NFT & Crypto: GameStop möchte eigenen Marktplatz etablieren

Auch GameStop ist dabei: Aktuellen Berichten zufolge möchte das Unternehmen in diesem Jahr eine NFT-Plattform etablieren.

NFT & Crypto: GameStop möchte eigenen Marktplatz etablieren

Ubisoft warnte uns bereits vor.

Groß war die Aufregung, als Ubisoft mit Quartz vor einigen Wochen den Vorstoß in das Crypto-Gaming bekanntgab. Aber es ist längst nicht das einzige Unternehmen der Branche, das sich mit dem NFT-Thema auseinandersetzt. Unter andrem sind Square Enix und Konami dabei.

Gleiches gilt für GameStop, wie einem Bericht des Wall Street Journals (via Kotaku) zu entnehmen ist. Den Angaben zufolge hat GameStop 20 neue Mitarbeiter eingestellt, um einen neuen Marktplatz zu entwickeln, auf dem NFTs und In-Game-Gegenstände gehandelt werden können. Es wäre eine direkte Konkurrenz zu OpenSea, das momentan mit 13,3 Milliarden Dollar bewertet wird.

Marktplatz soll bis Ende 2022 eröffnet werden

Es heißt, dass GameStop den Shop bis Ende 2022 eröffnen und dort allerlei Items verkaufen möchte. Doch die Pläne gehen offenbar noch weiter. GameStop plant den Berichten zufolge ebenfalls eine Partnerschaft mit zwei Kryptowährungsunternehmen, um leichter in der Kryptowelt integrieren zu können, statt als Außenseiter eher ein Nischendasein zu führen. Die langfristige Roadmap sehe sogar mehr als zwölf weitere Partnerschaftspläne mit Investitionen in zweistelliger Millionenhöhe vor.

Es gibt noch mehr Unternehmen, die Interesse an NFTs bekundet haben, darunter Epic Games. Es war eine Reaktion auf die Entscheidung von Valve, alle Spiele mit NFTs von Steam zu verbannen.

Konami rief wiederum vor einigen Tagen die Konami Memorial-Aktion ins Leben gerufen, die mit einer Reihe von NFT-Auktionen zu „Castlevania“ beginnt. Damit soll das 35-jährige Jubiläum der Reihe gefeiert werden. Dass die Items der Aktion über NFTs angeboten werden, stößt so einigen Spielern sauer auf.

SEGA wartet das Feedback der Spieler ab

Das NFT-Thema hat durchaus das Potential, die Gemüter zu erhitzen. Reaktionen auf die Ankündigungen von Ubisoft und GSC Game World zeigten, dass viele Spieler alles andere als begeistert sind. Im Fall von „Stalker 2: Heart of Chernobyl“ wurde recht schnell ein Rückzug angekündigt. Doch andere Unternehmen reagieren nicht überstürzt. SEGA zum Beispiel möchte erst den Markt beobachten und schauen, wie die Spieler längerfristig auf NFTs reagieren.

So heißt es in einer aktuellen Q&A des Unternehmens: „In Bezug auf NFT möchten wir verschiedene Experimente ausprobieren. Und wir haben bereits viele verschiedene Studien und Überlegungen angestellt, aber in Bezug auf P2E ist derzeit noch nichts entschieden. Es gab bereits viele Ankündigungen dazu, auch in Übersee. Aber es gibt Nutzer, die derzeit negativ reagieren.“

Weitere Meldungen rund um NFTs: 

SEGA möchte die Dinge sorgfältig abwägen und schauen, wie die negativen Elemente abgemildert werden können und was von den Nutzern akzeptiert wird. „Dann werden wir weiter darüber nachdenken, ob dies zu unserer Mission ‚Constantly Creating, Forever Captivating‘ führt. Aber wenn es als einfache Geldmacherei wahrgenommen wird, würden wir gerne die Entscheidung treffen, nicht weiterzumachen.

Weitere Meldungen zu , , .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

GTA 5 für PS5 & Xbox Series X/S

Droht eine weitere Verschiebung?

GTA Online

Spielt als Franklin und Lamar – Koop-Erfahrung eingeführt

DualSense kaufen

PS5-Controller in Starlight Blue und Nova Pink erhältlich

Elden Ring

Gameplay-Video zeigt den halb-menschlichen NPC Boc

Yu-Gi-Oh! Master Duel in der Vorschau

Zeit für ein Free-2-Play-Duell!

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

P-Zilling83

P-Zilling83

07. Januar 2022 um 16:53 Uhr
Grinder1979

Grinder1979

07. Januar 2022 um 16:59 Uhr
Squarestation

Squarestation

07. Januar 2022 um 17:26 Uhr
L.A. Noire

L.A. Noire

07. Januar 2022 um 17:31 Uhr
Squarestation

Squarestation

07. Januar 2022 um 17:31 Uhr
Peter Enis

Peter Enis

07. Januar 2022 um 17:50 Uhr
Peter Enis

Peter Enis

07. Januar 2022 um 17:51 Uhr
Squarestation

Squarestation

07. Januar 2022 um 17:53 Uhr
Squarestation

Squarestation

07. Januar 2022 um 17:53 Uhr
Pitbull Monster

Pitbull Monster

07. Januar 2022 um 18:16 Uhr
Peter Enis

Peter Enis

07. Januar 2022 um 18:18 Uhr
Sergey Fährlich

Sergey Fährlich

07. Januar 2022 um 18:45 Uhr
xXDer_KritikerXx

xXDer_KritikerXx

07. Januar 2022 um 18:54 Uhr
Squarestation

Squarestation

07. Januar 2022 um 19:02 Uhr
naughtydog

naughtydog

08. Januar 2022 um 17:45 Uhr
Sinthoras_96

Sinthoras_96

09. Januar 2022 um 08:06 Uhr