Jump to content

Zuletzt gesehener Film - Thread


Recommended Posts

Das Writing der letzten Episode war für mich ein Hochgenuss, urkomisch und intelligent... Das Drehbuch ist aber eh insgesamt hervorragend und gehört zu den besten des Jahres... Jede Episode hatte was für sich und war so ideenreich, das hatte Niveau, so macht mir Filmegucken Spaß...

PSN-ID: vangus1                Twitter: @realvangus                Meine Film-Top100!

Link to post
Share on other sites
  • Replies 29k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • spider2000

    1514

  • Black Eagle

    1413

  • Scheich

    1097

  • VanDerKrone

    916

Top Posters In This Topic

Popular Posts

"...wo die Darsteller allesamt zig mal hässlicher waren. LOL..." Alter, du schreibst wie ein kleiner pubertierender Junge...

Gran Torino Einfach nur Höchstwertung! Eastwood hat es halt drauf!

Herr der Ringe: Die Gefährten 9/10 Herr der Ringe: Die zwei Türme 9/10 Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs 9/10

Posted Images

Das Writing der letzten Episode war für mich ein Hochgenuss, urkomisch und intelligent... Das Drehbuch ist aber eh insgesamt hervorragend und gehört zu den besten des Jahres... Jede Episode hatte was für sich und war so ideenreich, das hatte Niveau, so macht mir Filmegucken Spaß...

 

das problem bei der letzten geschichte war bei mir, das ich leider krank im moment bin. und wenn es zu dialoglastisch ist, dann kann es passieren das ich einschlafe. ich habe eh nur die hälfte mitbekommen in der letzten geschichte. werde mir die letzte geschichte irgendwann noch mal angucken.

stranger-things-5d2081e4e16c7.jpg.d88ef95eb6c91ec1f9886b85863b1f66.jpg

 

Imagine Your Dream - Create Your Happyness - Live Your Life - Cherish Every Memory

 

Mein PC System :

 

 

 

 

Windows 7 (64 bit), Intel i7-3770 (3,9 GHz), Kingston 16 GB DDR3 ram

Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti 11G , X-Fi Forte 7.1 Soundkarte,

Corsair CP-9020031-EU HX Series 80 Plus Gold 750W Netzteil, Gigabyte Z77-DS3H Mainboard, Arctic Cooling Freezer 13 CPU-Kühler, 2 x WD Blue 1TB, WD My Book 4TB

 

 

Link to post
Share on other sites
Naja, bei Buster Scruggs war schon einiges in die Länge gezogen, vor allem da man teilweise das Ende hat schon früh kommen sehen. Die erste Geschichte und die mit dem Goldgräber waren meine Highlights, ansonsten kein großer Wurf.

 

In die Länge gezogen gibt es eigentlich nicht in Buster Scruggs, weil jede Szene sinnvoll ist, jede Episode ergibt ein Gesamtkunstwerk für sich und ist in sich schlüssig. Die dritte Episode z.B. ist mit Absicht repetitiv und "in die Länge gezogen" am Anfang, um das trostlose und eben repetitive Leben der beiden zu verdeutlichen, was zum Schluss einen umso stärkeren Effekt in uns auslöst, die Episode ist sehr clever gemacht und ist sehr tiefgreifend.

 

Jedenfalls sind alle Episoden dennoch miteinander verbunden, weil sie alle damit zu tun haben, was Buster Scruggs in der ersten Episode sagt, deshalb heißt es auch The Ballad of Buster Scruggs, auch wenn er später nie wieder im Film auftaucht... Es ist wirklich ein sehr gutes Gesamtwerk, während andere Episodenfilme meistens nicht allzu kohärent sind...

 

Und wie kann man das Ende vorhersehen in einem Episodenfilm? Oder meinst du die Enden in den Episoden? Darum geht es sowieso nie, vorhersehbare Handlungen sind hier kein Negativpunkt, es sind Erzählungen in Filmsprache umgesetzt, vergleichbar mit dem Struwelpeter, dessen Geschichten ebenfalls ziemlich vorhersehbar sind. Es geht immer um die Story an sich, um das Kunstwerk, "um die Moral der Geschicht", ob eine Episode in sich schlüssig ist. Es geht auch um die Umsetzung in Filmsprache, Drehbuch und Regie sind weltklasse, man merkt regelrecht den Spaß und die Freude, den die Coen-Brothers hinter der Kamera hatten, dazu auch super Ausstattung, sehr detaillverliebt, für mich einer der besten Episodenfilme überhaupt, eventuell der beste. Handwerklich jedenfalls absolut top und die Stories sind hervorragend und intelligent geschrieben. Als Kunstwerk eben super, als Unterhaltungsfilm vielleicht nicht für jeden der Bringer, die Pacing- und Genre-Wechsel sind schon hardcore und die Coen Brothers nehmen sich nunmal die Zeit, die nötig ist, um ihre Geschichten zu erzählen.

Edited by vangus

PSN-ID: vangus1                Twitter: @realvangus                Meine Film-Top100!

Link to post
Share on other sites
ich habe eh nur die hälfte mitbekommen in der letzten geschichte. werde mir die letzte geschichte irgendwann noch mal angucken.

mir war sie auch zu langatmig und ich bin nicht erkältet :zwinker:

hat mich an die ellenlange dialoge von einigen tarantino filmen erinnert.

nach paar minuten habe ich vorgespult. die hätte man auch ruhig weg lassen können.

¯\_(ツ)_/¯

Link to post
Share on other sites
mir war sie auch zu langatmig und ich bin nicht erkältet :zwinker:

hat mich an die ellenlange dialoge von einigen tarantino filmen erinnert.

nach paar minuten habe ich vorgespult. die hätte man auch ruhig weg lassen können.

 

es war halt in der kutsche richtig krass. der hat ja geredet wie ein wasserfall.

stranger-things-5d2081e4e16c7.jpg.d88ef95eb6c91ec1f9886b85863b1f66.jpg

 

Imagine Your Dream - Create Your Happyness - Live Your Life - Cherish Every Memory

 

Mein PC System :

 

 

 

 

Windows 7 (64 bit), Intel i7-3770 (3,9 GHz), Kingston 16 GB DDR3 ram

Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti 11G , X-Fi Forte 7.1 Soundkarte,

Corsair CP-9020031-EU HX Series 80 Plus Gold 750W Netzteil, Gigabyte Z77-DS3H Mainboard, Arctic Cooling Freezer 13 CPU-Kühler, 2 x WD Blue 1TB, WD My Book 4TB

 

 

Link to post
Share on other sites

Häh? Die ellenlangen Dialoge von Tarantino sind doch genau das, was seine Filme auszeichnet und so besonders macht. Naja, wenn ihr meint...

 

Und @spider2000, das ist doch gerade der Witz. Der Trapper erzählt wie ein lästiger Laberer, dass er überall lästig aufgefallen ist, weil er zuviel redet. Der Schauspieler spielt es extra lästig, dabei ist es aber inhaltlich stets interessant, witzig oder skuril, und die Reaktionen der anderen, die Mimk, das alleine ist doch schon witzig.

Danach kommt es zu Konflikten zwischen den sehr gegensätzlichen Charakteren, zwischen der Gläubigen und dem Glücksspieler, der Vornehmen und dem ungehobelten Trapper, und da kommt es zu feinsten intelligenten Humor, brilliant geschrieben und geschnitten. Später wird es weniger witzig, aber im Kontext mit den ganzen Charakteren sehr geistreich.

Ok muss ja nicht jeder mögen, ich kann es nur so schwer nachvollziehen, dass ihr euch da nicht ebenfalls köstlich amüsiert habt...

Das ist eben ein komödiantisches Kammerspiel, so wie der "Der Gott des Gemetzels", der Film von Polanski ist da ganz ähnlich mit seinen Charakteren und den Dialogen...

 

Ich finde es insgesamt großartig, wie die Coen-Brothers 6 Geschichten liefern, die den Wilden Westen mal von einer ganz anderen Seite zeigen, das ist mal sehr ideenreich bzw. originell...

Edited by vangus

PSN-ID: vangus1                Twitter: @realvangus                Meine Film-Top100!

Link to post
Share on other sites
Häh? Die ellenlangen Dialoge von Tarantino sind doch genau das, was seine Filme auszeichnet und so besonders macht. Naja, wenn ihr meint...

 

Und @spider2000, das ist doch gerade der Witz. Der Trapper erzählt wie ein lästiger Laberer, dass er überall lästig aufgefallen ist, weil er zuviel redet. Der Schauspieler spielt es extra lästig, dabei ist es aber inhaltlich stets interessant, witzig oder skuril, und die Reaktionen der anderen, die Mimk, das alleine ist doch schon witzig.

Danach kommt es zu Konflikten zwischen den sehr gegensätzlichen Charakteren, zwischen der Gläubigen und dem Glücksspieler, der Vornehmen und dem ungehobelten Trapper, und da kommt es zu feinsten intelligenten Humor, brilliant geschrieben und geschnitten. Später wird es weniger witzig, aber im Kontext mit den ganzen Charakteren sehr geistreich.

Ok muss ja nicht jeder mögen, ich kann es nur so schwer nachvollziehen, dass ihr euch da nicht ebenfalls köstlich amüsiert habt...

Das ist eben ein komödiantisches Kammerspiel, so wie der "Der Gott des Gemetzels", der Film von Poalnski ist da ganz ähnlich mit seinen Charakteren und den Dialogen...

 

Ich finde es insgesamt großartig, wie die Coen-Brothers 6 Geschichten liefern, die den Wilden Westen mal von einer ganz anderen Seite zeigen, das ist mal sehr ideenreich bzw. originell...

 

ja, dass weiß ich ja wie es rüberkommen soll. aber irgendwie wo ich das geguckt habe, hat es mich genervt. ich kann eigentlich keine leute richtig leiden die ständig wie ein wasserfall reden und selber kommt man überhaupt nicht zum wort. aber die anderen 5 geschichten fand ich ja sehr gut.

stranger-things-5d2081e4e16c7.jpg.d88ef95eb6c91ec1f9886b85863b1f66.jpg

 

Imagine Your Dream - Create Your Happyness - Live Your Life - Cherish Every Memory

 

Mein PC System :

 

 

 

 

Windows 7 (64 bit), Intel i7-3770 (3,9 GHz), Kingston 16 GB DDR3 ram

Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti 11G , X-Fi Forte 7.1 Soundkarte,

Corsair CP-9020031-EU HX Series 80 Plus Gold 750W Netzteil, Gigabyte Z77-DS3H Mainboard, Arctic Cooling Freezer 13 CPU-Kühler, 2 x WD Blue 1TB, WD My Book 4TB

 

 

Link to post
Share on other sites
Häh? Die ellenlangen Dialoge von Tarantino sind doch genau das, was seine Filme auszeichnet und so besonders macht. Naja, wenn ihr meint...

 

Das macht die aber nicht automatisch gut. Vor allem die letzten Filme glänzen vor allem durch selbstgefälliges Gesabbel. Am Ende klaut Tarantino nur gut, anstatt etwas selber besser zu machen. Alles was der macht hat es so oder so ähnlich schon gegeben und das teils sogar besser. Nur weil er es Hommage nennt, ist es nicht direkt was tolles. Nehmen wir mal Kill Bill, kein schlechter Film, habe ich mehrfach gesehen und ist absolut unterhaltsam. Nur würde ich Lady Snowblood in jedem Fall dem Tarantino Film vorziehen. Da wurde ja so viel übernommen, dass man sogar bei Kill Bill von einem Remake sprechen könnte.

 

Auch im Falle von Buster Scruggs macht die Kameraarbeit u.ä. die Episoden nicht unbedingt besser. Zugegeben, ich war ziemlich müde und hab mir den Film in zwei Sitzungen gegeben, aber überragend war es eben nicht durchgängig für mich.

 

Kommt halt immer drauf an. Ich feier auch diverse Film wegen einzelner Elemente ab, die mir beim zuschauen Spaß machen, aber ich kann auch oft genug nachvollziehen, dass andere dem nichts abgewinnen können und daher den Film allgemein als langweilig empfinden.

Noob_Fighter.png
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...