Jump to content

Zuletzt gesehener Film - Thread


Crysis

Recommended Posts

The Zone of Interest (Buch und Regie: Jonathan Glazer)

Hannah Arendts philosophischen Grundsatz ihrer anthropologischen Auseinandersetzung mit dem Nazi Regime hat noch niemand ein solches Denkmal gesetzt wie es nun Glazer mit seinem neuen Kunstwerk getan hat:

Die Banalität des Bösen.“

Lange Zeit bleibt die Leinwand dunkel nachdem der Filmtitel langsam verblasst und Mica Levis markerschütternden Klänge ertönen und uns nach minutenlangem Schwarzbild fortan mit statisch platzierten Kameras die Familie Höss, die an der Grenze zu Auschwitz wohnte, bei ihrem alltäglichen Leben gezeigt. Rudolf Höss, der liebevolle Familienvater und arbeitstüchtige Mensch repräsentiert das bürgerliche Ideal eines gestandenen Mannes, während seine Frau Hedwig sich um ihren prachtvollen Garten kümmert und froh ist den Lebensraum im Osten mit ihrer Familie erschlossen zu haben.

Ich habe schon lange keinen Film mehr gesehen, der eine solche Herausforderung darstellt und einen mit seinem schieren Unbehagen derart verstört wie Glazers Film. Dabei völlig wahnsinnig brillant ist das Sounddesign (für welches man unbedingt ins Kino sollte). Es herrscht durchgehend eine dissonante Trennung aus gesehenem Bild banaler Alltäglichkeiten und den Bildern, die im Kopf durch das Sounddesign entstehen (Schüsse, das Bellen der Hunde, das Schreien von KZ-Häftlingen, die einfahrenden Züge) aber auch die generelle Bildgestaltung ist atemberaubend, wo viele Bildelemente scheinbar hintergründlich eine Vision des Schreckens offenbaren.

Immer wieder bricht Glazer seinen entlarvenden Alltagshorror mit einer zweiten Handlungsebene über ein polnisches Mädchen in thermaler Fotografie und schenkt damit einer wahren Heldin des Auschwitz-Horrors die Anerkennung, die sie verdient. Er wird den Film noch einmal kurz vor dem Abspann mit einem fulminanten narrativen Kniff aufbrechen und hält dem Publikum damit dieselbe Banalität eines vergangen Zeitalters entgegen sowie ein Denkmal gegen das Vergessen.

Glazer ist hiermit der wichtigste und beste „Holocaust“ Film aller Zeiten gelungen, da er ganz tief in die menschliche Seele blickt und dem Zuschauer ohne falschen Kitsch, ohne ablenkende klassische Dramaturgie den Albtraum der dunkelsten Epoche der europäischen Menschheitsgeschichte in audiovisuell atemberaubend effektiver Form näher bringt. Und dass ohne auch nur jemals ein Verbrechen der Nazis zu zeigen, hier wird sprichwörtlich Kopfkino der nächsten Dimension erzeugt.

Glazer und Nolan haben uns mit ihren beiden letzten Werken damit die essentiellsten Filme unserer Zeit geschenkt über die wir noch lange reden werden.

10/10

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Dune Part 2

Einfach nur episch. Nach knapp 3h hätte es wenns nach mir ginge, ruhig noch 1h weitergehen können. Das war auch mein einziger kritikpunkt, dass manche plots recht schnell abgehandelt wurden. Vmtl. hätte das ganze sogar noch von einem 3. Teil profitiert, um mehr zeit für die gänzliche entfaltung der einzelnen storylines zu haben. So einen slowburner wollte man aber vermutlich dem gemeinen kinogänger nicht zumuten.

10/10

Dafür wurde kino geschaffen.

  • Like 7
Link to comment
Share on other sites

Heute wurde es mal wieder Zeit für den Film "Blutiger Pfad Gottes"

Herrlicher Film und fuck würde ich solche Aktionen feiern :D 

Link to comment
Share on other sites

Priscilla

Sofia Coppola mit einen der besten Filme ihrer Karriere. Ihre Erzählung wie immer mit einem träumerisch leichten Flow.

Ein stilvoll eingefanges Portrait, welches vielleicht noch tiefer auf den Charakter hätte eingehen können, aber ich mag die stimmungsvolle Inszenierung mit dem wunderbaren Soundtrack und die Darsteller von Priscilla und Elvis sind großartig. Gerade Cailee Spaeny hier mit einer Breakout-Performance. Und wie ich vorhin gesehen habe, spielt sie demnächst auch gleich im neuen Alien-Film und auch in Civil War, sehr schön...

Mir gefällt es, dass hier die Beziehung mit Elvis komplett aus der Perspektive der jungen Priscilla gezeigt wird und dass es auch mal kritisch wird gegenüber Elvis. Auf mich wirkte das sehr ehrlich und nachvollziehbar.

Ich mochte alle von Sofias Filmen. Lost in Translation bleibt natürlich ihre Nummer 1, aber Priscilla zeigt, wie sie als Filmemacherin gereift ist. Sie hat ein exquisites Auge, was sich Frame für Frame bemerkbar macht, und wenn dann noch die Musik dazukommt, erschafft sie traumhaftes Kino.

8/10

Edited by vangus
Link to comment
Share on other sites

Ferrari 6.5/10

Der Film ist okay und die schauspielerische Leistung auch. Ich dachte, es geht auch ein wenig um die Formel 1, es dreht sich aber nur um die Mille Miglia und den tragischen Unfall von damals. Die Dramatik kommt jedoch nie wirklich rüber. Das CGI kommt auch mal wieder aus der Hölle. Keine Ahnung, warum das CGI seit Jahren im Allgemeinen schlechter wird.

Adam Driver hat auch eine andere Synchronstimme in dem Film. So etwas zieht mich immer raus.

be38bfe3b61d5ff4646ea3553bd8911c.thumb.jpg.f8de12b05f199c4e3038b4931722054c.jpg

Link to comment
Share on other sites

Dune Part 2

Es war wirklich ein absolutes Feuerwerk was dort auf der Leinwand abgefeuert wurde! Sei es Visuell oder auditiv! 

Ich hätte mir auch gewünscht wenn es einen dritten Teil gegeben hätte und man sich etwas mehr auf die einzelnen Völker und deren Geschichte + Plot Twists eingelassen hätte. 

Die Charakter, die jetzt neu dazu gekommen sind, sind absolut top besetzt und fügen sich nahtlos in den tollen Cast ein. 

Von mir gibt es eine dringende Empfehlung dieses Meisterwerk im Kino zu genießen! 

Eine absolute 10/10!!

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Killers of the Flower Moon

Was ein Brocken, fast 3,5 Stunden Laufzeit hat der Streifen. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass es nicht "anstrengend" war den Film in einem Rutsch zu schauen. :lol: 

Ich persönlich fand den Anfang ein wenig zäh und langatmig. Aber mit fortschreitendem Handlungsverlauf nimmt der Film erst so richtig Fahrt auf und vor allem die zweite Hälfte bis hin zum Ende fand ich überragend. 

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...