Jump to content
Play3.de

Recommended Posts

Natürlich will ich die Leute wieder in den Alien-Anzug stecken, weil das 1000 mal besser und natürlicher wirkt als diese erbärmlichen unglaubhaften CGI-Aliens mit ihren Videospiel-Animationen, wie soll man sowas bloß ernst nehmen?

 

Und Teil 2 war nicht actionlastig im heutigen POPKORN-Action-Sinne, es waren stets Szenen der absoluten Hochspannung, also alles andere als oberflächliche Action Avengers-Style. Im Trailer gab es halt paar dieser aufgblasenen Action-Szenen.

 

Mit wiederverwerteten Szenen meine ich sowas wie die Eier-Szene oder das Baby-Alien, was wieder aus dem Mensch platzt, es sind Szenen, die zu Klischees geworden sind und keine Wirkung mehr erzielen.

 

Prometheus war 08/15-Hollywood-Sci-Fi-Kost, warum sollte ich jetzt etwas anderes erwarten, erstrecht nach diesem Trailer? Das sind alles keine ambitionierten Projekte, das sieht aus wie ein typischer Blockbuster-Film nach einem typischen Blockbuster-Drehbuch. Wer Blockbuster immer geil findet, wird sicherlich auch diesen Film mögen, aber mir sind diese meistens zu schlecht.

Da Ridley Scott es aber handwerklich drauf hat, könnte mich Alien:Covenant gut unterhalten, aber was besonderes ist da denke ich nicht zu erwarten...

 

Naja wenn man von vornherein schon solche vorurteile hat ist klar das man da kein spaß dran haben wird. Definitiv will ich niemanden mehr in nem alien anzug rumlaufen sehen weils einfach albern ausschaut und ein mensch auch nicht mal annähernd solche bewegungen machen kann wie die aliens es tun. Alien1 war damals geil, heute kult aber solche szenen schocken ned mal mehr kinder wenn n mann im gummi anzug buh macht, ich sag nur die szene im schacht wo er das alien sucht und plötlich isses vor ihm, da hab ich mehr gelacht als mich erschrocken wegen dem alien was zum buh machen auch noch die hände hebt.

 

Mittlerweile kann man das so gut animieren das man kaum erkennt obs animiert ist oder nicht von daher mache ich mir da keine sorgen.

 

Und prometheus war mehr n story lastiger film der vorgeschichte erzählt als n horror movie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist generell kaum möglich, nach zwei Trailern eine fundierte Vorhersage über einen Film zu machen. Die Trailer zu Alien: Covenant törnen mich jedoch total ab. Die schlecht gemachten CGI-Aliens sind dabei das geringste Problem. Mich stört vor allem, daß scheinbar kaum die Handlung und deren offene Fragen des Vorgängers, der mit eindeutigem Aufhänger endet, aufgenommen wird. Was ist mit dem Konstrukteursschiff, welches von Noomi Rapace und Michel Fassbenders Kopf zum Heimatplaneten der Konstrukteure fliegt? Vermutlich ist es auf dem Planeten abgestürzt, auf dem das Kolonieschiff Covenant landet. Dann wird vermutlich die Handlung von Alien 1 quasi neu inszeniert. Öde. Das Original ist sicher besser. Antworten auf offene Fragen von Prometheus kann man wohl nicht erwarten. Ich rechne daher mit einem völlig überflüssigen Film, der die Rahmenhandlung kein Stück weiterbringt. Ich kann mich natürlich irren, da ich nur 4 Minuten des Films kenne. Möglicherweise hat der Film eine sehr clevere und umfangreiche Geschichte zu erzählen, die sich logisch in das Gefüge der bisherigen Filme eingliedert. Das bezweifele ich allerdings.


[sIGPIC]

36872.gif?type=sigpic&dateline=1424709581

[/sIGPIC]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als ob ein Ridley Scott in einem aktuellen Alien Film nochmal auf die uralte Technik zurückgreift und Leute in einen Anzug steckt. :facepalm:

 

Das wäre ja mehr als lächerlich.

 

Ist doch logisch dass heute die modernste CGI Technik für sowas verwendet wird.

Es soll ja auch glaubhaft und möglichst echt aussehen und gut rüberkommen.

 

Heute schockiert doch keinen mehr irgend ein alter Alien Teil. Klar sind die Kult, ich hab sie auch alle im Regal, aber heute kann man das nicht mehr bringen.

 

Wie kann man überhaupt behaupten dass CGI nicht besser wäre als irgendwelche Anzüge und mechanische Sachen? Selbst Roboterköpfe von irgendwelchen Monstern usw. die extra für einen Film konstruiert werden, werden durch CGI Effekte ergänzt.

 

Anders wäre es eine Lachnummer für heutige Verhältnisse.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wie kann man überhaupt behaupten dass CGI nicht besser wäre als irgendwelche Anzüge und mechanische Sachen? Selbst Roboterköpfe von irgendwelchen Monstern usw. die extra für einen Film konstruiert werden, werden durch CGI Effekte ergänzt.[/Quote]

 

Transformers ist geil, weil eben alles CGI ist und ohne dies nicht möglich wäre. Aber CGI ist halt nicht real... :( Auch einer der Gründe warum ich "Avatar" nicht wirklich mag, da eben alles künstlich ist. Wenn ich zum Beispiel ein Musical anschaue möchte ich auch nur echte Schauspieler sehen um eben die "Energie" zu spüren.

 

Und Ridley Scott bringt doch gerade sein "Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt" wieder neu raus wenn man sich mal einen der Trailer betrachtet. Was auch nicht weiter schlimm ist, da das Konzept ja schon mal funktioniert hat.

 

Ob nun Menschen im Gummianzug (*hust* Batman *hust* @Trafalgar :D) stecken oder nun doch lieber CGI werde ich aber doch erst nach dem Film entscheiden. Sicher hat sowohl Tomek mit seiner besagten Szene recht (Luftschacht) als auch die Unterwasser-Aliens in "Die Wiedergeburt" sehr schlecht wirkten. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber Leute:

überlegt mal, dass Filme wie Star Wars 7, Interstellar oder Mad Max FR verstärkt auf echte Sets, Menschen in Kostümen ( SW), richtige Explosionen etc. und nur auf die Kombination von CGI und Echtem setzen.

Und genau das hebt diese Filme so sehr hervor. Der Look ist einfach viel besser, realistischer und greifbarer. Dass CGI heutzutage unverzichtbar ist, sollte jedem irgendwie klar sein. Aber gute Maskenbildner und Setbauer, lassen reines CGI immer noch alt aussehen.

 

Ihr stimmt mir doch auch zu, dass die Dinos in JP1 besser aussahen als in JP:World? Puppen gegen CGI.

Edited by Sveeen

sig.png.e28e0775e126c439908ba4c1a99ae6a3.png

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Frauenarzt:

Guck dir Avatar nochmal an. Sieht mittlerweile ziemlich beschissen aus, vor allem Szenen in denen ALLES animiert ist. Und danach schaust du Jurassic Park 1. Sieht hammer aus. Nach wie vor. Weil es verdammt gute Puppen sind. :)


sig.png.e28e0775e126c439908ba4c1a99ae6a3.png

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Mensch in einem T-Rex Kostüm wäre ja auch wirklich lächerlich. :D So ist das halt mit dem CGI ein zweischneidiges Schwert. ^^ Manches geht nicht ohne wobei der echte Schauspieler aber auch nicht dadurch ersetzt werden sollte. :good:

 

Eine reale Margot Robbie oder Milla Jovovich ist mir immer noch lieber als eine aus dem Computer. :D Bei dem Film "Tarantula" von 1955 hat man sich immerhin noch mit damals moderner Tricktechnik zu helfen gewusst.

 

Ganz schlimm finde ich auch diese Update von "Star Wars." Wo Szenen durch CGI ersetzt / verändert wurden. :facepalm:

 

 

 

 

Ihr stimmt mir doch auch zu, dass die Dinos in JP1 besser aussahen als in JP:World? Puppen gegen CGI.

 

 

Selbst Puppen sind realer als dieser CGI-Mist. ^^

Edited by Black Eagle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab meine Kommentare übrigens selbst gelöscht.

 

Frag mich im Nachhinein des öfteren wozu ich eigentlich diese elends langen Diskussionen führe, die ohnehin nichts bringen.

 

vangus und buzz z.Bsp. machen es im Prinzip richtig.

Einfach nichts mehr schreiben wenn man ohnehin auf keinen grünen Zweig kommt.

 

In den News kann man ja leider nach der abgelaufenen Zeit nichts mehr löschen, auch da lass ich mich viel zu oft hinreißen einen auf Stephen King zu machen.^^

 

Egal, ich bevorzuge jedenfalls moderne CGI Effekte und generell alles was in einem modernen Film, der sich eben aufgrund von "Fantasiewesen" usw. daran bedienen muss so vorhanden ist.

 

Und Avatar ist für mich ohnehin das Grandioseste was ich in diesem Bereich jemals sehen durfte. :zwinker:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Martin Scorsese und Christopher Nolan Filme sind immer grandiose Streifen.

 

Kenne nicht einen Film der beiden, welcher kein Highlight des Films ist.

 

Auf Dunkirk bin ich gespannt ohne Ende


„Wenn ich Kultur will, stell ich meinen Joghurt über Nacht raus.“

Share this post


Link to post
Share on other sites
vangus und buzz z.Bsp. machen es im Prinzip richtig.

Einfach nichts mehr schreiben wenn man ohnehin auf keinen grünen Zweig kommt.[/Quote]

 

So kann man seine Meinung auch kundtun. ^^

 

Mit den richtigen Leuten könnte ich jedenfalls stundenlang über Filme reden. :zwinker:

 

Martin Scorsese und Christopher Nolan Filme sind immer grandiose Streifen.

 

Kenne nicht einen Film der beiden, welcher kein Highlight des Films ist.

 

Auf Dunkirk bin ich gespannt ohne Ende

 

Interstellar von Nolan muss ich mir noch anschauen.

Mal sehen, ob der Film mehr als nur Bilder zu bieten hat wie es z.B. Malick in "Tree of Life" tut. ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...