PS5: Keine Cross Gen-Pflicht – Sony möchte die Features der Konsole optimal nutzen

Kommentare (31)

Sony stellt in der kommenden Woche die ersten Spiele der PlayStation 5 vor. Schon heute steht fest: Einen Cross-Gen-Ansatz, wie ihn Microsoft plant, verfolgt das Unternehmen nicht. Laut Jim Ryan sollten die First-Party-Spiele durchaus auf die Features der neuen Konsole getrimmt werden.

PS5: Keine Cross Gen-Pflicht – Sony möchte die Features der Konsole optimal nutzen
In der kommenden Woche werden die Spiele der PS5 vorgestellt. Mit dabei dürfte das eine oder andere Exklusivprojekt sein.

Microsoft verfolgt beim Übergang in die neue Konsolengeneration einen besonderen Ansatz. Über einen gewissen Zeitraum hinweg sollen die First-Party-Spiele des Unternehmens sowohl für die Xbox One als auch für die Xbox Series X erscheinen. Dabei handelt es sich um Pläne, die Sony nicht mittragen wird. Laut Jim Ryan, Präsident und CEO von Sony Interactive Entertainment, wird es für die PS5 schon sehr früh exklusive First-Party-Spiele geben.

Sony glaubt an Generationen

In einem Gespräch mit Gamesindustry erklärte er: „Wir haben immer gesagt, dass wir an Generationen glauben. Wir glauben, dass wenn man sich die Mühe macht, eine Konsole der nächsten Generation zu erschaffen, diese Funktionen und Vorteile enthalten sollte, die die vorherige Generation nicht bietet.“ Ryans weiterer Aussage zufolge sollten Spiele entwickelt werden, „die diese Funktionen optimal nutzen können“.

Beispielsweise bietet der DualSense-Controller Features, die mit der PlayStation 4 nicht möglich wären. Hinzu kommen weitere Funktionen der PS5, bei der Sony offenbar auf eine ausgeprägte Unterstützung setzt.

„Wir glauben an Generationen. Und seien es nun der DualSense-Controller, 3D-Audio oder die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten der SSD… wir denken, dass es Zeit ist, der PlayStation-Community etwas Neues zu geben, etwas anders, das wirklich nur auf PS5 genossen werden kann“, so Ryan weiter.

Zum Thema

Mehr über die Spiele der neuen Generation werden wir in der kommenden Woche erfahren. Am 4. Juni 2020 wird Sony ein Event ausstrahlen, in dem das Unternehmen auf die Next-Gen-Games eingehen wird. Details zur neuen Konsole ansich solltet ihr nicht im großen Umfang erwarten. Erscheinen wird die PlayStation 5 irgendwann in den Wochen vor Weihnachten. Ein Preis wurde bislang nicht genannt.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. King Azrael sagt:

    Hoffentlich aber Cross Play Pflicht...zumindest mit dem PC(das man natürlich nur optional nutzen kann). Und bitte Discord Support

  2. Zentrakonn sagt:

    Aber bitte nur optional in shootern macht Cross Play zum pc kein Sinn... In anderen Genre dann eher

  3. Thug86 sagt:

    Wenn Cross Play dann nur mit der Xbox.. keine Lust auf PC cheater.. auch wenn es bei der Xbox nicht wirklich viel Spieler geben wird..

  4. Dennis_ sagt:

    Was labert ihr alle? In der News geht es gar nicht um Cross Play sondern um CROSS Gen. ist schon ein unterschied.

  5. Yaku sagt:

    Solange PS4 Versionen die 2020 erschienen sind noch einen PS5 Upgradepatch bekommen.

    Anders herum wäre ich eher dagegen.

  6. xSeVaLzZ sagt:

    Ich würde es zwar schön finden wenn PS4 noch in Genuss von Paar PS5 Titel kommen aber die Zeit ist aus meiner Sicht vorbei. Die Konsole hat einen Super Job gemacht und es muss neue Hardware her. Wir stehen nicht umsonst gerade vor einer neuen Generation.

  7. Jerzy Dragon sagt:

    Also finde die Entscheidung richtig wir wollen alle das best mögliche Spiel deswegen ist gross gen nicht gut verhindert denn Fortschritt

  8. xjohndoex86 sagt:

    Onkel Jim-bo hat das Steuer anscheinend fest im Griff. Nach Layden wird der Typ eine wahre Wohltat sein.

  9. SpongeBOZZ sagt:

    Ja genau so wie PS Eye, das Touchpad, die Bewegungssteuerung und das Microphone im Controller.

    Bikini Bottom nutzt alles optimal, Sony nicht.

  10. Lando_ sagt:

    Was xSeVaLzZ schreibt, unterschreibe ich so. Absolut richtig.

  11. SpongeBOZZ sagt:

    PS4 direkt einstampfen, dann glaube ich Jim.
    Noch ein paar billo Titel für die Casuals raus hauen.

    Und dann weg damit.

    Wir in Bikini Bottom sind alle Hardcore.

  12. bausi sagt:

    Richtig so

  13. Lox1982 sagt:

    Gut wenn ich neue Exklusive Titel für die Konsole bekomme will ich die auch ohne die Altlasten der alten Gen.

  14. Friedwart sagt:

    Heißt wahrscheinlich wieder eine Menge Remaster zum Vollpreis, oder? Mit der Begründung: hat PS5 Features, also neues Spiel....

  15. Friedwart sagt:

    Und mal am Rande: Sony wird wohl einen Teufel tun, über 100 Mio User einfach links liegen zu lassen. Klar werden verschiedene Titel für beide Generationen rauskommen. Die lassen doch kein Geld liegen.... Da kommen 2, vielleicht 3 reine PS5 Titel am Anfang. Dann war's das erstmal. Also chillt mal mit Aussagen wie "In your face, MS". Ist ein wenig naiv.

  16. martgore sagt:

    Ja klar, betrifft halt nur die Sony eigenen Titel, war doch auch schon immer so.
    Da unterscheiden sich beide Hersteller diesmal. Bin mal gespannt, was die Kunden am Ende besser finden.
    Könnte mir schon Xbox one Besitzer vorstellen, dir jetzt erst mal zur ps5 greifen, denn die MS Games kommen ja für beide Gen‘s.

  17. Olymp91_Return sagt:

    Es liegt an den Entwicklern ihre PS4-Spiele mit der PlayStation 5 kompatibel zu machen.

    Sony hat bekannt gegeben, dass die Entwickler dafür verantwortlich sind, ihre PS4-Spiele mit der PlayStation 5 kompatibel zu machen.

    Ein Genickbruch für die zu 100 % vollständige Kompatibilität?

    Die Abwärtskompatibilität der PlayStation 5 ist immer noch ein großes Fragezeichen. Während Mark Cerny verkündete, dass die Top 100 der beliebtesten PlayStation 4-Spiele zum Launch auf der neuen Konsole laufen sollen, wurde diese Aussage wenig später korrigiert. Danach hieß es, dass ein Großteil der 4000 PlayStation 4-Spiele auf der PlayStation 5 laufen werden, was mittlerweile äußerst fraglich ist.

    Kürzlich löschte Sony kurzerhand die Erwähnung der Abwärtskompatibilität zum Launch der PlayStation 5 auf der offiziellen Website, was weitere Fragen offen und reichlich Spielraum für Spekulationen lässt. Viele rechnen damit, dass Sony zum Launch der PlayStation 5 nur einige wenige PlayStation 4-Spiele anbieten wird oder die Kompatibilität komplett verschieben muss. Soweit wollen wir gar nicht gehen, doch es gibt weitere Gründe an der vollständigen PS4-Abwärtskompatibilität der PlayStation 5 zu zweifeln.

    Einen noch größeren Grund zur Sorge für alle PlayStation-Fans ist das Verfahren von Sony zur Abwärtskompatibilität.

    Hierbei sind die Spielentwickler dafür verantwortlich ihre Spiele für die PlayStation 5 anzupassen, bzw. bei Problemen auf der neuen Konsole, diese nachträglich zu verbessern und zum Laufen zu bringen. Dazu sollen alle Spiele, die nach dem 13. Juli 2020 für die PlayStation 4 veröffentlicht werden, mit der PlayStation 5 kompatibel sein. Wobei es hier wieder dem Entwickler des jeweiligen Spiels überlassen bleibt, die Kompatibilität sicherzustellen.

    Laut Eurogamer hat Sony den Entwicklern mitgeteilt, dass man sich mit jedem einzelnen Entwickler in Verbindung setzen wird, um sie in der Reihenfolge der Veröffentlichung ihrer verschiedenen Projekte darüber zu informieren, wie die PS5-Kompatibilität getestet werden kann.

    Weitere Dokumentationen geben Aufschluss darüber, was „Kompatibilität“ für Sony bedeutet. Ein Spiel gilt somit nur dann als kompatibel mit PlayStation 5, wenn sein „Einreich-Code“ ohne Probleme auf Sonys Next-Gen-Maschine läuft und auf PS5 die gleichen Funktionen wie auf PS4 bietet. Wenn ein Spiel ursprünglich vor dem 13. Juli 2020 bei Sony eingereicht wurde, würde jeder neue Patch oder Remaster nach diesem Datum keine PS5-Kompatibilität voraussetzen, aber es würde „dringend empfohlen“.

    PlayStation arbeitet zusätzlich daran, sicherzustellen, dass PS4-Spiele auf der PS5 ordentlich laufen, bei Problemen überträgt man die Verantwortung wieder an die Entwickler selbst.

    Der Knackpunkt ist also, sollte ein PS4-Spiel fehlerhaft auf der PS5 laufen, wird man bei „Problemen, die angepasst werden müssen„, dies an die Entwickler weitergeben, damit diese dann die Spiele verbessern können.

    Wie viele Entwickler im Jahr 2020 bereit sind, ihre alten Spiele für die neue Konsole anzupassen, damit sie letztendlich auf der PlayStation 5 laufen bleibt abzuwarten. Besonders kleinere Indie-Studios könnten hier wegen des zusätzlichen Aufwands vielleicht eher passen. Und was passiert, wenn es das Studio gar nicht mehr gibt oder die Entwickler mittlerweile ganz woanders arbeiten? Sony lässt auch hier viele Fragen der Fans offen.

    Sony scheint nach diesen neuen Informationen kein großes Interesse an einer vollständigen PlayStation-Kompatibilität zu zeigen und verhält sich ähnlich wie beim Thema Cross-Play bedeckt und entscheidet auf Titel-zu-Titel-Basis, was den Prozess unnötig in die Länge ziehen wird. Dazu startet Sony die Empfehlung zur PlayStation 5-Kompatibilität erst in zwei Monaten! Über die Kompatibilität zur PlayStation 3, 2 oder 1 wurde ebenfalls bisher kein Wort gesagt. Welches PS4-Zubehör mit der PlayStation 5 kompatibel sein wird, ist unbekannt. Es gibt jedoch Gerüchte, dass man immerhin den DualShock-4-Controller an der PlayStation 5 weiternutzen kann.

    Bei Microsoft sieht es da ganz anders aus. Wie wir bereits berichtet haben, laufen alle kompatiblen Xbox Original-, Xbox 360- und Xbox One-Spiele nativ auf der CPU und GPU der Xbox Series X. Sämtliche Funktionen der neuen Konsole, wie zum Beispiel Quick Resume sind somit mit allen kompatiblen Spielen aus vier Xbox-Generationen möglich. Dazu können Spiele mit nativen 4K, bis zu 120 fps und nachträglicher HDR-Unterstützung dargestellt werden. Eine schnellere Ladezeit ist für Xbox-Spieler die selbstverständlichste Überraschung, seitdem es Festplatten gibt. Weiter wird sämtliches lizenziertes Xbox One-Zubehör mit der Xbox Series X kompatibel sein.

    Das Wichtigste an der Kompatibilität der Xbox ist jedoch, dass die Entwickler nicht einen Finger krumm machen müssen und alles vollständig vom Xbox-Team übernommen wird. Somit können sich die Studios weiterhin voll und ganz auf die Entwicklung ihrer neuen Spiele konzentrieren und müssen nicht für viel Geld ihre Ressourcen abgeben. Ebenso benötigt man lediglich eine Freigabe. Alles andere macht Microsoft.

    Was bei der PlayStation 5 mit der Kompatibilität passiert, wenn beispielsweise die alten Entwickler längst das Studio gewechselt haben und somit gar nicht mehr ihre alten Spiele „verbessern“ können oder vielleicht sogar das Studio gar nicht mehr existiert, wurde von Sony nicht thematisiert. Auch ein Pendant zu Smart Delivery, wie bei Microsoft, wurde von Sony bis heute nicht erwähnt. Dank Smart Delivery müsst ihr ein Spiel nur einmal kaufen und könnt es dann auf der Xbox One und der Xbox Series X spielen.

    Am 04. Juni 2020 findet die erste Sony-Show der „Superlative“ statt, wobei hier Spiele für die PlayStation 5 gezeigt werden sollen. Das Design der Konsole selbst oder Details zur Abwärtskompatibilität sind nicht zu erwarten.

    Quelle:
    https://www.xboxdynasty.de/news/playstation-5/entwickler-muessen-playstation-4-spiele-kompatibel-machen/

  18. Mr.x1987 sagt:

    Man was kackt ihr euch immer wegen der Abwärtskompatiblität ein...Ich kauf mir doch keine neue Konsole um Ps1-3 Spiele zu spielen, auch nicht zwingend für Ps4 Spiele!Denn man glaubt es kaum...aber ich besitze ne Ps4 und das wahrscheinlich auch noch wenn ich eine 5er hab.Das MS den Kram anbietet heißt nur das sie keine vernünftigen Exclusivtitel zum Launch besitzen.Dann geht den Xboxlern einer ab, wenn sie 360 Spiele mit ihrer 12tfp-kiste spielen können!

  19. VincentV sagt:

    @Olymp

    Geh auf deine Xboxdynasty Seite und werd glücklich :p

  20. Argonar sagt:

    @Mr.x1987
    Man glaubt es kaum, aber alte Hardware wird igendwann mal kaputt und die Leute wollen nicht 5 Konsolen an den TV hängen, also ja Abwertskompatibilität ist ein relevanter Faktor.

  21. vangus sagt:

    Keiner kauft sich eine PS5, um darauf PS4-Spiele zu zocken. Das ist vielleicht ein nettes Feature, aber den meisten Menschen geht es um weitaus wichtigere Dinge, natürlich in erster Linie um Next-Gen-Spielerlebnisse.

    Einige tun hier immer so, als wäre AK das absolute Killerfeature, was soll der Nonsens? Alles andere ist mir wichtiger als den alten Sche!ß zu zocken... Mann ich bin froh, dass es endlich wieder Fortschritte geben wird, endlich eine neue Gen, ich verstehe immer nicht warum ihr immer den alten Kram noch zocken müsst. Was ist daran bitte so wichtig? Hauptsache es kommen großartige neue Next-Gen-Games heraus, eben mit allen Vorteilen der Next-Gen. Dafür kauft man sich eine PS5, deshalb freut man sich so sehr darauf, nur darum geht es.
    AK ist ein nettes Gamer-freundliches Feature, aber natürlich überhaupt kein Notwendiges.
    Nur wegen irgendwelchen Lapalien, weil irgendwelche Leute nicht zwei Konsolen im Zimmer stehen haben wollen? Nee...

  22. KoA sagt:

    Ich frage mich wirklich, wer die mehreren tausend abwärtskompatiblen PS4-Titel auf der PS5 denn ernsthaft spielt und woher man sich überhaupt die Zeit dafür nehmen soll, wenn ständig neue PS5-Spiele nachkommen und man da stellenweise schon kaum wirklich nachkommt? Macht Euch mal klar, dass die PS5-Spieler letztendlich deutlich mehr abwärtskompatible Spiele haben, als die Leute auf der XBox. Was wollt ihr denn eigentlich noch? 🙂

  23. Mr.x1987 sagt:

    @Argonar
    Sicherlich geht Hardware mal kaputt, aber was erwartest du für evtl. 500?Die Eierlegendewollmilchsau die jahrzente alte Software abspielen muss?Denke die Masse will neue Spiele zocken.Dieses ständige Gejammer aufgrund der AK nervt.Sony hat doch nun gesagt das viele Ps4 Spiele unterstützt werden....

  24. usp0nly sagt:

    Wenn ich dann erstmal die ersten reinen PS5 Spiele gezockt habe, werde ich keine Lust mehr haben ps4 Spiele zu zocken...
    Das war mit der PS4 auch so, als the last of us remaster umsonst war bei ps+ habe ich es runtergeladen, 10 min. gezockt und wieder gelöscht, weil mir das keinen spaß macht mit der schlechten Grafik.
    Für ps3 war es geil aber jetzt nicht mehr.

    Es wird zeit für was neues!

  25. pasma sagt:

    Ich kaufe keine PS5 wegen neue Spiele. Wenn ich neue Spiele möchte, dann kaufe ich neue Spiele. 😀

  26. martgore sagt:

    „ Ich frage mich wirklich, wer die mehreren tausend abwärtskompatiblen PS4-Titel auf der PS5 denn ernsthaft spielt und woher man sich überhaupt die Zeit dafür nehmen soll“ geht ja nicht darum, das jeder alle „1000“ spiele spielt, sondern das jeder seine persönlichen Perlen in besserer Qualität wieder spielen kann, ohne dafür nochmal was hinzulegen (remaster).
    Man muss diese Funktion ja nicht nutzen, aber es ist ein Argum Ich frage mich wirklich, wer die mehreren tausend abwärtskompatiblen PS4-Titel auf der PS5 denn ernsthaft spielt und woher man sich überhaupt die Zeit dafür nehmen soll ent für die Konsole.

  27. KoA sagt:

    @ martgore:

    „geht ja nicht darum, das jeder alle „1000“ spiele spielt, sondern das jeder seine persönlichen Perlen in besserer Qualität wieder spielen kann, ohne dafür nochmal was hinzulegen (remaster).“

    Über welche vermeintlich unverzichtbaren Perlen reden wir hier denn genau, die nicht bei den ca. 4000 abwärtskompatiblen PS4-Spielen dabei sind?
    Ich würde wirklich gerne mal faktische Zahlen darüber sehen, wieviele Leute die Abwärtskompatibilität auf der PS5 tatsächlich intensiv nutzen, anstatt diese lediglich mal kurzzeitig auszuprobieren und sie ansonsten danach weitestgehend ungenutzt zu lassen, weil die neuen Titel dann doch sehr viel reizvoller sind.

  28. ilija1984 sagt:

    Sobald die neue Konsole draußen ist, wird bei mir die alte abgeschrieben. Da werden auch keine Spiele der Alten gespielt. Ich sammle auch keine Konsolen. Die alte wird komplett mit allem Zeugs verkauft.

  29. usp0nly sagt:

    So wird es bei mir auch sein, war mit der ps3 auch so.

  30. pasma sagt:

    Aber auch nur, weil ihr es nicht anders gewöhnt seid. xD

  31. silent_pain sagt:

    Ich finde das klasse. Wenn schon eine neue Generation, dann soll sie auch nicht von der letzten Generation ausgebremst werden. Dann hätten sie ja genau so gut ne PS4 Pro2 rausbringen können!

Kommentieren

Reviews