Jump to content
PS4 & PS5 Forum - by PLAY3.de

Beste Playstation Generation (Stand: 13.05.2021)


Beste Playstation Generation  

39 members have voted

  1. 1. Welches war die Beste Playstation Generation bisher ?

    • PS1 und seine Spiele
    • PS2 und seine Spiele
    • PS3 und seine Spiele
    • PS4 und seine Spiele
    • PSP und seine Spiele
    • PSVita und seine Spiele
      0


Recommended Posts

vor 4 Stunden schrieb Konsolenheini:

Die 3D Technik mit den Brillen bei den Fernseher und fand ich ziemlich gelungen vor allen Dingen die wo man nur diese superleichten Brillen aufziehen musste..

Für mich war vor allen Dingen erstaunlich dass man sogar 2D Filme fantastisch in 3D machen wollte wie, Titanic 3D, Jurassic Park 1 in 3D bewiesen hat...

Und generell habe ich Filme am liebsten auf 3D geguckt, das Dumme ist nur als dann mein 3D Fernseher den Geist aufgab bekam ich keinen vernünftigen 3D Fernseher mehr der auch 4k oder sowas bot.

Die 3D Technologie für der Fernsehen ist so ziemlich ausgestorben, deswegen gibt es auch immer weniger Filme wo noch eine 3D Fassung dabei ist :(

Schade, aber es ging ja sogar den Nintendo 3DS so.

Ich habe den Nintendo 3DS geliebt vor allen Dingen weil ich das 3D fantastisch fand und zwar ohne Brille.

Auch hier musste ich lesen dass alle möglichen Leute mit Kopfschmerzen argumentiert haben weil es ja Augen anstrengend oder so.

Das war gleichzeitig auch wiederum dann der Tod der 3D Technologie auf einen 3D fähigen Gerät, weswegen es später immer weniger Spiele in echten 3D die auf dem 3DS exclusive entwickelt worden.

Ich habe z.b. Metal Gear Solid 3 in 3D auf dem Nintendo DS geliebt das war eine ganz neue Erfahrung von Metal Gear.

Und ja ich hätte auch gerne gesehen wie sich die 3D Technik weiterentwickelt, aber nur weil etwas gut ist muss es sich leider nicht durchsetzen. :(

Was ich bei dem Fernseher noch echt genial fand war, dass sie sogar aus normalen 2D Film ein zoldo 3D wandeln konnten dass bei richtig guten quellmaterial ziemlich gut aussah.

Dennoch liebe Grüße.

PS: ich habe mittlerweile alle Filme die ich in 3D hatte ausgetauscht in einer normalen 4k Version bzw normalen 1080p Version.

Weil meine anderen Fernseher die 3D Filme nicht mehr abspielen können. :(

 

 

Naja ich hab noch einen LG TV der 3D abspielt, dafür nutze ich sogar Aktuell die X-Box. Der TV ist noch aus der Zeit wo 3D ein Hype war und demnach auch nicht sehr groß, aber wenn man zirka 1 bis maximal 2 Meter entfernt sitz, dann noch ausreichend um die Filme perfekt in 3D zu genießen. Vielleicht wäre ein 3D Heimkino Beamer eine Option, wenn man noch 3D Filme anschauen möchte, aber da 3D Filme sowieso immer weniger werden, sollte man sich solche Investitionen auch sehr gut überlegen. Ich hoffe ja das irgendwann mal wieder ein Hersteller 3D Fähige Tvs in größen über 65 zoll verkauft, glaube da aber nicht mehr so wirklich dran, auch weil das Kino ansich langsam ausstirbt und somit 3D Filme auch immer uninteressanter für die Filmemacher werden. Netflix hatte mal einen Versuch mit 3D Filmen gestartet, konnte sich aber irgendwie nicht durchsetzen wies scheint. Ich erinner mich auch noch an eine Funktion am TV wo man selbst nicht 3D Filme in 3D Umwandeln konnte, ging natürlich nur mit Brille. War ansich auch interessant aber natürlich kein ersatz zu echtem 3D in Filmen. Ich frag mich ob Sony die 3D Funktion bei der PS5 überhaupt nachliefern wird, wenns vermutlich sowieso kaum noch jemand nutzt.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Crysis:

Naja ich hab noch einen LG TV der 3D abspielt, dafür nutze ich sogar Aktuell die X-Box. Der TV ist noch aus der Zeit wo 3D ein Hype war und demnach auch nicht sehr groß, aber wenn man zirka 1 bis maximal 2 Meter entfernt sitz, dann noch ausreichend um die Filme perfekt in 3D zu genießen. Vielleicht wäre ein 3D Heimkino Beamer eine Option, wenn man noch 3D Filme anschauen möchte, aber da 3D Filme sowieso immer weniger werden, sollte man sich solche Investitionen auch sehr gut überlegen. Ich hoffe ja das irgendwann mal wieder ein Hersteller 3D Fähige Tvs in größen über 65 zoll verkauft, glaube da aber nicht mehr so wirklich dran, auch weil das Kino ansich langsam ausstirbt und somit 3D Filme auch immer uninteressanter für die Filmemacher werden. Netflix hatte mal einen Versuch mit 3D Filmen gestartet, konnte sich aber irgendwie nicht durchsetzen wies scheint. Ich erinner mich auch noch an eine Funktion am TV wo man selbst nicht 3D Filme in 3D Umwandeln konnte, ging natürlich nur mit Brille. War ansich auch interessant aber natürlich kein ersatz zu echtem 3D in Filmen. Ich frag mich ob Sony die 3D Funktion bei der PS5 überhaupt nachliefern wird, wenns vermutlich sowieso kaum noch jemand nutzt.

Ich glaube leider das dass 3D-TV Zeitalter vorbei ist... Ja stimmt, es gibt noch Beamer dafür, aber ich stimme dir zu, es gibt kaum noch viele dafür... Wie gesagt, selbt ich ab dann die Filme die ich in 3D hatte austauschen müssen, da ich nicht nochmal in einen 3d Fernsehen investieren wollte... Da ich gelesen habe das man das 3D eh immer mehr einstellt... Siehe auch 3Ds 😉 :(

Schade drum, ein Fortschitt der wieder Rückgängig gemacht wurde...

Link to comment
Share on other sites

Oh ja, dieser 3D Hype nach Avatar, der sich selbst in Spielen eingeschlichen hat.

3D ist der Killer jeglicher Bildqualität und der Killer jedes Film- oder Spielvergnügens. Unangenehm, dunkel, Doppelkonturen, störend bei schnellen Schnitten und Kamerabewegungen, erstrecht bei den hektischen Videospielen, und es kann nicht verbessert werden, weil unser Gehirn das nie perfekt verarbeiten kann. 3D ist ein Downgrade.

3D ist rückwärtsentwicklung, da wir mittlerweile ein extrem scharfes HDR-Bild mit perfekten Kontrast genießen, so muss das. Mehr braucht man nicht, man braucht die bestmögliche Bildqualität, Fotorealismus ist höchstens noch ein Ziel. Alles weitere an Fortschritt ist über VR zu realisieren.

3D aber ist absoluter Schmutz fürs Bild und für die Augen. Was bin ich froh, dass man diesen Murks nicht mehr im Kino aufgezwungen bekommt und dass Spiel- und Filmstudios nicht mehr ihre Ressourcen an so einen furchtbaren Mumpitz verschwenden...

3D gehört endgültig beerdigt... Nie wieder! 😉

  • Thanks 1

PSN-ID: vangus1                Twitter: @realvangus                Meine Film-Top100!

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb vangus:

Oh ja, dieser 3D Hype nach Avatar, der sich selbst in Spielen eingeschlichen hat.

3D ist der Killer jeglicher Bildqualität und der Killer jedes Film- oder Spielvergnügens. Unangenehm, dunkel, Doppelkonturen, störend bei schnellen Schnitten und Kamerabewegungen, erstrecht bei den hektischen Videospielen, und es kann nicht verbessert werden, weil unser Gehirn das nie perfekt verarbeiten kann. 3D ist ein Downgrade.

3D ist rückwärtsentwicklung, da wir mittlerweile ein extrem scharfes HDR-Bild mit perfekten Kontrast genießen, so muss das. Mehr braucht man nicht, man braucht die bestmögliche Bildqualität, Fotorealismus ist höchstens noch ein Ziel. Alles weitere an Fortschritt ist über VR zu realisieren.

3D aber ist absoluter Schmutz fürs Bild und für die Augen. Was bin ich froh, dass man diesen Murks nicht mehr im Kino aufgezwungen bekommt und dass Spiel- und Filmstudios nicht mehr ihre Ressourcen an so einen furchtbaren Mumpitz verschwenden...

3D gehört endgültig beerdigt... Nie wieder! 😉

Hallo lieber Vangus,

Also bei meinem LG Fernseher war das 3D hervorragend. Ich hatte nie irgendwas furchtbares gesehen. Keine doppelkonturen oder sonst was. Aber ich möchte was interessantes mitgeben.

Mein erster 3D Fernseher hat das 3D wirklich miserabel wiedergegeben, weiter hat es hervorragend wiedergegeben und da war auch alles top. Das blöde war das bei 1080p spiel die Auflösung auf 720p bei 3D reduziert wurde. Genauso wie bei Filmen.

Bei einem 4k Fernseher wäre dann weiter 3D Wiedergabe das Bild auch halbiert.

Es kommt halt immer drauf an wie gut das Material verarbeitet wird.

Als downgrade habe ich 3D nicht empfunden sondern für mich war es schon eine neue Spiel Intensität, aber das ist natürlich persönlich ansichtssache. ich finde es schade das 3D ausgestorben ist..

Nichtsdestotrotz finde ich natürlich die 4k und die HDR Entwicklung natürlich bombastisch und ich verstehe natürlich dass fotorealismus das Ziel sein sollte. :)

ganz liebe Grüße sendet dir

Konsi

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb vangus:

Oh ja, dieser 3D Hype nach Avatar, der sich selbst in Spielen eingeschlichen hat.

3D ist der Killer jeglicher Bildqualität und der Killer jedes Film- oder Spielvergnügens. Unangenehm, dunkel, Doppelkonturen, störend bei schnellen Schnitten und Kamerabewegungen, erstrecht bei den hektischen Videospielen, und es kann nicht verbessert werden, weil unser Gehirn das nie perfekt verarbeiten kann. 3D ist ein Downgrade.

3D ist rückwärtsentwicklung, da wir mittlerweile ein extrem scharfes HDR-Bild mit perfekten Kontrast genießen, so muss das. Mehr braucht man nicht, man braucht die bestmögliche Bildqualität, Fotorealismus ist höchstens noch ein Ziel. Alles weitere an Fortschritt ist über VR zu realisieren.

3D aber ist absoluter Schmutz fürs Bild und für die Augen. Was bin ich froh, dass man diesen Murks nicht mehr im Kino aufgezwungen bekommt und dass Spiel- und Filmstudios nicht mehr ihre Ressourcen an so einen furchtbaren Mumpitz verschwenden...

3D gehört endgültig beerdigt... Nie wieder! 😉

Würde mich mal interessieren was du in der Vergangenheit neben Avatar alles an 3D Content konsumiert hast?

Bin der Meinung es kommt meist darauf an um was für Filme oder Spiele es sich handelt, damit die Technik auch gut zur Geltung kommt.

Ich sehe z.B. in HDR oder Kontrast nicht den grossen Mehrwert gegenüber 3D. Ausserdem lebt ein Spiel oder Film nicht ausschliesslich von dem Bildeindruck, sondern mehr vom Inhalt der Geschichte, Charaktere, Musik usw. HDR sowie Kontrast stellen da mehr einen Bonus dar.

Natürlich wurde 3D aber ein wenig überflüssig nach einführen von VR, welches in allen Belangen noch einen oben drauf gesetzt hat.

Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb raphurius:

Würde mich mal interessieren was du in der Vergangenheit neben Avatar alles an 3D Content konsumiert hast?

Bin der Meinung es kommt meist darauf an um was für Filme oder Spiele es sich handelt, damit die Technik auch gut zur Geltung kommt.

Ich sehe z.B. in HDR oder Kontrast nicht den grossen Mehrwert gegenüber 3D. Ausserdem lebt ein Spiel oder Film nicht ausschliesslich von dem Bildeindruck, sondern mehr vom Inhalt der Geschichte, Charaktere, Musik usw. HDR sowie Kontrast stellen da mehr einen Bonus dar.

Natürlich wurde 3D aber ein wenig überflüssig nach einführen von VR, welches in allen Belangen noch einen oben drauf gesetzt hat.

Vr ist echt genial allerdings ist es immer noch weitaus und komfortabler als die 3D Technik beim Fernsehen bzw die 3D Technik beim 3DS wo man noch nicht mal eine Brille brauchte...

Bei VR kann zudem nur eine Person das VR Erlebnis genießen.

Und ich bin jemand der die VR Technik beim Playstation VR durchaus gut findet, allerdings nicht was die Auflösung betrifft und das tragegefühl.

Das tragegefühl ist unangenehm teilweise, und die Auflösung ist schon extrem niedrig, aber Auflösung ist eben nicht alles, sondern das spielgefühl was man mit VR bekommt ist ungemein genial.

Für mich war die 3D Technologie mindestens genauso ein genialer Sprung in die Zukunft wie das VR..

Es ist halt schade dass 3D keine Zukunft mehr hat, zumindestens aktuell.

Ich kann damit leben das ist jetzt nur eine höhere Auflösung gibt, aber ich vermisse das 3D schon.

Davon abgesehen bin ich nur ein halber Freund von HDR.

Manche Spiele spiele ich lieber mit HDR bei manchen schalte ich es sogar bewusst aus.

Und was spielfilme betrifft da stört mich HDR oft, weil das Bild da irgendwie schlechter wirkt.

Zu habe ich schon bei mir und bei Bekannten HDR Material gesehen das irgendwie nicht so brillant wirkte wie der gleiche Film in 1080p ohne HDR.

Bei videospielen hingegen gibt es Spiele die ich in HDR lieber und Spiele wo ich HDR wirklich ausschalte..

 

Aber so ist das nun mal mit Geschmack, über den lässt sich eh nicht streiten. :)

Jeder guckt oder zockt so wie man am liebsten mag :)

Von daher gutes Gelingen an alle :)

Link to comment
Share on other sites

Ohh die PS2 hat ja ordentlich aufgeholt.

 

Hatte bei 3D eigentlich nie das Gefühl, das beim Bild etwas sehr unscharf wurde und einige Filme haben das so hervorragend Umgesetzt, das es einen förmlich Umhaut, bestes Beispiel Ninja Turtels. Aber auch Zoomania und Pets machen einfach spaß in 3D anzusehen. Generell wirken diese ganzen Animationsfilme ohne 3D echt langweilig, daher finde ich es auch sehr schade das es in einigen Jahren vermutlich keine neuen 3D Filme mehr zu kaufen geben wird. Generell finde ich das 4K und 8K Neuerdings viel zu überbewertet wird.

 

Aber wenn ein 55zoll TV statt 700 Euro eben 1400 kostet nur weil er 3D kann, ist dafür natürlich kein Markt da.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Ich habe alle gehabt und am einprägsamsten war die FAT Lady für mich. Das war für mich ein richtiger Quantensprung. Neben der Abwärtskompatibilität und somit auch zu den guten Erinnerungen der PS1+2 vereinte die Konsole erstmals echte Multimedia Features und ein BD Laufwerk. Ich weiß gar nicht, wie oft ich einfach den Screensaver mit der Erde und Hintergrundmusik laufen ließ. Ist für mich immer noch die tollste Konsolen von allen und ich hüte sie ... meinen Schatz!

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb JokerofDarkness:

Ich habe alle gehabt und am einprägsamsten war die FAT Lady für mich. Das war für mich ein richtiger Quantensprung. Neben der Abwärtskompatibilität und somit auch zu den guten Erinnerungen der PS1+2 vereinte die Konsole erstmals echte Multimedia Features und ein BD Laufwerk. Ich weiß gar nicht, wie oft ich einfach den Screensaver mit der Erde und Hintergrundmusik laufen ließ. Ist für mich immer noch die tollste Konsolen von allen und ich hüte sie ... meinen Schatz!

Verstehe ich. Heißt das du hast die erste mit der intakten ps2 Abwärtskompatibilität ? Wär ja mega.. ich hab leider nur eine ohne diese Funktion gehabt, also zwar schon eine fat Lady, aber ohne ps2 funktion.. später hab ich sie gegen die ps3 slim getauscht...

Link to comment
Share on other sites

Tricky Frage, weil man älter wird, andere Ansprüche hat, die Welt anders sieht und empfindet mit der Zeit... aber für mich ist die beste Playstation bis heute, glaube ich, die Playstation 1. Warum?

Erstens war der Sprung von 16bit auf 32bit enorm. Als ich das erste Mal bei einem Kumpel die PS1 in Aktion gesehen habe, das war DER Hammer! Alleine der Opener mit dem Logo am Anfang, in CD-Sound über die Stereoanlage, das hat mich umgehauen. Dann zeigte er mir die Tech-Demo mit dem Mantarochen und dem T-Rex... ich war feddisch! So genial. Und dann zeigte er mir die ersten Spiele. Jumping Flash und Ridge Racer, glaube ich. Ich hatte so etwas noch nie gesehen. Erst später (fast 1 Jahr, glaube ich), hatte ich dann auch endlich meine eigene PS1, und war umgehauen von vielen Spielen, die man so vorher noch nie gesehen hat. Egal ob Gran Tourismo, Resident Evil, Silent Hill, Tomb Raider... die PS1 war Geburtsstätte vieler genialer Franchises, von denen viele noch heute existieren. Und niemals zuvor konnte man Arcade-Automaten so pixel-perfect daheim spielen. Bis heute spiele ich regelmäßig Ridge Racer Revolution (z.B.) Und man denke nur an das grandiose Final Fantasy 7! Gott, hab ich das gesuchtet! Oder Metal Gear Solid. Oder Dino Crisis... für mich ist bis heute die PS1 ganz klar die rundum beste Generation der Sony-Konsolen gewesen. Aber ich habe sie alle geliebt, gab keine schlechte Generation. Und ich bin sehr gespannt, was noch alles mit der 5 auf uns zukommt ^^

PHOENIX-POINT-SIGNATUR.jpg.cdbb540881b0f6c90a27bcf0f106cf08.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...