Jump to content
Play3.de
Cloud

Dead Space 3™ - offizieller Thread

Recommended Posts

Ja da hast du Recht. Es ist doch meistens so, dass die Entwickler total abheben, wenn sie mal einen größeren Erfolg mit irgendetwas haben. Und statt das sie mal beim Ursprung bleiben, müssen sie stets etwas abändern. DS2 hatte zwar hier und da Vorteile gegenüber des ersten Teils, ganz besonders was die Trägheit von Isaac angeht (finde ich zumindest^^) aber an Horror hat es teilweise schon wieder ziemlich viel verloren. Viel zu viele Metzeleinlagen mit einer Armee von Gegnern (vor allem die Packs wurden da ja gerne eingesetzt x.x) Hätten sie nicht machen sollen. Sie hätten bei den schmalen und bedrückend engen Räumen bleiben sollen so wie gezielten Momenten, in denen sie einen Schocker einbauen. Einfach mal so ganz dezent, das schockt meistens viel mehr ;P

 

Aber was die Story angeht, fand ich den 2ten schon sehr gut. Endlich konnte man Isaac mal ein wenig kennenlernen und die Spannung war auch da. Ich hoffe nur, sie werden nicht noch mehr abändern und den Horror auf der Strecke lassen, so wie es Capcom ja schon mit RE gemacht hat :/


{ I will never let you fall }

[sIGPIC][/sIGPIC]

{ I'll stand up with you forever }

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

man muss das immer relativ sehen.

im gegensatz zum 1. teil gab es mehr gegener .. das amcht aber auch sinn, weil man in eier raumstation mehr leute erwartet, als auf einem schiff ... von daher is das einleuchtend.

etwas anderes is die sache mit den veränderungen. als entwickler kann man das doch nur falsch machen. lässte alles beim alten, heißt es von der fachpresse:

"alles beim alten, nichts neues. 100% einfach adaptiert und auf den lorbeeren vom 1. teil ausgeruht: 2/10"

willste dem bissl entgegen wirken und baust paar neue sachen ein, stehste bei den fans des ersten teils voll in der kreide ...

 

ich persönlich fand den 2. teil gut und hielt ihn für einen würdigen nachfolger.

wenn der 3. teil auch wieder so wird, kann ich mich nicht beklagen. allerdings sollte es nicht noch mehr action werden, so wie's im 2. teil war passt das schon .. als erneuerung für den 3. wären dann wieder paar mehr schockmomente und vll auch paar rätsel a la resident evil 1 cool .. ich denke damit würde die sich viele freunde machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es wird neue Gegnerarten geben und auch neue Umgebungen, denn es spielt ja auf einem Planeten... Das einzigste was mich am 2.Teil wirklich gestört hat war , dass es keine richtigen Endgegner gab , wie z.B. das Riesenvieh bei Dead Space 1 am Schluss


[sIGPIC][/sIGPIC]

*Set made by Horst*

Share this post


Link to post
Share on other sites
man muss das immer relativ sehen.

im gegensatz zum 1. teil gab es mehr gegener .. das amcht aber auch sinn, weil man in eier raumstation mehr leute erwartet, als auf einem schiff ... von daher is das einleuchtend.

 

Es ist doch wohl eher wahrscheinlich das die Entwickler es so beabsichtigt gemacht haben, damit man eben mehr Gegner ins Spiel einbringt. Sie hätten sich genauso was einfallen lassen können damit weniger Gegner auf dem Schiff sind.

Es ist ja keine natürliche Sache das der zweite Teil auf dem Schiff spielt, das haben die Entwickler so eingeplant und auch so gewollt.

 

als entwickler kann man das doch nur falsch machen. lässte alles beim alten, heißt es von der fachpresse:

"alles beim alten, nichts neues. 100% einfach adaptiert und auf den lorbeeren vom 1. teil ausgeruht: 2/10"

willste dem bissl entgegen wirken und baust paar neue sachen ein, stehste bei den fans des ersten teils voll in der kreide ...

 

Entschuldige, aber das ist einfach nur Quatsch.

 

1. Wird es immer mehrere Ansichten geben. Selbst beim ersten Teil war es so.

2. Wenn es sowieso immer welche gibt die dagegen und dafür sind, wieso ändert man das Spiel um? Wieso bleibt man nicht beim alten Konzept? Es wird doch eh "gemeckert" also kann man doch gleich beim gleichen Konzept bleiben.

3. Neues bedeutet nicht das man gleich das ganze Genre wechseln muss. Resident Evil 1 zu 2 haben sehr verschiedene Settings und ganz andere Charaktere. Es sind aber trotzdem beides Survival Horrorspiele.

 

Es muss nicht immer grundlegendes verrändert werden und wozu Innovation wenn das Spiel doch schon so einen riesen Spaß gemacht hat?


[sIGPIC][/sIGPIC]

Spiel des Monats - Spiel des Jahres

Jeder Mensch hat nur ein Leben, daher möchten wir von play3.de Euch bitten

Knochenmarkspender zu werden. Unseren Aufruf und Infos gibt es hier!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Ansicht bin ich auch :o Besser könnte man es wohl nicht sagen.

Teil 2 fand ich ja auch nicht schlecht, mir hat er sogar sehr gut gefallen und ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass ich ihn mittlerweile öfter replayed habe als den 1ten aber ich bin dennoch der Meinung, dass Teil 1 viel mehr Horror besaß und sie zu viel an den falschen Stellen änderten. Dead Space hat da mit Teil 2 schon ein wenig was von seinem eigentlichen 'Image' verloren. Über Isaac's verändertes Aussehen kann ich aber nicht meckern... ^__^ <3 Die neuen Anzüge waren sehr anschaulich, hihi. lol

 

Ist schon was neues bekannt über den 3ten Teil? Ich kann's kaum abwarten... :3


{ I will never let you fall }

[sIGPIC][/sIGPIC]

{ I'll stand up with you forever }

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Teil 2 war echt Gut!

Aber klar hat es net mehr so geflasht wie teil 1, weil es eben schon einen teilg ab und man wusste was kommt.

Bei teil 3müssen sie sich schon was einfallen lassen, sonst wirst wie Resident Evil zurzeit -.-


Set by: Mitsunari

[sIGPIC][/sIGPIC]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Entschuldige, aber das ist einfach nur Quatsch.

 

1. Wird es immer mehrere Ansichten geben. Selbst beim ersten Teil war es so.

2. Wenn es sowieso immer welche gibt die dagegen und dafür sind, wieso ändert man das Spiel um? Wieso bleibt man nicht beim alten Konzept? Es wird doch eh "gemeckert" also kann man doch gleich beim gleichen Konzept bleiben.

3. Neues bedeutet nicht das man gleich das ganze Genre wechseln muss. Resident Evil 1 zu 2 haben sehr verschiedene Settings und ganz andere Charaktere. Es sind aber trotzdem beides Survival Horrorspiele.

 

Es muss nicht immer grundlegendes verrändert werden und wozu Innovation wenn das Spiel doch schon so einen riesen Spaß gemacht hat?

 

dass das kein quatsch ist, hat die vergangenheit mehrmals gezeigt.

 

zu 1.: naturlich gibts auch beim einem ersten teil pro und contra's, hab ja auch nicht das gegenteil behauptet. aber grundsätzlich haben es die ersten teile einer serien immer leichter. weil ohne fremdeinfluss das spiel so gestalltet werden kann, wie die entwickler es vorgesehen haben.

 

zu 2.: neben dem oben genannten grund der bewertungen der fachpresse, natürlich der hauptgrund: mehr absatz. alte fans behalten, neue gewinnen .. wenn man zuviel ändert, hat man allerdings das risiko dass die alten abspringen.

außerdem geht man ja auch die schwächen des vorgängers ein. um die diese zu beseitigen verändert man halt sachen, so einfach ist das. nur das was geändert wird, is halt relevent .. aber das wissen nur die entwickler der jeweiligen games.

 

zu 3.: auch wenn RE 2 & 3 mehr action und weniger rätsel hatten als die 1, würde ich nicht von einem unterschiedlichem setting reden ... das selbe bei DS. dir könnte man entnehmen, dass du der meinung bist, DS hätte von 1 zu 2 ein komplettes genre gewechselt.

 

die veränderungen kommen ja auch für die leute, denen das spiel keinen spaß gemacht hat, obwohl sie grundsätzlich nicht abgeneigt wären.

oder meinste die entweckler verändern ein game, um es schlechter dastehen zulassen? solch eine annahme wäre nämlich ...

... einfach nur Quatsch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
dass das kein quatsch ist, hat die vergangenheit mehrmals gezeigt.

 

zu 1.: naturlich gibts auch beim einem ersten teil pro und contra's, hab ja auch nicht das gegenteil behauptet. aber grundsätzlich haben es die ersten teile einer serien immer leichter. weil ohne fremdeinfluss das spiel so gestalltet werden kann, wie die entwickler es vorgesehen haben.

 

zu 2.: neben dem oben genannten grund der bewertungen der fachpresse, natürlich der hauptgrund: mehr absatz. alte fans behalten, neue gewinnen .. wenn man zuviel ändert, hat man allerdings das risiko dass die alten abspringen.

außerdem geht man ja auch die schwächen des vorgängers ein. um die diese zu beseitigen verändert man halt sachen, so einfach ist das. nur das was geändert wird, is halt relevent .. aber das wissen nur die entwickler der jeweiligen games.

 

zu 3.: auch wenn RE 2 & 3 mehr action und weniger rätsel hatten als die 1, würde ich nicht von einem unterschiedlichem setting reden ... das selbe bei DS. dir könnte man entnehmen, dass du der meinung bist, DS hätte von 1 zu 2 ein komplettes genre gewechselt.

 

die veränderungen kommen ja auch für die leute, denen das spiel keinen spaß gemacht hat, obwohl sie grundsätzlich nicht abgeneigt wären.

oder meinste die entweckler verändern ein game, um es schlechter dastehen zulassen? solch eine annahme wäre nämlich ...

 

1: Im Gegenteil. Die ersten Teile haben es auf Kritik bezogen immer schwerer, vor allem in einer Generation die mehr auf Action steht. Dann kommt ein Horrorspiel und muss sich auf einiges gefasst machen, gerade eben weil es was neues ist und die Masse es noch nicht so einfach an sich ran lässt.

Ein Spiel kann immer ohne Fremdeinfluss gestaltet werden, es kommt nur darauf an worauf sich die Entwickler einlassen. Ob sie auf ihre eigenen Ideen hören, auf die der Fans, auf die Presse oder sonst was.

 

2: Die Bewertung der Fachpresse für Dead Space war sehr gut und lag bei ca. 89 von 100 Punkten durchschnittlich, also daran kann es nicht gelegen haben.

Die Stärke des ersten Teils war der Horror, wenn man den geringer macht und den Actionanteil erhöht, dann wird sie nicht verbessert sondern abgeändert.

 

3: Wie kann man da nicht von einem unterschiedlichen Setting sprechen? Teil 1 war in einem Herrenhaus. Teil 2 war in einem Polizeipräsidium mit einem Labor im Untergrund. Für mich ist das unterschiedlich.

Ich meine nicht das es ein komplettes Genre gewechselt hat wie es bei Resident Evil der Fall ist, aber Dead Space 2 hat schon mal Ansätze dafür und wenn man sieht wie leicht Electronic Arts bei solch einer fragwürdigen Kritik reagiert kann es nur noch weiter in diese Richtung gehen.

Die Leute beschweren sich darüber das Dead Space gruselig ist. Meine Güte was erwarten diese Leute bei einem Horrorspiel?

 

Entwickler verändern ihre Spiele heute meistens nur noch um mehr auf den Zug zu springen der am meisten Absätze verspricht. Dieser heißt in dieser Generation: Action ala Call of Duty und das ist das was Electronic Arts mit Dead Space 2 angefangen hat. Das sowas schief gehen kann hat Electronic Arts selber zu spüren bekommen.

 

Die Leute die keinen Spaß daran hatten Dead Space zu spielen sind Leute die sich wie oben schon erwähnt zu sehr gruselten. Diese Leute sollten aber auch mal ihren Verstand einschalten und schon von vornherein sich denken können das ein Spiel wie Dead Space nun einmal darauf ausgelegt ist den Spieler in eine beängstigende Stimmung zu versetzen und nicht ein Spiel in dem man wild durch die Gegend ballert und einen auf Superman macht.

 

Wenn Dead Space 3 noch weiter in diese Richtung geht, hat es Electronic Arts wieder einmal geschafft eine Serie auf Grund falscher Einschätzungen und falscher Beurteilung zu ruinieren.


[sIGPIC][/sIGPIC]

Spiel des Monats - Spiel des Jahres

Jeder Mensch hat nur ein Leben, daher möchten wir von play3.de Euch bitten

Knochenmarkspender zu werden. Unseren Aufruf und Infos gibt es hier!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn Dead Space 3 noch weiter in diese Richtung geht, hat es Electronic Arts wieder einmal geschafft eine Serie auf Grund falscher Einschätzungen und falscher Beurteilung zu ruinieren.

 

....dann lasst uns beten und hoffen, dass dieser Fall nicht eintreten wird :/ Ich mag Dead Space, es war mal etwas anderes vom Horrorfaktor her und dieser Nervenkitzel war unglaublich. Ich kann mit Sicherheit behaupten, dass Teil 1 von DS der schlimmste Horrorschocker war, den ich jemals gezockt habe (und ich hab einiges gezockt, von Resi über Silent Hill bis hin zu Fatal Frame usw.^^"), ich konnte das Game wirklich nur in Stunden-Abständen, wenn überhaupt, zocken, danach ging nichts mehr weil ich so Angst hatte aber gerade das war das reizvolle. Und das ich DS2 mittlerweile schon fast 5 mal wiederholt habe, beweist für mich eigentlich, dass es dem 1ten vom Horror her nicht gerecht werden kann.

 

Wenn sie da dann noch mehr Action und weniger Horror reinpacken...dann ist's sowieso vorbei. Dann kann ich mir gleich CoD oder Battlefield, was auch immer, reinschmeißen, wo halt noch ein bissl Schnee dabei ist. Es wäre schade um eine verdammt gute Gamesreihe, die bisher zu meinen Lieblingen zählt.


{ I will never let you fall }

[sIGPIC][/sIGPIC]

{ I'll stand up with you forever }

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich kann mit Sicherheit behaupten, dass Teil 1 von DS der schlimmste Horrorschocker war, den ich jemals gezockt habe (und ich hab einiges gezockt, von Resi über Silent Hill bis hin zu Fatal Frame usw.^^")

 

da stimme ich dir zu. wer dort platin geholt hat war danach fast reif für die klappse. :keks2:

 

wäre schön wenn man dieses niveau im 3. teil wieder erreichen könnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...