XDefiant: Ubisoft kündigt F2P-Crossover-Shooter an

Kommentare (26)

Ubisoft hat einen Crossover-Shooter namens "XDefiant" angekündigt. Während das Spielprinzip recht generisch klingt, kommen Charaktere aus verschiedenen "Tom Clancy"-Spielen zum Einsatz.

XDefiant: Ubisoft kündigt F2P-Crossover-Shooter an
"XDefiant" soll verschiedene "Tom Clancy"-Spiele vereinen.

Ubisoft hat einen Free-to-Play-First-Person-Shooter namens „Tom Clancy’s XDefiant“ angekündigt. Damit erwarten euch laut Hersteller rasante 6-v-6-Arenakämpfe mit fraktionsbasierten Fähigkeiten. Die Entwicklung erfolgt für PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One, Ubisoft Connect, Luna und Stadia. Ein Termin wurde nicht genannt. Unterhalb dieser Zeilen seht ihr einen ersten Trailer.

Ein völlig neues Tom Clancy-Erlebnis

Für die Produktion von „XDefiant“ sorgt Ubisoft San Francisco. Entstehen soll dabei ein „völlig neues Tom Clancy Erlebnis“. Die Fraktionen und Charaktere, die sogenannten Defiants, stammen aus den „Tom Clancy“-Spielen oder wurden davon inspiriert.

„XDefiant wird die Spieler an markante Schauplätze inmitten eines Technicolor-Chaos an die vorderste Front des Tom Clancy-Universums versetzen, und mit einer Mischung aus Innen- und Außenmaps reibungsloses Gameplay und unvorhersehbare Gefechte garantieren“, so Ubisoft in der Pressemeldung.

Die Features von „XDefiant“ klingen recht vertraut. Als Spieler könnt ihr euren Defiant individuell an euren Spielstil anpassen. Zunächst wählt ihr die  Fraktion, Eigenschaften, Fähigkeiten und Ultras und setzt auf ein Arsenal von Primär- und Sekundärwaffen, Aufsätzen und Gadgets. Anpassungen sind auch während eines Respawns möglich.

In „XDefiant“ begebt ihr euch in kompetitive 6-v-6-Arena-Spielmodi und lineare Spielerfahrungen. Als Beispiele werden von Ubisoft Team Deathmatch, Domination und Escort genannt. Geschossen wird auf verschiedenen Maps in Rotation.

Weitere Meldungen rund um Ubisoft: 

„XDefiant“ wird zunächst Fraktionen wie die Wolves aus „Ghost Recon“, Echelon aus „Splinter Cell“ und die Outcasts und Cleaners aus „The Division“ enthalten, die an bekannten Orten kämpfen.

„Im Laufe des Spiels werden weitere Defiants hinzugefügt, die auf eine Reihe von Charakteren und Fähigkeiten aus dem Tom Clancy-Universum – und darüber hinaus – zurückgreifen“, so Ubisoft ergänzend.

Nachfolgend der erste Trailer mit Szenen aus „Tom Clancy’s XDefiant“:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Hamsterbacke sagt:

    Ich liebe es schon jetzt!

  2. DocMcCoy sagt:

    Nein Ubisoft ... Nein ihr kapiert es nicht. Man könnte einfach Mal auf die Fans hören... Aber hey ‍♂️ warum sollten wir. Stattdessen wird der nächste F2P Shooter veröffentlicht, den kein Mensch mehr braucht.

  3. DocMcCoy sagt:

    Hmm wie kommt das Zeichen da rein ??

  4. PS-Gamer sagt:

    Ich bin sprachlos. Dieses Spiel zeigt perfekt auf, was momentan in der Gaming Industrie schief läuft. Und wir Gamer sind schuld an dieser Misere.

  5. DerBabbler sagt:

    @PS-Gamer
    Neija was heißt schief läuft, wenn man ehrlich ist läuft es einfach nur anders.
    Versteh mich nicht falsch, bin voll deiner Meinung das die Entwicklung nicht dem entspricht was ich möchte. Aber die Zeiten ändern sich, die Kidies wollen das. Generationswechsel im Gamebereich.

  6. PS-Gamer sagt:

    Die Kiddies wollen das? Sie wollen F2P Spiele in der sie kosmetische Inhalte und weiteren Nonsense kaufen können, für das die Eltern aufkommen? Das sowas überhaupt möglich ist sollte gesetzlich verboten oder mindestens sehr stark eingeschränkt werden. Ich kann die Unternehmen wie Ubisoft, EA und co. verstehen die sowas machen. Die denken unternehmerisch. Aber die Politik sollte Kinder und Jugendliche definitiv schützen. F2P Spiele gleichen doch mehr Spielbanken. Es ist schockierend.

  7. Sam1510 sagt:

    F2P/MTs/Game is a serive

    Jetzt wisst ihr warum wir nie ein "klassischen" Splinter Cell Teil bekommen werden 😉

  8. Greifchen sagt:

    Was soll das?

  9. Juan sagt:

    Für zwischendurch sind solche f2p Games schon interessant aber irgendwie weiss man schon gar nicht mehr wie man die ganzen battlepasse schaffen soll. Irgendwie zerreißt das auch die Community, jeder zockt was anderes und man hat kaum noch jemanden in der friendlist mit den man mal das selbe Spiel zockt bei der Auswahl.

  10. KeksBear sagt:

    Ich als jemand der seit 8 Jahren auf ein neues Splinter Cell wartet kann nur mit dem Kopf schütteln und frage mich wieso Ubisoft nicht mehr so Cool wie vor paar Jahren ist.

  11. DUALSHOCK93 sagt:

    Wasn Müll, ach ubisoft was ist aus euch nur geworden... 🙁

  12. Juan sagt:

    Ich glaube das können wir in der Zukunft vergessen, die machen mehr Kohle mit dem Prinzip, es wird nur wenige geben die dem trotzen.

  13. ADay2Silence sagt:

    Naja für Tom Clancy Verhältnisse hat es sehr wenig zu tun und für ein Tom Clancy Spiel wenn man die Spiele zurückdenkt Ghost Recon, Hawks, Rainbow Six oder Splinter Cell worauf ich heute noch wie all die anderen warte ist XDefiant alleine der Name schon eine Beleidung. Bin dennoch gespannt wie gut es ankommt

  14. Lord Bierchen sagt:

    Ubisoft Mumpitz

  15. MartinDrake sagt:

    Ubisoft ist qualitativ und mittlerweile auch in vielen anderen Belangen für mich auf dem absteigenden Ast:
    Valhalla, lahm, zu gross, kein Charakter
    Rainbow Six: Extraction? Ernsthaft? Nachdem Siege richtig gut wurde?
    Ghost Recon: Wildlands war höchstens okay, Breakpoint schwächer…
    Hyper Scape: Totgeburt?
    Far Cry 6: Tolles Setting, spannender Konflikt, daraus machen sie nichts, dafür gibts Maccarenaknarren und Raketenrucksäcke statt schonungslosem Befreiungskampf.
    The Division: Als Singleplayerspiel mit Story, hätte es (nach dem ersten Bildmaterial damals) eines meiner Lieblingsspiele werden können…aber nein Co-op und Loot Shooter!
    Riders Republic: Hauptsache Hip und 1000 Sportarten, davon wird keine richtig geil und keine richtig schlechtbzu spielen sein, behaupte Ich jetzt mal.

    Immortals und Legion, die haben mir noch Spass gemacht!

    Ubi hätte die Universen für verdammt tolle Charaktere und Geschichten, bauen meist tolle Welten und mit der Technik heutzutage könnte man emotional soviel rausholen, bei Ubi gibts dafür ne Pandamaske im Ingame-Shop.

    Früher (2000-2010) einer meiner Lieblingspublisher, heute nicht mehr viel für mich…

    Ach so; Ein neues, Singleplayer Splinter Cell gerne. Danke!

  16. Eloy29 sagt:

    Also mein Kiddy als es klein war wollte nie so etwas um dafür das Geld der Eltern oder Oma und Opa oder sonst wen auszugeben. Sich als er ein Teenie war und wie immer noch FIFA gerne spielt tat er das nie , ich weiß auch nicht ob es nur Kiddies sind die irgendwelche Twitch oder yt Gestalten Donaten. Denen das Geld in ihren Ar.... schieben. Für mich läuft da insgesamt etwas vollkommen schief.

    Ach ja zum Spiel in meinen Augen überflüssig wie sonst was.

  17. Kintaro Oe sagt:

    F2P wie Smite habe ich richtig lange gespielt, und dafür keinen Cent ausgegeben. Kenne aber genügend, die 200-300 € ausgeben, um bei Fifa und co gute Karten zu bekommen. Gut, habe ich damals für Pokemon Karten auch gemacht, aber das waren wenigstens richtige Karten und wie man jetzt sieht, sogar eine richtig gute Investition! 😛
    Topic: Ob man jetzt noch einen F2P Shooter benötigt oder nicht, sei mal dahin gestellt. Wenn es müllig ist, wird es eh nicht lange laufen und wer der Meinung ist, für seinen Char eine Mütze kaufen zu müssen, okay. Irgendwie muss sich das Spiel ja finanzieren. Aber sobald es P2W / Glücksspiel geht, bin ich raus.

    Gruß

  18. kristallin sagt:

    „We are a shooter first“

    Ja genau, das denke ich auch immer, wenn ich Splinter Cell spiele, was für ein top Shooter, ich baller mich durch alle Levels, besonders durch das CIA-HQ, mir egal, dass der Lambert ständig sagt, ich darf keinen Alarm auslösen ^^;

    Das Spiel ist nichts für mich, aber ich bin dennoch neugierig, was die Fraktionsfähigkeiten und Ultras der Echelons sein sollen. Ausserdem finde ich, dass das Schlachthaus aus Teil 1 eine geile Map wäre.

  19. freedonnaad sagt:

    ubisoft einheitsbrei, will absolut keiner haben

  20. Knoblauch1985 sagt:

    @DerBabbler

    Richtig.
    Generations Wechsel.
    Der Markt will es so.
    Da sitzen dutzende Statistiker umd Marktforscher.
    Für mich ist das generation Game pass und generation Free to play bzw. Fortnite.
    Hauptsache günstig oder kostenlos.
    Sony ist die letzte Bastion für erstklassige Single player games.
    Ich zahle gerne sogar 100€ wenn weiter games wie tlou2, Spider-Man, uc4 kommen.

  21. Nathan Drake sagt:

    Können sie behalten.
    Anscheinend machen sie mit dem Zeugs Unmengen Geld oder sie sehen wie Andere im Geld schwimmen und wollen auch.

    Für mich ist Ubisoft am Untergehen und unterstützen werde (und habe) ich das nicht und nie mit keinem Rappen (Cent)

  22. xjohndoex86 sagt:

    Wie schon gesagt, Ubi will sich einmal mehr den Fortnite Kiddies anbiedern. Bleibt nur zu hoffen, dass dieser infantile Quatsch nicht noch mehr Einzug hält in bestehende Serien. Es reicht so schon hin...

  23. Twisted M_fan sagt:

    Ohh man was ist denn bitte mit Ubisoft los wieder dieser hypster Müll und dann auch noch eine Kopie von CoD mit assi farben.Die haben tatsächlich kein Plan was Spieler wirklich haben wollen.Und dann auch noch FTP,da will wohl jemand an den großen Fortnight Kuchen ran.Traurig was aus Geldgier ignoriert wird was Spieler wirklich wollen.

  24. KoA sagt:

    Eine äußerst miese Marktentwicklung, die sich da gerade zeigt. Derartige Spiele scheinen sich derzeit zunehmend wie eine Seuche auszubreiten. So gut wie jeder Anbieter wirft mittlerweile mindestens einen eigenen dieser Kandidaten in den Ring, um die anvisierte Spieler-Klientel dauerzubeschäftigen.Derweil bleiben inhaltliche Qualitäten immer mehr auf der Strecke und das Ende der Fahnenstange scheint leider noch lange nicht erreicht.

  25. Ifosil sagt:

    Sieht man sofort, ein Kinder-Shooter. Da muss man aufpassen, dass man nicht kotzt.

  26. sonderschuhle sagt:

    Ich finde da hat Ubisoft auch das Recht mitzumachen wie Fortnite, EA, Activision, usw.

    s/

    Solange Sony echte Spiele liefern, ist mir egal.

Kommentieren