Jump to content

Bündnis 90/Die Grünen bashing gerechtfertigt?


Bündnis 90/Die Grünen bashing gerechtfertigt?  

43 members have voted

  1. 1. Bündnis 90/Die Grünen bashing gerechtfertigt?

  2. 2. Werden die grünen in 4 Jahren erneut regieren können?

    • Ja
    • Nein
    • Oh mein Gott in 4 Jahren sind wir alle TOT!!!!


Recommended Posts

vor 4 Stunden schrieb kmoral:

Die Realität wird schon diesen Winter / Frühling zuschlagen, keine Sorge. Und wenn ich hier manch verwöhnte, verblendete Städter sehe, welche keine Ahnung von Landwirtschaft usw haben, freu ich mich sogar drauf 👌

Wenn das alles so kommt, wie das, was die uns jetzt schon rauf und runter predigen, wird es richtig hässlich! Denke aber viele sind sich dessen nicht so bewusst. Wobei die Partei an sich auch keine Rolle spielt denke ich, die Fäden werden woanders gezogen. Und selbst wenn, sind es doch immer die gleichen Parteien, die ran kommen. Und wenn man ehrlich ist, hat sich vieles eher verschlimmbessert. Egal ob Rente, Gesundheitssektor und was weis ich alles. Aber schon klar, solang es einem selber gut geht, kriegt man vieles wohl nicht so mit bzw. muss es ja gut sein, was gemacht wird ... 

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb News-Kommentator:

@Dunderklumpen

Manche nennen es "den Spiegel vorhalten" und leider sind meine Behauptungen nicht an dern Haaren herbeigezogen. Viele AfDler sind vorbestraft. AfD-kritische Kommentare werden auf AfD-Facebookseiten gelöscht und User gesperrt. Habe ich sogar selbst auf Twitter erlebt, siehe angehängten Screenshot (bearbeitet). Alice Weidel und Co. mögen es halt nicht, wenn man deren "Slogans" in Frage stellt.

test.JPG

Muss aber eins zugeben: Es gehört schon viel Mut dazu seine eigenen Worte mit "sinnfrei" ad absurdum zu führen.

Mir ging's nur um die pauschale Formulierung "die Partei und ihre Mitglieder". Dieses alle in einem Topp schmeissen und wenn einer Sch...e ist, dann sind's halt alle, ist eher nicht so meine Sichtweise. 😉

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Sharkz:

Zumindest in meinem Umfeld kommen die meißten "bashing" Kommentare von Bauern oder Leuten die sich nur für Nachrichten aus einem Umkreis von 50km interessieren. Natürlich muss man Klimawandel angehen , man sieht es im Moment , einige Teile Deutschlands haben einen Niederschlagsgrad von unteren 10-20% Werten im Durchschnitt der letzten 30Jahre , Temperaturereignisse werden immer krasser und und und.

Natürlich geht das Bauern , die nunmal für einen großen Teil des CO2 Ausstoßes verantwortlich sind , vorallem in der Fleischproduktion, total gegen den Strich wenn sie sich umstrukturieren müssen. Aber es ist nötig. Sie stellen sich einmal total quer gegen die Grünen und heulen in NRW im Moment rum weil alles austrocknet.....

Für mich persönlich hat da die letzten 20 Jahre eh keine der anderen Parteien irgendwie was sinnvolles in der Richtung gemacht, es geht mir erstmal hier nicht um die Personen die diese Partei vertreten, sondern einzig und allein um die Ausrichtung und den Stellenwert der Partei selber. Und da finde ich das Bashing nicht gerechtfertigt.

Einige der Partei interenen Personen haben aber einiges an bashing verdient, sogar nicht nur wörtlich genommen 😄

Zur Zweiten Frage

ja werden sie, vorallem in Städten wird es immer mehr in diese Richtung gehen. Wo die Bauern keine große Mundpropaganda mehr betreiben können. Die letzten Jahre mit Flutkatastrophen , Hitzewellen und 15° an Weihnachten haben gezeigt dass, vorallem die Jugend , immer mehr in die Richtung grün geht , weil alles andere hat gezeigt das es Ihnen die Zukunft in Sachen Klimaschutz versaut. Und Klimaschutz bzw. die abmilderung der Versäumnisse ist das größte Problem vor dem wir die nächsten Jahrzente stehen werden, das Ahrtahl und die jetzige Dürre waren nur der Anfang.

Da huste ich aber mal, dein Klimaschutz in Ehren aber da sind wir noch mehr ein Land welches zu denen gehört die das einigermaßen ernst nehmen.

Dieses Problem ist Global und eine Besserung auch nicht in sicht.

Die Grünen, sind für mich passend zu deren Farbe oft wie eine Palme im Wind. Keine klare Richtung, anfangs gegen alles ,jetzt mittlerweile gemäßigter. Schön ist das die so gegen alles sind jeder Diäten Erhöhung im Bundestag zugestimmt haben. Da sind sich ja alle Parteien einig.

Das beste aus allen Lagern nehmen und eine einzige große Partei die Volksnah ist die ein bisschen weniger Skandalös ist, die ein bisschen besser die Steuern ausgibt. Nur mein Wunschdenken aber mich interessiert eine einzige Partei schon lange nicht mehr.

Bin auch kein befürworten solcher Themen hier da es zumeist kein gutes Ende nimmt. Es gibt Polit Foren noch und nöcher,dort sind solche Themen besser aufgehoben.

 

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Ich habe die erste Seite gelesen und sehe einfach 1 zu 1 wieder wie man mit solchen Themen umgeht. 

Es wird direkt alles mögliche getan eine sachliche Diskussion zu deffamieren. 

"sind nur Leute aus dem rechten Flügel" oder "Nur Stammtisch". 

In anderen Bereichen tritt dieses Phänomen auch auf.

Andere Meinung? = Nazi, Homophob, Transphob, Querdenker, Terrorist und so weiter. Eine Sachliche Diskussion funktioniert schon allein mit dieser Einstellung nicht, auch wenn es angeblich von den selbsternannten "guten" kommt. 

Wie oft lese ich auf Youtube sachliche Kommentare und dann wird Leuten irgendein Hass gegen jemanden vorgeworfen. Und auch ich kritesiere einige Dinge offen auf Youtube und hoffe auf eine sachliche Diskussion aber auch mir werden Dinge dann unterstellt, um mich mundtot zu machen. Aber ich hab da schon gelernt sachlich zu bleiben und mit Erfolg. Doch gibt es für diese Leute "die einen mit nur einem Wort versuchen zu stigmatisieren" kein Wort, sonst könnte man auch einfach sagen "Terrorist, mit dir rede ich nicht xD" 

Ich persönlich versuche unterschiedliche Quellen zu nutzen und einen Blick über das Geschehen ein besseres Bild zu haben. Leider wird meist nur Rundfunk als sichere Quelle akzeptiert, was ich natürlich auch schaue aber ich habe von Grund auf eine andere Haltung zu so großen medialen Sprachrohren. Man kann mir doch nicht erzählen, dass in einem Format wie Pro/Contra bei gewissen Themen man nur dir Contra Meinung verbreitet wird. Dann sollte man sowas direkt lassen. Und dass ist gerade mal der grobe Überblick über die Medien Landschaft. Sonst schreib ich mir hier einen Wolf. 

Zum Thema: Natürlich darf und soll man die Regierung kritesieren. Wir leben doch in einer Demokratie. Zumindest sagt man das so aber bei manchmal denke auch ich, dass es nur Demokratie gibt, wenn man gegen gewisse Parteien feuern darf und gegen gewisse Parteien nicht. So läuft aber Demokratie nicht.

Aber wie kann Demokratie mit diesem System überhaupt funktionieren? Die Altparteien haben einfach viel Geld oder sind Eliten und besitzen persönlich viel Geld und schließlich besteht der Name schon so lange, da hat man es als neue Partei einfach extrem schwer. Schon da wird manipuliert wie ich finde und nicht eine Meinung gewinnt, sondern der Name einer Partei, weil man sie kennt und eigentlich immer gewählt hat. Ich glaube, es würde ganz anders aussehen, wenn man allein die Wahlen anders gestaltet. Jeder sollte das selbe Geld haben für die Müll Plakate. Ja, ich sehe sehr oft SPD, CDU sehr groß und dann kommt die Grünen, FDP und dann die Linken, AFD und dann sooo ab und zu diese Kommunistische Partei Plakate xD aber wäre ich nicht so reflektiert, dann würde ich bei den ersten vier großen Parteien aufhören die Dinger wahrzunehmen. Ist das die Demokratie? Der am meisten Geld hat, kann am meisten Werbung schalten? Klingt irgendwie nicht sehr demokratisch oder? Klingt ja fast so wie es mit den großen Firmen abgeht. Wer die bekannteste Marke hat, hat halt das Sagen und wird mehr gehört. Beispiel Smartphonebereich (Apple, Samsung, HUAWEI und dann kommen die Firmen die um einen guten Platz kämpfen, während die großen Marken auf den Lorbeeren sich ausruhen) 

Gaming Bereich das selbe: Nintendo, Sony, Microsoft, Valve und dann tun sich alle anderen schwer Fuß zu fassen, was mit Microsofts Aufkaufkonzept noch schwerer wird. Das wäre ja so, als würde die SPD die Grünen und FDP sich irgendwie kaufen. Diese Gedankenexperimente sind wichtig um Zukünftige Ereignisse zu sehen und das beziehe ich gerade auf den Gamingmarkt. Dieses alles Aufkaufen ist für uns Konsumenten nicht gut. 

Und um nochmal zur Politik zu kommen. Ich finde die Grünen machen keine gute Arbeit und das lasse ich mal so stehen, weil ich kein Bock mehr habe zu schreiben xD Kurz und Knapp. Man kann aber natürlich Aussagen von der Partei zitieren, die man nicht korrekt fand aber da hab ich jetzt nicht mehr die Kraft zu. Ja klingt jetzt wie diese Leute, die ständig im Internet von irge dwas reden und sagen "ja Google doch, ich hab recht" ohne Quellen zu nennen. Aber ich hab gerade wirklich viel geschrieben und denke gerade "boah, wir sind jetzt da angekommen, dass man sogar sowas Begründen muss, damit man bloß nicht als Verschwörungstheoretiker dargestellt wird usw. 

Aber eine Aussage kann ich von den Grünen aufgreifen mit Hinblick auf Habecks Besuch in Katar. Für mich einfach Comedy. Man kann auch Aussagen zum Gas von Habeck nutzen, wo man sich auch nur denkt wie Habeck auch wohl sagen würde "Alter, du kriegst meine Stimme nicht mit diesen Aussagen". 

Und jetzt habe ich doch versucht irgendwie teilweise Dinge zu nehmen und Quellen zu nutzen, die direkt aufs Auge gehen, damit ich doch nicht als böser Verschwörungstheoretiker da stehe :D Aber es gibt noch viel mehr wie die 100 Milliarden fürs Militär die mal eben locker gemacht werden, während in unseren sozialen Einrichtungen nicht mal Klos, Klimas usw. Standard sind. Ich glaub es gibt sogar Schulen, die noch den Overheadprojektor haben. Na gut, dass letzte war ein Scherz aber es ist halt wirklich die Realität, dass in Deutschland wenig für soziale Einrichtungen getan wird. Aber auch sowas wie die selbstgemachte Gehaltserhöhung in solchen Situationen finde ich mehr als unpassend. Nachdem Motto "die kriegen eine einmalige 300€ Corona Prämie, wir machen uns für diese Gehirnakrobatik auch ein Geschenk und erhöhen unser Gehalt um 300€, haben wir nämlich verdient", ne eben nicht.

 

Und eins wollte ich noch zu den Medien anstoßen, da sowas einfach wichtig ist, dass dort auch nicht alles so super läuft wie man es sich denkt. Der Fall Patricia Schleswiger von RBB ist eine Sache, die ein schlechtes Bild auf den ÖRR wirft. Ich für meinen Teil glaube daher wirklich keiner Quelle zu 100%. Klar einigen glaub ich noch weniger, wenn es aus Telegram Kanälen kommt xD aber man muss sehr genau hinschauen und nicht nur eine einzige Meinung sich anschauen. Denn da fängt es schon an wie man eine Nachricht verpackt. So jetzt aber Schluß. Love you ❤️

Screenshot_20220804_070220_com.twitter.android.jpg

Bundeswirtschaftsminister-Habeck-in-Katar.jpg

  • Like 3
  • Thanks 5
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb GeaR:

Aber wie kann Demokratie mit diesem System überhaupt funktionieren? Die Altparteien haben einfach viel Geld oder sind Eliten und besitzen persönlich viel Geld und schließlich besteht der Name schon so lange, da hat man es als neue Partei einfach extrem schwer. Schon da wird manipuliert wie ich finde und nicht eine Meinung gewinnt, sondern der Name einer Partei, weil man sie kennt und eigentlich immer gewählt hat. Ich glaube, es würde ganz anders aussehen, wenn man allein die Wahlen anders gestaltet. Jeder sollte das selbe Geld haben für die Müll Plakate. Ja, ich sehe sehr oft SPD, CDU sehr groß und dann kommt die Grünen, FDP und dann die Linken, AFD und dann sooo ab und zu diese Kommunistische Partei Plakate xD aber wäre ich nicht so reflektiert, dann würde ich bei den ersten vier großen Parteien aufhören die Dinger wahrzunehmen. Ist das die Demokratie? Der am meisten Geld hat, kann am meisten Werbung schalten? Klingt irgendwie nicht sehr demokratisch oder?

Für mich ist es völlig logisch, das sich die Wahlen nur zwischen den "Big Playern" abspielen. Wie soll das auch anders sein. Von Kind an wurde uns eingetrichtert (in der Schule, den Eltern, Verwandten etc) das man wenn man wählen geht, seine Stimme ausschließlich der CDU, der SPD, den Grünen oder der FDP geben soll. ALLES ANDERE WÄRE VERGEUDUNG.

Was soll also anderes bei rum kommen? Ob das heute der Jugend noch so vermittelt wird weis ich nicht, aber früher war das der grundlegende Tenor.

PS5 + Series S - am Philips 854 - 55"

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

PZ du bist so unglaublich ( hier beleidigendes Adjektiv einsetzen). Du bist in deinem alter noch wie so ein 16 Jähriger Anti alles und Hauptsache provozieren. Von dir kam bis jetzt allerdings nichts Handfestes. Und dann noch Foozer versuchen zu triggern um uns hier anbei den Thread zu zumachen zeigt nur, wie hilflos du wirklich bist. Warum bist du hier wenn hier alles doof ist? 

@GeaR, mir fehlt gerade die Zeit um deiner Posts würdig darauf einzugehen, ich möchte nur gerade auf die schnelle hinzufügen, dass hier nicht umsonst "diffamiert" wird, du glaubst nicht welche Posts Foozer hier gestern löschen musste. Da war die parallele zur rechten Ecke einfach nahe liegend wie @PZ-1983´s Mom. 

Edited by BigB_-_BloXBerg
  • Like 1

sig.png.49babb4761c5725617c35084305e9ace.png

         Beats auf YouTube // Soundcloud  +  Twitch-Streams von mir findet ihr HIER ❤️

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb Rizzard:

Für mich ist es völlig logisch, das sich die Wahlen nur zwischen den "Big Playern" abspielen. Wie soll das auch anders sein. Von Kind an wurde uns eingetrichtert (in der Schule, den Eltern, Verwandten etc) das man wenn man wählen geht, seine Stimme ausschließlich der CDU, der SPD, den Grünen oder der FDP geben soll. ALLES ANDERE WÄRE VERGEUDUNG.

Was soll also anderes bei rum kommen? Ob das heute der Jugend noch so vermittelt wird weis ich nicht, aber früher war das der grundlegende Tenor.

Ja ist auch logisch. Aber ist es auch wirklich sozial demokratisch? 

Ich habe aber halt auch Beispiele aus anderen Bereichen genannt und da haben es auch viele sehr schwer Fuß zu fassen, aber dort redet man auch nicht von einer Demokratie oder von einem sozialen Staat. 

Von mir aus können die Parteien alle so heißen wie sie wollen aber allein die Gelder die jedem unverhältnismäßig zur Verfügung stehen machen doch einen neutralen fairen Wahlkampf nicht daraus. Ich hab aber auch ständig das Gefühl, dass die Politiker sich extra kurz vor den Wahlen bemühen, gute Ideen einbringen und dann wenn die Wahlen vorbei sind, wird alles über Bord geworfen. Es fühlt sich halt echt so an, als wollen die nur an die Macht um das Geld zu bekommen und nicht weil diese Wahlkämpfe für uns Bürger sei. 

Schließlich wird in Deutschland der Wahlkampf von staatlichen und privaten Mitteln bezahlt. Sprich reiche haben mehr Macht und natürlich wir müssen selbst dafür zahlen aber das wäre ja auch okay, wenn jeder die selben Mittel zur Verfügung bekommen würde. Die Hiphop Partei hab ich nämlich nur auf dem Wahlbogen gelesen, aber gehört? Never xD ist wahrscheinlich auch ne strange Partei aber das mein ich. Man sieht und hört nur von den 5 oder 6 Parteien und dann ist Schluß. Achja, da gab es noch die Piraten Partei aber auch die ist langsam weg von der Bildfläche. Konnten es sich wohl nicht mehr leisten. Keine Ahnung aber ich finde es halt nicht fair. Klar wir Bürger sollen uns auch informieren usw. Aber jeder weiß, dass Menschen total manipulierbar sind und das passiert halt ständig. Nicht umsonst steigen die Verkaufszahlen bei Spielen, wenn oft positiv, viel berichtet wird und Werbung geschaltet wird. 

Aber das aller lustige an Politik ist, ist dass die Bürger ständig vergessen was passiert ist. Die ganzen Skandale der CDU haben auf einmal alle vergessen und es wird CDU wieder gewählt. Ist CDU wieder an der Macht, wird CDU nicht mehr gewählt, weil die doch doof sind. Das ist ein hin und her nur noch und alle Menschen haben Amnesie auf einmal wieder. 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb GeaR:

Ich habe die erste Seite gelesen und sehe einfach 1 zu 1 wieder wie man mit solchen Themen umgeht. 

Es wird direkt alles mögliche getan eine sachliche Diskussion zu deffamieren. 

"sind nur Leute aus dem rechten Flügel" oder "Nur Stammtisch". 

In anderen Bereichen tritt dieses Phänomen auch auf.

Andere Meinung? = Nazi, Homophob, Transphob, Querdenker, Terrorist und so weiter. Eine Sachliche Diskussion funktioniert schon allein mit dieser Einstellung nicht, auch wenn es angeblich von den selbsternannten "guten" kommt. 

Wie oft lese ich auf Youtube sachliche Kommentare und dann wird Leuten irgendein Hass gegen jemanden vorgeworfen. Und auch ich kritesiere einige Dinge offen auf Youtube und hoffe auf eine sachliche Diskussion aber auch mir werden Dinge dann unterstellt, um mich mundtot zu machen. Aber ich hab da schon gelernt sachlich zu bleiben und mit Erfolg. Doch gibt es für diese Leute "die einen mit nur einem Wort versuchen zu stigmatisieren" kein Wort, sonst könnte man auch einfach sagen "Terrorist, mit dir rede ich nicht xD" 

Ich persönlich versuche unterschiedliche Quellen zu nutzen und einen Blick über das Geschehen ein besseres Bild zu haben. Leider wird meist nur Rundfunk als sichere Quelle akzeptiert, was ich natürlich auch schaue aber ich habe von Grund auf eine andere Haltung zu so großen medialen Sprachrohren. Man kann mir doch nicht erzählen, dass in einem Format wie Pro/Contra bei gewissen Themen man nur dir Contra Meinung verbreitet wird. Dann sollte man sowas direkt lassen. Und dass ist gerade mal der grobe Überblick über die Medien Landschaft. Sonst schreib ich mir hier einen Wolf. 

Zum Thema: Natürlich darf und soll man die Regierung kritesieren. Wir leben doch in einer Demokratie. Zumindest sagt man das so aber bei manchmal denke auch ich, dass es nur Demokratie gibt, wenn man gegen gewisse Parteien feuern darf und gegen gewisse Parteien nicht. So läuft aber Demokratie nicht.

Aber wie kann Demokratie mit diesem System überhaupt funktionieren? Die Altparteien haben einfach viel Geld oder sind Eliten und besitzen persönlich viel Geld und schließlich besteht der Name schon so lange, da hat man es als neue Partei einfach extrem schwer. Schon da wird manipuliert wie ich finde und nicht eine Meinung gewinnt, sondern der Name einer Partei, weil man sie kennt und eigentlich immer gewählt hat. Ich glaube, es würde ganz anders aussehen, wenn man allein die Wahlen anders gestaltet. Jeder sollte das selbe Geld haben für die Müll Plakate. Ja, ich sehe sehr oft SPD, CDU sehr groß und dann kommt die Grünen, FDP und dann die Linken, AFD und dann sooo ab und zu diese Kommunistische Partei Plakate xD aber wäre ich nicht so reflektiert, dann würde ich bei den ersten vier großen Parteien aufhören die Dinger wahrzunehmen. Ist das die Demokratie? Der am meisten Geld hat, kann am meisten Werbung schalten? Klingt irgendwie nicht sehr demokratisch oder? Klingt ja fast so wie es mit den großen Firmen abgeht. Wer die bekannteste Marke hat, hat halt das Sagen und wird mehr gehört. Beispiel Smartphonebereich (Apple, Samsung, HUAWEI und dann kommen die Firmen die um einen guten Platz kämpfen, während die großen Marken auf den Lorbeeren sich ausruhen) 

Gaming Bereich das selbe: Nintendo, Sony, Microsoft, Valve und dann tun sich alle anderen schwer Fuß zu fassen, was mit Microsofts Aufkaufkonzept noch schwerer wird. Das wäre ja so, als würde die SPD die Grünen und FDP sich irgendwie kaufen. Diese Gedankenexperimente sind wichtig um Zukünftige Ereignisse zu sehen und das beziehe ich gerade auf den Gamingmarkt. Dieses alles Aufkaufen ist für uns Konsumenten nicht gut. 

Und um nochmal zur Politik zu kommen. Ich finde die Grünen machen keine gute Arbeit und das lasse ich mal so stehen, weil ich kein Bock mehr habe zu schreiben xD Kurz und Knapp. Man kann aber natürlich Aussagen von der Partei zitieren, die man nicht korrekt fand aber da hab ich jetzt nicht mehr die Kraft zu. Ja klingt jetzt wie diese Leute, die ständig im Internet von irge dwas reden und sagen "ja Google doch, ich hab recht" ohne Quellen zu nennen. Aber ich hab gerade wirklich viel geschrieben und denke gerade "boah, wir sind jetzt da angekommen, dass man sogar sowas Begründen muss, damit man bloß nicht als Verschwörungstheoretiker dargestellt wird usw. 

Aber eine Aussage kann ich von den Grünen aufgreifen mit Hinblick auf Habecks Besuch in Katar. Für mich einfach Comedy. Man kann auch Aussagen zum Gas von Habeck nutzen, wo man sich auch nur denkt wie Habeck auch wohl sagen würde "Alter, du kriegst meine Stimme nicht mit diesen Aussagen". 

Und jetzt habe ich doch versucht irgendwie teilweise Dinge zu nehmen und Quellen zu nutzen, die direkt aufs Auge gehen, damit ich doch nicht als böser Verschwörungstheoretiker da stehe :D Aber es gibt noch viel mehr wie die 100 Milliarden fürs Militär die mal eben locker gemacht werden, während in unseren sozialen Einrichtungen nicht mal Klos, Klimas usw. Standard sind. Ich glaub es gibt sogar Schulen, die noch den Overheadprojektor haben. Na gut, dass letzte war ein Scherz aber es ist halt wirklich die Realität, dass in Deutschland wenig für soziale Einrichtungen getan wird. Aber auch sowas wie die selbstgemachte Gehaltserhöhung in solchen Situationen finde ich mehr als unpassend. Nachdem Motto "die kriegen eine einmalige 300€ Corona Prämie, wir machen uns für diese Gehirnakrobatik auch ein Geschenk und erhöhen unser Gehalt um 300€, haben wir nämlich verdient", ne eben nicht.

 

Und eins wollte ich noch zu den Medien anstoßen, da sowas einfach wichtig ist, dass dort auch nicht alles so super läuft wie man es sich denkt. Der Fall Patricia Schleswiger von RBB ist eine Sache, die ein schlechtes Bild auf den ÖRR wirft. Ich für meinen Teil glaube daher wirklich keiner Quelle zu 100%. Klar einigen glaub ich noch weniger, wenn es aus Telegram Kanälen kommt xD aber man muss sehr genau hinschauen und nicht nur eine einzige Meinung sich anschauen. Denn da fängt es schon an wie man eine Nachricht verpackt. So jetzt aber Schluß. Love you ❤️

Screenshot_20220804_070220_com.twitter.android.jpg

Bundeswirtschaftsminister-Habeck-in-Katar.jpg

Das ist ja etwas anderes in der Ukraine, die Panzer sind in grüner Farbe gehalten und sie sollen ja den grünen Frieden bringen.

Das zweite Bild , daß ist der Arzt bei einer Vorsorge Untersuchung,du hast das falsch gedeutet.

Link to comment
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb PZ-1983:

Das bashing bei den grünen ist noch viel zu wennig. Die müssen noch viel mehr bekommen

Du solltest mal sachlich bleiben. Die scheinen dir ja auf den Schlips getreten zu sein. Sie sind eben mittlerweile so wie die anderen großen Parteien hier. 

Es gibt wohl andere Wege wie dieses Bashing.

Ich mag sie auch nur bedingt aber wenn dann haben dieses Bashing alle Parteien verdient 😉

Link to comment
Share on other sites

Wer es geil findet sich mit Weltmächten anzulegen, dabei selbst zu grunde gehen will und es gut findet Waffen in irgendwelche Gebiete zu Liefern von denen keiner weiß wer die Waffen am Ende bekommt bzw. es klar ist das der Großteil der Waffen auf dem Schwarzmarkt landet, der macht mit der Wahl der Grünen alles richtig.

Link to comment
Share on other sites

  • Foozer locked this topic
Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share


×
×
  • Create New...