Cyberpunk 2077: Rückerstattungen und fallender Aktienkurs

Kommentare (32)

"Cyberpunk 2077" läuft auf der PS4 und Xbox One nicht allzu rund. Berichten zufolge bietet Sony unzufriedenen PSN-Kunden eine Rückerstattung an. Zudem wirken sich die Launch-Probleme auf den Aktienkurs von CD Projekt aus.

Cyberpunk 2077: Rückerstattungen und fallender Aktienkurs
Das Marketingmaterial macht einen besseren Eindruck als das Spiel selbst - zumindest im Fall der Last-Gen-Konsolen.

„Cyberpunk 2077“ macht auf den Konsolen PS4 und Xbox One keinen guten Eindruck. Mehrere Redaktionen sprachen eine Kaufwarnung aus und empfahlen als Ausweichplattformen den PC oder die New-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series X. Auch auf der PS4 Pro und Xbox One X ist „Cyberpunk 2077“ noch ganz gut spielbar.

Doch was ist mit Kunden, die sich vom Marketing und Hype beeinflussen ließen und den Rollenspiel-Shooter für PS4 und Xbox One in den eigenen Besitz brachten? Zunächst einmal kann „Cyberpunk 2077“ natürlich zur Seite gelegt werden, bis eine potentere Konsole das heimische Wohnzimmer erobert. Falls ihr nicht abwarten möchtet, könnte der Support für euch eine Lösung bieten.

Berichte über Rückerstattung

Mehrere PSN-Kunden berichten, dass sie von Sony eine Rückerstattung der Kaufsumme bekamen. „Ich musste online einen Support-Antrag stellen und über eine Stunde in der Warteschleife sitzen, um mit jemandem zu sprechen. Aber sie waren schnell dabei, die Rückerstattung auszustellen und dann das Spiel aus meiner Bibliothek zu löschen“, so ein Spieler auf Reddit.

„Ich habe eine Stunde am Telefon verbracht, nachdem ich vom Chatbot abgewiesen wurde. Und ich habe meine Rückerstattung bekommen“, berichtet ein anderer User. Auch wurde behauptet, dass Sony an CD Projekt eine Geschäftsbeschwerde ausgestellt hat, allerdings gibt es dafür keine Bestätigung.

Es scheint, dass es sich bei den Rückerstattungen momentan noch um Einzelfallentscheidungen handelt. Solltet ihr mit der digitalen Fassung von „Cyberpunk 2077“ auf der PS4 gar nicht zufrieden sein, könnt ihr beim PSN-Support zumindest euer Glück versuchen.

Das schreibt Sony: „Digitale Inhalte, bei denen du bereits den Download oder das Streamen gestartet hast, sowie Ingame-Consumables, die bereits geliefert wurden, können nur erstattet werden, wenn sie fehlerhaft sind.“ Hier müsst ihr also gut argumentieren.

Aktienkurs bricht ein

Nachdem „Cyberpunk 2077“ basierend auf der PC-Version kurz vor dem Release von zahlreichen Publikationen Höchstwertungen bekam, zeichnet sich ab, dass viele Spieler weniger begeistert sind. Auf Metacritic liegt der User-Score im Fall der PC-Fassung momentan bei 6,8. Fast 15.000 Spieler gaben ihre Stimme ab. Die PS4-Version kommt basierend auf fast 6.000 Stimmen auf einen Score von 2.8.

Auch auf den Aktienkurs von CD Projekt hatte die Problematik einen Einfluss. Dieser brach in den vergangenen Tagen um bis zu 30 Prozent ein. Nachdem er am 7. Dezember 2020 zeitweise bei über 103 Euro pro Aktie lag., waren es am 11. Dezember unter 71 Euro. Inzwischen fand eine leichte Erholung auf rund 73 Euro statt.

Das ist eine erheblicher Wertverlust. Allerdings gibt es ein dickes aber: Wenn wir etwas weiter in die Vergangenheit zurückblicken, wird deutlich, dass Aktionäre, die vor einem Jahr oder davor einstiegen, in ihrem Portfolio noch immer einen deutlichen Zuwachs sehen können. Vor einem Jahr lag der Kurs bei etwa 60 Euro, Ende 2018 sogar bei rund 32 Euro.

Zum Thema

Schon vor der Veröffentlichung von „Cyberpunk 2077“ war der bis dato gute Ruf von CD Projekt angekratzt. Im September 2020 teilte der Entwickler seinen Angestellten mit, dass sie bis zur Veröffentlichung des Spiels im November sechs Tage pro Woche arbeiten müssen. Damit brach das Unternehmen ein vorheriges Versprechen, keine Crunchtimes anzuordnen, um das Projekt fertigzustellen. Es folgten Berichte über fragwürdige Arbeitsbedingungen.

Beachtet werden muss aber auch: Die Chefs von CD Projekt gaben später gegenüber Mitarbeitern bekannt, dass sie trotz des fragwürdigen Starts von „Cyberpunk 2077“ ihre vollen Boni bekommen. Berichten zufolge hat die Führung des Unternehmens die Verantwortung für den Zustand des Spiels übernommen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Falkner sagt:

    Uiuiui....wenn das EA oder Ubisoft gemacht hätten! Mir egal. Warte auf nächstes Jahr mit dem Kauf. Gibt bessere Spiele.

  2. Hendl sagt:

    nach wirecard, wäre das beinahe mein zweiter kollateralschaden geworden...

  3. TiM3_4_P4iN sagt:

    Alle reden über PS4 und XBox, selbst die PS5 Version sit verbuggt ohne Endegestern alleine 2 Abstürze innerhalb von 2 Stunden gehabt, so macht das keinen Spaß

  4. Lord Bierchen sagt:

    Ich versuche auch mein Glück und hole mir mein Geld zurück.....da einmarschieren ist ja keine Option mehr

  5. Zentrakonn sagt:

    Deine Rechtschreibung ist auch verbugt

  6. Sebacrush sagt:

    @TiM3

    Es gibt (noch) keine PS5 Version.

  7. 7ZERO7 sagt:

    Die haben ja gesagt die richtige next gen fassung kommt im neuen jahr, was aktuell auf dem markt ist, ist halt der produkt was verspättung eig hatte und wo die nochmehr zeit brauchten aber die leute müssen ja drohen und alles früh haben wollen also selber schuld XD

    Leute haben ja am anfang auf AC Valhalla gehatet nur weil das game paar bugs hatte am anfang und das waren nicht mal schlimme weil die ja CP2077 mehr hypen wollten und somit AC fertig machen wollen und trotz allem war am ende AC besser und weniger bugs und es war spielbar nicht wie bei CP2077 XD

  8. UniqueSchmikl sagt:

    Richtig so!
    Psn sollte sowas anbieten wie Steam!
    Habe leider schon paar mal was im PSN gekauft und die Spiele liefen dann nicht richtig rund. Wurde damals immer mit der Aussage abgespeist, dass ich mich an den Entwickler wenden soll und Sony die Hände gebunden wären. Daher kaufe ich jetzt nur noch ganz selten was im PSN!
    Aber schön zu hören dass es doch geht wenn ein Spiel Probleme macht!

    Ich wäre auch zufrieden gewesen, wenn mir CDPR die PC Version zur Verfügung stellen würde.

  9. TemerischerWolf sagt:

    @Zentrakonn Hatte auf PS5 bisher keinen Absturz und nur kleinere Bugs. Feiere das Game durchaus...obwohl ich Bugs hasse. Liebe es jetzt schon mehr als Deus Ex Mankind Divided, was ich auch sehr mag. 🙂
    Dennoch muss CD natürlich ordentlich patchen insbesondere auf den Base Last Gen Konsolen.

  10. Khadgar1 sagt:

    Kann da weiterhin nicht über meinen Aktienwert klagen, da ich damals günstig zugeschlagen habe xD.
    Der wird auch mit grosser Sicherheit wieder nach oben gehen.

  11. Rikibu sagt:

    Da kennt sich der Schreiber mit der Börse aus... nicht.
    Sieht man sich die aktienenwicklung von cdpr an, gabs 1000% wertzuwachs.
    Und es ist vollkommen logisch, dass das Kapital bei Veröffentlichung des einzigen produkts wieder rausgezogen wird, um die gewinne mitzunehmen.
    Dass die kursnormalisierung im zusammenhang steht, muss erst noch bewiesen werden.
    Viel eher zieht man Geld aus der firma, weil das nächste produkt noch nicht bekannt ist und man ungern ins ungewisse investiert.

  12. iceman8899 sagt:

    Zentrakonn
    Immer solche über schlauen die immer mit ihrer Rechtschreibung kommen

  13. Khadgar1 sagt:

    Bin mal gespannt ob Sony das nun auf alle Kunden ausweiten wird. Bei NMS gabs das auch schon. Da hatten dann aber auch nur ein paar Leute Glück mit der Rückerstattung. Dem Rest wurde es verweigert.

  14. MCRN sagt:

    Warum wartet man nicht einfach mal ein paar Monate und gibt dem Unternehmen Zeit, sein Projekt zu reparieren?

    Das Spiel ist super, Fakt! Und wenn ich ernsthaft glaube, dass meine 7 Jahre alte PS4 es optisch und technisch auch nur mit einem mittelmäßigem, aber aktuellem, Gaming-PC aufnehmen kann, habe ich ein Verständnisproblem.

    Ich bleibe da entspannt. CD-Projekt ist dafür bekannt, dass sie Support liefern. Warum sollten sie es bei ihrem „Baby“ nicht tun?

  15. xy-maps sagt:

    Ich warte noch 1-2 Monate und kauf mir dann die PC Version. Habe kien Bock 10-20 Stunden in das Spiel zu Buttern um dann ein Gamebreaking Bug zu haben und von vorne anfangen zu müssen.

  16. usp0nly sagt:

    @TemerischerWolf der letzte deus ex Teil war aber auch nicht besonders, viel zu kurz usw... Human Revolution war der Oberhammer!

  17. Scorpionx01 sagt:

    @MCRN Es gibt aber auch Leute, die sich nicht Tage lang in Foren rumtreiben. Die sehen einen Trailer, finden das Spiel ansprechend, gehen in den PS Store und laden das Spiel.
    Das Spiel wird für die PS4 verkauft, also sollte es auf der auch laufen.
    Immer diese Neunmalklugen.

  18. Scorpionx01 sagt:

    Und Spiel liegen lassen kommt auch nicht in Frage. Wenn man nicht gleich am Anfang die Rückabwicklung einleitet, wird es später nichts mehr mit der Rückgabe. Also erst zurückgeben und dann später, wenn es eventuell läuft, nochmal kaufen.

  19. feabhra sagt:

    Habe mir jetzt doch das Spiel für die PS4 Pro geholt und spiele es später noch auf der PS5, sobald ich eine hab. Dann kann ich mal vergleichen, wie es jeweils rüberkommt. Einen neun PC für 3000 Euro hole ich mir jedenfalls dafür nicht oder eine Geforce 3080 RTX für über 1000 Euro......

  20. UniqueSchmikl sagt:

    @MCRN was ist denn das für eine Aussage?
    Ich kaufe ein Spiel für 70€, dann erwarte ich auch das es spielbar ist! Sprich 30Fps Minimum! Ich kauf mir doch kein Titel und warte dann monatelang bis es repariert ist?! Bis dahin gibt es das Spiel 50% reduziert.

    Und wenn ich als Entwickler merke, dass mein Projekt auf der einen Platform nicht so läuft, wie es sollte, sollte die Platform nicht mehr unterstützt werden. Da gibt es eig keine andere Meinung!

    So wie das Ding gerade auf Ps4 und X1 läuft gleicht es einer EarlyAccess Phase! Und dafür gibt man auch keine 70€ aus!

  21. ADay2Silence sagt:

    Warte mlt den Kauf erst ab sehr schade 🙁

  22. kkev0502 sagt:

    Ich hoffe das ps4 besitzer ihr Spiel noch bekommen wie sie es verdienen, spiele auf pc und es ist großartig! Die Sidequests sind teilweise noch besser als in witcher 3...würde lieber auf die ps5 version warten denn das game selbst hat seine chance mehr als verdient. Da kann ein AC valhalla und watch dogs legion inhaltlich nicht mithalten...die aber immerhin auf konsole technisch gerade besser dransind 😀

  23. Saowart sagt:

    @MCRN

    Aber ich kaufe mir zum Vollpreis kein halbfertiges Spiel das erst in ein paar Monaten fertig gepatcht werden muss! CD Projekt hätte das Spiel einfach noch ein paar Monate in Entwicklung behalten sollen! >w<

  24. 16bitMilchshake sagt:

    Erster Durchgang 50 Std mit Nebenquest und ich hab das Gefühl ich habe noch nichts gesehen. Besonders von der Stadt.
    Noch so viel zu erkunden.

  25. Argonar sagt:

    @Saowart
    Der Shitstorm war bei den letzten Verschiebungen ja schon so groß. Sie hättens am Anfang einfach mal nur für PC rausbringen sollen und danach PS5/Series X Ports machen. But the greed was real.

  26. TemerischerWolf sagt:

    Für alle die es interessiert, der nächste Patch kommt schon innerhalb der nächsten 7 Tage. 🙂

  27. hhamlet90 sagt:

    @MCRN

    du hast ganz klar ein verständnisproblem, es geht nämlich den Leuten nicht darum dass die 7 jahre alte ps4 mit dem pc schritthalten kann, es geht darum dass es technisch funktioniert. Wenn ich ne ps4 habe weiss ich dass ich nicht eine höhere auflösungen, eine dichtere Bevölkerungsdichte, bessere texturen, raytracing etc erwarten kann. was ich aber verfi*^% noch mal erwarten kann ist ein funktionierendes spiel, wenn ich 70 fu*^% euro dafür zahle. ich verstehe die Mentalität einiger Leute echt nicht, ist euch euer geld nichts wert??

  28. Peeta83 sagt:

    Ich bin auch mehr unzufrieden als zufrieden mit cyberpunkt... wie genau lässt sich der digital kau denn rückabwickeln? oder muss ich dazu mich durch die hotline quälen? gibts irgendwo ne anleitung dazu?

  29. D-naekk sagt:

    Ich habe mit der PS4 Version auf meiner PS5 gut alle 30min ca. ein Bluescreen. Es nervt einfach nur über die Grafikbugs kann man drüber wegsehen da es auf ps5 ganz ok aussieht aber diese scheiss Abstürze versauen die Lust gerade wenn man in einer fesselnden Story ist.

  30. Peter Enis sagt:

    @ribiku tu mal nicht so als wärst du der nächste Warren Buffet. Das hat bei nem Verlust von 40 Prozent nix mit Gewinnmitnahme zu tun.

  31. Peter Enis sagt:

    @temerischer Wolf. Ich dann hattest du halt Glück. Ich ich hatte jetzt in 13 Stunden Spielzeit 3 Abstürze. Dadurch lass ich mir aber den Spaß am Spiel nicht nehmen, da es oft ein Autosave gibt 🙂

  32. Spyro sagt:

    Frage mich ob die ganzen Redaktionen von CDRP einen Maulkorb bekommen haben jedoch wird hier immer und immer wieder betont das nur die Last Gen Probleme bereitet. Wenn man sich mal die Mühe macht und schaut wie es den Next Gen Plattformen geht und dem Pc erkennt man schnell das es dort zwar etwas besser ist jedoch auch dort die Qualität inakzeptabel ist. Also frag ich mich wieso man das ständig schön schreiben muss ?