Jump to content

Recommended Posts

vor 31 Minuten schrieb Buzz1991:

Mir ging es im Grunde nur um Folgendes: Joel wurde massakriert, gefoltert, hat selbst aber "nur" jemanden getötet. Abby foltert Joel, tötet Jesse (fairerweise muss man sagen, hätte er sie wohl getötet), tötet beinah Tommy (war zumindest ihr Ziel), hätte ohne Lev kein Problem gehabt Dina mit ihrem Ungeborenen zu töten.

Na das ist purer Hass bei Abby, sie wollte ihren Vater rächen um jeden Preis, sie hatte Jahre lang darauf hintrainiert, Joel zu finden und zu töten, deshalb die Muckis, diese Rache war zu ihrem Lebensziel geworden.

Als sie dann plötzlich erfährt, dass es sich um Joel handelt bei dem Treffen, natürlich kam dann der ganze Hass heraus, die ganzen Rachegelüste, sie hat sich sicherlich schon 1000 mal in Tagträumen ausgemalt, was sie mit Joel anstellt, wenn sie ihn endlich findet. Das war all die Jahre ihr Ziel.

Wenn jemand z.B. eine Person ermordet, die ihr liebt, wie würdet ihr reagieren wenn ihr auf den Mörder stoßt? Es wäre der pure Hass, ihr würdet wahrscheinlich selbst zum Mörder werden. Der Hass nimmt einen die Fähigkeit, rationale Entscheidungen zu treffen. Man ist quasi "blind" vor Wut.

Als Abby auf Joel stieß, da drehte sie natürlich frei, da entblößte sich ihr ganzer Hass, all ihre angestauten Emotionen kamen herausgesprudelt und endeten im Golfschläger.

In der Situation, als Abby Tommy umschießt usw., da ist die Situation ganz klar. Erstens hat Abby Tommy sicherlich auch wieder erkannt vom Sniperkampf, Tommy hat ihren guten Freund Manny Alvarez erschossen. Zudem war Abby zuvor beim Aquarium und fand dort nicht nur ihren Hund und Mel tot auf, sondern auch die Liebe ihres Lebens "Owen". Da ist es ja klar, dass Abby komplett freidreht und jeden nur noch umbringen will, der dafür verantwortlich ist. Stellt euch vor, jemand knallt eure ganze Familie ab und was für einen unvorstellbaren Hass es in euch auslösen würde. Abby hatte zudem nur noch ihre Freunde, und schließlich wurde ihr alles genommen.

Nur wegen Levs Einschreiten hat sie die anderen verschont, in diesem kurzen Moment der Besinnung, als sie Lev in die Augen sah, da kam ein Fünkelchen Menschlichkeit in ihr zurück und hat es zumindest Lev zu Liebe sein lassen, vielleicht hat Abby da, ähnlich wie Ellie beim Endkampf, sich selbst als Monster erkannt und ist aus der Spirale der Gewalt ausgebrochen, auch wenn nur dank Lev.

Unfassbar was ein Kunstwerk TLoU2 ist, derartige Diskussionen wie hier gab es noch niemals zuvor bei einem Game, sowas kennt man wirklich nur von Filmkunstwerken und ähnlich tiefgreifender Kunst.

TLoU2 ist so ein immenser Triumph, man kam es kaum in Worte fassen.

  • Like 4

PSN-ID: vangus1                Twitter: @realvangus                Meine Film-Top100!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb vangus:

Na das ist purer Hass bei Abby, sie wollte ihren Vater rächen um jeden Preis, sie hatte Jahre lang darauf hintrainiert, Joel zu finden und zu töten, deshalb die Muckis, diese Rache war zu ihrem Lebensziel geworden.

Als sie dann plötzlich erfährt, dass es sich um Joel handelt bei dem Treffen, natürlich kam dann der ganze Hass heraus, die ganzen Rachegelüste, sie hat sich sicherlich schon 1000 mal in Tagträumen ausgemalt, was sie mit Joel anstellt, wenn sie ihn endlich findet. Das war all die Jahre ihr Ziel.

Wenn jemand z.B. eine Person ermordet, die ihr liebt, wie würdet ihr reagieren wenn ihr auf den Mörder stoßt? Es wäre der pure Hass, ihr würdet wahrscheinlich selbst zum Mörder werden. Der Hass nimmt einen die Fähigkeit, rationale Entscheidungen zu treffen. Man ist quasi "blind" vor Wut.

Als Abby auf Joel stieß, da drehte sie natürlich frei, da entblößte sich ihr ganzer Hass, all ihre angestauten Emotionen kamen herausgesprudelt und endeten im Golfschläger.

In der Situation, als Abby Tommy umschießt usw., da ist die Situation ganz klar. Erstens hat Abby Tommy sicherlich auch wieder erkannt vom Sniperkampf, Tommy hat ihren guten Freund Manny Alvarez erschossen. Zudem war Abby zuvor beim Aquarium und fand dort nicht nur ihren Hund und Mel tot auf, sondern auch die Liebe ihres Lebens "Owen". Da ist es ja klar, dass Abby komplett freidreht und jeden nur noch umbringen will, der dafür verantwortlich ist. Stellt euch vor, jemand knallt eure ganze Familie ab und was für einen unvorstellbaren Hass es in euch auslösen würde. Abby hatte zudem nur noch ihre Freunde, und schließlich wurde ihr alles genommen.

Nur wegen Levs Einschreiten hat sie die anderen verschont, in diesem kurzen Moment der Besinnung, als sie Lev in die Augen sah, da kam ein Fünkelchen Menschlichkeit in ihr zurück und hat es zumindest Lev zu Liebe sein lassen, vielleicht hat Abby da, ähnlich wie Ellie beim Endkampf, sich selbst als Monster erkannt und ist aus der Spirale der Gewalt ausgebrochen, auch wenn nur dank Lev.

Unfassbar was ein Kunstwerk TLoU2 ist, derartige Diskussionen wie hier gab es noch niemals zuvor bei einem Game, sowas kennt man wirklich nur von Filmkunstwerken und ähnlich tiefgreifender Kunst.

TLoU2 ist so ein immenser Triumph, man kam es kaum in Worte fassen.

Genauso ist es. Kunstwerke werden oft verpönt weil sie ihrer Zeit voraus sind.  Es ist nicht so als gäbe es nicht thematisch ähnliches, aber im Videospiel Sektor absolut mitnichten.

TLOU ist mit Abstand das beste und emotionalste Werk was ich je gespielt habe...thematisch hoch brisant und in mir hat das Spiel soviele Emotionen geweckt wie kein anderes.

Ein einzigartiges Stück Spiel-/Film.

"TLoU2 ist so ein immenser Triumph, man kam es kaum in Worte fassen." - @vangus 

Besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können.Das sagt alles...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb vangus:

Na das ist purer Hass bei Abby, sie wollte ihren Vater rächen um jeden Preis, sie hatte Jahre lang darauf hintrainiert, Joel zu finden und zu töten, deshalb die Muckis, diese Rache war zu ihrem Lebensziel geworden.

Als sie dann plötzlich erfährt, dass es sich um Joel handelt bei dem Treffen, natürlich kam dann der ganze Hass heraus, die ganzen Rachegelüste, sie hat sich sicherlich schon 1000 mal in Tagträumen ausgemalt, was sie mit Joel anstellt, wenn sie ihn endlich findet. Das war all die Jahre ihr Ziel.

Wenn jemand z.B. eine Person ermordet, die ihr liebt, wie würdet ihr reagieren wenn ihr auf den Mörder stoßt? Es wäre der pure Hass, ihr würdet wahrscheinlich selbst zum Mörder werden. Der Hass nimmt einen die Fähigkeit, rationale Entscheidungen zu treffen. Man ist quasi "blind" vor Wut.

Als Abby auf Joel stieß, da drehte sie natürlich frei, da entblößte sich ihr ganzer Hass, all ihre angestauten Emotionen kamen herausgesprudelt und endeten im Golfschläger.

In der Situation, als Abby Tommy umschießt usw., da ist die Situation ganz klar. Erstens hat Abby Tommy sicherlich auch wieder erkannt vom Sniperkampf, Tommy hat ihren guten Freund Manny Alvarez erschossen. Zudem war Abby zuvor beim Aquarium und fand dort nicht nur ihren Hund und Mel tot auf, sondern auch die Liebe ihres Lebens "Owen". Da ist es ja klar, dass Abby komplett freidreht und jeden nur noch umbringen will, der dafür verantwortlich ist. Stellt euch vor, jemand knallt eure ganze Familie ab und was für einen unvorstellbaren Hass es in euch auslösen würde. Abby hatte zudem nur noch ihre Freunde, und schließlich wurde ihr alles genommen.

Nur wegen Levs Einschreiten hat sie die anderen verschont, in diesem kurzen Moment der Besinnung, als sie Lev in die Augen sah, da kam ein Fünkelchen Menschlichkeit in ihr zurück und hat es zumindest Lev zu Liebe sein lassen, vielleicht hat Abby da, ähnlich wie Ellie beim Endkampf, sich selbst als Monster erkannt und ist aus der Spirale der Gewalt ausgebrochen, auch wenn nur dank Lev.

Unfassbar was ein Kunstwerk TLoU2 ist, derartige Diskussionen wie hier gab es noch niemals zuvor bei einem Game, sowas kennt man wirklich nur von Filmkunstwerken und ähnlich tiefgreifender Kunst.

TLoU2 ist so ein immenser Triumph, man kam es kaum in Worte fassen.

Also laut Zeitlinie ist Owen erst nach dem Racheakt von Ellie wegen Joel Tod von Ellie ermordet worden....weil dein Text hört sich so an als wäre Abby auch deswegen abgerastet Abby als sie Joel erschlug. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 16 Minuten schrieb ZaYn_BolT:

Also laut Zeitlinie ist Owen erst nach dem Racheakt von Ellie wegen Joel Tod von Ellie ermordet worden....weil dein Text hört sich so an als wäre Abby auch deswegen abgerastet Abby als sie Joel erschlug. 

Ich hatte extra eingeleitet mit:

"In der Situation, als Abby Tommy umschießt usw."

Edited by vangus

PSN-ID: vangus1                Twitter: @realvangus                Meine Film-Top100!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 4 Stunden schrieb TiM3_4_P4iN:

Ich kann dir das garantieren das es so war, aus 3 Gründen:

1. Joel ist verdammt brutal, emotional abgehärtet und arbeitet als Schuldeneintreiber

2. Er wusste das das eine Falle war wo sie zusammen in die Stadt reinfahren (das kann er nur so gut wissen, wenn er selbst mal daran beteiligt war)

3. Sein Streit mit Tommy, da kam recht eindeutig raus das Joel viel grausames getan hat

Stimme ich zu.

vor 4 Stunden schrieb President Evil:

Um es mit Ellies Worten zu sagen: "Joel hatte kein Recht, diese Entscheidung für sie zu treffen". Das krasse ist halt, er hat diese Entscheidung für die gesamte Menschheit getroffen.

Beim zweiten Punkt bin ich völlig anderer Ansicht. Wenn bei mir in dieser Situation jemand eindringt und vor meiner Schwangeren Frau mit der Waffe rumfuchtelt, würde ich sofort darauf los! Sicher nicht die Hände hochnehmen und dann einfach hoffen, dass diese Person Gnade zeigt..

Eliie hätte die beiden sowieso ermordet. Sie waren ja auf ihrer Liste (bzw. Polaroids)

1. Absatz: Das ist richtig. Argumentieren könnte man noch, ob man wirklich einen Impfstoff oder ein wirksames Heilmittel herstellen könnte. Auch das schwebte Joel (vielleicht) im Kopf herum.

2. Absatz: Diese Verhaltensweise ist nachvollziehbar aus Owens Sicht. Allerdings war damit sein Todesurteil besiegelt. Mel hätte eventuell überleben können.

3. "Absatz": War das wirklich eine "Abschussliste" oder nur Personen, die sie sah, die Abby kannten? In meiner Erinnerung sucht sie diese Leute, um an Abby heranzukommen, nicht um sie primär zu töten.

vor 2 Stunden schrieb vangus:

Na das ist purer Hass bei Abby, sie wollte ihren Vater rächen um jeden Preis, sie hatte Jahre lang darauf hintrainiert, Joel zu finden und zu töten, deshalb die Muckis, diese Rache war zu ihrem Lebensziel geworden.

Als sie dann plötzlich erfährt, dass es sich um Joel handelt bei dem Treffen, natürlich kam dann der ganze Hass heraus, die ganzen Rachegelüste, sie hat sich sicherlich schon 1000 mal in Tagträumen ausgemalt, was sie mit Joel anstellt, wenn sie ihn endlich findet. Das war all die Jahre ihr Ziel.

Wenn jemand z.B. eine Person ermordet, die ihr liebt, wie würdet ihr reagieren wenn ihr auf den Mörder stoßt? Es wäre der pure Hass, ihr würdet wahrscheinlich selbst zum Mörder werden. Der Hass nimmt einen die Fähigkeit, rationale Entscheidungen zu treffen. Man ist quasi "blind" vor Wut.

Als Abby auf Joel stieß, da drehte sie natürlich frei, da entblößte sich ihr ganzer Hass, all ihre angestauten Emotionen kamen herausgesprudelt und endeten im Golfschläger.

In der Situation, als Abby Tommy umschießt usw., da ist die Situation ganz klar. Erstens hat Abby Tommy sicherlich auch wieder erkannt vom Sniperkampf, Tommy hat ihren guten Freund Manny Alvarez erschossen. Zudem war Abby zuvor beim Aquarium und fand dort nicht nur ihren Hund und Mel tot auf, sondern auch die Liebe ihres Lebens "Owen". Da ist es ja klar, dass Abby komplett freidreht und jeden nur noch umbringen will, der dafür verantwortlich ist. Stellt euch vor, jemand knallt eure ganze Familie ab und was für einen unvorstellbaren Hass es in euch auslösen würde. Abby hatte zudem nur noch ihre Freunde, und schließlich wurde ihr alles genommen.

Nur wegen Levs Einschreiten hat sie die anderen verschont, in diesem kurzen Moment der Besinnung, als sie Lev in die Augen sah, da kam ein Fünkelchen Menschlichkeit in ihr zurück und hat es zumindest Lev zu Liebe sein lassen, vielleicht hat Abby da, ähnlich wie Ellie beim Endkampf, sich selbst als Monster erkannt und ist aus der Spirale der Gewalt ausgebrochen, auch wenn nur dank Lev.

Unfassbar was ein Kunstwerk TLoU2 ist, derartige Diskussionen wie hier gab es noch niemals zuvor bei einem Game, sowas kennt man wirklich nur von Filmkunstwerken und ähnlich tiefgreifender Kunst.

TLoU2 ist so ein immenser Triumph, man kam es kaum in Worte fassen.

Würde nicht sagen, dass das neu ist. Auch über die Enden von RDR, RDR II, DEATH STRANDING sowie den interaktiven Story-Spielen von Quantic Dream konnte man auch sehr gut über Recht/Unrecht von Entscheidungen bzw. Ereignissen sprechen. Stimme bei dem zu, was du davor geschrieben hast. Deshalb ist für mich, anders als für andere, Abby keinen Deut besser als Ellie. Nachvollziehbare Emotionen, die einen Teufelskreis bilden.

Edited by Buzz1991

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Buzz1991:

Stimme ich zu.

1. Absatz: Das ist richtig. Argumentieren könnte man noch, ob man wirklich einen Impfstoff oder ein wirksames Heilmittel herstellen könnte. Auch das schwebte Joel (vielleicht) im Kopf herum.

2. Absatz: Diese Verhaltensweise ist nachvollziehbar aus Owens Sicht. Allerdings war damit sein Todesurteil besiegelt. Mel hätte eventuell überleben können.

3. "Absatz": War das wirklich eine "Abschussliste" oder nur Personen, die sie sah, die Abby kannten? In meiner Erinnerung sucht sie diese Leute, um an Abby heranzukommen, nicht um sie primär zu töten.

Würde nicht sagen, dass das neu ist. Auch über die Enden von RDR, RDR II sowie den interaktiven Story-Spielen von Quantic Dream konnte man auch sehr gut über Recht/Unrecht von Entscheidungen bzw. Ereignissen sprechen. Stimme bei dem zu, was du davor geschrieben hast. Deshalb ist für mich, anders als für andere, Abby keinen Deut besser als Ellie. Nachvollziehbare Emotionen, die einen Teufelskreis bilden.

Du hättest Rechtsanwalt werden sollen. :D

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Black Eagle:

Du hättest Rechtsanwalt werden sollen. :D

Hehe der war gut! :D

Für rechtliche Fragen haben wir hier im Forum den @TheSh4dow_Strikes

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Buzz1991:

Hehe der war gut! :D

Für rechtliche Fragen haben wir hier im Forum den @TheSh4dow_Strikes

du kommst mir aber auch vor wie ein Perry Mason, wie du immer alles genau analysierst und dann (vor dem hohen gericht) die fakten darlegst. ^^

so, als ob du einen mord aufklären möchtest. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 35 Minuten schrieb Buzz1991:

Stimme ich zu.

1. Absatz: Das ist richtig. Argumentieren könnte man noch, ob man wirklich einen Impfstoff oder ein wirksames Heilmittel herstellen könnte. Auch das schwebte Joel (vielleicht) im Kopf herum.

2. Absatz: Diese Verhaltensweise ist nachvollziehbar aus Owens Sicht. Allerdings war damit sein Todesurteil besiegelt. Mel hätte eventuell überleben können.

3. "Absatz": War das wirklich eine "Abschussliste" oder nur Personen, die sie sah, die Abby kannten? In meiner Erinnerung sucht sie diese Leute, um an Abby heranzukommen, nicht um sie primär zu töten..

Also dann spiele ich mal Staatsanwalt, Herr Rechtsanwalt :)

1. Mehr als eine Chance auf heilung gibt es NIE in der Medizin. Diese hat er der Menschheit genomme

2. Würdest du als Mann so handeln? Wenn du das richtige unternimmst könnte sie evtl auch noch leben. Dein Vorschlag ist es, das Leben deiner schwangeren Frau völlig teilnahmslos in die Hände einer offensichtlich völlig durchgeknallten zu geben.

Ist vielleicht eine Charakterfrage

3. Nein. Zu ihrer Rache gehörten alle auf den Polaroids. Einmal, als sie diese betrachtet sagt sie; so und so viele habe ich schon. Später im theater sagt ihr Thommy; du hast alle gekriegt. Ellie: ausser Abby.

 

Edited by President Evil

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb vangus:

Ich hatte extra eingeleitet mit:

"In der Situation, als Abby Tommy umschießt usw."

Ah sorry.Habs jetzt richtig rausgelesen.

Hast es genau richtig erläutert. Ja die Szene mit Tommy zeigt auch die Wut von Abby, da sie Manny sehr mochte und das sie dann Tommy ins Gesicht /Kopf schießt ist aufgrund der Emotionen nicht verwunderlich. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...