Jump to content

Zuletzt gesehener Film - Thread


Crysis
 Share

Recommended Posts

habe heute wieder nach sehr langer zeit Der Soldat James Ryan mir reingezogen. aber diesmal zum ersten mal auf 4k Blu-ray.

einfach nur richtig klasse das bild.

  • Like 2
  • Thanks 1
stranger-things-5d2081e4e16c7.jpg.d88ef95eb6c91ec1f9886b85863b1f66.jpg

 

Imagine Your Dream - Create Your Happyness - Live Your Life - Cherish Every Memory

 

Mein PC System :

 

 

 

 

Windows 7 (64 bit), Intel i7-3770 (3,9 GHz), Kingston 16 GB DDR3 ram

Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti 11G , X-Fi Forte 7.1 Soundkarte,

Corsair CP-9020031-EU HX Series 80 Plus Gold 750W Netzteil, Gigabyte Z77-DS3H Mainboard, Arctic Cooling Freezer 13 CPU-Kühler, 2 x WD Blue 1TB, WD My Book 4TB

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb BigB_-_BloXBerg:

Die Bus Szene... Alter...... :D

Einer der besten Szenen im Film 

Seahawks.png.f0d6112a102e83be7fbd9066eacf493a.png

PC Specs

 

Mainboard: Aorus Elite B550M, CPU: Ryzen 5800x, Grafikkarte: Asus RTX 3080 TuF OC10GB, Ram: G.Skill 16 GB Trident Z RGB DDR4-3000, SSD: Force Series MP510 NVME SSD 1,92 TB, Netzteil: be quiet! Dark P. Pro P11 650W

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb BigB_-_BloXBerg:

Die Bus Szene... Alter...... :D

die szene ist einfach nur erste sahne in szene gesetzt.

 

stranger-things-5d2081e4e16c7.jpg.d88ef95eb6c91ec1f9886b85863b1f66.jpg

 

Imagine Your Dream - Create Your Happyness - Live Your Life - Cherish Every Memory

 

Mein PC System :

 

 

 

 

Windows 7 (64 bit), Intel i7-3770 (3,9 GHz), Kingston 16 GB DDR3 ram

Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti 11G , X-Fi Forte 7.1 Soundkarte,

Corsair CP-9020031-EU HX Series 80 Plus Gold 750W Netzteil, Gigabyte Z77-DS3H Mainboard, Arctic Cooling Freezer 13 CPU-Kühler, 2 x WD Blue 1TB, WD My Book 4TB

 

 

Link to comment
Share on other sites

Top Gun: Maverick

Einfach nur beeindruckend, was sie mit diesem Film geschafft haben. Die Flugszenen habe ich so nie in einem anderen Film gesehen. Obwohl ich nicht in einem IMAX-Kino war (ist mindestens 2 Stunden von mir entfernt), so hat mich die Klangkulisse, aber vor allem die Bilder jedes Flugmanöver spüren lassen. Das ging schon so weit, dass ich die Zehen zusammengekniffen habe und fast im Kinositz gelegen habe. Das hätte mal jemand sehen sollen 😅

Jedenfalls ist Maverick eine rundum gelungene Fortsetzung. Das Einzige, was für mich nicht so funktioniert hat, war die Liebesbeziehung zu dieser Frau. Das hat auf der Leinwand, anders als mit der im 1. Teil, nicht gefunkt. Kam für mich nicht romantisch rüber. Vielleicht lag's am Skript oder der Leistung der beiden Schauspieler. 

Gelungen fand ich auch die eingestreuten Anspielungen und Verweise auf den ersten Teil sowie das Wiedersehen mit einer Figur. Der Anfang des Films, dafür feiere ich die Macher, was sie da gemacht haben. Da hatte ich ein richtig großes Grinsen im Gesicht und das sage ich als jemand, der die Filmreihe vor einer Woche noch nie gesehen hat. 

Alles in allem erneut sehr gute 8/10. An der 9 schrammt er so knapp vorbei wie es nur Maverick an einem anderen Kamp-Jet könnte ^^

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb Buzz1991:

Top Gun: Maverick

Einfach nur beeindruckend, was sie mit diesem Film geschafft haben. Die Flugszenen habe ich so nie in einem anderen Film gesehen. Obwohl ich nicht in einem IMAX-Kino war (ist mindestens 2 Stunden von mir entfernt), so hat mich die Klangkulisse, aber vor allem die Bilder jedes Flugmanöver spüren lassen. Das ging schon so weit, dass ich die Zehen zusammengekniffen habe und fast im Kinositz gelegen habe. Das hätte mal jemand sehen sollen 😅

Jedenfalls ist Maverick eine rundum gelungene Fortsetzung. Das Einzige, was für mich nicht so funktioniert hat, war die Liebesbeziehung zu dieser Frau. Das hat auf der Leinwand, anders als mit der im 1. Teil, nicht gefunkt. Kam für mich nicht romantisch rüber. Vielleicht lag's am Skript oder der Leistung der beiden Schauspieler. 

Gelungen fand ich auch die eingestreuten Anspielungen und Verweise auf den ersten Teil sowie das Wiedersehen mit einer Figur. Der Anfang des Films, dafür feiere ich die Macher, was sie da gemacht haben. Da hatte ich ein richtig großes Grinsen im Gesicht und das sage ich als jemand, der die Filmreihe vor einer Woche noch nie gesehen hat. 

Alles in allem erneut sehr gute 8/10. An der 9 schrammt er so knapp vorbei wie es nur Maverick an einem anderen Kamp-Jet könnte ^^

Sag ich ja. Ach übrigens bzgl. der Liebesbeziehung ist es hier ja etwas kompliziert, denn um sie, also der Figur Penny, dreht es sich ja quasi am Anfang vom ersten Teil auch, bevor er da Charly kennenlernt. Penny ist somit auch eine Figur des Originals.

Edited by JokerofDarkness
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

C1C02871-9BF5-483E-A123-8AF8EE295935.thumb.jpeg.fe494ec5f00ef5f92b7af69edd4600f7.jpeg

Absolut tolle Batman Verfilmung, die hier wirklich sehr düster in der Anfangszeit des dunklen Ritters spielt. Es handelt sich tatsächlich mal um eine klassische Detektivgeschichte mit einigen wohl überlegten Actionsequenzen. Somit hat der Film einiges mehr zu bieten, als die typischen Knall-Bumm-Comic Verfilmungen der letzen Jahre.


Mit einer Laufzeit von knapp 3 Stunden bekommt man hier neben einem guten Bild in 4K mit einigen HDR Highlights auch ordentlichen Atmos Ton geboten, der nicht nur die Actionszenen tonal gut ausleuchtet, sondern auch beispielsweise am Anfang die umhüllenden Regenszenen oder die Atmosphäre im Club.

Ein einziges Problem hatte ich mit dem Film bereits im Vorfeld, die sich leider auch bewahrheitete und zwar mit der Hauptrolle, sprich Robert Pattinson. Er funktioniert super, solange er als Batman in seinem Kostüm aufläuft. Leider setzte man ihn mehrfach auch Oberkörperfrei in Szene und man mag es anders sehen, aber er brachte für mich einfach nicht die physische Präsenz rüber. Der Typ ist einfach nur dünn und sieht nicht annähernd nach langjährigem Training aus. Da ist nichts drahtiges oder athletisches an dem Körper zu sehen. In einigen Einstellungen wirkt er wirklich wie ein Teenie oder direkt einem der „Biss Filme“ entsprungen und das macht dieses Rohe und Ungezügelte seiner Figur einfach deutlich weniger glaubhaft. Ansonsten war das fast 3 Stunden spannende Unterhaltung mit einer mal ganz anderen Art von Batman und tollem Unterhaltungswert.

Ich vergebe 8/10 anonymen Briefen.

PS. Colin Farrell ist ja echt kaum noch zu erkennen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Buzz1991:

Top Gun: Maverick

Einfach nur beeindruckend, was sie mit diesem Film geschafft haben. Die Flugszenen habe ich so nie in einem anderen Film gesehen. Obwohl ich nicht in einem IMAX-Kino war (ist mindestens 2 Stunden von mir entfernt), so hat mich die Klangkulisse, aber vor allem die Bilder jedes Flugmanöver spüren lassen. Das ging schon so weit, dass ich die Zehen zusammengekniffen habe und fast im Kinositz gelegen habe. Das hätte mal jemand sehen sollen 😅

Jedenfalls ist Maverick eine rundum gelungene Fortsetzung. Das Einzige, was für mich nicht so funktioniert hat, war die Liebesbeziehung zu dieser Frau. Das hat auf der Leinwand, anders als mit der im 1. Teil, nicht gefunkt. Kam für mich nicht romantisch rüber. Vielleicht lag's am Skript oder der Leistung der beiden Schauspieler. 

Gelungen fand ich auch die eingestreuten Anspielungen und Verweise auf den ersten Teil sowie das Wiedersehen mit einer Figur. Der Anfang des Films, dafür feiere ich die Macher, was sie da gemacht haben. Da hatte ich ein richtig großes Grinsen im Gesicht und das sage ich als jemand, der die Filmreihe vor einer Woche noch nie gesehen hat. 

Alles in allem erneut sehr gute 8/10. An der 9 schrammt er so knapp vorbei wie es nur Maverick an einem anderen Kamp-Jet könnte ^^

Da war ich froh das die Liebesbeziehung im Film nicht so präsent war wie im ersten Teil. Das hat mir auch in seinem Film "Tage des Donners" nicht so gefallen.

Tage des Donners fing sehr gut an bis die Liebesszene mit Nicole Kidman kam, am Ende im letzten Rennen wurde der Film wieder sehr gut. 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 6/3/2022 um 2:49 AM schrieb vangus:

Der schlimmste Mensch der Welt

Bei diesem Film von Joachim Trier stimmt mal die Phrase "Ganz großes Kino".

Brilliant in allen Kategorien.

Hat mich verschlungen mit seinem Charme. Die Darstellerin ist ein Wunder auf der Leinwand. Schon beim ersten Shot ist klar, dass es was besonderes wird.

Der zweitbeste Film des Jahres.

9/10

Komme eben mit meiner Freundin aus dem Kino. Vollste Zustimmung! Die Szene in der die Zeit still steht war einfach grandios und ich fand durch die Bank weg alle Darsteller wundervoll.

 

  • Like 1

345B30DC-2D2E-4638-8AA9-F482D470DB0E.png.32026d708596c28b452ef2a1472e776d.png

 

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb Buzz1991:

Top Gun: Maverick

Einfach nur beeindruckend, was sie mit diesem Film geschafft haben. Die Flugszenen habe ich so nie in einem anderen Film gesehen. Obwohl ich nicht in einem IMAX-Kino war (ist mindestens 2 Stunden von mir entfernt), so hat mich die Klangkulisse, aber vor allem die Bilder jedes Flugmanöver spüren lassen. Das ging schon so weit, dass ich die Zehen zusammengekniffen habe und fast im Kinositz gelegen habe. Das hätte mal jemand sehen sollen 😅

Jedenfalls ist Maverick eine rundum gelungene Fortsetzung. Das Einzige, was für mich nicht so funktioniert hat, war die Liebesbeziehung zu dieser Frau. Das hat auf der Leinwand, anders als mit der im 1. Teil, nicht gefunkt. Kam für mich nicht romantisch rüber. Vielleicht lag's am Skript oder der Leistung der beiden Schauspieler. 

Gelungen fand ich auch die eingestreuten Anspielungen und Verweise auf den ersten Teil sowie das Wiedersehen mit einer Figur. Der Anfang des Films, dafür feiere ich die Macher, was sie da gemacht haben. Da hatte ich ein richtig großes Grinsen im Gesicht und das sage ich als jemand, der die Filmreihe vor einer Woche noch nie gesehen hat. 

Alles in allem erneut sehr gute 8/10. An der 9 schrammt er so knapp vorbei wie es nur Maverick an einem anderen Kamp-Jet könnte ^^

Greenscreen ohne Ende...und ich kann diesen Film Patriotismus der Amerikaner in Action / Kriegsfilmen nicht mehr ab.

Ich war eine Woche auf der USS Theodor Roosevelt , damals der größte Träger der US Flotte. Die hatten so viele Atombomben an Bord das sie Europa hätten wegbomben können. Ich hab mit etlichen damals F14 Fliegern gesprochen und erlebt wie ein angeblich Schwuler dort sofort aussortiert wurde, da es so etwas nicht bei der Navy geben darf....in diesen Filmen wird einen etwas suggestiert was überhaupt nicht vorhanden ist. Ein Flugzeugträger ist und bleibt ein beängstigendes Kriegsschiff.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...