Jump to content

Baldur`s Gate 3


matze0018

Recommended Posts

vor 11 Minuten schrieb MadMac:

Ich bin zur Zeit ja im Dark Urge Run aber auch wieder auf dem normalen Modus und spiele jetzt überwiegend böse. Das heißt auch das einige meiner Begleiter nicht mehr da sind. Spoiler betrifft meine Begleiter die mich verlassen haben.

Bin da zur Zeit in Akt 2 unterwegs aber zur Zeit mache ich Pause, nicht wirklich lust zur Zeit. Freue mich einfach zu sehr auf Lords of the Fallen am Ende der Woche.

Möchte aber wenn ich den Dark Urge Run irgendwann mal durch gespielt habe auch mal den Taktiker Modus probieren. Obwohl ich schon den normalen Modus manchmal als Herausforderung sah.😂 Auch jetzt im 2. Run finde ich manche Sachen schwieriger aber trotzdem macht es sehr viel Spaß, besonders wie sich die Sachen doch unterscheiden wenn man den genauen Gegenteil einschlägt.

Jop hätte ich auch vor, obwohl ich als Hexenmeister im ersten Run auch die ein oder andere böse entscheidung getroffen habe. 😅
Muss nur wegen den Begleitern aufpassen, hab im ersten Run Wyill und Karlach verpasst.^^ Wyll garnicht gefunden der ist glaub beim Hain Massaker krepiert und Karlach war dann hart angepisst auf mich, wusste aber von beiden nicht dass, sie Begleiter wären. 😂

Hab auch Respekt vor dem Taktiker, anfang Akt1 und Ende Akt3 waren schon ziemlich hart, bin gespannt wie es wird vorallem mit den Voraussetzungen welche ich mir selbst auferlege. 😅
Muss doch einiges noch erreichen, werd aber schauen, will noch Lies of P und Lords Zocken, vielleicht warte ich mit dem Taktiker und beende zuerst einmal Lies, dann Taktiker, dann Lords und naja dann ein gutes neues. 😂

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb CBandicoot:

Jop hätte ich auch vor, obwohl ich als Hexenmeister im ersten Run auch die ein oder andere böse entscheidung getroffen habe. 😅
Muss nur wegen den Begleitern aufpassen, hab im ersten Run Wyill und Karlach verpasst.^^ Wyll garnicht gefunden der ist glaub beim Hain Massaker krepiert und Karlach war dann hart angepisst auf mich, wusste aber von beiden nicht dass, sie Begleiter wären. 😂

Hab auch Respekt vor dem Taktiker, anfang Akt1 und Ende Akt3 waren schon ziemlich hart, bin gespannt wie es wird vorallem mit den Voraussetzungen welche ich mir selbst auferlege. 😅
Muss doch einiges noch erreichen, werd aber schauen, will noch Lies of P und Lords Zocken, vielleicht warte ich mit dem Taktiker und beende zuerst einmal Lies, dann Taktiker, dann Lords und naja dann ein gutes neues. 😂

Taktiker beinhaltet sehr, sehr viel Micromanagement. Spreche aus Erfahrung :haha:

Link to comment
Share on other sites

Ich hab mal ne Frage. Teilweise - beim level up - wähle ich skills und Zauber aus und rüste diese auch aus. Im Kampf sind die dann allerdings nicht zur Verfügung. Woran liegt das? Abgesehen von Magie, geht es mir in dem Fall jetzt um den entwaffnenden Schlag. Dieser muss sich ja nicht gemerkt werden und sollte nach dem erlernen direkt verfügbar sein. 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Andre_cantwait:

Taktiker beinhaltet sehr, sehr viel Micromanagement. Spreche aus Erfahrung :haha:

Ok das hört sich nach viel arbeit und durchplanung an😅 Ich zocke erst mal ganz normal den Dark Urge Run durch und dann schaue ich mal weiter😆

vor 17 Minuten schrieb CBandicoot:

Jop hätte ich auch vor, obwohl ich als Hexenmeister im ersten Run auch die ein oder andere böse entscheidung getroffen habe. 😅
Muss nur wegen den Begleitern aufpassen, hab im ersten Run Wyill und Karlach verpasst.^^ Wyll garnicht gefunden der ist glaub beim Hain Massaker krepiert und Karlach war dann hart angepisst auf mich, wusste aber von beiden nicht dass, sie Begleiter wären. 😂

Hab auch Respekt vor dem Taktiker, anfang Akt1 und Ende Akt3 waren schon ziemlich hart, bin gespannt wie es wird vorallem mit den Voraussetzungen welche ich mir selbst auferlege. 😅
Muss doch einiges noch erreichen, werd aber schauen, will noch Lies of P und Lords Zocken, vielleicht warte ich mit dem Taktiker und beende zuerst einmal Lies, dann Taktiker, dann Lords und naja dann ein gutes neues. 😂

Jep da gebe ich dir Recht mit Akt 1 und Akt 3. Am Anfang von Akt 1 ist es schon nicht ganz einfach, kommt drauf an welche Klasse man nimmt. Weil mit Magier finde ich es schwerer als im meinen 2. Run als Paladin. Und der 3. Akt ist dann nochmal ein spur schwerer besonders wenn man dem Ende zu geht😂 Ja das mit Wyll und Karlach ist mir jetzt im 2. Run passiert obwohl ich Wyll erst in meiner Gruppe hatte. Da man im Dark Urge Run noch ein paar mehr Antworten manchmal zur Verfügung hat macht das den Reiz noch mehr aus😜

Dann viel Spaß bei Lies of P, das Spiel macht wirklich Laune und hast ja dann auch noch einiges vor😅 Habe jetzt grad doch mal eine Runde Baldur´s Gate 3 gezockt, weil wenn man hier liest und schreibt, bekommt man doch Lust zu zocken😂

vor 1 Minute schrieb BigB_-_BloXBerg:

Ich hab mal ne Frage. Teilweise - beim level up - wähle ich skills und Zauber aus und rüste diese auch aus. Im Kampf sind die dann allerdings nicht zur Verfügung. Woran liegt das? Abgesehen von Magie, geht es mir in dem Fall jetzt um den entwaffnenden Schlag. Dieser muss sich ja nicht gemerkt werden und sollte nach dem erlernen direkt verfügbar sein. 

Also normalerweise müsste das dann direkt gehen mit dem entwaffnenden Schlag, weil den habe ich auch. Außer du hast vielleicht was an mit dem Charakter, worin er nicht geübt ist. Zum Beispiel eine schwere Rüstung oder eine Waffenart die er normalerweise nicht benutzt.

Link to comment
Share on other sites

vor 56 Minuten schrieb Andre_cantwait:

Taktiker beinhaltet sehr, sehr viel Micromanagement. Spreche aus Erfahrung :haha:

Oje das ist absolut nicht meine Stärke. 😅
Kannst du das etwas genauer ausführen? Gehts da eher um die Ausrüstung oder Positionierung der Mitglieder? 🙃

 

vor 45 Minuten schrieb MadMac:

Jep da gebe ich dir Recht mit Akt 1 und Akt 3. Am Anfang von Akt 1 ist es schon nicht ganz einfach, kommt drauf an welche Klasse man nimmt. Weil mit Magier finde ich es schwerer als im meinen 2. Run als Paladin. Und der 3. Akt ist dann nochmal ein spur schwerer besonders wenn man dem Ende zu geht😂 Ja das mit Wyll und Karlach ist mir jetzt im 2. Run passiert obwohl ich Wyll erst in meiner Gruppe hatte. Da man im Dark Urge Run noch ein paar mehr Antworten manchmal zur Verfügung hat macht das den Reiz noch mehr aus😜

Dann viel Spaß bei Lies of P, das Spiel macht wirklich Laune und hast ja dann auch noch einiges vor😅 Habe jetzt grad doch mal eine Runde Baldur´s Gate 3 gezockt, weil wenn man hier liest und schreibt, bekommt man doch Lust zu zocken😂

 

Genau ja, bei mir dasselbe, meiner erster Kampf war einer der wenigen welcher ich soooo oft laden musste weil wir nur zu zweit gegen die Banditen im Keller gewesen sind 😅 Würde nun sofort alle Mitglieder sammeln und dann mal ein paar Builds aufbauen. Team Gedanke wäre Ich, Karlach, Wyll und Schattenherz, obwohl ich noch keine Ahnung habe was will für neh Klasse hat.

Danke, bin auch schon gespannt ein Kumpel feiert es auch 😄

vor 50 Minuten schrieb BigB_-_BloXBerg:

Ich hab mal ne Frage. Teilweise - beim level up - wähle ich skills und Zauber aus und rüste diese auch aus. Im Kampf sind die dann allerdings nicht zur Verfügung. Woran liegt das? Abgesehen von Magie, geht es mir in dem Fall jetzt um den entwaffnenden Schlag. Dieser muss sich ja nicht gemerkt werden und sollte nach dem erlernen direkt verfügbar sein. 

Glaube auch es liegt an der Ausrüstung, prinzipiell kannst du jedem Charakter alles Ausrüsten, auch wen er darin nicht geübt ist, somit kann er aber nicht mehr alles machen. Gibt beim Ausrüstungsfenster die Möglichkeit zu Filtern, damit passiert das nicht mehr und es ist ein wenig übersichtlicher. Glaub mit :dreieck:

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb MadMac:

Ok das hört sich nach viel arbeit und durchplanung an😅 Ich zocke erst mal ganz normal den Dark Urge Run durch und dann schaue ich mal weiter😆

Jep da gebe ich dir Recht mit Akt 1 und Akt 3. Am Anfang von Akt 1 ist es schon nicht ganz einfach, kommt drauf an welche Klasse man nimmt. Weil mit Magier finde ich es schwerer als im meinen 2. Run als Paladin. Und der 3. Akt ist dann nochmal ein spur schwerer besonders wenn man dem Ende zu geht😂 Ja das mit Wyll und Karlach ist mir jetzt im 2. Run passiert obwohl ich Wyll erst in meiner Gruppe hatte. Da man im Dark Urge Run noch ein paar mehr Antworten manchmal zur Verfügung hat macht das den Reiz noch mehr aus😜

Dann viel Spaß bei Lies of P, das Spiel macht wirklich Laune und hast ja dann auch noch einiges vor😅 Habe jetzt grad doch mal eine Runde Baldur´s Gate 3 gezockt, weil wenn man hier liest und schreibt, bekommt man doch Lust zu zocken😂

Also normalerweise müsste das dann direkt gehen mit dem entwaffnenden Schlag, weil den habe ich auch. Außer du hast vielleicht was an mit dem Charakter, worin er nicht geübt ist. Zum Beispiel eine schwere Rüstung oder eine Waffenart die er normalerweise nicht benutzt.

 

vor 21 Minuten schrieb CBandicoot:

Oje das ist absolut nicht meine Stärke. 😅
Kannst du das etwas genauer ausführen? Gehts da eher um die Ausrüstung oder Positionierung der Mitglieder? 🙃

 

Genau ja, bei mir dasselbe, meiner erster Kampf war einer der wenigen welcher ich soooo oft laden musste weil wir nur zu zweit gegen die Banditen im Keller gewesen sind 😅 Würde nun sofort alle Mitglieder sammeln und dann mal ein paar Builds aufbauen. Team Gedanke wäre Ich, Karlach, Wyll und Schattenherz, obwohl ich noch keine Ahnung habe was will für neh Klasse hat.

Danke, bin auch schon gespannt ein Kumpel feiert es auch 😄

Glaube auch es liegt an der Ausrüstung, prinzipiell kannst du jedem Charakter alles Ausrüsten, auch wen er darin nicht geübt ist, somit kann er aber nicht mehr alles machen. Gibt beim Ausrüstungsfenster die Möglichkeit zu Filtern, damit passiert das nicht mehr und es ist ein wenig übersichtlicher. Glaub mit :dreieck:

Mit Mikromanagement meine ich alle möglichen Optimierungen, die man an den Charakteren vornehmen kann.(Multiclassing, welche Subklasse nehme ich, wer ist mein Dialogspezialist, wer macht Healing/Support, wo kriege ich am besten die passende Ausrüstung her etc.).

Dazu kommt definitiv noch das Thema mit den Charakterpositionierungen. Wenn man weiß wo einen welcher Kampf erwartet, sollte man entsprechend versuchen den Kampf mit möglichst bester Positionierung zu starten. Eventuell sogar Überraschungsangriffe aus der Ferne koordinieren.

Ich habe mich auch von den guten/schlechten Entscheidungen losgesagt und mir nicht vorgenommen einen „guten“ oder „schlechten“ Durchlauf zu machen. In Dialogen und Quests habe ich primär das gemacht, was mir am meisten Vorteile gebracht hat. Das war vor allem in Akt 2 enorm wichtig. Kann ich gerne später ausführen, da ich am Handy keine Spoiler einsetzen kann. 
Und wie bereits gesagt wurde, ist das early-game relativ anstrengend und Akt 3 sowieso. Egal ob es dann die optionalen Bosse / Gebiete oder die Bossgegner aus der Hauptstory sind. Da muss man schon stark grübeln und wahrscheinlich das ein oder andere mal reloaden. 
Das sag ich aber jetzt als DnD-Noob, ich hatte vorher absolut keine Ahnung davon. Ich mag einfach nur Rollenspiele und Taktik-RPGs/rundenbasierte Strategie. 
Klingt jetzt alles vielleicht bisschen hart, ich will euch die Erfahrung nicht schlecht reden. Ich kann nur empfehlen, auf Taktiker zu zocken. Das hat mir persönlich vergleichsweise nochmal bisschen mehr Spaß gemacht. 

Wirklich knackig wird es erst in Akt 3, aber auch dort gibt es ja Möglichkeiten relativ flott die Hauptquest zu beenden. Einen 100% Run würde ich für Taktiker aber nicht empfehlen , außer man kennt alles in- und auswendig und beherrscht das Kampfsystem zur Perfektion. 
Zumal es einfach sehr zeitintensiv ist. 
Kurz gesagt: In Akt 1 und 2 alles mitnehmen was geht, damit man schon gut gelevelt in Akt 3 startet. Und in Akt 3 dann individuell schauen, was man alles bewältigt kriegt (oder eben nicht).

Edited by Andre_cantwait
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Andre_cantwait:

 

Mit Mikromanagement meine ich alle möglichen Optimierungen, die man an den Charakteren vornehmen kann.(Multiclassing, welche Subklasse nehme ich, wer ist mein Dialogspezialist, wer macht Healing/Support, wo kriege ich am besten die passende Ausrüstung her etc.).

Dazu kommt definitiv noch das Thema mit den Charakterpositionierungen. Wenn man weiß wo einen welcher Kampf erwartet, sollte man entsprechend versuchen den Kampf mit möglichst bester Positionierung zu starten. Eventuell sogar Überraschungsangriffe aus der Ferne koordinieren.

Ich habe mich auch von den guten/schlechten Entscheidungen losgesagt und mir nicht vorgenommen einen „guten“ oder „schlechten“ Durchlauf zu machen. In Dialogen und Quests habe ich primär das gemacht, was mir am meisten Vorteile gebracht hat. Das war vor allem in Akt 2 enorm wichtig. Kann ich gerne später ausführen, da ich am Handy keine Spoiler einsetzen kann. 
Und wie bereits gesagt wurde, ist das early-game relativ anstrengend und Akt 3 sowieso. Egal ob es dann die optionalen Bosse / Gebiete oder die Bossgegner aus der Hauptstory sind. Da muss man schon stark grübeln und wahrscheinlich das ein oder andere mal reloaden. 
Das sag ich aber jetzt als DnD-Noob, ich hatte vorher absolut keine Ahnung davon. Ich mag einfach nur Rollenspiele und Taktik-RPGs/rundenbasierte Strategie. 
Klingt jetzt alles vielleicht bisschen hart, ich will euch die Erfahrung nicht schlecht reden. Ich kann nur empfehlen, auf Taktiker zu zocken. Das hat mir persönlich vergleichsweise nochmal bisschen mehr Spaß gemacht. 

Wirklich knackig wird es erst in Akt 3, aber auch dort gibt es ja Möglichkeiten relativ flott die Hauptquest zu beenden. Einen 100% Run würde ich für Taktiker aber nicht empfehlen , außer man kennt alles in- und auswendig und beherrscht das Kampfsystem zur Perfektion. 
Zumal es einfach sehr zeitintensiv ist. 
Kurz gesagt: In Akt 1 und 2 alles mitnehmen was geht, damit man schon gut gelevelt in Akt 3 startet. Und in Akt 3 dann individuell schauen, was man alles bewältigt kriegt (oder eben nicht).

Erstmal vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht und gerne später mehr mit Spoiler. Das liest sich dann doch nicht so kompliziert. Habe mir schon Gedanken über den 3. Run gemacht als Taktiker und mir auch schon die Klasse welche ich nehmen würde. Ich würde den Barden nehmen, nämlich aus dem Grund das der gut in Gesprächen ist, und so einige Kämpfe umgehen kann. Aber da ich noch im 2. Run bin, hat das noch ein bisschen Zeit😉

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb MadMac:

Also normalerweise müsste das dann direkt gehen mit dem entwaffnenden Schlag, weil den habe ich auch. Außer du hast vielleicht was an mit dem Charakter, worin er nicht geübt ist. Zum Beispiel eine schwere Rüstung oder eine Waffenart die er normalerweise nicht benutzt.

Werde ich gleich direkt mal nachsehen auch wenn ich glaube, dass es sich um einen Bug handelt. Ich hab das sogar bei den NoName Söldnern die von Haus aus die richtige Ausrüstung tragen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb MadMac:

Erstmal vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht und gerne später mehr mit Spoiler. Das liest sich dann doch nicht so kompliziert. Habe mir schon Gedanken über den 3. Run gemacht als Taktiker und mir auch schon die Klasse welche ich nehmen würde. Ich würde den Barden nehmen, nämlich aus dem Grund das der gut in Gesprächen ist, und so einige Kämpfe umgehen kann. Aber da ich noch im 2. Run bin, hat das noch ein bisschen Zeit😉

Nochmal zu Akt 2, Achtung Spoiler zu allen Bossgegnern / Minibossen. Möglicherweise ist das auch alles bekannt, aber sicher ist sicher. 

Spoiler

Die Zöllnerin kann man z.B. durch Dialogführung / Überzeugen / Täuschen besiegen, so dass sie direkt tot umfällt.

Den Psycho-Doktor im Haus der Heilung kann man davon überzeugen, sich als Versuchskaninchen für die Schwestern bereitzustellen. Dann wird er von diesen abgemurkst.

Den Fettsack in der Brennerei kann man unter den Tisch trinken, bis er dann letzten Endes platzt. 

Im Tempel von Shar kann man den Kampf gegen den großen Teufel mit der Armbrust (Mir ist der Name entfallen) auch dazu überreden sich selber zu killen.

Teilweise kriegt man dafür sogar mehr (manchmal auch weniger) EXP, aber da man in Akt 3 sowieso relativ flott Level 12 erreicht, macht das kaum einen Unterschied. 

Dann zu Akt 3 und wie man diesen auf Taktiker relativ easy going abschließen kann, ohne sich die Achievements kaputt zu machen:

(Spoilert so ziemlich den kompletten 3. Akt bzw. die Mainstory, also Achtung). 

Spoiler

Zu Beginn von Akt 3 habe ich mich dafür entschieden, die Wandlung mitzumachen. Zum Ende der Mainquest hin, habe ich dann der vollständigen Transformation zum Mindflayer zugestimmt. 

Man kann Orin relativ schnell aus dem Weg räumen und dann direkt das Ende einläuten, in dem man sich mit Gortasch verbündet. 

Als ich dann vor der Bossarena des Netherbrains stand, hatte ich Gale in der Party. Er hat dann den Vorschlag gemacht, sich in die Luft zu sprengen. Habe dem zugestimmt. Ende vom Lied war: Kein finaler Bosskampf, Spiel trotzdem erfolgreich abgeschlossen. Habe auf einen Schlag zwei Trophys für zwei verschiedene Enden erhalten. 1. Die Trophy für das Standard gute Ende. 2. Die Trophy für das Mindflayer Ende bekommen, da ich mich dann nach dem "Kampf" dazu entschieden habe, Suizid zu begehen. :haha:  Ich war verwundert, da mir nicht bewusst war, dass das möglich ist. 

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Andre_cantwait:

 

Mit Mikromanagement meine ich alle möglichen Optimierungen, die man an den Charakteren vornehmen kann.(Multiclassing, welche Subklasse nehme ich, wer ist mein Dialogspezialist, wer macht Healing/Support, wo kriege ich am besten die passende Ausrüstung her etc.).

Dazu kommt definitiv noch das Thema mit den Charakterpositionierungen. Wenn man weiß wo einen welcher Kampf erwartet, sollte man entsprechend versuchen den Kampf mit möglichst bester Positionierung zu starten. Eventuell sogar Überraschungsangriffe aus der Ferne koordinieren.

Ich habe mich auch von den guten/schlechten Entscheidungen losgesagt und mir nicht vorgenommen einen „guten“ oder „schlechten“ Durchlauf zu machen. In Dialogen und Quests habe ich primär das gemacht, was mir am meisten Vorteile gebracht hat. Das war vor allem in Akt 2 enorm wichtig. Kann ich gerne später ausführen, da ich am Handy keine Spoiler einsetzen kann. 
Und wie bereits gesagt wurde, ist das early-game relativ anstrengend und Akt 3 sowieso. Egal ob es dann die optionalen Bosse / Gebiete oder die Bossgegner aus der Hauptstory sind. Da muss man schon stark grübeln und wahrscheinlich das ein oder andere mal reloaden. 
Das sag ich aber jetzt als DnD-Noob, ich hatte vorher absolut keine Ahnung davon. Ich mag einfach nur Rollenspiele und Taktik-RPGs/rundenbasierte Strategie. 
Klingt jetzt alles vielleicht bisschen hart, ich will euch die Erfahrung nicht schlecht reden. Ich kann nur empfehlen, auf Taktiker zu zocken. Das hat mir persönlich vergleichsweise nochmal bisschen mehr Spaß gemacht. 

Wirklich knackig wird es erst in Akt 3, aber auch dort gibt es ja Möglichkeiten relativ flott die Hauptquest zu beenden. Einen 100% Run würde ich für Taktiker aber nicht empfehlen , außer man kennt alles in- und auswendig und beherrscht das Kampfsystem zur Perfektion. 
Zumal es einfach sehr zeitintensiv ist. 
Kurz gesagt: In Akt 1 und 2 alles mitnehmen was geht, damit man schon gut gelevelt in Akt 3 startet. Und in Akt 3 dann individuell schauen, was man alles bewältigt kriegt (oder eben nicht).

Alles kalr, das mit dem Multiclassing etc wollte ich im Taktik run sowieso viel Optimierter machen. Selbiges gilt für die Positionierung, dies habe ich mit Ende Akt2 auch endlich mal richtig begriffen wie wichtig das vor dem Kampf schon ist und auch hier schon diverse erfahrungen gemacht. Ausrüstung und Co. würd ich mich dann tatsächlich auf nen Guide verlassen, da ich wie du ein Kompletter Noob in DnD bin und auch nicht unbedingt alles sammle (halt nicht hier das ist ja extrem. xD) sicherlich von Vorteil.

100% Peile ich nicht an, nur meine gewissen Trophies, dies sollte möglich sein, weiß nurnicht ob ich das mit Dark Urge alles unter einen hut bringe, aber einen dritten Run wollte ich mir eigentlich sparen, für dass, ist das Spiel wirklich zu Zeitintensiv.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Posts

    • Kommen diese Fort Condor Games nochmal? Die fand ich ja richtig klasse. So cool gemacht und so schön kurzweilig 🙃
    • Poor Things ist jetzt per Stream verfügbar bei Prime, Rakuten, Apple usw... Unbedingt ansehen!
    • Kurze Info am Rande: Demnächst starten übrigens die Dreharbeiten zu Teil 2. https://tobis.de/blog/nach-dem-einschlag-kommt-der-nachschlag-greenland-2-wird-gedreht
    • Dune: Part Two  10/10   Zu diesem Film wurde schon alles Wichtige gesagt; einfach nur ein grandioser Film! Unfassbar, dass Denis Villeneuve es geschafft hat, den ersten Teil nochmal zu toppen. Der ganze Film ist ein einziges Highlight, es gab aber trotzdem 2 oder 3 Szenen, da wäre ich am liebsten aus dem Sitz gesprungen, so unerwartet und beeindruckend waren sie. Denis Villeneuve ist einfach der beste Regisseur, den wir im Moment haben, absolut mein Favorit mit großem Abstand. Timothée Chalamet ist einer der talentiertesten Schauspieler, vielleicht sogar der talentierteste Schauspieler. Er überzeugt wirklich in jedem Film, in dem er mitspielt. Hier auch wieder, unfassbar guter Schauspieler. Von ihm erwarte ich noch einiges Großes.   Dune: Part Two ist ein Meisterwerk.   (Hat noch jemand "Die unendliche Geschichte" Vibes gehabt?)  😅
    • Hm...wenn ich ruhig und gelassen bleibe, dann klappt es erstaunlicherweise auch mit Queen's Blood. 🤔 Habe gerade einen Rang 5 Gegner besiegt. Brauchte aber einige Anläufe bis es dann endlich mal geklappt hatte. 
×
×
  • Create New...