Jump to content

Welche Partei wirst du am 25 Mai wählen?  

68 members have voted

  1. 1. Welche Partei wirst du am 25 Mai wählen?

    • SPD - Sozialdemokratische Partei Deutschlands
      7
    • CDU - Christlich Demokratische Union Deutschlands
      4
    • CSU - Christlich-Soziale Union in Bayern
      1
    • Grüne - Bündnis 90/Die Grünen
      3
    • FDP - Freie Demokratische Partei
      0
    • AfD - Alternative für Deutschland
      14
    • PRO NRW - Bürgerbewegung pro NRW
      0
    • REP - Die Republikaner
      0
    • AUF - Partei für Arbeit, Umwelt und Familie, Christen für Deutschland
      0
    • NPD - Nationaldemokratische Partei Deutschlands
      5
    • Die Linke
      5
    • Die Partei
      6
    • Freie Wähler
      0
    • Tierschutzpartei - Partei Mensch Umwelt Tierschutz
      1
    • Familie - Familien-Partei Deutschlands
      0
    • Piraten - Piratenpartei Deutschland
      4
    • ÖDP - Ökologisch-Demokratische Partei
      0
    • PBC - Partei Bibeltreuer Christen
      1
    • Volksabstimmung - Ab jetzt…Demokratie durch Volksabstimmung
      0
    • BP - Bayernpartei
      0
    • CM - Christliche Mitte – Für ein Deutschland nach Gottes Geboten
      0
    • DKP - Deutsche Kommunistische Partei
      0
    • BüSo - Bürgerrechtsbewegung Solidarität
      0
    • PSG - Partei für Soziale Gleichheit, Sektion der Vierten Internationale
      0
    • MLPD - Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands
      1
    • Ich gehe nicht wählen
      16


Recommended Posts

Modepartei AfD.

Damit ihr wisst, was ihr außerdem so wählt:

 

Du solltest dich vielleicht selber mal ein bisschen mit der AfD beschäftigen und dich über die Partei informieren.

Und nicht einfach fremde Texte die schon ein Jahr alt sind per Copy and Paste hier zu posten.

 

 

Homophobie und Demokratiefeindlichkeit im bürgerlichen Deckmantel

Die AfD zeichnet sich vor allem durch ihr starkes Rütteln an Demokratie, Wahlrecht und Antidiskriminierungsrichtlinien aus. Die sogenannte "Unterschicht" wird hier als Kostenfaktor wahrgenommen. Einige der Professoren, die aktuell für die AfD kandidieren, waren 2005 am sogenannten "Hamburger Apell" beteiligt. "Rechte Euro-Rebellion" (Werk von Andreas Kemper, Soziologe) zeigt auf, wie sich hierbei klar gegen Lohnerhöhungen und für weitere soziale Einschnitte und eine Verschäfung von Hartz IV ausgesprochen wurde.

Die Gruppe um Bernd Lucke, Alexander Dilger, Jörn Kruse, Joachim Starbatty, Roland Vaubel und Hans Olaf Henkel strukturiert die Partei auf allen Ebenen. Henkel setzt sich in seiner Tätigkeit als Berater der Bank of America dafür ein, dass sogenannte "Redlining" wiedereinzuführen: Ärmere Stadtviertel sollen hierbei durch "Rote Linien" markiert und als nicht-kreditwürdig eingestuft werden. Eine solche "Rote Linie" soll auch mit dem Nord-Euro und dem Süd-Euro gezogen werden. Es geht darum, klar auszugrenzen.

Politik im Sinne der Eliten

Ein weiteres Thema, das Grund zur Sorge gibt, ist das Wahlrecht. Kempers Veröffentlichung leistet hier eine genaue Analyse. Vor allem die arbeiterkinderfeindlichen Aussagen von Roland Vaubel und Konrad Adam zur Bildungspolitik sollten allgemein kritische Beachtung finden. Adam hatte in einem Artikel Bezug auf eine Forderung André Lichtschlags genommen, die schon lange von Anhängern des österreichischen Ökonomen und Sozialphilosophen Friedrich Augusts von Hayek gestellt wird. Dieser regte in seinem Hauptwerk unter dem Kapitel "Der Wert der Freiheit" an, Personen, die ihren Lebensunterhalt durch staatliche Transferleistungen bestreiten, vom Wahlrecht auszuschließen. Laut Kemper unterstreicht Adam nun besonders, dass es nicht sinnvoll gewesen sei, das Wahlrecht von Eigentum zu entkoppeln, da dadurch "die Passiven die Aktiven bremsen" würden.

Neben der Verfassungsfeindlichkeit solcher Aussagen bedeutet diese auch, den Wert des Menschen und seine aktive Teilnahme an der Gesellschaft lediglich auf seinen finanziellen Status aufzubauen und ein politisches Mitspracherecht gegebenenfalls auch zu entziehen. Immer wieder formuliert die AfD deutlich, dass bestehende System habe sich an die Interessen finanzieller Eliten anzugleichen. Privilegien und die ökonomische, gesellschaftliche und politische Teilhabe der großen Mehrheit sollen zurückdrängt werden. Teile der Partei sind hinsichtlich ihrer Sozialpolitik mit der US-amerikanischen "Tea Party" zu vergleichen, meint Kemper (Soziologe), mit demokratiefeindlichen, homophoben Tendenzen.

 

http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/alternative-fuer-deutschland-es-geht-nicht-nur-um-den-euro-9005

 

 

NPD: Wir sind das Original

Beifall erhält die AfD – trotz ihrer Beteuerungen, keine Ideologie zu vertreten – aus dem rechtsextremen Lager. So schreibt NPD-Pressesprecher Frank Franz auf seiner Facebook-Seite, der AfD komme eine "eine lobenswerte Eisbrecher- und Türöffner-Funktion" zu. Franz: "Sie verfügt – nicht zuletzt durch ihre angesehene Professoren-Riege – über den Medienzugang, den die NPD noch nicht hat." Parteigründer Bernd Lucke schlage große Löcher in die bisherige Schweigemauer, die um die nationalen Euro-Kritiker errichtet worden sei. Und weiter: "Er macht Positionen massenmedial salonfähig, die die NPD als authentische Anti-Euro-Partei schon immer vertreten hat." Daher verfolge die NPD die wohlwollende Berichterstattung über die "Alternative für Deutschland" ebenfalls wohlwollend, wertet Franz.

 

http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/alternative-fuer-deutschland-das-angebliche-sprachrohr-der-frustrierten-8660

 

 

Und noch was

Ich bin mir sicher das die NPD Mitglieder auch ganz große Fans von Thilo Sarrazien sind.

Ist deswegen jetzt die SPD eine Rechtsradikale Partei?

 

Zitat von KunAguero16

du hast nichts gegen rechtsextremismus oder homophobie? na dann

 

Und dieses "da bin ich nicht der einzige"?? Was soll das :D

Verwechselt da einer wieder die Mehrheit mit der Wahrheit? :D

 

„Man darf die Mehrheit nicht mit der Wahrheit verwechseln.“

Jean Cocteau

Und du hast die Wahrheit gepachtet?

Du hast natürlich auch den wahrheitsgehalt von dem Text der da auf www.netz-gegen-nazis.de steht selbst nachgeprüft, oder?

Oder glaubts du das einfach so weil ein linker ja immer ehrlich ist und nie lügen würde?

 

 

 

 

 

Was ich wirklich interessant finde ist das hier ständig die AfD als rechtsradikal und rechtsextrem bezeichnet wird, aber keiner wirklich einen Beweiß liefern kann warum sie das sein soll.Und mit Beweiß meine ich richtige Fakten und nicht irgendwelche Zitate und Meinungen von irgendwelchen Soziologen oder Studien die behaupten das die Partei rechts ist, weil es NPD Mitglieder gibt die die Partei toll finden oder weil Herr Lucke "Entartet" oder "Bodensatz" gesagt hat.

 

Ich hab noch nie gesehen das AfD wähler irgendwelche Wahlplakate von den anderen Parteien heruntergerissen haben oder die Anhänger einer anderen Partei angegriffen haben.

Aber Linke machen das ständig.

 

Die einzige Partei in Deutschland die extremistisch, radikal und demokratiefeindlich ist, ist die Linke.

:trollface:
Link to post
Share on other sites
  • Replies 216
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Meiner meinung nach läuft in den medien nur das, was man sehen soll, in wenigen fällen ist es eine saubere berichterstattung. Jeder will der erste sein und seien die infos noch so klein egal, es muss berichtet werden.

 

Naja das mit den ganz kleinen parteien ist so eine sache. Man hats doch mit den piraten gesehen, sie wurden reingewählt und was war? Sie waren völlig überfordert. Naja, das ist nur meine ansicht, ich finds nur traurig das soviel in andere staaten investiert wird und viele deutsche dafür bluten müssen, siehe rentner zb.

Link to post
Share on other sites
Ich gehe nicht wählen.

 

Ich bin zufrieden, so wie es ist.

Und außerdem können wir, als Volk eh nichts ändern, da die Politiker eh machen, was sie wollen.

Wozu es überhaupt Wahlen gibt, ist mir völlig unklar.

Nur dumme Menschen gehen wählen, wenn sie denken das deren Stimme wirklich wichtig sei.

 

Wer so denkt,der sollte bei diesem Video nach 20-30 Sekunden mal genau zuhören:

 

 

Ich finde es wichtig wählen zu gehen! Viele Menschen auf der Welt haben kein Wahlrecht, oder es gibt Pseudowahlen, bei denen das Ergebnis vorher schon feststeht. Wer nicht zur Wahl geht, ist ein Opfer unserer Wohlstandsgesellschaft, der es im Vergleich zu anderen Menschen viel zu gut geht.

Link to post
Share on other sites
Wer so denkt,der sollte bei diesem Video nach 20-30 Sekunden mal genau zuhören:

 

 

Ich finde es wichtig wählen zu gehen! Viele Menschen auf der Welt haben kein Wahlrecht, oder es gibt Pseudowahlen, bei denen das Ergebnis vorher schon feststeht. Wer nicht zur Wahl geht, ist ein Opfer unserer Wohlstandsgesellschaft, der es im Vergleich zu anderen Menschen viel zu gut geht.

 

Die Parodie davon ist ein Klassiker ^^

Besucht den Android-Stammtisch! :handy:

 

Mein System

 

Desktop:

- Windows 7 Pro x64 | Google Chrome | Logitech G Pro | SteelSeries Apex M500 | HyperX Cloud II

- Intel Core i5 2500k (3,30 GHz) mit Scythe Katana 4 | MSI Geforce GTX 960 (4 GB)

- Mushkin DDR3-1333 (8 GB) | Samsung SSD 830 (128 GB) & HDD F3 HD502HJ (500 GB)

- Lian Li PC-9F Midi | ASRock Z68 Extreme3 Gen3 | Sharkoon SilentStorm CM SHA560-135A (560W)

Mobil:

- Huawei P10 Graphite Black (64GB)

 

Link to post
Share on other sites
Meiner meinung nach läuft in den medien nur das, was man sehen soll, in wenigen fällen ist es eine saubere berichterstattung. Jeder will der erste sein und seien die infos noch so klein egal, es muss berichtet werden.

 

Naja, es gibt ja durchaus noch mehr Informationsquellen als die pöhsen Massenmedien, allerdings ist jeder Berichterstatter auf irgendeine weise befangen, niemand wird absolut neutral sein. Daher nutze ich bei Themen, die mich interessieren, oft mehre Quellen, auch solche die Gegenteilige Meinungen vertreten und eben auch Massenmedien, denn die Wahrheit liegt bekanntlich meist in der Mitte.

 

Naja das mit den ganz kleinen parteien ist so eine sache. Man hats doch mit den piraten gesehen, sie wurden reingewählt und was war? Sie waren völlig überfordert. Naja, das ist nur meine ansicht, ich finds nur traurig das soviel in andere staaten investiert wird und viele deutsche dafür bluten müssen, siehe rentner zb.
Die Piraten vertreten eben eine sehr spezielle Politik. Mehr als in der Opposition zu sitzen ist für die nicht drin, allerdings hat man auch nix zu sagen, wenn man grad so die 5% schafft. Wobei nicht mal eine Regierungspartei was zu sagen hat, wenn man nur der kleine Koalitionspartner ist, siehe schwarz-gelb, die FDP tut mir jetzt noch leid. Allerdings kann mans auch so machen wie Die Linke und aus Protest erst mal überall dagegen Stimmen, wenns von der Regierung kommt, egal worums geht.

 

Letztendlich wirklich ein reiner Zirkus, der da manchmal abgeht, kann man nicht anders sagen.

Noob_Fighter.png
Link to post
Share on other sites

Es ist doch ganz einfach sich zu informieren?!

 

Wahlprogramme durchlesen, Plenarsitzungen verfolgen, (seriöse) Zeitungen lesen ... das sind direkte Quellen, falls man ernsthaft "seine" Partei finden möchte. DIE LINKE spricht mich am meisten an, weshalb ich auch die Partei wählen werde. Außerdem sind die Plenarsitzungen sehr interessant und manchmal geht es richtig zur Sache.

Spender werden

-------------------

http://www.dkms.de/de/spender-werden

 

http://www.organspende-info.de/organspendeausweis/bestellen

------------------------------------------------------

[sammelthread] Dokumentarfilme

Link to post
Share on other sites
Meiner meinung nach läuft in den medien nur das, was man sehen soll, in wenigen fällen ist es eine saubere berichterstattung. Jeder will der erste sein und seien die infos noch so klein egal, es muss berichtet werden.

 

Naja das mit den ganz kleinen parteien ist so eine sache. Man hats doch mit den piraten gesehen, sie wurden reingewählt und was war? Sie waren völlig überfordert. Naja, das ist nur meine ansicht, ich finds nur traurig das soviel in andere staaten investiert wird und viele deutsche dafür bluten müssen, siehe rentner zb.

 

die US Think Tanks leisten klasse Arbeit :good: aber immer Leute waren auf und das ist denen ein großer Dorn im Auge

[sIGPIC][/sIGPIC]

 

Mitglied im Peña Atlética Centuria Germana e. V

Link to post
Share on other sites
Es ist doch ganz einfach sich zu informieren?!

 

Ich find, dass man sich noch nicht mal so allumfassend mit einer/den Partei/en beschäftigen muss. Wie gesagt, man wird mit keiner in allen Punkten übereinstimmen. Letztendlich reicht ja fast schon aus sich nur die Themen rauszupicken, die einen interessieren/betreffen und dann zu schauen wer da am nähsten dran ist.

 

Hab übrigens vorhins mal den Wahl-o-mat bemüht, zwar nur fix durchgeklickt, aber witzig, dass die von mir ausgewählten Parteien (CDU, SPD, FDP, Grüne Linke, AfD, Piraten und NPD) sich zwischen 57,9 und 71,1% bewegen. NPD und Linke teilen sich sogar das Mittelfeld, jetzt bin ich erst mal verwirrt :think:

Noob_Fighter.png
Link to post
Share on other sites
Naja, es gibt ja durchaus noch mehr Informationsquellen als die pöhsen Massenmedien, allerdings ist jeder Berichterstatter auf irgendeine weise befangen, niemand wird absolut neutral sein. Daher nutze ich bei Themen, die mich interessieren, oft mehre Quellen, auch solche die Gegenteilige Meinungen vertreten und eben auch Massenmedien, denn die Wahrheit liegt bekanntlich meist in der Mitte.

 

Die Piraten vertreten eben eine sehr spezielle Politik. Mehr als in der Opposition zu sitzen ist für die nicht drin, allerdings hat man auch nix zu sagen, wenn man grad so die 5% schafft. Wobei nicht mal eine Regierungspartei was zu sagen hat, wenn man nur der kleine Koalitionspartner ist, siehe schwarz-gelb, die FDP tut mir jetzt noch leid. Allerdings kann mans auch so machen wie Die Linke und aus Protest erst mal überall dagegen Stimmen, wenns von der Regierung kommt, egal worums geht.

 

Letztendlich wirklich ein reiner Zirkus, der da manchmal abgeht, kann man nicht anders sagen.

 

Ja das mit den medien ist halt so eine sache, man muss erst lange suchen bevor man wirklich weiß, wo man sich informieren kann. Zdf u ard etc sind für mich schon lange keine info quellen mehr, n24 finde ich ok aber sicherlich auch nicht immer 100% sauber.

 

Man kann ja noch nichtmal mehr hundert pro augenzeugen berichten glauben, der eine sieht das jemand verkloppt wird und der andere, dass sich da jemand gewehrt hat, so schnell kann man etwas verdrehen.

 

Und nunja, was sagt mir denn das mit piraten partei oder anderen randparteien die gewählt werden wollen? Sie werden sowieso nur eine koalition mit einer der großen eingehen können und somit eh nix zu melden haben.

 

Cdu und spd waren und bleiben, mehr wird es in zukunft auch nicht geben.

 

Hier lese ich, man kann sich informieren bevor man wählt... Dann frage ich diese leute mal, was hat sich denn seid den letzten wahlen zum positiven verändert was versprochen wurde und was auch auswirkung auf die bevölkerung hatte? Ich kann echt nur negativ beispiele nennen da mir nichts positives einfällt. Sogar der euro war echt ne scheiss idee aber zur dm zurück können wir auch nicht da sie, so komisch sich das anhört, zu stark wäre und das dem import export geschäfft garnicht gut tun würde weil kaum einer sich deutsches gut leisten könnte.

 

Zwickmühle......

 

Dann gibts noch die ach so tolle politik die deutschland gegen russland fährt, ja wir müssen putin mit sanktionen verdreschen bis er uns.... Japp, öl und gas preise anhebt und der liter super über 2 euro kostet oder was? Warum dieses mit amerika hand in hand arbeiten? Warum diese hetze gegen den "BÖSEN" russen?

 

40% des welthandels betreibt russland mit deutschland, warum in gottes namen will man riskieren sich das zu versauen? Ich verstehe es nicht? Aus angst vor amerika? Drauf gepfiffen! Amerika spioniert uns und sogar fr merkel aus, dementiert erst aber gesteht dann doch und wir kriechen denen dann auch noch in den arsch?!

 

Da könnt ich ausrasten wenn ich sowas lese.

 

Wir haben russland sehr viel zu verdanken was den wiederaufbau deutschlands angeht, wir haben eine zweite chance bekommen und sollten hand in hand arbeiten und nicht mit solchen machtsüchtigen amerikanern die nur darauf aus sind, noch näher an russland ran zu kommen und somit eine weltmacht kleiner zu machen.

Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...