Cyberpunk 2077 & The Witcher 3: Keine Garantie für einen diesjährigen PS5-Release

Kommentare (53)

Laut Michał Nowakowski von CD Projekt RED sei die Veröffentlichung der Next-Gen-Version von "Cyberpunk 2077" weiterhin für dieses Jahr geplant. Es kann jedoch nicht garantiert werden, dass das Spiel wirklich noch 2021 erscheinen wird. Das Gleiche gilt für "The Witcher 3: Wild Hunt".

Cyberpunk 2077 & The Witcher 3: Keine Garantie für einen diesjährigen PS5-Release
Möglicherweise erscheinen die PS5-Versionen von "Cyberpunk 2077" und "The Witcher 3: Wild Hunt" erst 2022.

CD Projekt RED führte kürzlich eine Telefonkonferenz durch, in der unter anderem über den New-Gen-Release von „Cyberpunk 2077“ gesprochen wurde. Dort teilte Michał Nowakowski mit, dass die PS5- und Xbox Series-Versionen des dystopischen Action-Rollenspiels noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. Allerdings hat das Unternehmen aus den Lektionen der Vergangenheit gelernt und kann eine diesjährige Veröffentlichung nicht garantieren.

Sonderlich überraschend ist diese Aussage nicht. Inzwischen befinden wir uns schon im September und es gibt immer noch kein Lebenszeichen von der Next-Gen-Version. Das Entwicklerteam war im bisherigen Jahr eifrig damit beschäftigt, mehrere umfangreiche Patches für die PS4- und Xbox One-Fassungen zu entwickeln. Weil „Cyberpunk 2077“ in einem denkwürdig schlechten Zustand veröffentlicht wurde, mussten in den darauffolgenden Monaten tausende Fehlerbehebungen und andere Verbesserungen vorgenommen werden.

Im Moment sei etwas mehr als ein Drittel des Unternehmens mit der Next-Gen-Portierung beschäftigt. Gleichzeitig leisten sie Unterstützung für das Originalspiel. Die restlichen Entwickler sind mit der ersten Erweiterung und anderen Projekten beschäftigt.

CD Projekt RED glaubt an das langfristige Potenzial

Adam Kiciński, der Präsident von CD Projekt RED, verlor ein paar Worte über die Zukunft von „Cyberpunk 2077“: „Die Next-Gen-Version ist ein wichtiger Schritt auf unserem Abenteuer im Cyberpunk-Universum. Wir glauben fest an das langfristige Potenzial dieser IP.“

Related Posts

„The Witcher 3: Wild Hunt“ soll ebenfalls eine überarbeitete Version für die neuen Konsolen erhalten. Doch auch hier können euch die Verantwortlichen von CDPR nichts versprechen. Für die Entwicklung ist mit Saber Interactive ein externes Studio beschäftigt, die bereits die Switch-Version entwickelt haben und an einigen Updates beteiligt waren.

Quelle: VGC

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. Saowart-Chan sagt:

    Wow……..

    *Mittelfinger zurückzeig >.>

  2. AlgeraZF sagt:

    Bereits ab Anfang 2022 kommen tolle neue Spiele raus. Dann werde ich Cyberpunk 2077 halt erstmal löschen.

  3. Christianweg sagt:

    @Saowart-Chan
    Mache ich mit.
    XD
    Bin ich froh das ich das Game Wieder zurückgeben habe.
    Was für eine Verarsche an uns PS4/PS5 Spieler !

  4. GeaR sagt:

    Wenn an der IP noch was liegt, dann muss die Engine von Grund auf verbessert werden. Kann doch nicht sein, dass einfach die ganze engine unrealistisch ist. Kein wirkliches schadensmodel, keine Wasserbewegungen (schmeißt mal einen Gegner ins Wasser oder schießt ins Wasser). Aber auch der skill tree ist total überladen und ändert meist irgendwelche Werte wie so und so viel Prozent Chance auf kritischen Schaden usw.

  5. Gaia81 sagt:

    Traurig traurig

  6. Echodeck sagt:

    Einfach nur scheisse

  7. ChaosZero sagt:

    Je länger es dauert, desto länger warte ich auf den Kauf des Spiels. Momentan kostet es 30€. Noch ein wenig und es ist bei 20€.

  8. Gurkengamer sagt:

    Schade , Witcher 3 würde ich sogar bevorzugen dieses Jahr..

  9. Schtarek sagt:

    Das Spiel ist mir mittlerweile sowas von egal xD

  10. DarkSashMan92 sagt:

    Zum Glück habe ich es auf dem PC gespielt.. 1440p + ultra settings + raytracing in flüssigen 60fps schafft eine Playstation nicht

  11. X-Station sagt:

    Dafür braucht man aber auch einen PC weit über 1000 EUR

  12. Saowart-Chan sagt:

    @ DarkSashMan92

    „ in flüssigen 60fps “

    Haha, der war gut! xD

  13. branch sagt:

    Ich schätze in 3 Jahren lohnt es sich mal nach der ps5 Version zu schauen. Selbst wenn diese 2021 erscheint, wäre sie noch verbugt und unfertig.

  14. Nero-Exodus88 sagt:

    CD Projekt versaut sich mittlerweile ihren kompletten ruf

  15. Nanashi sagt:

    Deren Ernst? Gerade Cyberpunk interessiert jetzt schon keinen mehr, wer braucht dann irgendwann in einem Jahr dann eine Next-Gen Version? Vor allem, wie soll das nun wieder aussehen...wird 50mal verschoben und dann kommt die Version auch wieder in einem katastrophalen Zustand raus?

  16. Cult_Society sagt:

    Nur noch die Kirsche auf dem scheis?e Eisbecher was heute CD Project ist ! Echt peinlich!

  17. Eloy29 sagt:

    Toll das du es soooo flüssig gespielt hast , ändert nur nichts daran das viel zu vieles bei Cyberpunk nicht so ist wie es sein sollte.

    Ist ja nicht nur die schlechte Grafik auf den Konsolen die es so schlecht macht.

  18. flikflak sagt:

    Keine native ps5-version ...kein kauf.

  19. questmaster sagt:

    RIP das war es für mich CD RED gestorben Cyberpunk gestorben von der Schweinefirma nichts mehr, ist nir noch peinlich stellen Moder ein kommen mit dem Game selber nicht mehr klar, kein PS5 update in diesem Jahr aber scheiß DLC weiter entwickeln Schwachsinn der Laden soll dicht machen hoffe das bald Klagen kommen, wegen next Gen update war ja ein Verkaufs verschprechen Argument und wird nichts gemacht außer Lügen und Lügen.

  20. MerowingerXD sagt:

    Mit Cyberpunk 2077 haben die sich ihr eigenes Grab geschaufelt. Auch eine next Gen Version kann da nichts mehr daran ändern.

  21. DerMongole sagt:

    Und so fällt einst die Hoffnung CDPR... Sie müssen sich mehr Mühe geben als das....

  22. DevilDante sagt:

    Joa ich hol es mir dann, wenn es als next gen version fertig ist. Also wirklich fertig.

  23. Rookee sagt:

    Die sollen cyberpunk einstampfen. Zockt eh keiner mehr

  24. r0nner sagt:

    einfach nur noch traurig

  25. Link sagt:

    Ist ein bisschen wie Harvey Dent in Batman. Zuerst der Strahlemann und nun verhasst.
    Ich muss sagen, ich habe es letzte Woche aus einer Laune heraus nochmal angefangen, nachdem ich es im November direkt habe liegen lassen und ja, Dialoge und Charaktere sind geil, Synchro auf Top Niveau und wer sich, wie bei The Witcher, mit dem Skillen und Drumherum auseinander setzt, bekommt gutes bis stellenweise sehr gutes Gameplay.
    Was unterirdisch ist, sind leider die sehr tote Welt, die so wahnsinnig viel Potential hätte sowie nach wie vor diverse Bugs und gewisse Details/ Mechanismen, die nicht vorhanden sind und so eine glaubhafte Welt mehr als oft zerstören.
    Dennoch unterhält es mich gerade sehr gut und wer auf YouTube auch mal nach Videos guckt, was das Spiel denn gut und nicht nur schlecht macht, findet vielleicht auch die Motivation.

  26. Diddi89 sagt:

    Wie aufwändig Patches sind.
    Direkt vernünftig veröffentlichen, dann braucht man auch keine 100 GB Patches. Ich mein wenn ich ein Spiel so bescheiden raus bringe, muss ich mich nicht wundern, dass ich nachbessern muss.

  27. Shinizzlex sagt:

    @ X-Station. Ja, wer was auf zocken am PC hält, gibt auch wesentlich mehr aus, nicht nur 1000€.

  28. xjohndoex86 sagt:

    Man wird das Gefühl nicht los, dass da mittlerweile nur noch 10 Leute arbeiten. Scheint als würde sich CPR nie wieder von diesem Trauma erholen. Man kann nur hoffen, dass Techland dieses Jahr nicht dieselbe Bruchlandung hinlegt mit Dying Light 2. Sonst ist Polen als einst großer Hoffnungsträger Europas komplett abgeschrieben.

  29. dieselstorm sagt:

    Hoffnungsloser Haufen

  30. f42425 sagt:

    Ich werde die PS5 Version im Sale kaufen, wenn ich dann noch Interesse habe.

    Leider haben die ganzen Vorbesteller nichts daraus gelernt. So etwas hätte sonst nicht funktioniert.

  31. _Playstation_ sagt:

    Haha die istklitsche kann den scheiß behalten

  32. Doppeldenker86 sagt:

    Die stehen vor einem Dilemma. Bringen die den Rotz noch dieses Jahr raus, wird es 100 pro nicht frei von Fehlern sein. Das Upgrade nächstes Jahr zu veröffentlichen bedeutet sich jeder Menge großer Konkurrenz zu stellen, die tatsächlich neue Spiele rausbringen. Cyberpunk ist dann schon wieder ein altes Spiel, dass einfach viele viele Games vergrault hat.

    Ich zum Beispiel habe nach so langer Wartezeit jegliches Interesse an dem Spiel verloren und würde wenn überhaupt bestenfalls nen Zwani für die PS5-Version hergeben. Mehr is für mich nicht drin. Nicht für das.

  33. Saleen sagt:

    Kein Problem...
    Ich bin immer noch guter Dinge und Vertraue CD Project weiterhin.

    Mein Vorteil war, daß ich es nicht zum Release gekauft habe sondern noch mit anderen Sachen beschäftigt war.

    Ich ziehe gerne den Vergleich mit Hello Games und No Man's Sky
    Das Game war zum Release alles andere als Top und über die Monate und Jahre hinweg, mittlerweile ein völlig neues Spiel.

    Das schafft CD Project. Wer allerdings kein Vertrauen mehr in dieses Studios hat, hat mein absolutes Verständnis dafür.

    Die Last Gen Version ist für CD Project einfach nur noch Altlast und mit Sicherheit ein Dorn im Auge dennoch sind die bestrebt, eine gute Performance zu liefern.

    Das wird schon... 😉

  34. sonderschuhle sagt:

    Wieder einen Grund mehr, dass Sony eigene Studio wie cdp red eröffnet.

  35. RoyceRoyal sagt:

    Tja so gibt's keine Garantie dass ich das Spiel noch jemals sehen werde.
    Auch nicht schlimm.

  36. Affenhaus sagt:

    @ DarkSashMan92
    Und trotzdem ist es Schrott ...Gut für Konsolen wenn es nicht kommen würde ;-9

  37. StoneyWoney sagt:

    Im Gegensatz zu anderen hier, die Spiele wohl weiterhin lieber pünktlich als fertig bekommen, denke ich, dass nicht nur die PS5-Version, sondern alle Versionen des Spiels auf 2022 verschoben hätten werden sollen. Zudem wäre etwas Rückhaltung mit Superlativen in der Werbekampagne auch förderlich gewesen, um nicht so viele falsche Hoffnungen zu schüren.

  38. JahJah192 sagt:

    @Saleen an sich richtig, No Mans Sky hat perfekt den Phoenix gemacht und Hello Games ihren Ruf mMn um ein vielfaches wieder hergestellt. Das Problem und der Unterschied von Cyberpunk zu No Mans Sky ist aber das Spielprinzip, dass eine ist eine endlos Open World/Univers (Survival, endlos erkunden, bauen) das andere ein 25 std Story Game im Open World Mantel welches man nach 40 std komplett durch hat und welches aufgrund der leblosen sterilen Welt dann nichts mehr zu bieten hat.

    CD Projekt hat sich selbst dazu entschieden daraus kein Witcher 3 Umfang zu machen und das bricht denen mMn das Genick in Sachen Langzeitmotivation. Ich habs am PC 2 x durch, von der Platte und ausm Sinn und so wirds vielen gehen, ein No Mans Sky kann ich immer wieder anschmeißen und erkunde neue Planeten.

  39. Coregamer85 sagt:

    Habe den dreck sowieso schon abgeschrieben.

  40. ResidentDiebels sagt:

    Muss immer wieder lachen wenn ich an die clowns zurückdenke die monate und jahre vor dem Cyberpunk release immer geschrien haben "CDPR Bestes Studio, liefern nur meisterwerke, Best Game Ever" bla bla bla. 😀 😀 😀

    Tut diesen clowns gut mal auf die nase zu fallen und draus zu lernen. Ich habe nix gegen CDPR, aber die zocker gemeinde muss endlich mal kapieren, dass deren hirnloses "hype" verhalten gerade dafür sorgt, dass sich viele Entwickler garnicht anstrengend müssen, weil sie wissen das durch den Hype allein mehr als genug Geld bei rumkommt.

  41. Konsolenheini sagt:

    Also ich bin ein wenig skeptisch gegenüber der extremen Wut der hier teilweise rauskommt.

    Zugegeben CD project hat das Spiel cyberpunk viel zu früh auf dem Markt gebracht, und das ist natürlich schon eine kleine Schande. Aber jetzt finde ich es richtig dass man sich Zeit lässt und die Fehler so gut wie möglich behebt.

    Wenn sie jetzt laufen kleine Mini Patches raushauen würden, würden auch wieder Leute meckern.

    Und dass er sich mit der PS5 Version und Zeit lassen finde ich auch korrekt.

    Für mich ist CD project jetzt nicht gestorben, schließlich war The Witcher 3 alle DLC es richtig richtig richtig gut.

    Sie haben jetzt bei einem Spiel einen massiven Fehler begangen den sie natürlich bitter bereuen, internetseite spiel nicht mehr kaufen da es zu viele Fehler hat...

    Nichtsdestotrotz sollte man auch einer solchen Firma die Chance geben sich zu rehabilitieren.

    Wir sind alle Menschen..

    Und vielleicht haben sie aus dieser Sache gelernt und werden bei einer nächsten Veröffentlichung eines Spieles solche Fehler nicht mehr machen.

    War der Ruf bei Witcher 3 excellent so ist er jetzt ziemlich im Keller...

    Ich freue mich auf die PS5 der Version von Witcher 3, und kann geduldig warten.

    So mache ich es ja generell bei Videospielen dass ich lange warte bis ich die Spiele kaufe, da sie dann günstiger sind, und ich mir dann Games für meinen kleinen geldbeutel leisten kann.

    Und das PS5 Upgrade zu Witcher 3 soll ja auch noch kostenlos sein...

    Und wie sich die PS5 Version von cyberpunk entwickelt können wir gar nicht beurteilen, zumindest noch nicht, das werden dann erst die neuen Tests zeigen

  42. insane85 sagt:

    Ich habe für den Mist 70€ gezahlt und per Abwärtskompatibilität auf der PS5 ca. 10h gezockt. Es lief flüssig, hatte stellenweise Spaß gemacht, stürzte aber alle halbe Stunde ab.

    Weshalb ich mir gesagt hatte "Yoah, das Spiel ist lustig, werde es nicht zurückgeben und warte lieber auf ein Update, dann zock ich es richtig".

    Update kam. Abstürzte wurden größtenteils gefixt. ABER was soll die leere Welt?!?!?!?!? Was haben die sich dabei gedacht?????

    Ich meine ich weiß was sie sich dabei gedacht haben, Hauptsache die PS4 Version läuft jetzt, aber das kann es doch nicht sein? Kann man bei einem Spiel nicht einfach prüfen lassen ob die Disc in einer PS4 oder in einer PS5 liegt und dementsprechend eine andere Konfiguration laden? Ich meine die Welt von Cyberpunk war nie wirklich lebendig, eher so im halb Schlaf, zumindest auf der PS5, jetzt wirkt die Stadt aber Tot, da ist die Welt von Death Stranding lebendiger. Schande was die fabriziert haben, verdienen jede negative Kritik.

  43. Konsolenheini sagt:

    Huhu, haben die einfach npcs entfernt oder wie ? 🙂

  44. Tobse sagt:

    Gut das ich zum Anfang nicht zugegriffen habe, aus dem Grund es auf der Next Gen Konsole erleben zu wollen. Jetzt warte ich ganz entspannt die Next-Gen Fassung ab und werde es mir dann nochmal gönnen, wenn gerade keine anderen großen Titel anstehen.
    Witcher 3 will ich auch nochmal erleben, aber auch hier nur wenn der Next-Gen Patch da ist, eilt für mich aber nicht.
    Man kann nur hoffen das CDPR daraus gelernt hat, aber das wäre genau das gleiche Wunschdenken wie man jedes Jahr wieder bei CoD oder Fifa hat.

  45. insane85 sagt:

    @Konsolenheini
    Die Bevölkerungsdichte ist einfach geringer bis gar nicht vorhanden.

  46. Zischrot sagt:

    Das Entwicklungstempo bei CDPR ist einfach unfassbar langsam. Dagegen sollten sie echt was tun, sonst geht das längerfristig nicht gut aus. Vllt einfach ihre Engine einmotten. Wenn sie die ausbauen wöllten und auf aktuelle Standards heben, würde das bei deren Tempo wahrscheinlich auch erst mal 3 bis 5 Jahre dauern und ich glaube kaum, dass sich CDPR das leisten könnte.

  47. dukatan sagt:

    Aktie fällt und fällt . Ich dachte ja echt Activision Blizzard oder EA würde Mal so richtig abgrstraft werden. Aber ne, da muss es Cd Projekt treffen wegen zig Fehlentscheidung im Management .. traurig

  48. SebbiX sagt:

    @dukatan die Aktie ist heute um 10 % gestiegen, was schwaffelst du? 7 Euro mehr wert als ich vor kurzem geschaut habe und damit über dem Niveau vor dem Cyberpunk Release.

  49. H-D-M-I sagt:

    EIGENTLICH können mir die Konsoleros ja irgendwie leid tun... EIGENTLICH. 😀

    Mannn... dann besorgt man sich halt nen günstigen PC, wer noch nicht hat und daddelt es halt darauf.
    Auf dem PC macht sich das Spiel sehr gut. Bugs sind zwar vereinzelt noch da, aber die Hausaufgaben wurden seitens der Entwickler dennoch schon sehr gut erledigt. 🙂

    @Shini:
    Nein, nicht unbedingt. Super-High-End mit allem drum und dran gebe ich Dir recht. Aber PCs weit unter 1000 € sind ebenfalls sehr gut zum Zocken und unter anderem noch um Welten besser als ne PS5.
    Fertig-PCs sind teilweise echt überteuert. Einen selber zusammenstellen (lassen) bringt viel mehr (günstiger mit wesentlich mehr optimierter Leistung).

  50. Halfcast91 sagt:

    Verständnis hin oder her, das ist echt schäbig -.- Wird wohl dann doch nochmal verscherbelt

1 2