Jump to content

Krafttraining- Eisensport und Ernährung


Recommended Posts

Kannst das mit den 48 h ja mal ausprobieren. ^^

 

Und warum sind Sumo-Ringer denn so fett? Die hauen sich den Wanst voll und direkt danach auf's Ohr.

 

Warum sollte ich es probieren? Hab doch schon geschrieben, dass mir die 24 Stunden zu viel waren, weil ich einfach viel zu gerne esse :) und man muss sich auch von allen abkoppeln, weil es kaum auszuhalten ist, wenn jemand am Tisch sitzt und isst :D

 

Hast du etwa diesen shit hier gelesen :D

 

http://mensfitness.de/3-sumo-fetttricks-die-sie-vermeiden-sollten

 

Der Bericht heißt eigentlich " ernährungsmythen: dies sind 3 Lügen die ihnen täglich aufgetischt werden"

image.php?type=sigpic&userid=7885&dateline=1277498278

Made by Shalimar

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 9.1k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Mit morgens nichts essen halte ich für sehr schwammig.

Vor allem sollte man bedenken, was der oder diejenige, dem man es empfiehlt beruflich macht.

 

Jemand der auf den Bau, Müllabfuhr oder sonstige schwere körperliche Belastung hat, wird dann auf dem Zahnfleisch laufen.

Jemand der den ganzen Tag mit dem Arsch im Büro sitzt, dem könnte es eventuell passen.

Man müsste ja dann bis Mittags, stundenlang hungern, was dann letztlich bei vielen sicher zum Heißhunger dann ausartet und das ist dann sicherlich nicht förderlich.

 

Man kann das sehen wie man will, da hat ja jeder seine Meinung.

Ich finde das low carb altbewährt ist und es funktioniert. 4-6 kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt, statt Stunden zu hungern.

 

Ich mache es auch aktuell mit einem Cheatday und habe seit Februar über 5 Kg ( ja ich weiß, es ist nicht nur reines fett....) weg und das ganze Fett vom letztem Jahr, was ich mir leider Gottes angefressen habe, ist fast schon weg und zum ersten mal überhaupt, kommt allmählich das Sixpack raus, auf das ich nie geachtet habe:ok:

 

Ein weit erhöhten Eiweiss Bedarf braucht man auch nicht.

Wo viele immer meinen, dass sie dann mindestens 3g pro Kg Körpergewicht brauchen, ist Quatsch.

 

Deswegen ja abends Kohlenhydrate :)

Der Körper stellt morgens das Hormon Cortisol zur Verfügung (Gegenspieler zu Insulin)

 

Cortisol ist ein super Fettverbrenner.

 

Das heißt, das der Körper die benötigte Energie sich aus dem Speicher nimmt. Ist etwas Umstellung gefragt, aber es funktioniert.

 

Und die Meisten verstehen dass mit dem Eiweiß /kg Körpergewicht vollkommen falsch :D

 

Der Eiweißbedarf richtet sich eher nach dem Muskelgehalt des Körpers. Fett und Wasser sollte man bei der Berechnung außer Acht lassen.

 

Überhaupt machen sich viele hier zu viel Gedanken um Theorie obwohl sie noch nicht mal mehr als 2 Jahre durchgehend Sport gemacht haben.

 

Einfach Essen, Schlafen, Training. Und jeder sollte von Haus aus wissen, was gesund ist und was nicht. Also nicht irre machen :)

Edited by Rushfanatic

.twitch.tv/Stevoclass

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hallo

 

ich hab vor kurzem mit Kraftsport/Cardio angefangen um abzunehmen, weiß aber nicht so recht wie ich mich ernähren muss/soll

 

stimmt es das man nach dem training am besten immer noch was isst, wie z.B. Hühnerfrikassee mit Reis?

 

und was gibt es sonst noch so was man essen kann?

[sIGPIC][/sIGPIC]

*Set made by Horst*

Link to comment
Share on other sites

Da du Anfänger bist, ist die Ernährung erst einmal Nebensache. Hauptsache du machst einfach Sport. Lass dich nicht zu sehr einlullen mit irgendwelchen Erfahrungen von zig verschiedenen Leuten.

 

Grundübungen machen, Kniebeuge, Schulterdrücken, Rudern, Kreuzheben, Klimmzüge, Dips. Als Anfänger funktioniert alles. Junkfood und alle verarbeiteten Lebensmittel weglassen und du siehst in 6 Monaten aus wie ein neuer Mensch.

.twitch.tv/Stevoclass

Link to comment
Share on other sites

Da du Anfänger bist, ist die Ernährung erst einmal Nebensache. Hauptsache du machst einfach Sport. Lass dich nicht zu sehr einlullen mit irgendwelchen Erfahrungen von zig verschiedenen Leuten.

 

Grundübungen machen, Kniebeuge, Schulterdrücken, Rudern, Kreuzheben, Klimmzüge, Dips. Als Anfänger funktioniert alles. Junkfood und alle verarbeiteten Lebensmittel weglassen und du siehst in 6 Monaten aus wie ein neuer Mensch.

 

Säfte, Cola, sonstige Limonaden sind auch calorienbomben. Wenn man stattdessen nur Wasser trinkt, spart man sich auch einiges. 1L Cola hat soviel Kalorien wie bei mir ne halbe Mahlzeit. ^^

image.php?type=sigpic&userid=7885&dateline=1277498278

Made by Shalimar

Link to comment
Share on other sites

Wie oft steigert ihr eure Gewichte? Und wie oft trainiert ihr pro Woche?

 

Ich versuche mich 1zu1 an den WKM Plan(http://www.bbszene.de/bodybuilding-forum/showthread.php5?t=61158)zu halten, trainiere aber nur 2mal die Woche weil ich noch Schwimmen gehe.

Bei den Übungen Kreuzheben und Schulterdrücken kann ich die Gewichte bisher jedes 5te mal erhöhen ohne das die Technik oder die Wiederholungsanzahl abkackt, bei allen anderen Übungen nicht wirklich.

 

 

Aber auch bei konsequentem Training, guter Ernährung können die Fortschritte

einmal ausbleiben. Hier soll ein Weg ein Leistungsplateau zu überwinden vorgestellt

werden:

Du trainierst 3 mal pro Woche mit jeweils 3 Sätzen mit 8 - 10 WH? Ohne MV? Das sind

in der Summe 24 - 30 WH.

Probier folgendes aus:

(Die hier vorgestellte Variante ist für alle Übungen geeignet!)

Nimm das gleiche Gewicht und mach nur 4 WH!

Kurze Pause (30 - 60 Sekunden), und mach erneut 4 WH.

Kurze Pause (30 - 60 Sekunden), und mach erneut 4 WH.

Das ganze so oft wiederholen, bis 10 * 4 WH absolviert sind. Das sind dann zusammen

40 WH. Ohne MV.

Wenn Du nicht auf Anhieb 10 * 4 WH schaffst - kein Problem, höre dann nach 7 oder 8

mal 4 WH auf und versuche beim nächsten Training Dich um einen (Teil-)Satz zu steigern.

Bis Du am Ende die 10 * 4 WH geschafft hast.

 

Dann erhöhe das Gewicht um 5 - 10 %. Und versuche 10 * 3 WH zu absolvieren.

Du schaffst es nicht auf Anhieb? Kein Problem! Höre dann nach 7 oder 8 mal 3 WH auf

und versuche beim nächsten Training Dich um einen (Teil-)Satz zu steigern. Bis Du am

Ende die 10 * 3 WH geschafft hast.

 

Dann erhöhe erneut das Gewicht um 5 - 10 %. Und versuche 10 * 2 WH zu absolvieren.

Du schaffst es nicht auf Anhieb? Kein Problem! Höre dann nach 7 oder 8 mal 2 WH auf

und versuche beim nächsten Training Dich um einen (Teil-)Satz zu steigern. Bis Du am

Ende die 10 * 2 WH geschafft hast.

 

Auf diese Art und Weise erhöhst Du Dein Trainingsvolumen am Anfang bei gleicher

Gewichtsbelastung und gewöhnst Deinen Körper schrittweise an ein höheres Trainings-

gewicht.

 

 

Funktioniert bei mir nicht :nixweiss:

Vielleicht weil ich zu selten hebe?

Sollte ich mehr essen?

 

Bin für Meinungen/Ideen Dankbar.

Videospiele verbessern die Hand-Augen Koordination und machen aus Kindern bessere Menschen!

VIDEOSPIELE DER GRUND WARUM DIESE GENERATION VON MENSCHEN DIE BESTE VON ALLEN IST!

Link to comment
Share on other sites

Da du Anfänger bist, ist die Ernährung erst einmal Nebensache. Hauptsache du machst einfach Sport. Lass dich nicht zu sehr einlullen mit irgendwelchen Erfahrungen von zig verschiedenen Leuten.

 

Grundübungen machen, Kniebeuge, Schulterdrücken, Rudern, Kreuzheben, Klimmzüge, Dips. Als Anfänger funktioniert alles. Junkfood und alle verarbeiteten Lebensmittel weglassen und du siehst in 6 Monaten aus wie ein neuer Mensch.

 

also ich muss dazu sagen, ich hab anfang des jahres eine krasse ernährungsumstellung gemacht und dadurch 15 kilo abgenommen, zwischendrin hab ich geschwächelt und dabei gemerkt, dass diese krasse Ernährungsumstellung vielleicht nicht die beste idee war

 

so und jetzt trainier ich halt schon seit 2 Wochen, aber ich glaube ich ernähr mich völlig falsch, viel zu wenig kalorien und zu wenig darauf geachtet was beim muskelaufbau oder abnehmen helfen könnte

 

deshalb stagniert das ganze gerade irgendwie...

[sIGPIC][/sIGPIC]

*Set made by Horst*

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • Endlich nicht mehr allein. Ich habe deinen Platz für dich warm gehalten. Glückwunsch!    Willkommen im Rat der Zockergötter@spider2000 Ich bin Meister Rob.   
    • Dito.. Nur kein stress. Das ganze soll ja Spaß machen und niemanden irgendwie stressen.  Ansonsten: Wie gesagt halt ich die Idee eines audiopodcasts auch für etvl. sinnvoll. Da muss man ja nicht viel haben für.. zur Not reicht ein Smartphone ein mp3 audio Programm das über Mikro aufnehmen kann, dann setzt man sich mit zwei drei Leuten hin und erzählt über Gott und die Welt was so im Forum abgeht für interessante Themen und so weiter.  Und dann kann man das ganze wenn man den unbedingt möchte am PC sogar noch schneiden mit einem kostenlosen professionellen Programm. Adobe Audition gibt es nämlich auch in einer kostenlosen Version wo man nicht monatlich bezahlen muss die auch noch legal ist. Da musst du einfach mal in meinen hier Mal gucken mit kostenlosen AAA Programmen 😉 Und so eine MP3 kann sich jeder dann einfach runterladen.  Oder kann man diese Twitch Streams auch noch nachträglich gucken ? Liebe Grüße
    • Habe jetzt Teil 2 auch durch und die Platin geholt, da die recht einfach ist.  Ich muss ehrlich sagen, dass mir dieses Open World Schema nicht gefällt.  1. Zieht sich das Spiel total in die Länge dadurch. Habe 105 Stunden gebraucht.  2. Das Pacing leiden extrem dadurch, auch wenn man versucht nur die Hauptstory zu machen.  3. Es wird durch die gestreckte Zeit über monoton. Die Kämpfe laufen irgendwann immer gleich ab, weil man für sich die beste Methode gefunden hat. Aber auch die ganzen Nebenaufgaben sind irgendwann  auch nur noch monoton. Einzig die Ornamente sind etwas kniffliger versteckt aber im Grunde muss man immer einen Kletterbereich durchqueren und einen Code nutzen.  4. Die langen Wege ständig einen auf seine Art znd Weise versuchen zu manipulieren und dann in der Nebenquest Spirale festhängt. Hier schreit einer um Hilfe, da kämpfen irgendwelche  Eingeborenen gegen die Maschinen und man wird durch Aloys Dialogen auch eher motiviert zu helfen, da sie es selbst sagt, dass sie ihnen helfen möchte. Klar kann man auch einfach durchlaufen aber das fühlt sich dann total falsch an, wenn man Aloy als Charakter wahrnimmt und ihre Rolle einnimmt.  5. Mich haben die Dialoge einfach irgendwann genervt. Man bekommt Zwischensequenzen die wirklich toll sind und will der Story folgen und dann kommen die echt langen Dialoge mit den Leuten. Man möchte ja eigentlich alles erfahren aber muss dass wirklich immer so lang sein? Bin glaub an zwei Dialogen eingeschlafen, weil die einfach so lang waren.  6. Wenn man die open world wirklich erkunden möchte, wird man irgendwann an Stellen kommen, wo einem gesagt wird, dass man an den letzten speicherpunkt gebracht wird, wenn man weiter geht. Erkunden sollte eigentlich das A und O in einem open world sein. Hier würde man fürs erkunden eher bestraft. Man wird dann auf die Fragezeichen abgrassen wieder reduziert. Wie bei Assassins creed auch. Alles was man erkunden kann, wird einem anhand der Fragezeichen angezeigt.   Aber das Spiel hatte natürlich seine tollen Momente.  1. Grafisch ist das Spiel wunderschön anzusehen 2. Das Gameplay ist gut 3. Die Story ist garnicht mal so schlecht wie ich es vorher gelesen habe. Fand sogar die Story in forbidden west besser als in zero dawn 4. Der Soundtrack ist echt beeindruckend 5. Ich mag einfach die deutsche Synchronisation   Meine große Kritik liegt einfach in der Open world und die dadurch gestreckte Zeit. Irgendwann hat man einfach sich satt gespielt und will nur noch in der Story voran kommen, wo auch die Stärke liegt. Durch Verkleinerung an der Open world könnte man sogar mehr resorcen in storytelling setzen und es spannender machen, wodurch auch das pacing verbessert wird. Diese Spannung aufbauen und dann in die open world ständig entlassen reißt einen einfach aus der Story raus. Das hab ich auch bei ghost of tsushima kritisiert. Dort wurde auch die hauptstory toll in Szene gesetzt und war emotional aufgebaut sich zu rächen und dann bumm, erstmal open world gereite und Mongolen abschlachten, bis es wieder interessant wurde. Diese auf und ab Kurve ist einfach zu oft ganz oben und fällt in den open world Momenten extrem runter, was einen wiederum heiß auf die Story macht aber bei der Zeit die man im open world part verbringt demotiviert.  Da sehe ich the evil within 2 als positiv Beispiel. Da war die Balance zwischen den offenen Bereichen als frische Abwechslung und auch belohnend, wenn man mal keine Haupthandlung macht.  Ich glaub ohne open world hätte forbidden west mir besser gefallen und seine 90er Wertung bekommen aber so ist es eher im 85er Bereich. Kein Meisterwerk aber auch kein allzu schlechtes Spiel.  Für open world Liebhaber wird es dann aber wahrscheinlich toll sein. 
×
×
  • Create New...