Jump to content

Nintendo Switch


era1Ne

Recommended Posts

Generell ist die Konsole zu teuer und dann sind essentielle Teile nicht im Lieferumfang enthalten. Zum anständigen Spielen benötigt man als Erwachsener noch den Pro-Controller. Speichererweiterung (32GB Speicher im Jahr 2017:facepalm:) und Ladegedöns sind wohl auch Pflichtkäufe. Wenn man das addiert und noch ein Spiel kaufen möchte (ich weiß, das klingt verwegen bei dem Wahnsinnsüberangebot von fünf Spielen zum Start), kommt man sich doch veräppelt vor, wenn man im Regal gegenüber die Preise von PS4 und XBoxOne sieht.[/Quote]

 

Die Konsole ist zu teuer und dann bekommt man so ein "Made in China"-Produkt wie die Playstation 4 - klasse. :haha: Nintendo hat noch nie große Hardware oder Grafik benötigt wie auch Pokemon Go mal wieder bewiesen hat. Mir ist aber auch aufgefallen, dass ich mich hier in letzter Zeit öfters mal wiederhole weil einfach schon alles gesagt wurde. :facepalm:

 

Und Nintendo setzt auch immer noch eine hohe Qualität was ihre Games betrifft. Da wird nicht einfach mal so ein Indie-Titel oder irgendein Shooter ins Programm genommen :)

Link to comment
Share on other sites

Und Nintendo setzt auch immer noch eine hohe Qualität was ihre Games betrifft. Da wird nicht einfach mal so ein Indie-Titel oder irgendein Shooter ins Programm genommen :)
Keiner bestreitet die hohe Qualität der eigenen Spiele von Nintendo. Sony verfährt ähnlich mit der Qualität seiner Titel, aber rechtfertigt das tatsächlich diesen Preis und diese Art des Verkaufs?

 

In meinen Augen hat sich in Sachen Preispolitik Nintendo sehr weit von den Familien entfernt und ich frage mich, wen sie eigentlich ansprechen wollen?

 

Kein Kind kann mal so eben locker fünfhundert Euro auf den Tisch legen, um sich eine Konsole, ein paar Zusatzcontroller, eine größere Speicherkarte und eventuell noch ein Spiel dazu zu kaufen. Womit ich aber auch nicht sagen möchte, dass Kinder hauptsächlich Nintendos Zielgruppe seien. Nein, natürlich nicht, aber man möchte als Firma natürlich auch eine neue Generation von Spielern und damit auch eine neue Generation von Käufern heranzüchten und mit so einer Preispolitik, schafft man das nicht. Damit holt man sich höchstens die Besserverdiener und die Nostalgiker ins Boot. Mehr aber auch nicht.

 

Nintendo hat es nicht einmal nötig, so geldgeil zu sein. Die haben Kohle ohne Ende. Selbst wenn sie die nächsten Jahre nur Verluste machen, reicht das Geld locker für die nächsten fünfzig Jahre, was die angehäuft haben im Laufe des Bestehens.

 

Die letzte N-Konsole, mit der ich noch richtig viel Spaß hatte, war der Gamecube und Ja, ich habe mit NES, SNES und N64 gezockt und auch damit super viel Spaß gehabt, aber seit der Wii (deren Ende) und dem Beginn der WiiU, spricht Nintendo mich persönlich nicht mehr an und dieser ganze "Du musst aber noch das und das dazu kaufen"-Gedöns fing mit dem 3DS an, wo das Netzwerkteil separat dazu gekauft werden musste.

Link to comment
Share on other sites

Ich stimme dir vollkommen zu!

 

Wieso kann Nintendo nicht einfach eine "normale" Heimkonsole mit tollen Spielen auf den Markt bringen, wie damals zu Zeiten des Gamecube?

 

Wenn ich daran denke, was es für den Würfel nicht für tolle Titel gab und dass sogar seinerzeit das Resident Evil Remake Nintendo-exklusiv war.... Das waren noch Zeiten! :ok:

 

Wie du bereits geschrieben hast, empfinde ich ebenfalls alles ab der Wii-Ära als uninteressant. Ich hatte selber eine Wii und Wii U, habe allerdings schnell das Interesse an den Konsolen verloren und habe die meiste Zeit mit Sonys Konsolen verbracht.

Link to comment
Share on other sites

Die Konsole ist zu teuer und dann bekommt man so ein "Made in China"-Produkt wie die Playstation 4 - klasse. :haha: Nintendo hat noch nie große Hardware oder Grafik benötigt wie auch Pokemon Go mal wieder bewiesen hat. Mir ist aber auch aufgefallen, dass ich mich hier in letzter Zeit öfters mal wiederhole weil einfach schon alles gesagt wurde. :facepalm:

Mir ist nicht klar was Du mit Deinem Text aussagen möchtest. Inwiefern passen "zu teure Switch" und "China-PS4" sinngemäß zusammen? Ich nehme mal an, Du findest den Preis der Switch angemessen und möchtest gleichzeitig auf die, Deiner Meinung nach, billige Ausfertigung der PS4 hinweisen. Scheinbar ist die Materialverarbeitung der Switch demnach deutlich besser, womit sich der höhere Preis gegenüber der PS4 rechtfertigt. Merkwürdigerweise widersprichst Du Dir im folgenden Satz selbst, wo Du das Nichtvorhandensein von großer Hardware und Grafik durch den Spielspaß der Nintendospiele ausgleichen möchtest. Was denn nun? Ist die Switch "große Hardware", die viel Geld wert ist, oder nicht?

Edited by Burgherr
Link to comment
Share on other sites

Wieso kann Nintendo nicht einfach eine "normale" Heimkonsole mit tollen Spielen auf den Markt bringen, wie damals zu Zeiten des Gamecube?

 

Wenn ich daran denke, was es für den Würfel nicht für tolle Titel gab und dass sogar seinerzeit das Resident Evil Remake Nintendo-exklusiv war.... Das waren noch Zeiten! :ok:

 

Es heißt ja immer wieder, das der normale Gamermarkt neben PS4, PC und XBOX schon so stark umkämpft ist, das Nintendo da lieber sein eigenes Ding machen will.

Ich bin aber irgendwo auch der Meinung, das eine tolle stationäre Konsole von Nintendo gut funktionieren würde.

Leistungstechnisch nah an PS und Xbox dran, gute Dev Tools usw, dann hätte man eine Konsole auf der das komplette Third Party Spektrum vertreten wäre PLUS die spaßigen Nintendospiele.

Was will man mehr?

Link to comment
Share on other sites

Wie du bereits geschrieben hast, empfinde ich ebenfalls alles ab der Wii-Ära als uninteressant. Ich hatte selber eine Wii und Wii U, habe allerdings schnell das Interesse an den Konsolen verloren und habe die meiste Zeit mit Sonys Konsolen verbracht.
Da kenne ich noch so ein Beispiel, was natürlich als Einzelfall ausgelegt werden kann, womit ich kein Problem habe.

 

Mein kleiner Sohn hat sich Ende 2015 von seinem eigen ersparten Geld eine WiiU im Bundle mit Mario Kart 8 für 290 Euro bei Saturn gekauft. Zu Weihnachten bekam er von meiner Frau und mir noch zwei Spiele dazu. Im Laufe des Jahres 2016 hat er sich auch selber Spiele gekauft, die ihn interessiert haben, aber wann spielt er mit der WiiU? Alle paar Monate mal, wenn es hochkommt.

 

Eher sehen wir ihn auf dem Bett liegen und 3DS zocken. Die WiiU ist ständig voller Staub und selten bis gar nicht an.

 

Nun überlegt er, sich die Switch zu holen und meine Frau und ich sagten ihm schon, dass er besser warten und noch einmal genau überlegen sollte, ob er noch einmal so viel Geld "in den Sand setzen" möchte.

Link to comment
Share on other sites

Keiner bestreitet die hohe Qualität der eigenen Spiele von Nintendo. Sony verfährt ähnlich mit der Qualität seiner Titel, aber rechtfertigt das tatsächlich diesen Preis und diese Art des Verkaufs?[/Quote]

 

Wenn man bedenkt wie viele Leute an einem Titel wie "Super Mario Odyssey" sitzen und diese Games dann keinen Patch benötigen um zu laufen denke ich das schon.

 

Kein Kind kann mal so eben locker fünfhundert Euro auf den Tisch legen, um sich eine Konsole, ein paar Zusatzcontroller, eine größere Speicherkarte und eventuell noch ein Spiel dazu zu kaufen. Womit ich aber auch nicht sagen möchte, dass Kinder hauptsächlich Nintendos Zielgruppe seien. Nein, natürlich nicht, aber man möchte als Firma natürlich auch eine neue Generation von Spielern und damit auch eine neue Generation von Käufern heranzüchten und mit so einer Preispolitik, schafft man das nicht. Damit holt man sich höchstens die Besserverdiener und die Nostalgiker ins Boot. Mehr aber auch nicht.[/Quote]

 

Der Preis einer Konsole wird ja noch für die meisten erschwinglich sein und man muss auch nicht gleich alles auf einmal kaufen. Gibt ja Geburtstage, Weihnachten und sonstige Gelegenheiten.

 

Die letzte N-Konsole, mit der ich noch richtig viel Spaß hatte, war der Gamecube und Ja, ich habe mit NES, SNES und N64 gezockt und auch damit super viel Spaß gehabt, aber seit der Wii (deren Ende) und dem Beginn der WiiU, spricht Nintendo mich persönlich nicht mehr an und dieser ganze "Du musst aber noch das und das dazu kaufen"-Gedöns fing mit dem 3DS an, wo das Netzwerkteil separat dazu gekauft werden musste.[/Quote]

 

Das stimmt so aber nicht ganz! :keks2:

 

Schon für den Ur-Gameboy gab es zahlreiche Extras die man noch dazu kaufen konnte oder wie du es siehst "musste." Das reicht von einer Lupe mit Licht, über eine Transportbox über Lautsprecher bis hin zum Adapter um ohne Batterien spielen zu können.

 

Merkwürdigerweise widersprichst Du Dir im folgenden Satz selbst, wo Du das Nichtvorhandensein von großer Hardware und Grafik durch den Spielspaß der Nintendospiele ausgleichen möchtest. Was denn nun? Ist die Switch "große Hardware", die viel Geld wert ist, oder nicht?

 

Die Switch ist eine große Konsole, die viel Geld wert ist. Die ganzen Nintendo-Konsolen aus den 80er und 90er Jahren laufen heute immer noch während eine Playstation meist nach ein paar Jahren den Geist aufgibt.

Link to comment
Share on other sites

Das stimmt so aber nicht ganz! :keks2:

Schon für den Ur-Gameboy gab es zahlreiche Extras die man noch dazu kaufen konnte oder wie du es siehst "musste." Das reicht von einer Lupe mit Licht, über eine Transportbox über Lautsprecher bis hin zum Adapter um ohne Batterien spielen zu können.

Ach komm! :naughty:

Da gebe ich dir einen Punkt, aber auch nur, weil ich die Generation des Kaufzwangs zu spät angesetzt habe.

 

Trotzdem konnte man ohne den ganzen Krimskrams mit dem Ur-Gameboy ganz normal zocken. Man brauchte es nicht zwingend. Ein 3DS ohne Netzwerkteil zum Aufladen sieht da schon eher schlechter aus.

 

Übrigens finde ich es gut, dass wir uns hier alle so ruhig und sachlich unterhalten und diskutieren können. Deswegen finde ich das Forum echt super! :ok:

Link to comment
Share on other sites

Nun überlegt er, sich die Switch zu holen und meine Frau und ich sagten ihm schon, dass er besser warten und noch einmal genau überlegen sollte, ob er noch einmal so viel Geld "in den Sand setzen" möchte.

 

Aus dieser Sicht gebe ich dir natürlich recht. :) Meine Eltern haben mich früher auch so erzogen. Aber als Kind folgt man natürlich auch seinem Spieltrieb und warum sollte diese Generation anders aufwachsen als wir es damals mit Dr. Mario & Co. getan haben? ^^

 

Trotzdem konnte man ohne den ganzen Krimskrams mit dem Ur-Gameboy ganz normal zocken. Man brauchte es nicht zwingend. Ein 3DS ohne Netzwerkteil zum Aufladen sieht da schon eher schlechter aus.[/Quote]

 

Das mit dem Akku ist vielleicht nicht die beste Lösung aber damals hat man auch blöd dagestanden wenn plötzlich die Batterien leer waren was dann ja auch ziemlich ins (Taschen-)Geld ging... Da hat man sich wirklich gefreut wenn man die 30.- oder 50.- Mark in einen Adapter investiert hat.

 

 

Ist nicht böse gemeint aber da ich keine längeren Diskussionen mag bin ich jetzt hier wieder raus. :wave:

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...