auch alle ausreden lassen, sofern kein menschenverachtender Müll von sich gegeben wird. 

 

Dort gibt es auch mit Sicherheit Menschen, mit denen man wunderbar und sachlich über alles reden und diskutieren kann. Auch mit AfD Politikern. 

 

Wenn man natürlich schon die Einstellung pflegt, mit solchen Menschen möchte ich nichts zu tun haben, sollte man sich aus der Politik zurückziehen. 

Edited by R123Rob
  • Like 2

1373442.png

Twitter @R123Rob | Discord: R123Rob#1863 | Steam ID & Xbox Live: R123Rob | YouTube: R123Rob | Twitch: R123Rob | Facebook: R123Rob | Moviebreak.de: R123Rob

Link to comment
Share on other sites

Zumindest in meinem Umfeld kommen die meißten "bashing" Kommentare von Bauern oder Leuten die sich nur für Nachrichten aus einem Umkreis von 50km interessieren. Natürlich muss man Klimawandel angehen , man sieht es im Moment , einige Teile Deutschlands haben einen Niederschlagsgrad von unteren 10-20% Werten im Durchschnitt der letzten 30Jahre , Temperaturereignisse werden immer krasser und und und.

Natürlich geht das Bauern , die nunmal für einen großen Teil des CO2 Ausstoßes verantwortlich sind , vorallem in der Fleischproduktion, total gegen den Strich wenn sie sich umstrukturieren müssen. Aber es ist nötig. Sie stellen sich einmal total quer gegen die Grünen und heulen in NRW im Moment rum weil alles austrocknet.....

Für mich persönlich hat da die letzten 20 Jahre eh keine der anderen Parteien irgendwie was sinnvolles in der Richtung gemacht, es geht mir erstmal hier nicht um die Personen die diese Partei vertreten, sondern einzig und allein um die Ausrichtung und den Stellenwert der Partei selber. Und da finde ich das Bashing nicht gerechtfertigt.

Einige der Partei interenen Personen haben aber einiges an bashing verdient, sogar nicht nur wörtlich genommen 😄

Zur Zweiten Frage

Zitat

Werden die grünen in 4 Jahren erneut regieren können?

ja werden sie, vorallem in Städten wird es immer mehr in diese Richtung gehen. Wo die Bauern keine große Mundpropaganda mehr betreiben können. Die letzten Jahre mit Flutkatastrophen , Hitzewellen und 15° an Weihnachten haben gezeigt dass, vorallem die Jugend , immer mehr in die Richtung grün geht , weil alles andere hat gezeigt das es Ihnen die Zukunft in Sachen Klimaschutz versaut. Und Klimaschutz bzw. die abmilderung der Versäumnisse ist das größte Problem vor dem wir die nächsten Jahrzente stehen werden, das Ahrtahl und die jetzige Dürre waren nur der Anfang.

  • Like 3

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Uncut:

Mobbing ist nie gerechtfertigt..

Halte von den Grünen aber null.  In meinen Augen untragbar diese Partei und die Mitglieder glänzen mit nichts, keine Abschlüsse, keine Erfahrung vom Leben und Arbeiten.. 

Reden von Kobolde und sowas.. untragbar...  Ricarda lang hat ja auch erst wieder Bolzen rausgehauen das geht absolut gar nicht. Keine Ausbildung nichts und noch nie gearbeitet.. 

Einer der in der Realität lebt 👍

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Sharkz:

Flutkatastrophen

Hat aber nicht sehr viel mit dem Klima zu tun, da ist der Mensch alleine für verantwortlich..

Begradigen von Flüssen, Flussbetten trocken legen für Häuser.. natürliche überläufe  die für andere Dinge weichen müssen.. ausbackern von Flüssen.. usw. 

Ohne für irgendeine Partei zu sprechen möchte ich erwähnen das vor 4/5 Jahren ich glaube die AFD gewarnt hat mit dem Ahrtal.. es gab Vorschläge und Anträge für den Ausbau natürlicher überläufe die abgelehnt und belächelt wurden.. 

Ansonsten stimmt das ich deinen Beitrag zu... 

SH2-SIGNATUR.jpg.875ceb0d5256319ad89875016b061b44.jpg.51446c58172ce33a6606795652e11b3f.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • Foozer locked this topic
Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share


×
×
  • Create New...