Jump to content
PS4 & PS5 Forum - by PLAY3.de

Playstation VR


Turkoop10
 Share

Recommended Posts

Wheel ist natürlich nicht dabei.

Auf Amazon gibts (oder gabs?) ein Angebot fürs Logitech G29 für 150.-

Das ist ein wirklich sehr gutes Angebot für ein richtig gutes Wheel (ich hab noch 290.- dafür bezahlt).

Günstigere Wheels gibts meines wissens nur ohne FFB - Davon würde ich dringend abraten.

Den Rennsitz habe ich für 179.- bekommen.

 

Kommst also etwas über 300.- für alles. Da du VR ja schon hast, bringst du dann aber jede Spielhalle in Verlegenheit :zwinker:

 

Kleiner Geheimtipp: wer nicht soviel ausgeben will für ein Force Feedback Lenkrad, das Thrustmaster F430 Force Feedback kriegt man bei Ebay / Kleinanzeigen oft für die 50€, das läuft auch auf der PS4 und ist wertiger verarbeitet als der ganze neue Schrott Trustmaster 150 oder so.. Allerdings gibt es mehrere Revisionen, ab V3 geht's aber auf jeden Fall...

 

Ist natürlich mit einem G29 nicht zu vergleichen, aber mir reichts..

Link to comment
Share on other sites

ich halte die preise für diese lenkräder grundsätzlich für masslos überzogen.

immerhin sind das nur dumme eingabegeräte, die auch noch dazu nur für einen sehr kleinen teil der spiele funktionieren, kosten aber halb so viel oder teilweise sogar mehr, wie eine ganze spielekonsole.

und wenn das schon so viel kostet erwarte ich mir eine uneingeschränkte funktionalität auf jedem PC und jeder konsole mit USB-anschluss und nicht, dass es plötzlich von einer neuen konsole nicht mehr unterstützt wird, obwohl es nur ein einfaches USB-eingabegerät ist.

 

preis/leistung hat für mich da noch nie wirklich gepasst.

z.b. glück kann ich ohne rennspiele auch ganz gut leben.

 

Genau das DFGT habe ich mir im Sommer 2011 auch gekauft. Ich habe es für 1,5 Jahre genutzt und danach war Feierabend, weil GT6 erst im Dezember 2013 kam und ich die PS4 schon hatte.

 

Ich frage mich auch, warum die Lenkräder selten kompatibel sind. Dann noch der hohe Preis. Dass man da 300€ und mehr blechen soll, ist schon heftig. :think:

Link to comment
Share on other sites

Genau das DFGT habe ich mir im Sommer 2011 auch gekauft. Ich habe es für 1,5 Jahre genutzt und danach war Feierabend, weil GT6 erst im Dezember 2013 kam und ich die PS4 schon hatte.

 

Ich frage mich auch, warum die Lenkräder selten kompatibel sind. Dann noch der hohe Preis. Dass man da 300€ und mehr blechen soll, ist schon heftig. :think:

 

Für dein DFGT hast du aber hoffentlich keine 300€ gezahlt?

 

Ein 300€ wheel ist schon einiges wertiger...

Link to comment
Share on other sites

ich halte die preise für diese lenkräder grundsätzlich für masslos überzogen.

immerhin sind das nur dumme eingabegeräte, die auch noch dazu nur für einen sehr kleinen teil der spiele funktionieren, kosten aber halb so viel oder teilweise sogar mehr, wie eine ganze spielekonsole.

und wenn das schon so viel kostet erwarte ich mir eine uneingeschränkte funktionalität auf jedem PC und jeder konsole mit USB-anschluss und nicht, dass es plötzlich von einer neuen konsole nicht mehr unterstützt wird, obwohl es nur ein einfaches USB-eingabegerät ist.

 

preis/leistung hat für mich da noch nie wirklich gepasst.

z.b. glück kann ich ohne rennspiele auch ganz gut leben.

 

Der fehlende Support trotz so hohen Preisen ist auch für Mich der grösste Knackpunkt, erst recht wenn es sich um offizielle Lenkräder handelt. Solche Deals wie mit Trustmaster sind wirklich höchst unvorteilhaft.

 

Nix destotrotz würd es Mich denoch reizen mit Seat und Wheel zu fahren, aber Ich bleib denoch lieber beim Pad weil Ich so keine Probleme hab wenn Lenkräder nicht mehr unterstützt werden, da Ich nicht gezwungener massen wieder aufs Pad umsteigen muss.

 

Ich will die Spiele spielen und geniessen, Kompatibilitätsprobleme hin oder her. Und wenn Ich doch Lust bekomm auf Lenkrad-Feeling aktivier Ich bei DriveClub einfach die Sensorsteuerung.^^

 

Tut es als kostenlose, integrierte Alternative allemal. :ok::keks2:

Link to comment
Share on other sites

Für dein DFGT hast du aber hoffentlich keine 300€ gezahlt?

 

Ein 300€ wheel ist schon einiges wertiger...

 

Ne, das waren damals 120€ :)

 

Ich will die Spiele spielen und geniessen, Kompatibilitätsprobleme hin oder her. Und wenn Ich doch Lust bekomm auf Lenkrad-Feeling aktivier Ich bei DriveClub einfach die Sensorsteuerung.^^

 

Tut es als kostenlose, integrierte Alternative allemal. :ok::keks2:

 

Die habe ich ehrlich gesagt noch nie getestet :think:

Link to comment
Share on other sites

 

klingt für mich plausibel, da der grossteil der VR-games/-erfahrungen weiterhin von indie-developern kommt und diese am PC weitaus mehr verbreitet sind, als auf den konsolen.

zudem werden indie-games wegen der einfachheit meist zuerst am PC released und dann erst später am PC.

 

interessant ist jedoch, dass HTC die rift bezüglich interesse abzuhängen scheint.

da hier aber entwickler und nicht immer zwingend die entscheidungsträger voten, geht es wohl auch mehr um die technischen möglichkeiten, als um marktwirtschaftliche überlegungen.

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Xbox Diggler72#5566, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Link to comment
Share on other sites

Indy Entwickler machen hier natürlich den löwenanteil aus und für die ist steam die einfachere plattform als psn. Die erfolgreichen darunter werden denn meist später für psvr geportet (space rift, brookaven...).

 

Trotzdem erstaunlich wie weit vorne die Vive liegt. Grade im vergleich zur Rift...

Link to comment
Share on other sites

Danke Diggler für den Tipp! :good:

 

PlayStation VR: Versteckte Mithörfunktion für PSVR aktivieren

 

Wenn ihr Virtual Reality Spiele spielt, dann seid ihr komplett von der Außenwelt abgeschottet. Diese Abschottung kann ein großer Vorteil sein, aber ggf. verpasst ihr wichtige Dinge um euch herum. Sony hat dem PSVR Headset eine Funktion spendiert, auf die Sony in keinem Tutorial die Nutzer aufmerksam macht. Ihr könnt einstellen, dass euer Mikrofon direkt über die Kopfhörer ausgegeben wird. Somit könnt ihr weiterhin euer Handy hören, andere Personen wahrnehmen und mit euch selbst sprechen.

 

Versteckte Mithörfunktion für PSVR aktivieren

 

Um die entsprechende Option zu finden, müsst ihr folgende Schritte durchführen:

 

Schaltet euer PlayStation VR Headset an

Geht auf Einstellungen

Geht auf Geräte

Geht auf Audio Geräte

Legt die Lautstärke der Wiedergabe des Mikrofons fest (Mithörton-Lautstärke)

 

Hinweis: Wenn euer PSVR Headset nicht eingeschaltet ist, dann ist die Option nicht sichtbar!

 

Das Besondere an dem System von Sony ist, dass es ohne spürbare Latenz funktioniert. Dadurch entsteht kein merkwürdiger Effekt beim Sprechen. Außerdem hat Sony die Funktion so integriert, dass die Ausgabe nur über die Kopfhörer erfolgt. Wenn ihr also zeitgleich das Bild über einen Fernseher ausgebt, dann spielt dieser nur den normalen Sound des Spiels ab. Unserer Meinung nach ist diese Funktion ein wichtiges Feature des PlayStation VR Headsets und wir verstehen nicht, warum Sony diese Funktion nicht prominent bewirbt. Auch das Reden in VR fällt leichter, wenn man seine eigene Stimme wahrnehmen kann.

 

Viel Spaß mit der Mithörfunktion!

Tomyi.png

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...