Haven: Jade Raymonds Studio arbeitet wohl an einem GaaS-Titel für die PS5

Kommentare (30)

Bekanntermaßen arbeitet Haven, das neue Studio von Jade Raymond, an einem exklusiven Projekt für die PlayStation 5. Aktuelle Berichte stützen die Gerüchte, dass wir es hier mit einem Games-as-a-Service-Titel zu tun haben, der langfristig unterstützt werden soll.

Haven: Jade Raymonds Studio arbeitet wohl an einem GaaS-Titel für die PS5
Haven: Jade Raymonds Studio arbeitet an einem PS5-Exklusiv-Titel.

Im März dieses Jahres kündigte die Branchenveteranin Jade Raymond die Gründung eines neuen Studios an. Dieses trägt den Namen Haven und nahm im kanadischen Monteal seine Arbeit auf.

Wie bekannt gegeben wurde, arbeitet Jade Raymonds neues Studio an einem Exklusiv-Projekt für die PlayStation 5. Nachdem bereits bestätigt wurde, dass wir es hier mit einer komplett neuen Marke zu tun haben, erreichten uns nun weitere unbestätigte Details. So berichtet die italienische Publikation „Multiplayer.it“, dass es sich beim ersten großen Titel von Haven um ein Games-as-a-Service-Projekt handelt, das über einen langen Zeitraum unterstützt werden soll.

Haven erfährt Unterstützung von Sony Interactive Entertainment

Dies berichtet „Multiplayer.it“ unter Berufung auf Quellen, die mit der Sachlage vertraut sein sollen und angaben, dass sich die Verantwortlichen von Haven derzeit auf der Suche nach entsprechendem Personal befinden. Das Studio selbst wollte die aktuellen Berichte bisher zwar nicht kommentieren, deutete in einer Stellenausschreibung aber ebenfalls an, dass derzeit an einem PS5-exklusiven Games-as-a-Service-Titel gearbeitet wird.

Zum Thema: Haven Entertainment Studios: Jade Raymond gründet neues Studio – PS-Exclusive in Arbeit

Fest steht bisher nur, dass Haven bei den Arbeiten an dem Projekt von Sony Interactive Entertainment unterstützt wird. „Wir wollen etwas Wunderbares erschaffen, das Menschen erleben können. Denn wir glauben an die Macht von Spielen, um Freude in das Leben der Menschen zu bringen. Und Sony tut das auch. Ihr Engagement für Spitzenleistungen ist unübertroffen. Deshalb könnte ich über ihre Unterstützung und ihren Rückhalt nicht glücklicher sein“, führte Raymond im Zuge der Gründung von Haven aus.

Sollten sich konkrete Details zum neuen Projekt des kanadischen Studios ergeben, bringen wir euch natürlich umgehend auf den aktuellen Stand der Dinge.

Quelle: Multiplayer.it

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. daywalker2609 sagt:

    GAAS kann man doch einmotten, viele Spiele die das Model integriert hatten, sind doch total gescheitert.

  2. Rikibu sagt:

    ach ja...
    wird Zeit, den GaaS Hahn zuzudrehen..., denn wirklich kein Spiel bis dato hatte wirklich den Anspruch, SERVICE, zu bieten... alles bisher nur große Klappe, nix dahinter.

  3. sonderschuhle sagt:

    Meeh! Zu früh gefreut.

  4. BluEsnAk3 sagt:

    War sie nicht bei ubisoft, da kennt man ja die Richtung

  5. Horst sagt:

    Schön, dass Jade im Team Sony ist. GaaS muss allerdings echt nicht sein. Aber mal abwarten, vielleicht weiß die Dame ja, wie mans machen muss?! Bin mal gespannt.

  6. Fr3eZi sagt:

    GaaS finde ich gut, da habe ich bock drauf. Bin gespannt was am Ende dabei raus kommt und wie motivierend das dann ist.

    Wer ist diese da sie namentlich erwähnt wird? Muss man die kennen?

  7. Eloy29 sagt:

    Bisher war alles GAAS Mähhhh aber was nicht ist kann noch werden und das Motto des Studios gefällt mir.

  8. Horst sagt:

    @Fr3eZi: Jade Raymond sollte man auf jedenfall kennen 😉 Ist schon ne Nummer in der Branche.

  9. Rahzeal sagt:

    Path of Exile und warframe machen es vor wie gut eine GaaS funktionieren kann 😉

  10. PS-Gamer sagt:

    GaaS? Da bin ich direkt raus.

  11. Fr3eZi sagt:

    @Horst: Dann hau mal raus. was macht sie so besonders?

  12. Hideo K. sagt:

    Mittlerweile wird alles abgekürzt oder....
    Sprache tot.

  13. Nathan Drake sagt:

    Sicher gut für Playstation wenn die Plattform ein exklusives erfolgreichen Gaas Game hat. Es bindet Spieler.
    Ich sehe Gaas grundsätzlich nicht negativ, so lange es nicht in jedes Game integriert wird. 1, 2 Spiele auf die man immer wieder mal zurückgreifen und mit Kumpels online zocken kann.

    Ich hoffe nur die Idee kommt wirklich vom Studio und nicht auf Anfrage von Sony.

  14. Playzy sagt:

    Storniert 😉 Ne im ernst das GaaS zeugs ist der schimmelpilz in der industrie. Ich werde nie so ein spiel in erwägung ziehen.

  15. naughtydog sagt:

    Da bekommt verGaaSen eine ganz neue Bedeutung.
    @Nathan Drake
    Es hat schon einen riesigen Nachteil. Sobald ein Spiel nicht "genug" einbringt, wird nichts mehr investiert und dann auch bald zugemacht. Finde es besser wenn ein fertiges Produkt zum Kauf bereit steht. Geld gegen erbrachte Leistung. Keine Fragezeichen.

  16. Nathan Drake sagt:

    @naughtydog

    Das Spiel kann ja fertig sein, wird aber eben mit neuen Inhalten am Leben gehalten.
    Ein R6 Siege wäre nicht das Gleiche, wenn sie nach Release nichts mehr gemacht hätten und alles das jetzt drin ist, wäre da schon drin gewesen.

    @Playzy

    Noch nie Destiny, R6 Siege, Overwatch, Rocket League oder ähnliches gespielt?
    Ist doch toll, wenn ein Multiplayer über mehrere Jahre unterstützt und erweitert wird.
    Ich wäre immer noch am Killzone spielen, wenn die Lobbys voll wären, und mit Gaas könnte sowas möglich sein.

  17. RoyceRoyal sagt:

    GaaS Games sind toll. Punkt!

    Destiny 3 (Codename Heaven)? Aber bitte doch!

    @Drake:
    Ich finde den MP von Killzone seit jeher einer der Besten. Wirklich schade das Teil 4 nicht die verdiente Anerkennung bekommen hat. Ich mach es manchmal an nur um die Musik im Menü zu hören.
    Ich bete für einen PS5 Teil.

  18. Nathan Drake sagt:

    @RoyceRoyal

    Geht mir gleich bezüglich Killzone. KZ2 fand ich die Menü Musik so grandios und habe manchmal ewig gewartet, bis ich das Spiel gestartet habe nur um der Musik zu lauschen.

    Habe überlegt ob man den KZ SF Multiplayer irgendwie wieder "bevölkern" könnte.
    Glaube es gibt einige Fans und es gibt einfach nichts Vergleichbares.

  19. Horst sagt:

    @Fr3eZi: Ach, dir gehts um Leistungen, die sie hervorgebracht hat etc.? Naja, das liegt im Auge des Betrachters. Mir gings um ihren Bekanntheisgrad 🙂 Und kennen sollte man den Namen eigentlich schon. AssassinsCreed Fans werden sie kennen, weil sie verantwortlich war für die ersten Teile, vorher war sie in großen Projekten bei EA ne wichtige Person... gut, ab ihrem Wechsel zur Stadia wars ruhig um sie. Ein eigenes Studio könnte jetzt für sie wieder ein Sprungbrett sein 🙂

  20. triererassi sagt:

    GaaS ist nur bei online Games gut die Multiplayer oder ähnliches haben.
    Ansonsten vor allem bei Single Player Games das schlimmste was der Videospiel Industrie passieren konnte.
    Das beste GaaS welches ich kenne bzw immer wieder aktiv spiele ist Path of Exile.
    Wenn jedes Game in dem Aspekt so behandelt werden würde wäre ich glücklich 🙂

  21. Fr3eZi sagt:

    @Horst: Da habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Meinte eher warum sie so besonders ist das man sie kennen sollte. Ich bin Assassins Creed Fan und mir sagt der Name einfach 0. Deswegen bin ich auch nicht gehyped das sie ein eigenes Studio hat. Aber persönlich bin ich auch der Meinung das eine einzelne Person kein garant für ein gutes Spiel ist. Danke für die Aufklärung 🙂

  22. Horst sagt:

    @Fr3eZi: Bin da vollkommen bei dir ^^

  23. GeaR sagt:

    Da freut man sich doch. Battle Pässe mit verpassbaren Gegenständen ist doch der Service den man sich wünscht. Aber auch Recycling der ganzen Level ist auch ein toller Service. Da kann ich auch Diablo 2 spielen. Hab da viel mehr Freiheiten. Der Service ist kein Service sondern ein Druckmittel weiter zu spielen oder länger zu spielen. Andere Spiele schaffen es ohne solche Tricks und trotzdem hat man viele Stunden Spaß damit.
    Das ständige erneute farmen nach dem ultra loot ist jetzt auch kein besonderer Service.

    Ich hoffe, dass es mal wirklich ein sinnvoller Service wird.

  24. Playzy sagt:

    @nathan drake in der tat habe ich noch nie eines der genannten spiele gespielt. Ich finde spiele mit lootboxen einfach nur zum haare raufen. Aber ich bin generell ein oldschool gamer der nur story driven singleplayer games bevorzugt.

  25. Jako der Russe sagt:

    Da wird der eine oder der andere noch sein "endless wonder" erleben...

  26. Nathan Drake sagt:

    @Playzy

    Ja, ich auch eher old school und darum auch Playstation - wegen den geilen Story Games.
    Aber in einem R6 Siege z.B hast du eben immer wieder mal was neues - einen neue Karte, neue Operatoren, neue Gadgets usw. (wobei es seit 2 Jahren bergab geht mit neuem Content). Und "Lootboxen" sind nur Kosmetischer Natur (was mich überhaupt nicht interessiert).

    Ein Gaas Spiel kann gut oder schlecht umgesetzt sein. Aber Grundsätzlich finde ich die Idee nicht schlecht und ich zocke auch ab und an (wenn keine Story Games auf der Liste stehen) Multiplayer mit Freunden oder Familie.
    Und gerade im Multiplayer brauche ich nicht jedes halbe Jahr was Neues, sondern was, dass man immer wieder zocken kann.

    Ich habe von den genannten aber auch nur Rainbow 6 regelmässig gezockt und die Anderen - ausser Rocket League - gar nicht, da kein Interesse. Rainbow ist aber leider langsam eine Seuche auf Konsolen und die Entwickler hören überhaupt nicht mehr auf die Community

  27. xjohndoex86 sagt:

    GaaS ist immer noch hundert mal besser als F2P. Bei BF V war es bspw. ein Top Service oder auch bei No Man's Sky.

  28. Nathan Drake sagt:

    @xjohndoex86

    Stimmt! No Man's Sky ist auch Gaas und Stardew Valley das selbe

    Die gehören wohl zu den besseren Beispielen

  29. Dunderklumpen sagt:

    WoW ist eines der ersten GaaS-Spiele 😉

  30. naughtydog sagt:

    @xjohndoex86
    naja, BFV ist eher ein Negativ-Beispiel. Ein wunderbares Spiel mit niedriger TTK und grandiosem Spotting wurde zugunsten von Absatzsteigerung im Nachhinein verwässert und casualisiert. Erst hart versprochen, dann verhunzt.