Jump to content

Impfpflicht - Ja oder Nein?


Edelstahl
 Share

Recommended Posts

vor 1 Minute schrieb Olli90:

immer noch nicht verstanden? Wenn ich mir die Zähne nicht putze schade ich einem anderen damit nicht. Außer man liegt mit Gammelzähnen monatelang auf der Intensiv und blockiert für geimpfte mit schweren Verlauf die Betten und riskiert ihr Leben. Man hat in der Gesellschaft nicht nur Rechte sondern auch Pflichten. So läuft es halt in einer Demokratie und in einem menschlichen Miteinander. 

Sehr menschlich, danke für soviel Menschlichkeit von dir..  

Noch zahlen beide jeden Monat in die Krankenkassen ein...... 

Und wenn wir schon so menschenverachtend reden bzw du, ich möchte gar nicht wissen wie viele geimpfte durch nicht testen andere anstecken die jetzt auf intensivstation liegen.. dafür müsste man diese Menschen auch zur Rechenschaft ziehen die rumlaufen wie Viren schleudern.. aber das ist ja wieder was anderes...

Ich sag es immer wieder testen testen testen..... 

  • Like 2

SIGNATUR.jpg.4994be08c3e8c2a73258b3c7843f4cf2.jpg.1c2c36a34bf0fd50b2bc31f45db128d5.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Uncut:

Sehr menschlich, danke für soviel Menschlichkeit von dir..  

Noch zahlen beide jeden Monat in die Krankenkassen ein...... 

Und wenn wir schon so menschenverachtend reden bzw du, ich möchte gar nicht wissen wie viele geimpfte durch nicht testen andere anstecken die jetzt auf intensivstation liegen.. dafür müsste man diese Menschen auch zur Rechenschaft ziehen die rumlaufen wie Viren schleudern.. aber das ist ja wieder was anderes...

Ich sag es immer wieder testen testen testen..... 

ich kann nur von mir reden, dass ich mich beim Treffen mit meiner Familie testen lasse obwohl wir alle drei mal geimpft sind. Meine 70 jährigen Eltern lassen mich sonst nicht mehr rein. Meine Mutter hat sogar ihren Geburtstag verschoben und hofft das die Zahlen runter gehen 😁 aber trotzdem kann es doch kein Problem sein sich impfen zu lassen um sich selber zu schützen und vllt einen schweren Verlauf und damit lange Krankenhausaufenthalte zu verhindern. Und irgendwann muss ein Staat auch mal durchgreifen dürfen wenn das komplette Gesundheitssystem seit Monaten lahm liegt aufgrund der vielen Ungeimpften. Iwann hat man sein Recht auch mal verwirkt.

  • Haha 3
Link to comment
Share on other sites

Ohne Impfung vor gut einem Jahr:

lockdown, niedrige inzidenz, volle Betten hohe tägliche Anzahl von Toten mit Corona.

mit Impfung, kein lockdown, hohe inzidenz, freie Krankenhäuser, viel weniger Tode mit Corona. 
 

die Impfung scheint zu greifen. Wie bei Grippeimpfung war vorher schon klar und wurde auch kommuniziert das diese kein 100% Schutz ist. Der Mensch ist kein Roboter.

ob das am Ende für eine impfpflicht reicht. Kann ich nicht beurteilen. 
dafür gibt es gesetzte und wenn würde die impflicht nur für 2 Jahre gelten. 

 

  • Like 3
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Olli90:

immer noch nicht verstanden? Wenn ich mir die Zähne nicht putze schade ich einem anderen damit nicht. Außer man liegt mit Gammelzähnen monatelang auf der Intensiv und blockiert für geimpfte mit schweren Verlauf die Betten und riskiert ihr Leben. Man hat in der Gesellschaft nicht nur Rechte sondern auch Pflichten. So läuft es halt in einer Demokratie und in einem menschlichen Miteinander. 

Ich wäre an sich sogar bereit auf ein Bett zu verzichten, aber natürlich auch nur im Herbst und Winter, wenn die Intensivstationen wie immer deutlich mehr ausgelastet sind. Wenn im Sommer dort nichts los ist, macht es natürlich keinen Sinn, genauso wenig, wenn ich als ungeimpfter aus irgendeinem Grund, der mit Corona nichts zu tun hat, auf die Intensivstation müsste.

Dann sollte das aber auch für Raucher, Alkoholiker, Übergewichtige und (Extrem)Sportler gelten. Oder gelten für diese keine Pflichten, um die Intensivstationen für Covid-Patienten freizuhalten... 

"blockiert für geimpfte mit schweren Verlauf die Betten und riskiert ihr Leben" 

Über 80% der Intensivbetten werden von nicht Corona-Patienten belegt, sind die egal? Aber sowas bemerkt man überhaupt nicht, wenn ARD oder Springer-Verlag Medien die Informationsquelle sind; wird von morgens bis abends erzählt, dass die ungeimpften die Intensivstationen überlasten, könnte man fast vergessen, dass es auch andere Gründe gibt, um auf solcher zu landen. Man hat fast das Gefühl, der Mensch glaubte unsterblich zu sein, bis alle Medien begannen zu jeder sich bietenden Gelegenheit vom Killervirus zu berichten, bzw dass ihre Sterblichkeit sehr vielen erst dadurch bewusst wurde. Jetzt haben viele so viel Angst vor dem Tod, dass sie aufgehört haben zu leben.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Olli90:

ich kann nur von mir reden, dass ich mich beim Treffen mit meiner Familie testen lasse obwohl wir alle drei mal geimpft sind. Meine 70 jährigen Eltern lassen mich sonst nicht mehr rein. Meine Mutter hat sogar ihren Geburtstag verschoben und hofft das die Zahlen runter gehen 😁 aber trotzdem kann es doch kein Problem sein sich impfen zu lassen um sich selber zu schützen und vllt einen schweren Verlauf und damit lange Krankenhausaufenthalte zu verhindern. Und irgendwann muss ein Staat auch mal durchgreifen dürfen wenn das komplette Gesundheitssystem seit Monaten lahm liegt aufgrund der vielen Ungeimpften. Iwann hat man sein Recht auch mal verwirkt.

Testen ist auch der richtige Weg.... 

Ansonsten wären wir wieder im Kreislauf mit den Krankenhäusern.. das System ist seid Jahren überlastet und wurde Jahre lang vernachlässigt.  Genau wie Pflegeberufe.. ohne an Corona zu denken.. das ist leider Fakt... 

Ansonsten sag ich's immer wieder Testen und gegebenfalls einfach zu Hause bleiben wenn man sich unsicher ist.. 

  • Like 2

SIGNATUR.jpg.4994be08c3e8c2a73258b3c7843f4cf2.jpg.1c2c36a34bf0fd50b2bc31f45db128d5.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Olli90:

ich kann nur von mir reden, dass ich mich beim Treffen mit meiner Familie testen lasse obwohl wir alle drei mal geimpft sind. Meine 70 jährigen Eltern lassen mich sonst nicht mehr rein. Meine Mutter hat sogar ihren Geburtstag verschoben und hofft das die Zahlen runter gehen 😁 aber trotzdem kann es doch kein Problem sein sich impfen zu lassen um sich selber zu schützen und vllt einen schweren Verlauf und damit lange Krankenhausaufenthalte zu verhindern. Und irgendwann muss ein Staat auch mal durchgreifen dürfen wenn das komplette Gesundheitssystem seit Monaten lahm liegt aufgrund der vielen Ungeimpften. Iwann hat man sein Recht auch mal verwirkt.

Nein! Einfach nein. Portugal, Spanien, Norwegen, Israel, Seychellen... alles Länder, die einem zeigen, dass die Impfung in Sachen Inzidenzen und Verbreitung des Virus rein GAR NICHTS ändert! Da ist die Bevölkerung, die anfänglich extrem mitgespielt hat bei der Impfwelle, schon wieder auf dem Weg, in die andere Richtung zu gehen, nämlich skeptisch zu werden. Das Virus kriegen wir nicht weg mit der Impfung. Es wird einfach nicht mehr gehen. Und daran sind NICHT die Ungeimpften Schuld! Ich sag nur Cluster auf 2G-Veranstaltungen!

Erst kürzlich in einer PK hier in luxemburg hat ein Experte laut verlauten lassen, dass eine Impfpflicht keinen Sinn ergibt, und wenn man sie durchführen wolle, wäre sie erst sinnvoll für über-50-Jährige. Aus dem Grund, dass das jüngste Corona-Opfer in Luxemburg 69 Jahre hatte. Das Durchschnittsalter liegt hier immer noch über 80 Jahren. Ich weiss, das Video von eben zeigt andere Fälle, aber die Hintergründe dieser Patienten kennen wir nicht, das wird auch verschwiegen. Mindestens einer davon scheint zumindest extremst adipös.

Ich finde, es sollte von Patient zu Patient genauestens untersucht werden, wie sinnvoll oder angebracht eine Impfung eigentlich ist. Einfach die komplette Bevölkerung blind durchzuimpfen ist kein guter Ansatz, sondern reine Hysterie und ein Akt der Hilflosigkeit. Ich kenne viele Menschen, die die kompletten 2 jahre negativ waren! Haben aufgepasst, Masken getragen, soziale Kontakte in Maßen gehalten... nichts. Irgendwann dem Druck nachgegeben und sich impfen lassen, komischerweise kurz darauf positiv, trotz weiterem Aufpassen!

Meine Schwester hat auf ihrem Stockwerk im Altersheim genau 3 Damen, die nicht geimpft sind. Komischweise sind eben genau diese Damen die einzigen, die nicht krank werden. Sie ist übrigens nicht die einzige, die solche Beobachtungen zu berichten hat.

Ich schätze, es gibt Leute, die einfach nicht bis kaum anfällig sind für eine Infektion. Woran das liegen könnte, müsste man untersuchen. Aber wieso sollte man diese dann impfen? Bei der Grippe oder Erkältungen gibts auch Menschen, die ständig was haben, andere sind nie krank. Wieso sollten diese sich in dem Fall dann impfen? Es muss diverser gesucht, untersucht und gehandelt werden. Dieses JA oder NEIN, und dann dieses gezwungene JA, ... sorry, das kann und will ich nicht akzeptieren!

 

Edited by Horst
  • Like 3
  • Thanks 2

KoA-SIGNATUR.jpg.0fe93cad1d702083596e19392840cfb6.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb sickbiig:

Ich wäre an sich sogar bereit auf ein Bett zu verzichten, aber natürlich auch nur im Herbst und Winter, wenn die Intensivstationen wie immer deutlich mehr ausgelastet sind. Wenn im Sommer dort nichts los ist, macht es natürlich keinen Sinn, genauso wenig, wenn ich als ungeimpfter aus irgendeinem Grund, der mit Corona nichts zu tun hat, auf die Intensivstation müsste.

Dann sollte das aber auch für Raucher, Alkoholiker, Übergewichtige und (Extrem)Sportler gelten. Oder gelten für diese keine Pflichten, um die Intensivstationen für Covid-Patienten freizuhalten... 

"blockiert für geimpfte mit schweren Verlauf die Betten und riskiert ihr Leben" 

Über 80% der Intensivbetten werden von nicht Corona-Patienten belegt, sind die egal? Aber sowas bemerkt man überhaupt nicht, wenn ARD oder Springer-Verlag Medien die Informationsquelle sind; wird von morgens bis abends erzählt, dass die ungeimpften die Intensivstationen überlasten, könnte man fast vergessen, dass es auch andere Gründe gibt, um auf solcher zu landen. Man hat fast das Gefühl, der Mensch glaubte unsterblich zu sein, bis alle Medien begannen zu jeder sich bietenden Gelegenheit vom Killervirus zu berichten, bzw dass ihre Sterblichkeit sehr vielen erst dadurch bewusst wurde. Jetzt haben viele so viel Angst vor dem Tod, dass sie aufgehört haben zu leben.

Bei Rauchern oder Alkoholikern handelt es sich um eine Sucht die man schwer ablegen kann. Bei Extremsportlern und Leuten die freiwillig ein hohes Risiko eingehen bin ich bei dir. Die sollten Wissen das im Falle einer hohen Patientenbelastung im Krankenhaus keine gesundheitliche Behandlung durchgeführt werden kann. Da muss man halt abwiegen ob man auf den Mount Everest klettert oder mal ein paar Jahre nur joggen geht bis sich alles evtl wieder beruhigt hat 😁

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Olli90:

Bei Rauchern oder Alkoholikern handelt es sich um eine Sucht die man schwer ablegen kann. Bei Extremsportlern und Leuten die freiwillig ein hohes Risiko eingehen bin ich bei dir. Die sollten Wissen das im Falle einer hohen Patientenbelastung im Krankenhaus keine gesundheitliche Behandlung durchgeführt werden kann. Da muss man halt abwiegen ob man auf den Mount Everest klettert oder mal ein paar Jahre nur joggen geht bis sich alles evtl wieder beruhigt hat 😁

Wie wäre es denn im Falle meiner Freundin? Herzproblem. Zertifikat vom Arzt, dass sie keinen mRNA-Impfstoff kriegen darf! Dumm gelaufen, was anderes gibts hier nicht mehr. Was, wenn die jetzt auf die Intensiv müsste? Ungeimpft, muss draussen bleiben?
Ich schlage mal vor, du überdenkst deine Einstellung noch ein wenig!

  • Like 1

KoA-SIGNATUR.jpg.0fe93cad1d702083596e19392840cfb6.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Horst:

Wie wäre es denn im Falle meiner Freundin? Herzproblem. Zertifikat vom Arzt, dass sie keinen mRNA-Impfstoff kriegen darf! Dumm gelaufen, was anderes gibts hier nicht mehr. Was, wenn die jetzt auf die Intensiv müsste? Ungeimpft, muss draussen bleiben?
Ich schlage mal vor, du überdenkst deine Einstellung noch ein wenig!

Da ist es ja wieder was anderes. Sie darf sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen auch wenn sie wollte. Da müsste sie behandelt werden wie ein geimpfter. Ist doch klar. Wenn sie ins Krankenhaus kommt oder einer der sich der Impfung verweigert muss sie das Vorrecht bekommen.

Edited by Olli90
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

  • Foozer locked this topic
Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share


×
×
  • Create New...