GTA 5: Rockstars Dauerbrenner generierte 2020 siebenstellige Umsätze pro Tag

Kommentare (19)

Eine aktuelle Studie beschäftigte sich kürzlich mit dem kommerziellen Erfolg von "GTA 5". Wie sich der Studie unter anderem entnehmen lässt, generiert Rockstar Games' Open-World-Dauerbrenner weiterhin siebenstellige Umsätze - pro Tag.

GTA 5: Rockstars Dauerbrenner generierte 2020 siebenstellige Umsätze pro Tag
"GTA 5" verbucht weiter kommerzielle Erfolge.

Im Rahmen des aktuellen Geschäftsberichts wiesen die Verantwortlichen von Take-Two Interactive kürzlich darauf hin, dass „GTA 5“ mittlerweile mehr als 150 Millionen Mal ausgeliefert beziehungsweise digital verkauft wurde.

Ergänzend dazu wurde in einer Studie von NetBet auf den kommerziellen Erfolg von „GTA 5“ eingegangen – mit beeindruckenden Ergebnissen. Wie es heißt, generierte der Open-World-Dauerbrenner im Jahr 2020 Umsätze in Höhe von 911 Millionen US-Dollar. Verglichen mit dem Jahr 2019 entspricht dies einem Plus von 53,11 Prozent. Eine Entwicklung, die unter anderem auf die COVID-19-Pandemie und die Tatsache, dass die Spieler im Jahr 2020 gezwungenermaßen viel Zeit in den heimischen vier Wänden verbrachten, zurückzuführen sein dürfte.

GTA 5 erscheint für die neue Konsolen-Generation

Umgerechnet generierte „GTA 5“ im vergangenen Jahr Umsätze in Höhe von rund 2,5 Millionen US-Dollar pro Tag oder 1.733 US-Dollar pro Minute, so die Studie weiter. Wenig überraschend ist der Löwenanteil der Umsätze auf „GTA Online“ und den Absatz von Mikrotransaktionen beziehungsweise Ingame-Inhalten zurückzuführen. Da sich „GTA Online“ weiterhin großer Beliebtheit erfreut, ist das Ende der sprichwörtlichen Fahnenstange wohl noch lange nicht erreicht.

Zum Thema: Take-Two: Gewinne gesteigert – GTA 5 & Red Dead Redemption 2 mit neuen Meilensteinen

Zumal „GTA 5“ und somit auch „GTA Online“ im November dieses Jahres in einer überarbeiteten Fassung für die neuen Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X/S erscheinen. Zu den gebotenen Verbesserungen gehören grafische Optimierungen, neue Anpassungsmöglichkeiten für die Fahrzeuge sowie eine Darstellung in 4K und 60FPS.

„GTA 5“ erschien ursprünglich im Jahr 2013 für die Xbox 360 und die PlayStation 3. Später folgten zudem Umsetzungen für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One.

Quelle: TheGamer

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Playzy sagt:

    Ich kanns nicht glauben, unfassbar und das wird nochmal geboosted werden mit der nativen ps5 und series s/x version.

  2. UniqueSchmikl sagt:

    Das ist pervers!!

  3. Carlito sagt:

    Das ist traurig für die Zukunft und die kommenden Spiele von Rockstar

  4. Highman sagt:

    Sorry aber das ist einfach traurig. Ich gönn den leuten ja den spass, aber solche spieler sind doch indirekt daran schuld dass nichts neues kommt.

  5. Kintaro Oe sagt:

    Muss sich keiner wundern dass kein gta 6 so schnell erscheint

  6. RikuValentine sagt:

    Oder es kommt noch nicht weil es noch nicht fertig ist. Sowas gibt es auch.

  7. Blackmill_x3 sagt:

    @RikuValentine
    Das halte ich auch für wahrscheinlicher.
    R* ist durch den Erfolg von GTA5 nämlich nicht gezwungen so schnell ein neues GTA zu bringen und können sich die Zeit nehmen die sie brauchen.
    Bin mir zu 100% sicher, dass GTA 6 die Messlatte der Open World Spiele seeehr weit nach oben hebt.

  8. El Chefè sagt:

    Ich hab es ausgerechnet: Bei dem Tempo erlebe ich vll noch 2-3 GTA Teile in meinem Leben.

    GTA 6 - 2024
    GTA7 - 2034
    GTA8 - 2044
    GTA8 - x-(

  9. Spyro sagt:

    Warum regt man sich über den kommerziellen Erfolg von GTA auf ?

    Durch die Einnahmen die man mit dem Titel generiert haben die Softwareingenieure genug Zeit und keinen Druck und können somit ein tolles Game programmieren. Cyberpunk hat uns vorgemacht wie es halt nicht geht.

  10. sonderschuhle sagt:

    Ein Grund mehr The Getaway Remake rauszubringen. Ist dann eher da als GTA VI

  11. Sunwolf sagt:

    Ich vermute das GTA 6 seit dem Release von RDR2 richtig in Entwicklung ist. Rockstar ist auch nicht bekannt für, Meldung zu machen das ihr Spiel sich grad in der Entwicklung befindet.
    Die ersten Ankündigungen kamen direkt mit einem Teaser.

  12. xjohndoex86 sagt:

    Sei ihnen absolut gegönnt, nur warum nutzen sie dann nicht das Geld um ihre bestehenden Studios bei weitem auszubauen? Mittlerweile hängen alle Studios mit drin bei einem Spiel, zu PS2/3 Zeiten hatte noch jeder sein eigenes Projekt. Da sollten sie mal wieder hinkommen. Sonst kriegen wir wirklich nur noch RDR und GTA im Wechsel von 5 Jahren... oder länger. Während sich im Hintergrund schon Billionen stapeln. Unfassbar.

  13. branch sagt:

    Eine Schande in der Spieleindustrie . Hier geht's nur noch um Geld. Das Unterhaltungsmedium rückt ganz weit nach hinten. Mit dem Geld, was die Einnahmen, hätten sie längst neue Spiele rausbringen können, aber nein, die wollen mit dem einen game weiter Geld scheffeln. Das grenzt schon an Arbeitsverweigerung. Ein Spielestudio sollte auch Spiele rausbringen so einfach ist das. Stattdessen bringen sie dies eine Spiel jetzt schon auf die 3te Generation.

  14. Rookee sagt:

    Wo geht es denn nicht um Geld ? Jeder will nur unser bestes!

  15. VerrückterZocker sagt:

    Grenzt schon ein bisschen an Idiotie.

    Die bringen nix obwohl die soviel einnehmen, ihre IPs gammeln im Keller und nur das öde GTAO wird groß supported. RDRO ist immer noch langweilig und wird gefühlt kaum gepflegt.

    Rockstar ist für mich ein mieses Studio, einzig gute Grafik können die. Leider reicht das für viele aus

  16. Tobse sagt:

    Die Zahlen zeigen es doch bereits, wieso sollte man sich dann die Arbeit machen um mit einem neuen Ableger an den Start zu gehen.
    Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster, vor 2025 / 2026 werden wir keinen neuen GTA Teil sehen. Bis dahin kann die Kuh noch gaaaaaanz entspannt gemolken werden.

  17. alexwiele sagt:

    Das sind natürlich absolut krasse Zahlen.
    Und im Grunde genommen haben hier einige Kommentatoren recht. Wegen dem Erfolg von GTA5 kann sich R* Zeit lassen mit GTA6.
    Da ist einfach unsere Geduld gefragt. Dafür bin ich mir sicher, das das nächste GTA wieder Maßstäbe im Open World-Genre setzten wird. So wie GTA5 und RDR2 davor.
    Da bin ich gerne bereit zu warten.

  18. Schtarek sagt:

    Klar man kann sich alles schon reden

  19. _Hellrider_ sagt:

    Traurig. Solange das so viel Geld einspielt gibt es für die gar keinen Grund GTA6 zu bringen. Die Spieler sind selber Schuld. Und die beschweren sich dann über die lange Wartezeit