Sony: Übernahme des VoD-Anbieters Crunchyroll abgeschlossen

Kommentare (31)

Nachdem sich der Deal in den vergangenen Monaten etwas in die Länge gezogen hatte, ist die Übernahme des VoD-Anbieters Crunchyroll durch Sony nun endlich fix.

Sony: Übernahme des VoD-Anbieters Crunchyroll abgeschlossen
Sonys Crunchyroll-Akquisition ist perfekt.

Bereits Ende Oktober 2020 erreichten uns Berichte, Sony sei an einer Übernahme des auf Anime-Inhalte spezialisierten VoD-Anbieters Crunchyroll interessiert. Nachdem der Deal Mitte November letzten Jahres bereits nahezu perfekt schien wurde Ende März 2021 die Überprüfung der Akquisition verlängert. Seit gestern ist der Deal jedoch fix, wie Sony und AT&T Inc. im Rahmen einer gemeinsamen Pressemitteilung verkündeten.

Sony: Funimation Global Group übernimmt Crunchyroll

Beide Unternehmen gaben bekannt, dass Sony’s Funimation Global Group die Akquisition von Crunchyroll erfolgreich abschließen konnte. Der Kaufpreis beläuft sich auf eine Höhe von 1,175 Milliarden US-Dollar (ca. 1.001 Milliarden Euro), „vorbehaltlich der üblichen Anpassungen des Betriebskapitals und anderer Anpassungen“, und wurde im Rahmen des Abschlusses in bar ausgezahlt. AT&T will mit dieser Transaktion seine Schulden abbauen.

Bei Funimation handelt es sich um ein Joint Venture, vereinfacht ein Gemeinschaftsunternehmen, zwischen Sony Pictures Entertainment und Aniplex Inc., einer Tochtergesellschaft von Sony Music Entertainment (Japan) Inc.. Kenchiro Yoshida, der Präsident und CEO der Sony Group Corporation, zeigt sich erfreut, Crunchyroll als Teil der „Sony-Gruppe willkommen zu heißen“, insbesondere, da er viel Potential in der Anime-Branche sieht.

Wie er diesbezüglich weiter ausführt, sei Anime „ein schnell wachsendes Medium, das das Publikum rund um den Globus begeistert und Emotionen weckt. Der Zusammenschluss von Crunchyroll und Funimation ermöglicht es uns, noch näher an die Macher und Fans heranzukommen, die das Herz der Anime-Community sind.“

Ausführungen, denen sich Yoshidas Kollege, Tony Vinciquerra, Vorsitzender und CEO von Sony Pictures Entertainment Inc., anschließt. Crunchyroll stelle „eine enorme Bereicherung für die bestehenden Anime-Geschäfte von Sony, einschließlich Funimation und unserer großartigen Partner bei Aniplex und Sony Music Entertainment Japan“ dar. Sony sei mit Funimation und Crunchyroll bestrebt, „das ultimative Anime-Erlebnis für Fans zu schaffen.“

Dank der Akquisition von Crunchyroll habe Sony nun die Möglichkeit, „Anime-Fans wie nie zuvor zu bedienen und ihnen das Anime-Erlebnis auf jeder Plattform ihrer Wahl zu bieten: Kino, Events, Home Entertainment, Spiele, Streaming, lineares Fernsehen – überall und auf jede Art und Weise, wie Fans ihren Anime erleben wollen. Unser Ziel ist es, so bald wie möglich ein einheitliches Anime-Abonnement-Erlebnis zu schaffen.“

Zum Thema: Crunchyroll: Die Anime-App ist nun auch auf PlayStation-Konsolen zu finden

Weltweit zählt Crunchyroll gegenwärtig 120 Millionen registrierte Nutzer und konnte, wie das Unternehmen vor wenigen Tagen bekannt gab, die Marke von 5 Millionen Abonnenten knacken. Die Firma ist in über 200 Ländern und Territorien rund um den Globus aktiv und bietet neben Anime-Video-on-Demand-Angeboten auch Manga, Mobile-Games sowie Merchandise-Artikel an.

Sony besitzt mit Funimation, Madman Anime Group und WAKANIM drei Anime-Vertriebe und mit Aniplex ein auf Anime spezialisiertes Studio. 2005 gründete Aniplex mit A-1 Pictures („Sword Art Online“) zudem sein eigenes auf Anime-Produktionen spezialisiertes Tochterstudio.

Was ist eure Meinung zur Crunchyroll-Übernahme?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ras sagt:

    „das ultimative Anime-Erlebnis für Fans zu schaffen.“

    El zensuros el katastrophus:P

    Hoffen wirs mal nicht aber....na ja.

  2. sonderschuhle sagt:

    Schmutz!

  3. TheRealJezzes sagt:

    Bin gespannt

  4. BluEsnAk3 sagt:

    Iwo hab ich die Tage gelesen, dass man bei Abschluss eines Crunchyroll Abos, 3 Monate Game Pass dazu bekommt

  5. Crysis sagt:

    Nah dann Ab ins PS+ damit 🙂

  6. Lando_ sagt:

    „Zensuros“ von wie 12 aussehenden Mädchen im Bikini? Aber „gernos“!

  7. Dennis_ sagt:

    Also ist Sony jetzt Monopol im anime Streaming?

  8. ras sagt:

    @Lando_

    Zensur hat ein weit aus größes Spektrum als nur nackte Haut.

    Denk mal daran.

  9. KonsoleroGuy sagt:

    Dennis_
    nicht ganz Netflix und AAmazon gibt es da noch.

  10. CBandicoot sagt:

    Übliche Zeilen neben Animes welche ich auf Crunchyroll schauen wollte, "Inhalt in ihrer Umgebung nicht Verfügbar"

  11. Armin sagt:

    @sonderschuhle dein Kommentar ist Schmutz

  12. Fr3eZi sagt:

    "Nah dann Ab ins PS+ damit "

    So lange dafür die Plus gebühr nicht erhöht wird. Beziehungsweise das ganze optional sein würde, sprich Ps Plus wie jetzt 60€/Jahr oder für leute die das haben wollen entsprechend teurer ist das okay.
    Sollte der (in meinen Augen) Mist in plus integriert werden und ich bin verpflichtet mehr zu zahlen, dann wars das bei mir mit Plus und die Playstation würde fortan nur noch als offline Konsole dienen.

  13. Noir64Bit sagt:

    Wenn man bedenkt das Crunchyroll in seinem ersten Jahr mit den Content Servern in einer Garage residierte und mit Fan Subs angefangen hat, ist das eine ziemliche Entwicklung. 🙂

  14. Squall Leonhart sagt:

    Yeah :-D)

  15. xjohndoex86 sagt:

    Was gibt es eigentlich im Cyberpunk Bereich neben Akira und Ghost in the Shell noch für Empfehlungen? Habe jetzt beide Klassiker mal wieder gesehen und hätte Bock auf mehr.

  16. TomCat24 sagt:

    Ach hab da auch ein Abo laufen . Mit diesem ganzen übertrieben kranken und an Faschismus erinnernden Woke und PC Kram, ist die vollkommen politische Unkorrektheit der Japaner einfach erfrischend 🙂
    Manchmal will man einfach unterhalten werden und nicht mit der Moralkeule Tod geschlagen werden .
    Crunchyroll ist gut bei Sony aufgehoben und Konkurrenz ist ja mit Netflix und Amazon auch im Bereich Anime stark genug für fairen Konkurrenzkampf.

  17. Raine sagt:

    @xjohndoex86

    Cyber City Oedo fand ich ganz gut, ist auch unter Fans gemocht.
    imdb.com/title/tt0220218/

  18. Black_Star_Nero sagt:

    @ xjohndoex86
    Kann dir Ergo Proxy, Mardock Scramble und Psycho-Pass empfehlen.

  19. Enova sagt:

    Dann wünsche ich Sony viel Erfolg mit ihrer Anime Sparte und es mehr Anime Spiele von Sony geben wird :3

  20. TaysGamingPalace sagt:

    Ja sauber, bin gespannt ob es im Ps+ enthalten sein wird. Dann könnte ich mein Abo dort einfach kündigen. Crunchyroll ist einfach top. Tolle Sache von Sony! Hoffentlich werdem auch ein paar gescheite Anime Videospiel Adaptionen entwickelt.

  21. Juan sagt:

    Das kommt definitiv nicht ins ps+, was bildet ihr euch alle eigentlich immer ein?

  22. Squall Leonhart sagt:

    Das kommt nicht ins PS Plus.
    Ein weiteres Angebot mit dem Crunchyroll Abo ermäßigt, wäre vorstellbar. Also Summe x zu einem bestehenden PS+ Abo, welches günstiger wäre als separate Erschließung.

  23. xjohndoex86 sagt:

    @Raine & Black_Star_Nero
    Besten Dank! 🙂

  24. Squarestation sagt:

    uffff Futter für die Weebs.......

    Sony sollte lieber noch paar Studios kaufen anstatt in großbrüstige, japansiche Schulmädchen zu investieren.

  25. suicunexx sagt:

    Warum glauben so viele dass es ins PS+ kommt? Sony macht einen milliardenschweren Deal für die Übernahme und bietet es dann anschließend kostenlos für Leute an, die eh bereits schon PS+ Mitgliedschaft haben? Ja ne, ist klaaaaar. Wer an sowas glaubt, glaubt höchstwahrscheinlich noch an den Weihnachtsmann 😀
    Sony ist vieles aber mit Sicherheit kein Wohlfahrtsverband, der nur das beste für die Spieler will hahah

  26. Argonar sagt:

    @ras
    Tja so wie der Schelm denkt....
    Die "Bikinigirls" hat jedenfalls nichtmal der RTL2 zensiert.

    Ich wär hingegen schon froh, wenn das Angebot bei Crunchyroll nicht so grottig wär.

  27. TheCarljey sagt:

    suicunexx

    Du glaubst vermutlich auch, dass Microsoft nach dem milliardenschweren Bethesdadeal die Spiele der Firma weiterhin Crossplattform bringen wird und nicht nur in den Game Pass.

    Oh wait...

  28. logan1509 sagt:

    Ich will nur One Punch Man Staffel 2

  29. Kintaro Oe sagt:

    @logan1509: Uhh, da würde ich mich auch freuen, auf Netflix? Dann gleich noch Attack On Titan, da gehts ja auch nicht weiter...

    Gruß

  30. Pfälzer sagt:

    Ich spiele zwar Spiele im Anime Stil, aber schauen tue ich es nicht.

  31. ttplatti sagt:

    @xjohndoex86 mardock scramble, blame, jin roh, Patlabor,