Jump to content

Welches Game habt ihr als letztes gekauft


Cloud88

Recommended Posts

vor 3 Minuten schrieb matze0018:

@BMW-M

Puh... Echt geil... Du kennst die beiden Titel nicht, wie gerne würde ich jetzt mit dir tauschen... 😎

Unglaublich geile Games...👌

Obwohl die 30 FPS bei Bloodborne schon recht nervig sind, man gewöhnt sich aber daran. 😉

Wünsche dir ganz viel Spaß! 

Dieses Genre ist Neuland für mich und ich rechne damit das ich mir hier und da die Hörner abstoßen werde^^ Danke Dir, bin gespannt. 🙂👍

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 10/21/2023 um 9:57 AM schrieb BMW-M:

Mein Einstieg in diese Serie, auf Rat eines netten Kollegen hier, gebraucht gekauft, günstig für 9 Euro erhalten: 

20231021_095430.jpg

20231021_095446.jpg

Uh, Dark Souls 3 direkt als Einstieg finde ich immer etwas hoch gegriffen. Ich empfehle, wenn ich darf, Dark Souls 1. Die Bosse sind einfacher, da ihre Angriffsmuster an eine Hand abzuzählen sind und die Welt ist bis heute ungeschlagen. Ich denke in DS1 lernt man die Grundlagen die in DS3 vorausgesetzt werden.

Hatte das erst letztens mit einem Freund. Gleiche Gespräch, er hat aber mit 3 angefangen und hatte nur Probleme. Ich glaube er hat es auch abgebrochen.

Bloodborne war damals mein Einstieg, auch nicht verkehrt. 

Aber lass dir von mir nicht rein reden, ich wollte nur meine 2 Cent dazu sagen. Sorry. 😬

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Sid3521:

Uh, Dark Souls 3 direkt als Einstieg finde ich immer etwas hoch gegriffen. Ich empfehle, wenn ich darf, Dark Souls 1. Die Bosse sind einfacher, da ihre Angriffsmuster an eine Hand abzuzählen sind und die Welt ist bis heute ungeschlagen. Ich denke in DS1 lernt man die Grundlagen die in DS3 vorausgesetzt werden.

Hatte das erst letztens mit einem Freund. Gleiche Gespräch, er hat aber mit 3 angefangen und hatte nur Probleme. Ich glaube er hat es auch abgebrochen.

Bloodborne war damals mein Einstieg, auch nicht verkehrt. 

Aber lass dir von mir nicht rein reden, ich wollte nur meine 2 Cent dazu sagen. Sorry. 😬

Ich fand tatsächlich ds3 einfacher  als ds1. Aber konnte auch auf den Spieler ab. 

Egal wie,  im coop machen die Spiele auch  unglaublich  viel spaß. 

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Litaa:

Super Mario Bros. Wonder

@Elton Ich konnte nicht widerstehen!! Bleibt aber erstmal brav ein paar Tage hier liegen, bis ich mit 2-3 anderen Spielen fertig bin.

Dafür gibt's Spider-Man dann auch erst später bei mir! 😁

Freue mich drauf. ❤️ 

Glückwunsch. Vom Spassfaktor hast du definitiv alles richtig gemacht. Das Spiel ist pure Liebe 🫶

....Yoshi haben wir heute als perfekte Ergänzung für uns entdeckt. Yoshi kann den anderen Spieler auf seinen Rücken tragen und überall hin mitnehmen 😅 Mega. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Sid3521:

Uh, Dark Souls 3 direkt als Einstieg finde ich immer etwas hoch gegriffen. Ich empfehle, wenn ich darf, Dark Souls 1. Die Bosse sind einfacher, da ihre Angriffsmuster an eine Hand abzuzählen sind und die Welt ist bis heute ungeschlagen. Ich denke in DS1 lernt man die Grundlagen die in DS3 vorausgesetzt werden.

Hatte das erst letztens mit einem Freund. Gleiche Gespräch, er hat aber mit 3 angefangen und hatte nur Probleme. Ich glaube er hat es auch abgebrochen.

Bloodborne war damals mein Einstieg, auch nicht verkehrt. 

Aber lass dir von mir nicht rein reden, ich wollte nur meine 2 Cent dazu sagen. Sorry. 😬

Vielen Dank für deine Tipps. Als absoluter Grünschnabel in dem Genre bin immer Dankbar für die Meinung erfahrener Spieler. 🙂

Link to comment
Share on other sites

Call of the Wild: The Angler

Bin durch ein anderes Spiel in dem ich richtig auf dem Angel-Minispiel hängen geblieben bin, darauf gekommen. The Angler ist ein schön entschleunigter Wander- und Angelsimulator. Große, wirklich schöne offene Welt die zu Fuß oder mit Auto/Boot erkundet werden kann. Story gibt es keine aber Aufgaben die so etwas wie einen roten Faden bilden. Auch nicht nur aufs Angeln bezogen, es gibt auch Erkundungs- und Fotoaufgaben, dem Förster können/müssen invasive Arten gemeldet werden etc.

Das Angeln selbst macht aber auch Spaß, dauert nicht so lange wie im echten Leben, nach 1-2 Minuten hat man was am Haken. Es ist zugänglich und verständlich und gut zu steuern so dass auch Leute wie ich, die vom echten Angeln keine Ahnung haben, auf ihre Kosten kommen. 

Progression gibts auch, man schaltet mit der Zeit bessere Angelruten, Köder etc. frei, womit man dann auch größere Fischis fangen kann. 
 

 

IMG_0506.jpeg

Edited by Doniaeh
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...