Jump to content
PS4 & PS5 Forum - by PLAY3.DE

Corona: Bedenken und Erfahrungen


Recommended Posts

vor 20 Minuten schrieb BigB_-_BloXBerg:

 

 

Hab das mal so gemacht, damit der Kontext leichter zu lesen ist. Horst, danke das du versuchst dich zu erklären. Ich verurteile auch niemanden, wie im Startpost beschrieben. Ich habe einfach nur das Gefühl das dieses Misstrauen euch zerfrisst. Bleibt alle gesund, das wünsche ich euch wirklich von Herzen. 

Puh, also: Die Herdenimmunität ist eine Illusion. Eine Impfung wird niemals eine Herdenimmunität hervorbringen. Die Bildung von Mutationen hingegen wird laut neusten Studien eher beflügelt durch die Impfungen, als dass sie gestoppt werden. Das nimmt aus meiner Sicht wieder den Wind komplett aus den Segeln, was die Impfung angeht 😉 Belegt wird das durch folgende Meldungen:

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/corona-infektion-trotz-impfung-doch-keine-herdenimmunitaet-17371861.html

oder auch:

https://www.tagblatt.ch/leben/immer-mehr-doppelt-geimpfte-unter-den-coronatoten-das-sind-die-gruende-ld.2159875

 

Und das Misstrauen zerfrisst mich nicht, aber lieber mach ich mich etwas verrückt mit Hinterfragen als dass ich blind alles schlucke 😉

DISCIPLES-SIGNATUR-2.jpg.f4e7753edeb56b10cd1716bb394e748f.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Squall Leonhart:

Da stimme ich dir zu das Geimpfte definitiv eine Maske tragen müssten. Ohne Schutz wird nur das Risiko größer für mehr Ansteckungen.

Nur solltest du es lieber nicht drauf anlegen dich mit Corona zu infizieren. Gibt da viele die ohne Vorerkrankungen und kerngesund waren, an dem Krankheitsverlauf von COVID-19 verstorben sind. Als die Pandemie noch jung war, ist eine kerngesunde 16 Jährige in Frankreich an Corona verstorben. Das hat nicht immer zwangsweise mit physischen Verfassung zu tun ob man an COVID-19 sterben kann. Aber natürlich soll jeder selbst entscheiden ob er die Impfung machen möchte oder nicht.

Klar gab es auch junge, gesunde Leute, die schwere Verläufe oder gar Tode zu verbuchen hatten. Die sind aber so extrem schwindend gering, dass es unnötig ist, sich darüber Gedanken zu machen. Es gab mindestens genau so viele schlimme Verläufe und Tode bei der Impfung. Gleicht sich also aus. In beiden Fällen hat man das Virus im Körper. Ist man anfällig dafür, erwischt es einen. Die junge Dame aus Frankreich bleibt erstmal ein Einzelfall. Wahrscheinlich jedoch hatte sie die Delta-Variante, welche ja aggressiver sein soll. Sie hatte keine aufgezeichnete Vorerkrankung, aber eventuell eine unbemerkte. Ist halt auch bei Sportlern nicht unüblich, dass sie einfach so auf dem Sportfeld umkippen und sterben. Unbemerkte Erkrankungen eben. Kommt vor. Aber auf solchen Fällen Thesen und Antithesen aufzubauen, ist nicht der richtige Weg. Fakt ist, das Alter spielt bei Corona die wichtigste Rolle. Aber auch das ist nix Neues. Letztes Jahr ist die Sterberate bei alten Menschen nicht hochgefahren, in Deutschland im Vergleich zu den Vorjahren sogar zurückgegangen. Also vor der Impfkampagne. Die Jahre vor Corona sind mehr Leute an Grippe oder Lungenentzündung gestorben, als 2020 an Corona. Ich weiss nicht mehr, wo diese Statistik veröffentlicht wurde, aber das kann man sicherlich rechercieren :)

Und ich werde es sicherlich nicht drauf anlegen, mich mit Corona zu infizieren. Wie bereits geschrieben, halte ich mich an die Regeln und passe auf. Wenn man sich impfen läßt, tut man aber genau jenes, man läßt es auf ne Infektion ankommen, was ja das Prinzip des Impfens ist 😉 Die Idee dabei ist ja auch klug, aber viele Schreckensmeldungen geben dem Ganzen nen bitteren beigeschmack. Wie stehts denn nun mit den Nanopartikeln, die sich in organen ablagern? Wie stehts denn nun mit den Spikeproteinen, die nicht abgebaut werden, sondern im Körper für Entzündungen sorgen? Wie stehts denn nun mit den ganzen ungewollten Verschmutzungen, die in vielen Impfungen gefunden wurden? Dazu wird einfach nix mehr geäußert. Und dieses Schweigen macht mich misstrauisch. Misstrauischer als eine klare, offene ANtwort, und den Versuch, es besser zu machen!

DISCIPLES-SIGNATUR-2.jpg.f4e7753edeb56b10cd1716bb394e748f.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Horst:

Puh, also: Die Herdenimmunität ist eine Illusion. Eine Impfung wird niemals eine Herdenimmunität hervorbringen. Die Bildung von Mutationen hingegen wird laut neusten Studien eher beflügelt durch die Impfungen, als dass sie gestoppt werden. Das nimmt aus meiner Sicht wieder den Wind komplett aus den Segeln, was die Impfung angeht 😉 Belegt wird das durch folgende Meldungen:

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/corona-infektion-trotz-impfung-doch-keine-herdenimmunitaet-17371861.html

oder auch:

https://www.tagblatt.ch/leben/immer-mehr-doppelt-geimpfte-unter-den-coronatoten-das-sind-die-gruende-ld.2159875

 

Und das Misstrauen zerfrisst mich nicht, aber lieber mach ich mich etwas verrückt mit Hinterfragen als dass ich blind alles schlucke 😉

Ich richte mich mit meinen Äußerungen natürlich nur an das was Virologen sagen. Natürlich sind diese auch fehlbar, allerdings höre ich in dem Moment wenn eine Bombe neben mir Tickt lieber auf den "Bombenentschärfer" als über die Blätter die über das Ereignis berichten. Klar, es kann sein das sich alles als falsch heraus stellt, allerdings habe ich zu wenig Ahnung von der Materie um diese Entscheidungen zum Wohle der Bevölkerung alleine zu treffen. Das ist einfach meine Einstellung in dieser zeit. 

 

                            Lieber Hexen als hacken🦄

 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb BigB_-_BloXBerg:

Ich richte mich mit meinen Äußerungen natürlich nur an das was Virologen sagen. Natürlich sind diese auch fehlbar, allerdings höre ich in dem Moment wenn eine Bombe neben mir Tickt lieber auf den "Bombenentschärfer" als über die Blätter die über das Ereignis berichten. Klar, es kann sein das sich alles als falsch heraus stellt, allerdings habe ich zu wenig Ahnung von der Materie um diese Entscheidungen zum Wohle der Bevölkerung alleine zu treffen. Das ist einfach meine Einstellung in dieser zeit. 

Zum Wohl der Bevölkerung würde ein gutes Medikament und genügend Betten in den KHs beitragen. Keine Panikmache und erzwungene Impfungen. Just saying.

DISCIPLES-SIGNATUR-2.jpg.f4e7753edeb56b10cd1716bb394e748f.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Horst:

Zum Wohl der Bevölkerung würde ein gutes Medikament und genügend Betten in den KHs beitragen. Keine Panikmache und erzwungene Impfungen. Just saying.

Save, allerdings ist das Kind nun mal schon in den Brunnen gefallen. Unser Gesundheitssystem wurde seit Kohl komplett an die Wand gefahren. 

 

                            Lieber Hexen als hacken🦄

 

Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb Squall Leonhart:

Da stimme ich dir zu das Geimpfte definitiv eine Maske tragen müssten. Ohne Schutz wird nur das Risiko größer für mehr Ansteckungen.

Nur solltest du es lieber nicht drauf anlegen dich mit Corona zu infizieren. Gibt da viele die ohne Vorerkrankungen und kerngesund waren, an dem Krankheitsverlauf von COVID-19 verstorben sind. Als die Pandemie noch jung war, ist eine kerngesunde 16 Jährige in Frankreich an Corona verstorben. Das hat nicht immer zwangsweise mit physischen Verfassung zu tun ob man an COVID-19 sterben kann. Aber natürlich soll jeder selbst entscheiden ob er die Impfung machen möchte oder nicht.

Viele? Es gibt in Deutschland nicht mal 1000 Todesfälle bei unter 50 Jährigen. Wie viele unter den 50 jährigen zusätzlich noch Vorerkrankungen hatten, weiß man ja nicht genau. 

Das Risiko schätze ich als ziemlich gering ein, wenn man sonst nichts hat. Da gewinnt man ja schon fast eher im Lotto. 

Mache mir da jedenfalls absolut keine Sorgen und verstehe die Menschen auch nicht, welche sich da so krasse Sorgen drum machen. 

Vielleicht hatte man es ja auch schon längst, aber man hat eben nichts gemerkt. Würde es nicht mal ausschließen, da ich im Winter recht viel Kontakt zu anderen Menschen hatte und es in dem Ort ein paar positive Fälle gab. Habe mich eben nur nicht ständig testen lassen. Hat die in der Schweiz aber auch kaum gejuckt. Dort war der Umgang mit Corona sowieso ganz anders als hier in Deutschland. 

Link to comment
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb Squall Leonhart:

Da stimme ich dir zu das Geimpfte definitiv eine Maske tragen müssten. Ohne Schutz wird nur das Risiko größer für mehr Ansteckungen.

Nur solltest du es lieber nicht drauf anlegen dich mit Corona zu infizieren. Gibt da viele die ohne Vorerkrankungen und kerngesund waren, an dem Krankheitsverlauf von COVID-19 verstorben sind. Als die Pandemie noch jung war, ist eine kerngesunde 16 Jährige in Frankreich an Corona verstorben. Das hat nicht immer zwangsweise mit physischen Verfassung zu tun ob man an COVID-19 sterben kann. Aber natürlich soll jeder selbst entscheiden ob er die Impfung machen möchte oder nicht.

Ja leider ist das so...Der Vater von meinem besten Freund ist mit nur 60 Jahren an Corona verstorben ohne jegliche Vorerkrankungen oder derartiges. Zudem war er für sein Alter topfit, hat super gesund gelebt, war kerngesund.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Blackmill_x3:

Viele? Es gibt in Deutschland nicht mal 1000 Todesfälle bei unter 50 Jährigen. Wie viele unter den 50 jährigen zusätzlich noch Vorerkrankungen hatten, weiß man ja nicht genau. 

Das Risiko schätze ich als ziemlich gering ein, wenn man sonst nichts hat. Da gewinnt man ja schon fast eher im Lotto. 

Mache mir da jedenfalls absolut keine Sorgen und verstehe die Menschen auch nicht, welche sich da so krasse Sorgen drum machen. 

Vielleicht hatte man es ja auch schon längst, aber man hat eben nichts gemerkt. Würde es nicht mal ausschließen, da ich im Winter recht viel Kontakt zu anderen Menschen hatte und es in dem Ort ein paar positive Fälle gab. Habe mich eben nur nicht ständig testen lassen. Hat die in der Schweiz aber auch kaum gejuckt. Dort war der Umgang mit Corona sowieso ganz anders als hier in Deutschland. 

Zu genau dem Thema gabs auf ARD oder ZDF kürzlich ne tolle Statistik. Das RKI hat tausende Menschen auf Antikörper untersucht. Von allen bereits infizierten Menschen wussten ganze 40% nicht einmal, dass sie bereits Corona hatten!

DISCIPLES-SIGNATUR-2.jpg.f4e7753edeb56b10cd1716bb394e748f.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

Also generell hilft es schon, wenn man sich impfen lässt. Nicht nur einem selbst, sondern auch die Menschen um dich herum. Es wird nicht nur der schwere Verlauf verhindert, sondern auch um min 60 % (je nachdem, welcher Wirkstoff) das man es bekommt. Wer natürlich den Virus hat, gibt ihn auch weiter. Egal, ob geimpft oder nicht. Daher ist es nicht richtig zu sagen, man schützt sich nur selber.

Generell bin ich für eine Impfung und finde es toll, das es so eine große Bereitschaft dafür gibt. Egal aus welchen Grund!

Aber natürlich verstehe ich auch jeden, der sich nicht impfen lassen möchte. Sehen wir uns die Berichterstattung über Corona und Impfstoffe an und wie die Polititk bisher reagiert hat, muss man einfach alles anzweifeln! Man sollte ja meinen, eine Pandemie ist nichts neues und man hat dafür genügend Notfallpläne.. naja.. lagen wir Bürger wohl falsch oder diese Pläne waren mehr als schwach...

Nur kenne ich aus meinem persönlichen Umfeld, dass für ein Tropen Urlaub sich alles in die Arme gespritzt wird, ohne zu wissen, was es ist, wie es wirkt und ob es Studien gibt, aber bei Cororna Impfstoff möchte man lieber warten. Das ist dann für mich immer sehr fragwürdig, wie ich diese Menschen dann ernst nehmen soll.

Kurz: Hier wurde das Vertrauen der Bürger komplett verspielt und muss sich niemand wundern, wenn man verwirrt, wütend und mehr ist! Dennoch kann ich persönlich nur sagen: Familie, Freunde, Kollegen und ich sind alle geimpft und bis auf schweren Arm oder mal Kompfschmerzen ist nichts passiert. Und wir hatten durchweg alle unterschiedliche Impfstoffe, ich selber J&J. Mit einer Impfung helft ihr euch UND andere.

Gruß

wallpaper-golden-boy-wallpaper-2.jpg.5b77fedb8eb1975314b0a017c8dae897.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Kintaro Oe:

Nur kenne ich aus meinem persönlichen Umfeld, dass für ein Tropen Urlaub sich alles in die Arme gespritzt wird, ohne zu wissen, was es ist, wie es wirkt und ob es Studien gibt, aber bei Cororna Impfstoff möchte man lieber warten.

Einer der Vergleiche der immer wieder kommt den ich aber für absolut absurd halt. Man muss halt schon Äpfel mit Äpfeln vergleichen und eine Impfung von (ausschließlich Ö, bis jetzt) 5Mio. Menschen (mind. 1 Dosis) ist eine ganz andere Liga als die paar % (keine Ahnung wie viel das sind) welche sich für einen Tropenurlaub impfen lassen. Die Reichweite ist einfach nicht vergleichbar, zumal mich bspw. eine Gelbfieberimpfung noch nie an einem heimischen Gasthausbesuch gehindert hat. Die Corona-Impfung macht das theroretisch aber täglich 😉

Link to comment
Share on other sites

  • Foozer locked this topic
Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...