Jump to content
reggaetonboy1

Der "Hausaufgaben-Helfen" Tread

Recommended Posts

Da schreib ich Bio :lol:

 

hmhmhmmh können wir tauschen? ich schreibe für dich Bio und du schreibst am ächsten Donnerstag für mich CHemie?

Share this post


Link to post
Share on other sites
hmhmhmmh können wir tauschen? ich schreibe für dich Bio und du schreibst am ächsten Donnerstag für mich CHemie?

 

Wenn du in Chemie 0 Punkte willst, gerne.

Habs abgewählt in der 11ten ^^


[sIGPIC][/sIGPIC]

made by Mitsunari

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwar keine Hausaufgabenhilfe sondern eher Beratung ....

 

Ihr wisst ja was man in Gruppenarbeiten lernt: Vertraue niemandem!

 

Bei mir im Studium ists jetzt so dass wir ne Gruppenarbeit haben (3er Gruppen) und wir 2 2er-Gruppen haben, in einer bin ich eben gelandet. Die 2 Aufgaben haben selbst für 3er Gruppen den Ruf, extrem hohen Anspruch zu haben. Nun kann derjenige mit dem ich zusammen bin...ja...muss man so sagen..garnix. Ich frag mich ganz ehrlich wie der überhaupt die Grundschule gepackt hat. Hab jetzt die erste der 2 Aufgaben komplett allein gemacht und ca. 20h reininvestiert. Wir haben uns zwar getroffen aber allein wär ich auch nich langsamer gewesen weil er eig. nix gemacht hat, das hab ich dann festgestellt als ich Daheim gearbeitet hab. Haben auch ne gute Bewertung drauf gekriegt, wär fast ausgerastet als er sich dann damit gebrüstet hat. Das einzige was er im Endeffekt gemacht hat waren ne Gliederung in Word und das grobe Design der Ausarbeitung.

Bei der 2. Aufgabe siehts nich besser aus, er hat halt keine Ahnung von der Theorie und ich sitz eig. allein da und mach alles. Er hat mich jetzt auch noch gebeten ihm die Theorie zu erklären was überhaupt nicht in Frage kommt. Ist zwar traurig aber ich weiß nich was man in so ner Situation machen sollte bzw. hätte machen können. Der Prof denkt halt die Leistung kommt von uns beiden und im Nachhinein kann man den ja nich mehr abkapseln oder so. (Ich hoffe mal nur dass er in der mündlichen Prüfung durchfliegt :trollface:)

 

Also wart ihr auch schonmal in einer ähnlichen Situation? Wenn ja, was habt ihr dann da gemacht? In der Schule gibts ja auch oft Gruppenarbeiten :p

Ich finds eig. eh en Unding dass im Studium Gruppenarbeiten bewertet werden und durchgeführt werden , es ist ja allgemein bekannt dass sowas schief gehen kann auch wenn ich bisher viele Gruppenarbeiten hatte und noch keine schlechte Erfahrungen damit gemacht hab.

Edited by Wilson

[sIGPIC][/sIGPIC]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schreibe morgen 'ne Probeprüfung in Deutsch und mir kam eine Frage auf.

 

Wenn man einen Dialog schreibt, ist es möglich ihn auf diese Art und Weise zu gestalten? z.B. -

 

Jenny Treibel vernahm seine Worte bestürzt, ließ es sich jedoch nicht anmerken: "Aber natürlich, Leopold."

 

Oder muss man immer ein "sprach", "erwiederte" etc. dazufügen, um wirklich anzudeuten, dass diese Person gleich sprechen wird? D.h. -

 

Jenny Treibel vernahm seine Worte, bestürzt, ließ es sich jedoch nciht anmerken und erwiederte: "Aber natürlich, Leopold."


yfybeloy_jpg.htmvwul2xtv_jpg.htm

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich schreibe morgen 'ne Probeprüfung in Deutsch und mir kam eine Frage auf.

 

Wenn man einen Dialog schreibt, ist es möglich ihn auf diese Art und Weise zu gestalten? z.B. -

 

Jenny Treibel vernahm seine Worte bestürzt, ließ es sich jedoch nicht anmerken: "Aber natürlich, Leopold."

 

Oder muss man immer ein "sprach", "erwiederte" etc. dazufügen, um wirklich anzudeuten, dass diese Person gleich sprechen wird? D.h. -

 

Jenny Treibel vernahm seine Worte, bestürzt, ließ es sich jedoch nciht anmerken und erwiederte: "Aber natürlich, Leopold."

 

Ich denke mal das Erstere geht auch. Aber da es in Deutschprüfungen doch auch auf die Wortzahl ankommt (?) würde ich lieber das 2. benutzen. 100% sicher bin ich mir aber nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mach es immer so wie du es beigebracht bekommen hast.

 

Wenn du es umgestaltest ist es vllt. besser, gefällt dem Lehrer aber nicht der deine Prüfung kontrolliert.

Mach es so wie er es haben will, wenn du nicht weisst wie, frag nach.


[sIGPIC][/sIGPIC]

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mach es immer so wie du es beigebracht bekommen hast.

 

Wenn du es umgestaltest ist es vllt. besser, gefällt dem Lehrer aber nicht der deine Prüfung kontrolliert.

Mach es so wie er es haben will, wenn du nicht weisst wie, frag nach.

Das Problem ist - die Lehrerin, die wir haben, erwartet von uns, dass wir das alles schon können. Wir haben so etwas nie geübt, nie uns irgendwelche Beispiele angeguckt oder Sonstiges.

Und das in einem Mathe-Leistungskurs.. :trollface:

Einen Dialog zu schreiben ist ja auch kein all zu großes Problem, aber ohne Übung und Beispiele, treten trotzdem Unsicherheiten auf.

 

Leider fiel mir die Frage nicht vorher ein und ich kam nicht mehr dazu sie selbst zu fragen, wie sie es haben wollen würde. Haben auch erst vor ein paar Tagen bescheid bekommen, dass es in der Probeprüfung vorkommen könnte.

 

@Torre Ja, stimmt, es kommt auch auf die Wortzahl an, danke. Habe ich irgendwie verdrängt.

Mein Problem wäre nur, dass ich mich nicht zu oft mit "sprach" etc. wiederhole, wenn mein Dialog etwas länger wird und ich eben oft nach solch einem Wort suchen muss.

Edited by Nekroqolis

yfybeloy_jpg.htmvwul2xtv_jpg.htm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Leute^^

 

schreibe nächste Woche Mathe und Chemie. Habe aber noch paar Fragen,die offen sind.

 

Und zwar einmal zu den Austauschprozessen bei der Matrizenrechnung.

 

Wenn ich jetzt z.B ein Modell vorliegen habe und des als Bedarfmatrize übersetze müssen ja die Spalten immer 1 ergeben. Aber wenn dies nicht so ist muss ich ja die Zahlen ändern. Aber nach welchen System soll ich das ändern?

 

In Chemie könnte mir jemand vill nochmal die Pufferlösung erklären und den Äquvalenzpunkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So Leute hab auch mal ein Problem...ich weiß jetzt ehrlich gesagt nichmal obs ein Excel oder ein Mathe Problem ist :D

 

Habs im Bild angehängt. Hab also eine Summenkurve die so aussieht wie die im Anhang und muss den Punkt t berechnen, an dem die beiden Flächen gleich groß sind....unter dem Bild (hab ich jetzt iwie nich mit draufgekriegt) steht dann noch dabei

 

Die Fläche A1 und A2 wurden mit Hilfe der Trapezformel berechnet und der genaue

Zeitpunkt an dem A1=A2 ist mit Hilfe von Ausgleichsgeraden durch die Flächenpunkte

rechnerisch zu ermitteln.

 

Hat da jemand en Plan? Hab in Excel also ne Tabelle mit den Daten drinne, die genau so eine Summenkurve ergeben und dann will ich das irgendwie so rausfinden, aber da kenn ich mich weder in Mathe gut genug aus noch in Excel


[sIGPIC][/sIGPIC]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Keiner ne Idee?....Wenn ich die Funktion hätte könnte ich ja die Integrale gleichsetzen und dann nach x auflösen....in Excel hab ichs jetzt versucht mit dem Trapezverfahren, also die Fläche oberhalb ausgerechnet als kleine Säule und die Fläche jeweils unterhalb und dann schauen wann sie gleich sind...funzt aber iwie nich, ka....

 

Die Formel dafür wäre doch für unterhalb A=1-(f(x)+f(x+dx))/2 * dx und für unterhalb hätte ich dann das "1-" weggemacht...aber da kam iwie Mist raus


[sIGPIC][/sIGPIC]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...