Jump to content

Oscars 2024 (96th Academy Awards)


KillzonePro

Und the Oscar for Best Motion Picture goes to …?  

33 members have voted

  1. 1. Wer gewinnt den Oscar als Bester Film der Verleihung 2024?

    • American Fiction
      0
    • Anatomie eines Falls
    • Barbie
    • The Holdovers
      0
    • Killers of the Flower Moon
    • Maestro
      0
    • Oppenheimer
    • Past Lives - In einem anderen Leben
    • Poor Things
    • The Zone of Interest
      0


Recommended Posts

Der Thread zu den Academy Awards 2024

In der Nacht auf den 11. März werden erneut die Oscars vergeben und das sind die Nominierten:

Hier findet ihr die Nominierten

Oppenheimer geht dabei als großer Favorit ins Rennen mit 13 Nominierungen, gefolgt von Poor Things (11 Nominierungen), Killers of the Flower Moon (10 Nominierungen) und Barbie (8 Nominierung).

Jetzt seid ihr dran, wer ist euer Favorit in den jeweiligen Kategorien? Seid ihr mit bestimmten Nominierungen unzufrieden? Oder wurden gar Filme, Filmschaffende ect. übergangen?

Link to comment
Share on other sites

An die, die sowohl Oppenheimer, als auch Poor Things bereits gesehen haben:
Ist Oppenheimer wirklich der bessere Film? Habe beide noch nicht gesehen, aber würde von dem was ich bisher gehört habe vermuten, dass Poor Things sowohl künstlerisch, als auch bezüglich der Haupt-Performance das bedeutendere Werk ist(?).

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Diggler:

An die, die sowohl Oppenheimer, als auch Poor Things bereits gesehen haben:
Ist Oppenheimer wirklich der bessere Film? Habe beide noch nicht gesehen, aber würde von dem was ich bisher gehört habe vermuten, dass Poor Things sowohl künstlerisch, als auch bezüglich der Haupt-Performance das bedeutendere Werk ist(?).

In beiden Filmen wird sehr stark performt doch jeder halt in dem von ihm vorgeschriebenen Rahmen. 
 

Oppenheimer ist eines der besten Biopics. Das letzte mal das mich ein Film in dieser Kategorie so sehr beeindruckt hat war in Steve Jobs.

Pole Things ist hingegen eine Achterbahnenfahrt. Er ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. 
Wenn ich ihn vergleichen müsste dann eher mit Barbie als mit Oppenheimer. 

Schauspielerisch neben sich beide nichts, Murphy so wie auch Stone haben hier die größten Chancen auf einen Oscar. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

The Zone of Interest, American Fiction und The Holdovers fehlen mir noch, aber letzteren guck ich Donnerstag.

Poor Things ist bestimmt zu sexuell für einen Hollywood-Sieg...😅  Ansonsten liebt Hollywood aber auch Fantasy ala Shape of Water. The Holdovers könnte durchaus so einen Überraschungssieg hinlegen wie Coda oder Greenbook.

Flower Moon wird denke ich nicht gewählt, weil der ein oder andere Rückenleiden bekam während den dreieinhalb Stunden, aber es ist mein persönlicher Liebling aus den von mir gesehenen Nominierten.

Anatomie eines Falls und American Fiction sind denke ich raus. Zone of Interest ist vielleicht zu speziell, eher ein Kritikerfilm.

Barbie wird denke ich nicht ernst genug genommen bei all der Konkurrenz.

Maestro und Past Lives wohl keine Chance bei all der Konkurrenz.

Oppenheimer ist Favorit, aber Poor Things und Holdovers mit Chancen, je nachdem wie bekifft die Academy-Mitglieder sind, wenn sie die zugesendeten Filme bei sich ansehen...

Ich warte jedenfalls noch The Holdovers ab, bis ich hier abstimme. Wenn das so ein Coda/Greenbook-Crowdpleaser ist mit Herz, dann würde ich vielleicht sogar darauf wetten. 😉

Edited by vangus
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb vangus:

The Zone of Interest, American Fiction und The Holdovers fehlen mir noch, aber letzteren guck ich Donnerstag.

Poor Things ist bestimmt zu sexuell für einen Hollywood-Sieg...😅  Ansonsten liebt Hollywood aber auch Fantasy ala Shape of Water. The Holdovers könnte durchaus so einen Überraschungssieg hinlegen wie Coda oder Greenbook.

Flower Moon wird denke ich nicht gewählt, weil der ein oder andere Rückenleiden bekam während den dreieinhalb Stunden, aber es ist mein persönlicher Liebling aus den von mir gesehenen Nominierten.

Anatomie eines Falls und American Fiction sind denke ich raus. Zone of Interest ist vielleicht zu speziell, eher ein Kritikerfilm.

Barbie wird denke ich nicht ernst genug genommen bei all der Konkurrenz.

Maestro und Past Lives wohl keine Chance bei all der Konkurrenz.

Oppenheimer ist Favorit, aber Poor Things und Holdovers mit Chancen, je nachdem wie bekifft die Academy-Mitglieder sind, wenn sie die zugesendeten Filme bei sich ansehen...

Ich warte jedenfalls noch The Holdovers ab, bis ich hier abstimme. Wenn das so ein Coda/Greenbook-Crowdpleaser ist mit Herz, dann würde ich vielleicht sogar darauf wetten. 😉

Fandest du Flower Moon wirklich so gut? Ich mein Lily Gladstone war toll, aber so überragend fand ich den Rest nicht. Scorsese hat für mich kaum noch ein Gefühl für Pacing.

Edited by Diggler
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 55 Minuten schrieb Diggler:

Fandest du Flower Moon wirklich so gut? Ich mein Lily Gladstone war toll, aber so überragend fand ich den Rest nicht. Scorsese hat für mich kaum noch ein Gefühl für Pacing.

Ist meisterhaft und Scorseses bester seit vielleicht sogar Good Fellas.

Der Film ist lang, hat aber kein schlechtes Pacing, er hat nur ein relativ langsames Pacing, wobei das noch weit entfernt ist von Slow-Cinema, was auch kein schlechtes Pacing ist, solange es im Sinne des Films ist.

Bei Flower Moon ist es definitiv im Sinne des Films und ich fand nicht eine Sekunde langweilig oder überflüssig, ich fand jede Szene sinnvoll fürs Gesamtbild.

Es will ja gar nicht rasant und mit unterschiedlichsten Mitteln erzählt werden wie Wolf oder Good Fellas. Es ist nunmal eine ruhigere linearere ernsthafte und respektvolle Erzählung, in der sich das Osage-Drama mehr und mehr entfaltet in all seinen Facetten und aus Sicht von Mollie und Burkhart, sodass es schön tief unter die Haut gehen kann. Und dabei ist wirklich jede Kategorie auf höchstem Niveau, mit beeindruckenden Darstellern, wunderschönen Bildern, und eben die Regie eines Meisters.

Nee ich liebe den Film und er hat jeden Preis verdient, auch wenn es vermutlich der große Snub bei den Oscars sein wird.

Edited by vangus
Link to comment
Share on other sites

vor 49 Minuten schrieb vangus:

Ist meisterhaft und Scorseses bester seit vielleicht sogar Good Fellas.

Der Film ist lang, hat aber kein schlechtes Pacing, er hat nur ein relativ langsames Pacing, wobei das noch weit entfernt ist von Slow-Cinema, was auch kein schlechtes Pacing ist, solange es im Sinne des Films ist.

Bei Flower Moon ist es definitiv im Sinne des Films und ich fand nicht eine Sekunde langweilig oder überflüssig, ich fand jede Szene sinnvoll fürs Gesamtbild.

Es will ja gar nicht rasant und mit unterschiedlichsten Mitteln erzählt werden wie Wolf oder Good Fellas. Es ist nunmal eine ruhigere linearere ernsthafte und respektvolle Erzählung, in der sich das Osage-Drama mehr und mehr entfaltet in all seinen Facetten und aus Sicht von Mollie und Burkhart, sodass es schön tief unter die Haut gehen kann. Und dabei ist wirklich jede Kategorie auf höchstem Niveau, mit beeindruckenden Darstellern, wunderschönen Bildern, und eben die Regie eines Meisters.

Nee ich liebe den Film und er hat jeden Preis verdient, auch wenn es vermutlich der große Snub bei den Oscars sein wird.

Empfand ich leider anders. Ich bin normal Fan von langsamer Erzählweise und das hat für mich z.B. bei The Power of the Dog perfekt funktioniert. Aber schon bei The Irishman hatte ich das Gefühl das Scorsese zuletzt zu sinnlos lange erzählt. Aber wie vieles Geschmacksache. Ich fand Flower Moon auch gut und Lily Gladstone grandios, aber der Film hatte für mich auch einige Längen.

Link to comment
Share on other sites

Oppenheimer muss

war einfach bester film letztes jahr und es gab echt paar krasse filme, eher im actionbereich aber die haben es ja immer schwer

Barbie hab ich leider verpasst aber der kommt dieses WE nochmal zurück und poor things hab ich noch nicht gesehen

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Posts

    • Es ist irgendwie beides, aber mehr Jump'n'Run/Adventure. Freue mich schon darauf, nachher weiter zu spielen. 😊  
    • Nein, Staffel 2 würde auch nicht wirklich Sinn machen, das haben die Macher schon gesagt, sowie einige Darsteller auch. Die Serie basiert ja auf den Roman. Folge 10 was nächste Woche erscheint, ist dann genau das Ende/Finale, wie es auch im Roman geschrieben ist. Hier, kannst dir das mal ganz in Ruhe durchlesen deswegen: https://www.kino.de/serie/shogun-2024/news/shogun-staffel-2-miniserie-oeffnet-die-tuer-fuer-neue-produktionen-zur-japanischen-geschichte/
    • Sicher?? Bin mir fast sicher das man auch Punkte für gekaufte Inhalte bekommt.
    • Miyazaki hatte auch mal gesagt, dass die Spieler eine "Sache" in Elden Ring noch nicht entdeckt haben. Vielleicht ein Boss? Einfach so, sagt er das ja nicht.
    • In Bloodborne kenne ich heut noch nicht alle Bosse, weil ich die Chalice Dungeons nie gespielt habe.^^ Zwar schon mal ein paar Std angetestet, dann aber gemerkt das ich kein Spaß daran habe.
×
×
  • Create New...