Jump to content

Zuletzt gesehener Film - Thread


Crysis
 Share

Recommended Posts

Das Boot - Director's Cut

Gut Ja. Seinem Ruf, einziger oder letzter guter oder bester Film aus Deutschland, wird er aber doch nicht ganz gerecht. Woran mangelts. Schwer zu sagen. Die Stimmung ist stets sehr gut übermittelt, Jürgen Prochnow spielt überragend, alles schon sehr ordentlich. Auch die Filmlänge geht hier absolut in Ordnung. Irgendwo fehlt mir das gewisse Etwas. Stimmung. Von den mit bekannten U-Boot Filmen der Beste, aber da müßte insgesamt noch mehr rauszuholen sein.

8/10

 

The Amazing Spider-Man

Bekommt keine Wertung, da ich nur etwa die zweite Hälfte gesehen hab. Nur soviel: Wenn die erste Hilfe auf ähnlichem Level liegt ergibt sich daraus ein überaus grausames Gesamt-Konstrukt. Selten so einen Mist gesehen. Und dabei schau ich manchmal mit Absicht Mist!

Edited by Ener
 

 

Link to comment
Share on other sites

Sympathy for Mr. Vengeance

Nach Oldboy habe ich nun auch diesen Teil der Rache-Trilogie von Park Chan-wook gesichtet. Auch in diesem Film dreht sich wieder alles um das Thema Rache. Zwar kommt Sympathy for Mr. Vengeance meiner Meinung nach nicht an den genialen Oldboy ran, aber hier handelt es sich wieder mal um ein gelungenes Werk von Park Chan-wook, der sein Handwerk wirklich versteht. Besonders die verstrickte Handlung, welche einige unvorhersehbare Wendungen bereithält, machen den Film sehenswert. Außerdem sind wieder reichlich blutige Momente wie man es von der Trilogie gewohnt ist, enthalten. Hinzu kommt, dass Park Chan-wook in diesem Teil auf einen taubstummen Protagonisten gesetzt hat. Das gibt dem Film das gewisse etwas. Insgesamt dennoch nicht ganz so spannend wie Oldboy.

9/10

 

The Fast and the Furious

Komischerweise habe ich bis auf diesen Film schon alle Teile der Reihe gesehen, obwohl dieser als Bester von diesen gilt. Hier wird einem genau das geboten, was man von der Reihe erwartet, auch wenn es nicht ganz so actionreich zugeht wie in den neueren Teilen, aber das ist auch gut so. Insgesamt würde ich nicht sagen, dass dieser Film der beste Teil der Reihe ist. Meiner Meinung nach gibt es noch den ein oder anderen Teil, der mindestens genauso gut, wenn nicht sogar besser ist.

7/10

 

Django - Nur der Colt war sein Freund

Ich habe genau das bekommen, was ich von einem Italowestern aus dieser Zeit erwartet habe. Keilereien, Schießereien und den ein oder anderen witzigen Spruch. Außerdem versprüht dieser Film den typischen Charme eines Italowesterns.

9/10

 

Silent Hill

Wenn dieser Film als die beste Videospielverfilmung angepriesen wird, dann will ich mir gar nicht ausmalen, wie schlecht andere Verfilmungen von Spielen sind. Die Atmosphäre ist zwar wie es sich für einen Film aus dem Horror-Genre gehört, bedrückend, aber das war es auch schon. Und auch die Ansätze sind von der Idee gar nicht mal so schlecht, jedoch kommt bei diesem Film kein wirkliches Horror-Feeling auf. Die Handlung zum Beispiel strotzt nur so verwirrenden Momenten.

4/10

 

Legende:

 

 

Anmerkung: Da ich die Filme teilweise subjektiv und aus Eifer heraus bewertet habe, habe ich die Bewertungen nachgebessert, deswegen stimmen manche Bewertungen nicht mit denen aus dem Thread überein. Außerdem befinden sich nicht alle meine Bewertungen in dieser Legende, sondern erst die Bewertungen ab einem bestimmten Zeitpunkt.

 

 

10/10

Der Herr der Ringe: Die Gefährten

Der Herr der Ringe: Die zwei Türme

Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

Für eine Handvoll Dollar

Für ein paar Dollar mehr

Oldboy

Sieben

The Dark Knight

The Raid

Warrior

Ziemlich beste Freunde

Zwei glorreiche Halunken

 

9/10

Batman Begins

Brügge sehen... und sterben?

Die üblichen Verdächtigen

Django - Nur der Colt war sein Freund

Fight Club

Gran Torino

Memento

Million Dollar Baby

Slumdog Millionär

Sympathy for Mr. Vengeance

 

8/10

300

96 Hours - Taken

Black Hawk Down

Blind Side - Die große Chance

Die Tribute von Panem

Erbarmungslos

Fearless Hyena

Full Metal Jacket

Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft

Harry Brown

Iron Man

Mein Name ist Nobody

Mulan

Prison Break: The Final Break

Tarzan

Training Day

Unleashed - Entfesselt

Wasabi - Ein Bulle in Japan

Willkommen bei den Sch'tis

Zurück in die Zukunft

 

7/10

21

Avatar - Aufbruch nach Pandora

Blair Witch Project

Bloodsport

Borat

Die Frau in Schwarz

Eine Weihnachtsgeschichte

Faster

Fast & Furious 5

Final Fantasy VII: Advent Children

Hangover

Hooligans

I Am Legend

In Hell

JCVD

Jet Li's Fearless

Karate Tiger 3 - Kickboxer

Klitschko

Kung Fu Hustle

Nobody ist der Größte

Revenge of the Warrior

Ted

The Fast and the Furious

The Fighters

Todeszug nach Yuma

Zurück in die Zukunft II

Zurück in die Zukunft III

 

6/10

Alles Routine

Daybreakers

Der Diktator

Der Herr der Ringe (1978)

Der Legionär

Die Schlange im Schatten des Adlers

Drunken Master

Fighting

From Paris With Love

Hangover 2

Hänsel und Gretel: Hexenjäger

Iron Man 2

Karate Tiger

Merida

Safe - Todsicher

The Fighters 2: The Beatdown

The Football Factory

Wake of Death

Zimmer 1408

 

5/10

City of Violence

Das Leben des Brian

Der Polarexpress

Drunken Master 2

In Time

Kampf der Titanen

Leg dich nicht mit Zohan an

Paranormal Activity

Paranormal Activity 2

Paranormal Activity 3

Stichtag

The Fighter

Thor

Undisputed - Sieg Ohne Ruhm

 

4/10

13 (2010)

Bloodsport 2

How High

Karate Kid (2010)

Karate Tiger 4 - Best of the Best

Sillent Hill

The Transporter

Welcome to the Jungle

Wrong Turn

 

3/10

Bloodsport 3

Die Ritter der Kokosnuss

House of Wax

It's Kind of a Funny Story

 

2/10

A Nightmare on Elm Street

Karate Tiger 2 - Raging Thunder

Men At Work

 

1/10

Doghouse

Wrong Turn 2

 

Edited by Alan Harper

Lache, und die ganze Welt lacht mit dir. Weine, und du weinst allein.

Link to comment
Share on other sites

Marvel`s the Avengers

 

Ein würdiges Gipfeltreffen aller bisher verfilmten Helden um Thor, Hulk, Ironman und Captain America, die einzeln jedoch mehr oder weniger gut verfilmt wurden.

 

Loki,wieder putzmunter, stiehlt den Tesserakt-Würfel aus den Händen von Geheimorganisation Shield. Eine Vereinigung aus Superhelden muss her, um den bösen Bruder von Thor aufzuhalten, ein Tor mithilfe des Würfels zu erschaffen, durch das er eine Armee Außerirdischer auf die Erde schicken will, um die Menschheit zu unterwerfen.

Story=gähn! Doch das WIE ist super. Man brauch jetzt keine ausgeknobelte Story einer Comicverfilmung erwarten. Meist trifft eh Gut auf Böse. Doch die Charaktere harmonisieren, bzw harmonieren nicht wunderbar zusammen. Erstklassig gefallen hat mir-wieder einmal-Robert Downey Junior, der Ironman so wunderbar wortgewandt und cool den Superhelden spielt. Hulk (Mark Ruffalo), Thor (Chris Hemsworth),Black Widow (Scarlet Johanson), Captain Amerika (Chris Evans) und Nick Fury (Sam L Jackson) spielen ihre Rollen ebenfalls sehr sympathisch und unterhaltsam. Einzig und allein Loki (Tom Hiddleston) wusste mir-wie schon in Thor-nicht zu gefallen. Ich erwartete einen anderen, giftigeren, machtbesesseneren, durchtriebeneren Bösewicht.

Technisch gibt es absolut nichts zu kritisieren. Im Gegenteil: erste Sahne was da an Effekten geboten wird. Leider zählt das nicht komplett fürs Drehbuch und die Logik.

Wie kann ein BigBudget- Film Details, wie eine namentlich erwähnte Stadt so falsch darstellen. Damit meine ich die Szene in Stuttgart. Selbst die Hausnummer wird genannt. Wieso können die Filmemacher die Kulisse nicht via Google Bilder originalgetreu ungefähr nachbauen, wenn schon eine Reise nach Deutschland zu aufwendig ist. Wäre das mehr Aufwand gewesen als diese fiktive Kulisse?.Mehr Kosten? Selbst wenn die Szene, bzw der Ort wenig aussagen soll, schmälert so viel Stümperhaftigkeit und die Ignoranz von Detailtreuheit das Gesamtbild.

natürlich ist es ein Comicverfilmung, dessen Realismus physikalisch nicht immer den Naturgesetzen entspricht. Aber eine gewisse Linie, die der Film selber vorgibt, anhand der Handlung, sollte eingehalten werden. Tut er leider nicht. Da explodiert mal ein immens gepanzertes Flugobjekt wegen eines kleinen Sprengpfeils, oder Menschen die von Hulk einen kräftigen Schwinger bekommen-der Stahl mit einem Hieb aufbrechen kann-stehen gleich wieder auf; von No-Look Pässen beim Fußball hab ich schon gehört und gesehen, aber No Look Pfeilschüsse die 100% treffen?auf ein sich schnell bewegendes Objekt? Aber wenn das höchste Prioritätsziel anvisiert wird, trifft man nicht?Da ist leider nicht alles ganz durchdacht.

Naja vielen fiel das nicht so gravierend ins Gewicht. Mich störte es auch nur ein wenig, bereitete dem Film zwar kleine Mängel, dennoch unterhielt "the Avengers" mich wunderbar.

Sound und Bild der Blu ray sind gigantisch gut. Die Darsteller fobben und lieben sich, was zur sympathischen Charakterzeichnung beiträgt. Drehbuch und Story sind nicht schlecht, wären aber ausbaufähig gewesen. Unterhaltung ist definitiv gegeben. Wenn auch mit kleinen Abstrichen.

 

8/10

Link to comment
Share on other sites

Silent Hill

Wenn dieser Film als die beste Videospielverfilmung angepriesen wird, dann will ich mir gar nicht ausmalen, wie schlecht andere Verfilmungen von Spielen sind. Die Atmosphäre ist zwar wie es sich für einen Film aus dem Horror-Genre gehört, bedrückend, aber das war es auch schon. Und auch die Ansätze sind von der Idee gar nicht mal so schlecht, jedoch kommt bei diesem Film kein wirkliches Horror-Feeling auf. Die Handlung zum Beispiel strotzt nur so verwirrenden Momenten.

4/10

 

 

Hast du die Spiele gespielt? Bzw. wenigstens eins der ersten 3?

 

 

Silver Linings Playbook

Der Einstieg in den Film ist etwas schwierig. Er ist anfangs eher sehr ruhig und plätschert auch leicht vor sich hin, ohne story-tragende Elemente einzuführen. Desto weiter der Film aber fortschreitet, desto besser wird er. Man spürt wie die Charaktäre immer weiter wachsen und immer mehr an Tiefe gewinnen. Ein toller Bradley Cooper und eine gute Jennifer Lawrence. Ebenso auch Robert De Niro in der Nebenrolle.

 

7,5/10

 

 

The Thing (2011)

Puh, der war für mich echt schwer und hab mich auch lange nicht rangetraut. Das John Carpenter -"Original" ist einer meiner absoluten Lieblings-Horrorfilme und deswegen hab ich diesen hier sehr kritisch beäugt.

Fakt ist für mich, dass es ein ganz solides Prequel ist. Ich lehn mich sogar mal weiter aus dem Fenster und sage, dass es eins der besten Prequels der letzten Zeit ist.

Bis auf die wirklich katastrophalen Charaktäre bzw. Schauspieler und den CGI-Monster Gedöns find ich alles ziemlich super. Der "Übergang" dann zum nachfolgendem Teil ist auch gut gelöst.

 

7/10

Edited by J!mPanse

JimP4nse_ben.png

 

“It’s only after we’ve lost everything that we’re free to do anything.”

Link to comment
Share on other sites

Nein. Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum mir der Film nicht gefallen hat.

 

Dann erklärt sichs ja.

Im Film sind teilweise Szenen 1 zu 1 aus dem Spiel (Teil 1) übernommen und auch die ganze Atmosphäre ist den Spielen sehr sehr ähnlich. Der Film ist DAS Abbild der Spiele. Mann muss aber letztendlich auch diese Art des Horror mögen.

Ich werf da vielleicht auch mal "Jacobs Ladder" in die Runde, wer ihn nicht kennt.

JimP4nse_ben.png

 

“It’s only after we’ve lost everything that we’re free to do anything.”

Link to comment
Share on other sites

Ich für meinen Teil liebe Silent Hill.

 

 

ich auch.habs damals im kino in der sneak preview gesehen glaub ich und war begeistert.hatte und habe keines der games gespielt und find den film trotzdem richtig klasse.weiss auch nicht genau was da unklar sein soll.aber nun gut.

Link to comment
Share on other sites

Evil Dead (2013)

 

Eine 5 köpfige Gruppe von Teenies macht sich auf den Weg zu einer Hütte im Wald. Dort soll Mia auf kalten Entzug gesetzt werden. Mit dabei ihr Bruder. Im Keller entdeckt einer von ihnen ein Buch. Aus diesem liest er einige Passagen vor und erweckt damit das Böse, dass von Mia Besitz ergreift.

 

Von der original Story wurden einige Punkte erneuert, was ich sogar besser finde. Eine 1:1 Kopie hätte keinen Wiedererkennungswert und bringt auch was "Neues" für die Kenner des Originals.

Der Macher des Originals Sam Raimi stand dem Regisseur Fede Alvarez als Produzent zur Seite, und man erkennt auch einige Details des Originals.

Von der Darstellerischen Seite muss man ganz klar Jane Levy hervorheben. Sie beeindruckt mit einer Vielzahl von Emotionen und erschreckenden Gesichtszügen. Die Maske ist absolut fantastisch getroffen. Auch zu erwähnen ist, dass Raimi keine CGI Effekte (Computer generierte Effekte) verwendete, sondern alles mit Maske und Tricktechnik filmte. Und das merkt man der Atmosphäre an, sie ist stimmig, düster, der bahnbrechende Sound, der jede Szene mit einer perfekten Präsenz umgibt tut sein übriges.

Doch wie in so vielen Filmen dieses Genres ist einiges Klischeehaft, da wird der Gute vom Bösen mit sanften Worten um den Finger gewickelt, die Verletzten können obwohl Blutüberströmt und mit allerlei Gegenständen durchlöchert laufen,Treppensteigen und hantieren...(auch wen man sagen muss, dass hier man den Schauspielern die Schmerzen abkauft).Wie so oft fragt man sich: wieso tut er/sie das? Aber das ist nun mal ein Horror/Splatterfilm. Aber genau dies wünschte ich mir mal bei einem Streifen dieser Gattung.

Die Kamera überzeugt,meiner Meinung nach, mit klasse Einstellungen und aussagekräftigen, schockierenden Bildern.

Der Gruselfaktor ist natürlich Geschmacksache, ich wurde zumindest gut unterhalten, was nicht zuletzt den einmalig getroffen "Fratzen", Tönen und manch heftigeren Aktionen geschuldet ist. Auch wurden tausende Liter von Filmblut verwendet, was dem ganzen ein kleines Krönchen aufsetzt. Das Finale ist temporeich und fesselnd. Was im Gegensatz zum Original, das zwar stilistisch punkten kann, aber an Spannung mit dem Remake nicht mithält.

 

8/10

 

 

 

Evil Dead 1981

 

5 Freunde fahren in eine einsame Hütte im Wald, dort findet einer im Keller ein Tonbandgerät, dass er kurz darauf abspielt. darauf sind Beschwörungsformeln eines Forschers zu hören,die darauf das Böse erwecken...

Ich hoffe ich erzürne nicht die eingefleischten Fans von Evil Dead, aber Kult ist nicht gleich gut. Ja man muss natürlich beachten, dass der Film mit einem Minimum an Budget vom jungen 23 jährigen Sam Raimi gedreht wurde, doch das sind einige negativen Merkmale nicht den Kosten zu schulden. Blut verschwindet von einer Szene zur nächsten auf einmal;die Protagonisten, vor allem Ash (Bruce Campbell kann, obwohl gerade der Oberarm aufgeschlitzt oder das Bein halb zerfleischt, ohne Probleme oder schmerzverzerrtem Gesicht diese Gliedmaßen wieder bewegen, bzw Laufen, als ob nichts gewesen wäre.

Ich schaute den Film im O-Ton nach einiger Zeit mal wieder(wegen des Remakes). Zwar ist die Geräuschkulisse gut gewählt, viele schrille Töne treffen den Nerv des Zuschauers, doch sind manche wirklich am Ziel vorbei. Und auch die Stimmen der -ich nenn sie mal Besessenen-sind mitunter kindisch und alles andere als furchterregend(Gekicher).

Auch sind Aktionen einfach nur zum Haareraufen: ein Geräusch im Wald-> dem muss man,im Morgenmantel bekleidet,allein nachts auf die Schliche gehen....ohjeee-einfallsreich!! Nichts desto trotz hat hat das Original Evil Dead eine stimmige Atmosphäre. Manch blutige Szenen ist tricktechnisch wunderbar gelöst und die Maske ist für damalige Verhältnisse sehr gut. Die Schauspieler...naja sind/waren nicht die besten-um es mal milde auszudrücken.Beeindruckende und überzeugende Mimiken und Emotionen sehen anders aus.Richtig gut find ich die Kamera. deren Fahrten und Einstellung sind wirklich sehenswert(Schräglage, Überkopf,Wackelfahrt, Nahzoom usw).

Einige Szenen waren, ich denke bewusst, komisch. Doch das finde ich nicht konsequent. Diese Mischung passt nicht zu dem Film.

 

5/10

Edited by VanDerKrone

Link to comment
Share on other sites

Das ist jetzt bitte ein Scherz?

 

Weißt du wann das Original kam? Der sollte gewiss nicht absichtlich lächerlich, witzig wirken, im Gegenteil, der hat damals die leute schockiert, in Panik versetzt, hierzulande sprach man gar von einem Verstoß an der Menschenwürde.

 

Er wirkt im heutigen Vergleich vielleicht so, aber das war keine bewusste Entscheidung von Sam Raimi seinerzeit.

 

Außerdem ist und war es schon immer ein B-Movie, eben wegen der Mittel, sodass der Film auch gar nicht drauf anlegt, dass jede Szenenfolge in sich schlüssig ist, zumal die damalige Tricktechnik wahrlich nicht das beste war.

 

 

Ist natürlich dir überlassen, die Sicht auf das Original, aber einige deiner Punkte sind dem Original gegenüber extrem unfair.

 

Deiner Kritik zum Remake stimme ich dafür vollkommen zu, auch wenn ich einen Punkt mehr gegeben hätte.

345B30DC-2D2E-4638-8AA9-F482D470DB0E.png.32026d708596c28b452ef2a1472e776d.png

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • Ich persönlich bin ganz klar auf Rowlings Seite und werde schon alleine deshalb nun das Spiel doch zum Release holen. Weil mich dieses Rumgeheule, nicht auf play3 sondern allgemein, dermaßen nervt. Man sollte seine Meinung haben dürfen und man sollte sie auch sagen dürfen, ohne das eine mediale Hexenjagd der Minderheiten und Jammerlappen beginnt. Ich hoffe das Spiel wird ein riesiger Erfolg 
    • In Deutschland meines Wissens nicht.  In der Schweiz oder in Österreich kriegst du es auch über ausgewählte Händler.
    • Das stimmt. Der reine XSX Anteil würde mich auch interessieren. Man sollte aber auch nicht vergessen, dass man im Gegensatz zu früher die Xbox Spiele auch D1 auf PC und über xCloud auch auf Tablets, Handys, TVs usw. spielen kann. So verzichtbar wie aktuell war eine Xbox auch noch nie.
    • So erstmal das Frühstück und nen Tee gemacht. Der Tag kann kommen.
    • Auch wenn das Thema nur noch aus dem Sumpf besprochen wird der sich Social Media nennt vielleicht mal was zur Klarstellung: Der Shitstorm entstand weil Leute dachten es wäre gut aus nem ca. 5 Minuten langen Monolog zu dem Thema gut 20-25 Sekunden nehmen zu müssen um ihn als "Feind" zu überführen. Dass das Ganze dann letztendlich eskalierte kann sich jeder denken. Viel wird hierzu ignoriert und stark emotional in Extreme gebracht, stellenweise sogar von Trollen, Dramaqueens und politisch Verstrahlten unterwandert.  Was stellenweise sogar einen gegenteiligen Effekt zur Folge hatte. Diese Community wollte zum Boykott des Spiels aufrufen, hat aber durch den Versuch die Cancel Culture gegen Gronkh zu nutzen eher ein mediales Interesse und Berichte gefördert. Er hatte es in dem Stream von diesen Freitag gut erklärt, denn die Aktion der "Canceler" hat letztendlich mehr Werbung für das Spiel gemacht als sie hätte verhindert.    Abschließend eine persönliche Meinung dazu: Man muss immer für sich selbst einschätzen können ob man Werk vom Erschaffer trennen kann und inwieweit es die eigene Entscheidung beeinflusst. Ich werde das Spiel nicht zum Release spielen, habe es aber in Zukunft vor. Bei mir sind die Gründe nicht diese im Prinzip unlogische und gar dumme Debatte sondern eher die fehlende Zeit und das ich aktuell eher die Befürchtung hab das es sich wie bei Avengers oder gar Cyberpunk verhalten könnte. Ob es sich bewahrheitet wird die Zeit zeigen.   In diesen Sinne wünsche ich euch allen einen schönen Tag und macht es euch gemütlich. 
×
×
  • Create New...