E3 2021: Online-Show ohne Sony bestätigt

Kommentare (37)

In diesem Jahr findet eine E3 statt, allerdings nicht wie in den Jahren vor Corona mit Präsentationen vor Ort. Stattdessen setzen die Veranstalter auf eine Online-Show, an der mehrere wichtige Publisher nicht teilnehmen werden.

E3 2021: Online-Show ohne Sony bestätigt
Die E3 2021 wird im Juni veranstaltet.

Die Entertainment Software Association (ESA) hat bestätigt, dass die E3 2021 als reines Online-Event veranstaltet wird. Auch der Termin wurde genannt. So könnt ihr die Show vom 12. bis zum 15. Juni 2021 verfolgen.

Mehrere Publisher gaben bekannt, dass sie an der E3 2021 teilnehmen werden. Das gilt beispielsweise für Nintendo, Xbox, Capcom, Konami, Ubisoft, Take-Two Interactive, Warner Bros. Games und Koch Media.

Große Namen fehlen

Auf Sony müsst ihr einmal mehr verzichten. Und auch viele weitere große Publisher fehlen auf der Liste. Dazu zählen unter anderem Square Enix, Electronic Arts und Activision Blizzard, was die Relevanz der Show begrenzt.

Laut der Angabe der Veranstalter werden die Entwickler und Publisher „ihre neuesten Nachrichten und Spiele direkt den Fans auf der ganzen Welt präsentieren“. Zugleich möchte die ESA mit den Medienpartnern auf der ganzen Welt zusammenarbeiten, um die Inhalte, darunter wahrscheinlich unzählige Trailer, zu verbreiten und für jeden kostenlos zugänglich zu machen.

„Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist die E3 der wichtigste Ort, um das Beste zu zeigen, was die Videospielindustrie zu bieten hat, und gleichzeitig die Welt durch Spiele zu vereinen“, meint Stanley Pierre-Louis, Präsident und CEO der ESA. „Wir entwickeln die diesjährige E3 zu einem inklusiveren Event weiter, werden aber weiterhin versuchen, die Fans mit großen Enthüllungen und Insider-Möglichkeiten zu begeistern, die diese Veranstaltung zur unverzichtbaren zentralen Bühne für Videospiele machen.“

Weitere Meldungen zum Thema: 

Gamescom setzt auf ein hybrides Event

Ähnliche Wege beschreiten die Veranstalter der Gamescom. Doch während der größte Teil der Kölner Messe ausschließlich als digitale Show ausgestrahlt wird, sollen ausgesuchte Fans durch einen hybriden Ansatz die Chance erhalten, vor Ort teilnehmen zu können. Austragungsort sei dabei eine für „Gaming-Superfans konzipierte Entertainment Area“. Weitere Details könnt ihr der Ankündigung des hybriden Events entnehmen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Playzy sagt:

    Hoffentlich haut Sony wenigstens ein 60 Minütiges StateOfPlay raus. Ansonsten ist der Sommer total enttäuschend für mich. Letztes Jahr gab es auf der E³ wirklich nur Müll m.M.n.

  2. Sunwolf sagt:

    Ja ja früher war die E3 noch was besonderes. Da hat man sich als Gamer noch Tage davor gefreut. Aber jetzt wo die E3 eher ein reines online Event wird ist es auch egal ob Sony da mit macht oder nicht.

  3. ras sagt:

    Was soll Sony auch zeigen oder werben?

    Komm schaut Euch unsere Games an die ab 2022 kommen, die ihr so oder so nicht zocken könnt weil es keine Konsolen zu kaufen gibt:P?

  4. Konrad Zuse sagt:

    Die E3, so wie wir sie kennen, ist leider Geschichte. Ich habe nichts gegen diese State of Plays etc. aber ich vermisse die großen PK's sehr.

  5. RikuValentine sagt:

    Ja die werden sicher in dem Zeitraum ne State of Play machen.

  6. Dennis_ sagt:

    Nein, ne Schowcase, State of Play ist eher ein kleines Format, oder gab es schon ne State of Play mit 1 Stunde länge?

  7. RikuValentine sagt:

    Wenn nicht dann annährend. 40 Minuten bestimmt.
    Und naja..ich sehe wenig Unterschied zum Event vom letzten Jahr. Paar Leute die eingeblendet werden und 2 Sekunden was sagen. Ist dann halt ne State of Play mit Zusatz 😀

  8. AlgeraZF sagt:

    Was wollen die auch zeigen? Spiele die sich von 2022 auf 2023 verschieben? 😀

  9. Juan sagt:

    Für mich gibt es keinen Unterschied ob ich bei einen E3 Online Event ein Gameplayvideo sehe oder es mir einfach bei utube oder auf irgendeiner Internetseite reinziehe...

  10. Konrad Zuse sagt:

    @Juan, 2016 war doch der absolute Hammer. Mit dem Orchester am Anfang und durchweg geil inszeniert. State of Plays wirken auf mich immer so lieblos und langweilig.

  11. RikuValentine sagt:

    Das Sony ja nicht bei der E3 2019 da war lag ja eher daran das man vor dem Gen Wechsel nicht viel neues zeigen konnte (2018 stand hart in der Kritik weils fast das gleiche Lineup wie 2017 war).

    Dann kam halt 2020 Corona dazu. Sonst hätte es sicher eine Bühnenshow gegeben.

  12. xjohndoex86 sagt:

    Sind auch lieblos und langweilig. Ich meine pragmatischer kann man Spiele ja kaum präsentieren. Das man es aber nicht mal hinkriegt genau so eine trockene Trailershow für die E3 zu konzipieren ist wirklich schäbig.

  13. RikuValentine sagt:

    Ob es für die E3 ist oder zum E3 Zeitraum ist ja auch irgendwo egal.

  14. xjohndoex86 sagt:

    @Riku
    Ich glaube, du hast das immer noch falsch verstanden. Sony hat ganz klar gesagt, dass die E3 keine Relevanz mehr für sie hat, da man Spiele heute auch anders/kostengünstiger vermarkten kann. Da kommt nichts mehr. Zumindest nicht so lange bis wieder jemand oben sitzt, der erkennt, dass es eigentlich um die Fans gehen sollte und dass der E3 Hype Ausmaße annimmt, die auch weit über die Grenzen der Core Gamer hinaus geht. M$ ist da (wieder mal) cleverer.

  15. RikuValentine sagt:

    Ich hab dich schon damals gebeten mir genau den Wortlaut in einer guten Quelle zu schicken.

    Ich weiß das sie das Extra fürs Jahr 2019 sagten (das mit dem neue Wege und so). Aber nicht das sie die E3 bzw eine Bühnenshow keine Relevanz mehr für sie hat.

  16. Falkner sagt:

    Ich weiss ja nicht ob Sony es sich da zu einfach macht? So nach dem Motto: Das haben wir gar nicht nötig, wir sind ja eh die Besten!! Und MS macht zur Zeit alles um auf sich aufmerksam zu machen. Nicht falsch verstehen, ich habe die PS5 und bin eigentlich zufrieden, aber Sony ruht sich für meinen Geschmack zu sehr auf den Lorbeeren aus.

  17. RikuValentine sagt:

    Finde ich nicht. Die stärken seit Monaten PS+, haben zuletzt 10 Games verschenkt und bringen demnächst 2 größere Games während das bei MS noch auf sich warten lässt.

  18. Avaran sagt:

    Ich hatte ja auf Neuigkeiten zur PS VR2 gehofft... dafür wäre die E3 ja ein schöner Anlass gewesen 😀

  19. Juan sagt:

    Die E3 haben sie auch nicht nötig, genauso wie EA und Activision den Blödsinn nicht nötig haben, weswegen sie auch nicht dabei sind.

  20. xjohndoex86 sagt:

    "Zwar hat Sonys Shawn Layden diese Spekulationen weder bestätigt noch dementiert, doch dafür hat er in einem aktuellen Interview mehr über die Hintergründe der Entscheidung verraten. So gab das Oberhaupt von Sonys Worldwide Studios zu verstehen, dass die E3 den heutigen Anforderungen nicht mehr gerecht wird und sie den ursprünglichen Sinn und Zweck für den Handel und die Medien verloren hat, weshalb man sich zurückzieht."

    "Der Juni ist zu spät, um mit Einzelhändler Gespräche für das Weihnachsgeschäft zu führen. Der Einzelhandel ist also wirklich zurückgegangen. Und für Journalisten – mit dem Internet und der Tatsache, dass es jetzt 24/7 Spielnachrichten – hat seinen Einfluss verloren.

    Die Handels-Messe wurde also zu einer Messe ohne viel Handelstätigkeit. Die Welt hat sich verändert, aber die E3 hat sich nicht notwendigerweise mit verändert.“

    Kannste alles hier direkt nachlesen.

  21. RikuValentine sagt:

    Wie gesagt ob man etwas mit der E3 macht oder im E3 Zeitraum sollte einem Gamer an sich egal sein. Und wenn wir in 10 Jahren mal wieder mehr draußen machen dürfen gibts sicher auch wieder Bühnenshows xD

  22. El Chefè sagt:

    E3 -> Game Over! Für uns Europäer sowieso eine Show die zu Unzeiten (Sony Conference, 3:00 am) stattgefunden hat.

  23. ResidentDiebels sagt:

    Wenn Sony zur E3 nicht die PS6 vorstellt, wäre das die ENTTÄUSCHUNG 2021!

    Es ist einfach längst überfällig. Der Zyklus der PS5 ist vorbei.

  24. xjohndoex86 sagt:

    @Falkner
    Sony wird wieder das Nachsehen haben. Dann können sie wieder 2-3 Jahre sich abrackern um zu M$ aufzuschließen. Wie zu 360/PS3 Zeiten, wo man sich auch durch Selbstüberschätzung selbst in Abseits manövriert hat. Werden sie daraus lernen? Anscheinend nie.

  25. Nathan Drake sagt:

    Activision hatte doch noch nie (schon lange) keine Präsenz mehr auf der E3. Und EA macht auch schon seit paar Jahren ihr eigenes Ding vor der E3. So viel ändert sich also nicht (abgesehen von Co-ro-na Zirkus)

  26. consoleplayer sagt:

    Ich finde es sehr schade, wenn jetzt jeder anfängt mit eigenen Shows für ihre Spiele. Die E3 hat für mich Tradition. Da gehören die größten Spieleenthüllungen und -trailer des Jahres hin. Für mich war es das spannendste Gamingevent des Jahres, auf das ich mich immer sehr gefreut habe. Zumindest bleiben noch einige große Publisher.

  27. Nathan Drake sagt:

    @consoleplayer

    Geht mir gleich. Seit die E3 übertragen wird gucke ich die live. Und davor immer auf die GamePro DVD gefreut. Aber die Digitalisierung und die ganzen Leaks habe leider viel kaputt gemacht

  28. DangerZone3.0 sagt:

    Gut so.
    Diesen veralteten Dinosaurier braucht eh keiner mehr.

    Sony wird schon eine absolut perfekte state of Play abliefern.
    Dann sehen wir wieder jede Menge AAA Meisterwerke.

    Ich freue mich jetzt schon drauf.

  29. Crysis sagt:

    In der Digitalen Welt warten Entwickler meistens nicht erst auf große Events wie E3, GC oder Tokio Gamescom mehr. Da werden Spiele gezeigt, wenn man sie zeigen möchte. Bei der E3 und diversen ist man halt ein kleiner Fisch in einem großen Teich. Wenn es also nicht gerade das große Spiel ist, auf dass sowieso alle warten, geht man schnell unter. Aber gerade für Indie Entwickler ist es vielleicht auch eine Möglichkeit, überhaupt Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich hoffe Sony baut sein Format State of Play noch so richtig aus. Mit diversen Entwicklern die 5 Minuten über ihr Spiel reden und spannenden Trailern zu Spielen die 2022/2023 erscheinen werden. Sony hat vielleicht nicht soviele Entwicklerstudios wie MS, aber dafür Entwickeln einige direkt an verschiedenen Projekten und diese würden mich schon sehr interessieren, sind sicher auch paar spannende Kleinprojekte dabei. Dabei kann ich es aber auchverstehen wenn gerade Studios wie Insomniac Games nicht über kommende Projekte wie Spiderman 2 und eventuell Ape Escape zum Aktuellen Zeitpunkt sprechen möchten, den 2 Jahre auf ein Spiel zu warten ist schon echt hart. Vor allem, wenn Erwartungen dann nicht erfüllt werden können, die ein Trailer eventuell hervorgerufen hat. Bestes Beispiel waren damals Killzone und Motorstorm auf PS3.

  30. Spyro sagt:

    Scheint so als würde die E3 endlich verrecken.

  31. keksdose81 sagt:

    Konami hat zugesagt?! Könnte interessant werden. Vielleicht stellen sie ein neues Silent Hill Game vor?! Gerüchte gibt es ja schon seit langem. Square Enix hat sich auch nicht angemeldet bis jetzt aber vielleicht kommt das ja noch. Ich würde mich über eine Ankündigung zu Tomb Raider mega freuen.

  32. consoleplayer sagt:

    Silent Hill wäre der Hammer.

  33. clunkymcgee sagt:

    Ohne Sony wird es wieder nur Einheitsbrei. Kann man sich getrost als Zusammenfassung anschauen.

  34. cycloop sagt:

    Konami ist bestimmt nur da, um die Übernahme von Microsoft bekannt zu geben.

  35. consoleplayer sagt:

    Ich vermute auch^^

  36. Argonar sagt:

    Die zeigen stattdessen wieder ein lahmes State of Play, von denen bis jetzt noch kein einziges überzeugen konnte... Die sind okay, wenn sie ein Spiel als Fokus haben kurz bevor es rauskommt, aber als Enthüllungsplattform total schwach.

    Naja alle E3 Präsentationen kann man sich eh nicht anschauen, bleibt heuer neben den anderen Plattformen mal Zeit für Capcom und Konami.

    @ras
    Ich weiß es auch nicht, aber jetzt wär dann mal die Zeit es zu zeigen 😉

    @RikuValentine
    Ich bin mir ziemlich sicher Sony hat sich letztes Jahr schon vor Corona (bzw als es noch ein "lokales" Problem war) von der E3 abgemeldet.

  37. RikuValentine sagt:

    Ich rede ja nur von einer Bühnenshow perse.
    Das ist mir selbst wie gesagt ziemlich egal ob ein Showcase für die E3 oder im E3 Zeitraum kommt. Was neues zu sehen krieg ich so oder so.