Jump to content

Batman Arkham Knight™


Welche Bewertung gibst du Batman: Arkham Knight?  

47 members have voted

  1. 1. Welche Bewertung gibst du Batman: Arkham Knight?

    • Perfekt!
    • 1 - sehr gut
    • 2 - gut
    • 3 - durchschnittlich
    • 4 - schlecht
    • 5 - sehr schlecht
      0
    • Miserabel!


Recommended Posts

Es gibt noch viel mehr davon. :D

 

Z.B. wenn man

Johny C

verfolgt, und an der Tür mit dem Schloss steht. Wenn man zu oft die falschen Zahlen eingibt, schlägt Batman es kaputt und kommentiert das mit "Das dauert zu lange". ^^

 

Jetzt echt? Wie geil ist das denn? :smileD: Ich liebe es, wenn entwickler solche kleine sachen einbauen.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 927
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Steuerung ist gewöhnungssache. Es hilft wenn man nicht einfach 4 Eck drückt wie ein verrückter sondern auf die Gegner wartet und im richtigen Momenten kontert. Sieht cooler und professioneller aus.

Der neue Suit zum runterladen sieht mega aus könnte aber etwas mehr Details vertragen.   Bin mal gespannt was der Grund ist für diesen plötzlichen kostenlosen content

Gestern mal das Spiel heruntergeladen, war letztens ja bei Plus drin. Hab durchaus wieder Lust auf ein Batman-Spiel, die beiden Vorgänger mochte ich soweit. Werde dann direkt erstmal ins Menü und auf

Finde es zwar gut das man noch ein extra Ende eingebaut hat. Aber dafür alle Riddler Sachen sammeln? Ist mir persönlich zu stressig, hab sonst alle Nebenmissionen aber um alle Riddler Sachen zu machen ist die Qualität leider nicht auf dem Stand von City/Asylum

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to post
Share on other sites
Finde es zwar gut das man noch ein extra Ende eingebaut hat. Aber dafür alle Riddler Sachen sammeln? Ist mir persönlich zu stressig, hab sonst alle Nebenmissionen aber um alle Riddler Sachen zu machen ist die Qualität leider nicht auf dem Stand von City/Asylum

 

Ich tue mir das tatsächlich an. >_<

1428267349_GodofWarSig.png.65a09be41dbc5a782d17f01a2230d2b9.png

Erstellt von Mitsunari

Link to post
Share on other sites

Aber wenn man mit Azrael nicht das Schwert nimmt, dann schliesst man doch auch seine nebenmission nicht ab oder?

 

Das mit den Riddler Trophies und secrets finde ich gar nicht so schlimm. Bei Arkham City gab es davon 400 Stück, also deutlich mehr als in Knight (243) und um den Riddler dingfest zu machen und alle Sidequests abzuschliessen musste man die dort auch alle finden. und in Knight ist es ja im Grunde dasselbe. Aber finde ich schon seltsam - erst fürchten alle es gibt keine Riddler Trophies und Secrets und jetzt wo es sie gibt ist es den meisten hier zuviel die alle zu finden.....

 

ich habe bisher bei allen Arkham Games alle nebenmissionen zu 100 % erledigt und alle Riddler Secrets gefunden. Schliesslich ist man Batman und da ist weniger als 100 % für mich einfach keine Option. Daher ist das für mich jetzt nichts ungewöhnliches oder besonders schwierig das man für das beste Ende alle Nebenmissionen zu 100 % abschliessen muss. Das mach ich sowieso immer. Ich find das sogar gut so. Nur wenn man wirklich wie Batman alles meistert kriegt man auch das beste Ende. Da muss man halt was für tun. Ich liebe sowas.

 

Haben heute weitergespielt und nun auch Penguin, Hush und Man-Bat abgeschlossen. Ausserdem bei Riddler die letzte Trial geschafft und Riddler erstmals besiegt. Somit fehlen jetzt nur noch 4 Nebenmissionen, die noch nicht zu 100 % durch sind: alle Checkpoints, alle watchtower, alle Bomben (inklusive Deathstroke besiegen) und alle Riddler secrets finden um Riddler zu besiegen.

 

Da dies alles Dinge sind, die wir uns für das Ende aufheben wollen (da einige Tower, Bomben und Checkpoints noch gar nicht verfügbar sind) ging es von nun an direkt mit der Story weiter und wir haben Kapitel 7 nun abgeschlossen.

 

Einige Eindrücke zu den anderen Sidequests:

 

 

Riddler Trials:

 

Das Ende wo Batman Catwoman befreit war echt großartig. Die Chemie zwischen den beiden Charakteren ist einfach der wahnsinn und sprüht vor Elektrizität. Auch natürlich dank der großartigen performances von Kevin Conroy und Grey DeLisle. Auch merkt man deutlich gegen Ende das Selina sich insgeheim sehr um Bruce sorgt und ihr sehr viel an ihm liegt und umgekehrt ebenso. Und das Selina heimlich in ihn verliebt ist merkt man auch ziemlich deutlich wenn man auf gewisse ihrer Reaktionen achtet. Schon Hugo Strange hatte das in Arkham City ja festgestellt, woraufhin Selina ziemlich nervös und defensiv wurde, was man ihr ja sonst nicht kennt ;) Hoffe inständig das sie später nochmal auftaucht und das es für sie später noch neuen DLC geben wird. Sie ist einfach solch ein großartiger charakter und ähnlich wie bei Tara Strong als Harley kann ich nie genug bekommen von Grey´s Selina.

 

 

Penguin:

 

Hier hat mir insbesondere das Ende sehr gut gefallen wo Batman Nightwing rettet und die beiden dann zusammen Penguin erledigen. Bruce und Dick zusammen ist immer ein echtes Highlight, sie sind das originale Dynamic Duo und wenn jemand für Bruce wie ein Sohn ist (neben seinem tatsächlichen Sohn Damian, der aber ja im Arkhamverse nicht existiert) dann Dick. Fand auch die Referenzen die Dick an die Flying Graysons gemacht hat ziemlich cool. Dabei handelte es sich natürlich um seine (ermordeten) Eltern.

 

Zwar hat Batman Nightwing zurück nach Bludhaven beordert aber ich hoffe inständig das wir Dick nochmal wieder sehen. Es gibt ja auch ein Bild aus Arkham Knight wo Batman, Robin und Nightwing Seite an Seite stehen. Hoffe das kommt noch und wurde nicht aus dem Spiel entfernt. Und mehr Nightwing DLC ist natürlich immer willkommen. Gerade weil es diesmal keine Challenge Maps gibt (auch eines der wenigen Kritikpunkte die ich an dem Game habe - aber für challenge maps war diesmal wohl technisch einfach kein Platz mehr. Umso mehr hoffe ich auf viele neue Story Missionen als DLC die ja für viele Charaktere angekündigt wurden.

 

Fun Trivia: das new 52 Robin Kostüm das man für Tim auswählen kann ist tatsächlich sogar das Design für Dicks Robin Kostüm im New 52 Universum.

 

 

Hush:

 

Eine sehr kurze aber absolut fantastische nebenmission, welche sich sehr sehr stark bei Jeph Loeb´s und Jim Lee´s 2002 megastory "Batman: Hush" bedient und der offen gebliebenen "Identity Thief" mission aus Arkham City einen sehr guten Abschluss gibt. dabei werden sehr viele Plot elemente der comic story aufgegriffen wie die Tatsache das Thomas seine Eltern ermordet hat, einen Hass auf Bruces Familie entwickelte weil sein Vater beinahe Thomas `Vater gerettet hatte und was für eine Eifersucht Thomas auf Bruces Leben hat. Thomas ist im Grunde der Anti-Bruce und ein verzerrtes Spiegelbild was Bruce hätte werden können wenn er einen ganz anderen Weg eingeschlagen hätte. Dies wird auch nochmal dadurch symbolisiert das sich Thomas das Aussehen von Bruce verleiht. In der comic story ist das ganze natürlich wesentlich länger (Die story lief ein ganzes Jahr lang in den Batman comics) mit viel Flashbacks, vielen vielen gastauftritten von so gut wie jedem großen Batman charakter (und sogar Superman) und Thomas wird erst am Ende einer langen Mystery story als Hush enthüllt. Es stellt sich dann auch heraus das der Riddler wiederum der große Drahtzieher im Hintergrund war und Bruce und Selina erforschen ihre Gefühle füreinander auf einem Level wie man ihn zuvor nicht gesehen hatte. das sind alles Elemente die es natürlich nicht in die Sidequest geschafft haben nichtsdestotrotz war das wirklich ein toller Tribut an eine der besten Batman stories aller Zeiten. Und wie Bruce Thomas am Ende durch den Tisch befördert war einfach nur epic.

 

 

 

Und hier nun meine Eindrücke zum 7. Kapitel der Story:

 

 

das game dreht auf jeden Fall auf und ja ich war ziemlich begeistert. Erst wurde es sehr schockierend : Joker tötet Jason eiskalt und verhöhnt Batman per video - das ist mit Sicherheit eines der brutalsten, psychotischsten und bösesten Szenen der Arkham saga. es hat mich auch stark an Heath Ledgers Joker in "The Dark Knight" erinnert. Und ich bin mir sicher das diese Szene eines der Hauptgründe für das M Rating in den USA war. es ist auch einfach ein völlig neuer level an Brutalität und Wahnsinn. Vor Arkham Knight habe ich oft gesagt das mir Troy Bakers Joker (Arkham Origins) etwas besser gefällt als Hamills Joker in Asylum und City weil Bakers Joker psychotischer, böser und brutaler wirkte. Er tötete lachend ohne mit der Wimper zu zucken (sogar seine eigenen Leute) und wirkte viel bösartiger und bedrohlicher als Hamills Joker in den ersten beiden Games. Hamill ist natürlich weltklasse und legendär als Joker (der legendärste Joker aller Zeiten für einen Großteil der Batman fans) aber er wirkte etwas zu "harmlos" und nicht sehr drastisch in Asylum und City. Ganz anders Bakers Joker in Origins, der für mich bisher beste Joker da er das verspielte und den over the top Humor von Hamill mit dem wahnsinn, Brutalität und Bedrohlichkeit des modernen comic Joker vereinte. Auch gut zu sehen in dem Film "Assault on Arkham" wo Baker ebenfalls Joker spielte.

 

Arkham Knight gibt uns nun Hamills Joker so wie ich ihn gerne bereits in Asylum und City gesehen hätte. Er ist sehr viel bösartiger, brutaler, psychopathsicher und zum ersten Mal wirklich richtig schockierend in seinen Aktionen. Wie er lachend und ohne mit der Wimper zu zucken Barbara und Jason niederschiesst und dann Aufnahmen von beiden macht um Batman und Gordon zu verhöhnen - das ist eine neue Dimension des Bösen, die Joker in den modernen comics auszeichnet (Er ist wirklich das pure Böse) aber vor allem in Asylum und City nie in der Form zu sehen war. Origins war ein deutlicher schritt in diese Richtung und Knights Joker (obwohl er eigentlich tot ist) ist die vielleicht perfekteste Adaption des Charakters die es je gab - der "evil psycho" Joker der comics, gesprochen von Joker Legende Hamill. Besser gehts eigentlich kaum. Und ich glaube auch das dies der Grund ist warum Hamill in die Rolle zurückkehrte. Ursprünglich hiess es nach Arkham City er würde nie mehr in die Rolle zurückkehren. Aber Hamill sagte auch immer wieder das wenn er je die chance bekommen würde den wirklich bösen, brutalen Joker aus Stories wie "Killing Joke" (Hamills Lieblings-comic) oder "Death in the Family" zu spielen das er dann zurückkehren würde. Denn das ist der Joker den er bisher nie spielen konnte. Sein Joker war der eher kindgerechte Joker der 90er Jahre zeichentrickserien und der Joker in Asylum und City (welcher wiederum aber sehr stark von seinem Cartoon Joker beeinflusst wurde, was der Grund war warum der Joker in diesen beiden Games nicht so böse und psychotisch war wie in den comics, Injustice oder in Origins). Und nun in Knight spielt er exakt den Joker den man aus Killing Joke und Death in the Family (oder den modernen comics) kennt - es werden sogar die berühmtesten Joker szenen dieser beiden stories in Knight fast 1:1 adaptiert. das wird sicher einer der Hauptgründe gewesen sein das Hamill zurückkehrte. das Resultat ist wie gesagt die vielleicht beste Joker version die es je ausserhalb der comics gegeben hat.

 

 

Der Moment wo Batman Tim einsperrt und ihm von Barbaras Tod erzählt war auch sehr heftig und emotional. Das sind die Szenen in denen Arkham Knight für mich persönlich einfach eine ganz andere Dimension erreicht als die Vorgänger. Und einfach heftog wie die ganze Bat family nach und nach auseinanderfällt. Es erinnert teilweise stark an Death of the Family (2013) wo am ende auch die family auseinanderfällt. es wird immer intensiver und vor allem persönlicher als je zuvor. Und Bruce macht natürlich denselben Fehler den er immer macht - aus Angst die anderen zu verlieren stößt er sie von sich.

 

Aber dann kam der Kracher als der Arkham Knight mit dem Cloudburst Panzer ganz Gotham mit Feartoxin überflutet hat. Das war echt heftig und vor allem visuell überwältigend. Da klappte mir echt die Kinnlade nach unten. Auch hier geht das game auf einen ganz anderen Level als die Vorgänger - so eine massive Gefahr hat es bisher in den games nie gegeben. das war schon fast Justice League-level an Bedrohung. Eine ganze Millionen metropole die im Feartoxin versinkt? Hat mich schon fast gewundert das Superman oder Wonder Woman nicht vorbeigekommen sind um auszuhelfen. das war einfach eine andere Größenordnung als das was wir bisher gesehen haben in den Games. es erinnerte ein wenig an die Justice League story "Throne of Atlantis" in welcher Ocean Master diverse Städte (darunter Boston, Gotham und Metropolis) mit gigantischen wassermassen überflutet was millionen an Toten zum opfer hat. ich will gar nicht wissen wieviele Menschen bei Scarecrows Angriff gestorben sind. Es wurde zwar nicht gezeigt aber wenn man sich nur mal reinzieht was grade dieses neue Gas anrichten kann in kleinen Dosen dann kann man sich das schon ausmalen. Gut das die Zivilisten alle evakuiert waren (sonst hätte es sicher Tote in Millionenhöhe gegeben!) aber es wird viele gangster und Polizisten erwischt haben die sich in den straßen befanden. ich fand das ziemlich heftig und finde es gut das Rocksteady mit diesem game die gefahr auf so einen neuen Level hebt. nochmal eine Steigerung zu Protocol 10 in Arkham City.

 

Aber so richtig geschockt war ich am Ende in Kapitel 7 als sich Poison Ivy opfert um Gotham zu retten. Das habe ich nie und nimmer kommen sehen. Und darum ist es so brilliant. Ivy war nie wirklich "böse", sie war ein Opfer eines tragischen unfalls und wollte die Natur verteidigen - sie wurde zu radikal und verlor so ein bisschen die Sicht ihrer Menschlichkeit. Aber es ist auch kein Geheimnis das Ivy kein bösartiger Mensch ist. Bspw. liegt ihr Harley sehr stark am herzen (in den comics haben die beiden sogar eine Girlfriend-beziehung!) und sie hasst den Joker für das was er ihr angetan hat. Auch für Selina hat sie ein Herz (die drei schliessen sich in den comics auch gerne für ein paar verrückte Girls-adventures zusammen und sind bekannt als "Gotham Sirens") und so hat es sich am Ende wirklich angefühlt als habe sie Vergebung für ihre verbrechen erlangt. Das Ivy eine solch wichtige Rolle hat und sogar den Heldentod stirbt war ein Hammer-twist und eine dieser Überraschungen für die ich Videogames und das Superhelden genre einfach liebe. Und es war wirklich sehr ergreifend inszeniert, wie sich langsam auflöst und dadurch Gotham "heilt". Ich war wirklich traurig über ihren Tod und das Ivy stirbt oder das mich das traurig macht hätte ich vor dem game nie für möglich gehalten. Wow.

 

 

was mich dagegen zur Verzweiflung brachte war der Kampf gegen den Cloudburst Panzer am Ende von Kapitel 7. Obwohl wir alle upgrades für das Batmobile hatten sind wir wieder und wieder gestorben , was vor allem an den Cobra Tanks lag. Das war echt hardcore und bei weitem das schwerste was ich bisher in der gesamten Arkham saga erlebt habe. Wobei ich weiss das der Deathstroke Kampf nochmal eine deutlich schwerere Variante des Cloudburst Kampfes sein soll. Aber der kampf war echt schon heftig, da haben wir lange dran gesessen. Und dann dachte ich kommt endlich die große Demaskierung des Arkham Knight aber er entkam schon wieder grrrrr. Sie treiben die Spannung echt auf die spitze (ich bin inzwischen richtig froh das ich bereits weiss das der AK Jason Todd ist. Grade nach den jason/Joker flashbacks macht es jede Konfrontation zwischen Batman und dem AK fast unerträglich spannend!)

 

 

So weiter gehts bei uns dann am Montag mit Kapitel 8.

 

Unsere weitere Vorgehensweise zu 100 % sieht jetzt so aus:

 

- Story Kapitel 8 und 9

 

- Alle Checkpoints

 

- Alle Tower

 

- Alle Bomben

 

- Deathstroke besiegen

 

- Alle Riddler Secrets finden & Riddler besiegen

 

- Knightfall Protocol und das perfekte Ende aktivieren

 

- Red Hood DLC (spielt nach der AK story)

 

 

 

Mal ne Frage, vielleicht weiss das hier ja jemand - muss man eigentlich nur alle Riddler trophies finden oder auch alle Riddler Rätsel, zerstörbare Objekte und Rioter damit der Riddler wieder zum finalen Duell auftaucht? Im Buch steht nämlich nur "alle Riddler Trophies" und nicht alle Riddler Secrets. Ich mein früher oder später wollen wir uns eh alles holen aber würde mich mal intressieren ob man nur die Riddler trophies für das Abschliessen der Riddler Mission braucht.

8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Link to post
Share on other sites

Doch Doch die nebenmission ist auch abgeschlossen wenn man das Schwert nicht nimmt. Sie geben sich die Hand und er sagt das der Orden dafür bezahlen wird was er ihm angetan hat.

 

Ich tue mir das tatsächlich an. >_<

 

Mir muss es dann wohl reichen das Ende bei Youtube gesehen zu haben.

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to post
Share on other sites

Schwerwiegende Spoiler zu etwa 90% Fortschritt:

 

 

 

Arkham Knight

Wie erwartet befindet sich Jason unter der Maske. Kam nicht ganz so überraschend, denn die diversen Flashbacks waren sehr verdächtig. Batman war auf jeden Fall sehr schockiert und mitgerissen von Todds Entscheidung. Er sprach ihn ja mehrmals mit "Robin" an, um ihn mental zu adressieren. Ich weiß noch nicht, ob er es geschafft hat, Jason zu beschwichtigen, jedenfalls konnte er wohl abwenden, dass er ihn töten will, so scheint es.

Scarecrow

Als Gordon befreit wurde, fand ich es sehr interessant, dass er um Batmans Identität wusste. Ich gehe davon aus, dass er Todds Gespräche mitgehört hat und deswegen "Bruce" geschlussfolgert hat. Ich glaube, Batman hat im Aufzug zuerst gar nicht begriffen, dass Gordon ihn als Bruce erkannt hat, während Jim sich für "die Nacht" entschuldigen wollte. Auch interessant, dass Gordon die ganze Zeit eingeweiht war, dass Barbara noch lebt! Barbara lebt! Im Hinterkopf war die ganze Zeit die Hoffnung nach einer Angstgas-Vision. Und Jason und Crane haben immer so getan, als sei das real.

 

Wo man dann auf dem Dach war und es sich offenbarte, dass Crane wohl mit Gordon "zusammen arbeitete", war das ein kleiner Schock. Als Jim Batman dann in den Panzer schoss, dachte ich kurz "WtF?!" aber zum Glück war die Panzerung dort ja kugelsicher. Das es mal eben ein zweites Batmobil auf Vorrat gibt, war irgendwie lustig. ^^

 

Bin sehr gespannt, wie sich die Story in den nächsten und letzten 10% noch entwickelt und vor allem, wie Knightfall aussieht.

 

1428267349_GodofWarSig.png.65a09be41dbc5a782d17f01a2230d2b9.png

Erstellt von Mitsunari

Link to post
Share on other sites
Schwerwiegende Spoiler zu etwa 90% Fortschritt:

 

 

 

 

Scarecrow[/b]

Als Gordon befreit wurde, fand ich es sehr interessant, dass er um Batmans Identität wusste. Ich gehe davon aus, dass er Todds Gespräche mitgehört hat und deswegen "Bruce" geschlussfolgert hat. Ich glaube, Batman hat im Aufzug zuerst gar nicht begriffen, dass Gordon ihn als Bruce erkannt hat, während Jim sich für "die Nacht" entschuldigen wollte. Auch interessant, dass Gordon die ganze Zeit eingeweiht war, dass Barbara noch lebt! Barbara lebt! Im Hinterkopf war die ganze Zeit die Hoffnung nach einer Angstgas-Vision. Und Jason und Crane haben immer so getan, als sei das real.

 

Wo man dann auf dem Dach war und es sich offenbarte, dass Crane wohl mit Gordon "zusammen arbeitete", war das ein kleiner Schock. Als Jim Batman dann in den Panzer schoss, dachte ich kurz "WtF?!" aber zum Glück war die Panzerung dort ja kugelsicher. Das es mal eben ein zweites Batmobil auf Vorrat gibt, war irgendwie lustig. ^^

 

Bin sehr gespannt, wie sich die Story in den nächsten und letzten 10% noch entwickelt und vor allem, wie Knightfall aussieht.

 

 

Ich fand das irgendwie etwas pussymode. Erst töten sie Barbara, dann zerstören sie das Batmobil und dann wird das alles negiert. Ich fands etwas schade. Hätte mir gewünscht, sie hätten es durchgezogen. Ich konnte Sterbeszenen noch nie ausstehen wenn der Character plötzlich wieder auftaucht. Wirkt immer so billig auf mich. Bis zu der Szene hatte ich echt das Gefühl, dass da richtig krass was abgeht und dann war doch alles Taka Tuka Land

 

Link to post
Share on other sites

Ich fand das irgendwie etwas pussymode. Erst töten sie Barbara, dann zerstören sie das Batmobil und dann wird das alles negiert. Ich fands etwas schade. Hätte mir gewünscht, sie hätten es durchgezogen. Ich konnte Sterbeszenen noch nie ausstehen wenn der Character plötzlich wieder auftaucht. Wirkt immer so billig auf mich. Bis zu der Szene hatte ich echt das Gefühl, dass da richtig krass was abgeht und dann war doch alles Taka Tuka Land

 

Genau das habe ich schon mal geschrieben. Das ist dramaturgisch totale Banane und leider keineswegs konsequent. Habe mich auch sehr geärgert darüber.

345B30DC-2D2E-4638-8AA9-F482D470DB0E.png.32026d708596c28b452ef2a1472e776d.png

 

Link to post
Share on other sites

Ich fand das irgendwie etwas pussymode. Erst töten sie Barbara, dann zerstören sie das Batmobil und dann wird das alles negiert. Ich fands etwas schade. Hätte mir gewünscht, sie hätten es durchgezogen. Ich konnte Sterbeszenen noch nie ausstehen wenn der Character plötzlich wieder auftaucht. Wirkt immer so billig auf mich. Bis zu der Szene hatte ich echt das Gefühl, dass da richtig krass was abgeht und dann war doch alles Taka Tuka Land

 

Genau das habe ich schon mal geschrieben. Das ist dramaturgisch totale Banane und leider keineswegs konsequent. Habe mich auch sehr geärgert darüber.

 

 

Also ich muss dazu sagen, ich dachte auch, Barbara wäre endgültig tot. Ich meine, sie lassen Joker sterben und Poison Ivy - warum dann nicht auch Barbara? Aber gut, ich kann nachvollziehen, wenn man sagt, dass das nicht konsequent umgesetzt wurde.

 

1428267349_GodofWarSig.png.65a09be41dbc5a782d17f01a2230d2b9.png

Erstellt von Mitsunari

Link to post
Share on other sites

ich find es echt dämlich das man nicht dadurch dass scarecrow der erzfeind ist es nicht mit mindfucks a la asylum zu tun hatte.

 

so in der art : ist jetzt alles echt oder nicht?

LET ME ENTER YOUR MIND

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...